Hersteller lehnt Reperatur ab

89
eingestellt am 13. Aug
Moin,

hier sind ja einige Experten unterwegs, deswegen wollte ich mal nachfragen.

Ich habe eine Grafikkarte innerhalb von 6 Monaten nach Kauf zur Reparatur eingereicht. Diese Grafikkarte kam dann etwa 3 Monate später ohne Reparatur zurück. Der Händler hat sie an den Hersteller geschickt und dieser hat sie mit dem Vermerk "Artikel getestet, kein Fehler festgestellt." zurück an den Händler geschickt.

Kann ich jetzt noch irgendwie gegen den Händler oder Hersteller vorgehen?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Reparatur
Benjo5313.08.2020 15:25

Bluescreens kommen immer von defekter Hardware! (so gut wie). Bei mir …Bluescreens kommen immer von defekter Hardware! (so gut wie). Bei mir haben Treiberupdates nie etwad gebracht.Hatte das selber schon mit Grafikkarten. Deine Grafikkarte ist defekt und der Händler muss sie eigentlich anstandslos zurücknehmen.Würde dem das nochmal so klarmachen.Welcher Händler ist es denn? Ansonsten kann man es denke ich nur rechtlich lösen.


Den Dunning-Kruger-Effekt sieht man ja öfter, aber bei kompletter Ahnungslosigkeit dermaßen “selbstbewusst” Unsinn zu verbreiten, ist schon was besonderes. Glückwunsch!
Um einen Fehler zu beheben, muss der Hersteller diesen auch feststellen.
Einzige Möglichkeit, nochmals einschicken mit spezifische Fehlerbeschreibung. Mehr Möglichkeiten hast du erstmal nicht.
Ansonsten fehlen hier ebenfalls genauere Infos, um was es genau geht
Wie setzt du den Windows neu auf? „Zurücksetzen“ oder via usb-Stick (Format c:) ?

Beim zurücksetzen wird nichts an Treibern oder sowas geändert, da bleiben bestehende Verlinkungen.

Ohne irgendwem zu nahe zu treten, weist Google doch stark auf ein Treiber Thema hin. Dazu wäre eigentlich die genauere Bezeichnung also entweder der 0x0 Code oder die Klammer Bezeichnung wichtig.

Schade finde ich zudem auch, hier sind eigentlich schon einige, die helfen wollen, aber fragen wie „welches Netzteil hast du“ werden mit „ein gutes“ beantwortet. Da vergeht es einem schon. .. nur mal so als reflection über die doch stetig abnehmende Hilfsbereitschaft hier.
Bearbeitet von: "QukI" 16. Aug
89 Kommentare
Um einen Fehler zu beheben, muss der Hersteller diesen auch feststellen.
Einzige Möglichkeit, nochmals einschicken mit spezifische Fehlerbeschreibung. Mehr Möglichkeiten hast du erstmal nicht.
Ansonsten fehlen hier ebenfalls genauere Infos, um was es genau geht
Würde hier einfach mal direkt den Hersteller anrufen/anschreiben/kontakten.
Evtl konnte der Fehler ja WIRKLICH nicht nachvollzogen werden und bedarf weiterer Erklärung.

Der Hersteller brauchte 3 Monate!?
Heftig.
Naja im Prinzip musste der Händler sich drum kümmern, weil er sich in der Gewährleistungspflicht befindet.
Da du es innerhalb der ersten 6 Monate eingeschickt hast, muss der Händler dir es reparieren oder ein neues schicken.
Rechtlich bist du denke ich auf der sicheren Seite.
Reparatur
OK, Du hast die Grafikkarte innerhalb von sechs Monaten nach Kauf zur Reparatur eingereicht. War sie denn auch kaputt oder wolltest Du nur ein perfides Spielchen mit Händler und Hersteller treiben?....Das geht aus Deinen Ausführungen leider nicht hervor.
Vorallem was für Fehler macht sie? Andere Hardware probiert usw. ?
Welcher Händler?
Wenn sie den Fehler nicht reproduzieren können, können sie auch nichts reparieren. Welcher Fehler ist es - tritt er in jedem System auf? Überhaupt woanders getestet?
tomsan13.08.2020 14:39

Der Hersteller brauchte 3 Monate!?Heftig.


Der Händler brauchte den Großteil der Zeit, aber ja.

Sapphire habe ich schon kontaktiert, leider erfolglos.

Benjo5313.08.2020 14:58

Naja im Prinzip musste der Händler sich drum kümmern, weil er sich in der G …Naja im Prinzip musste der Händler sich drum kümmern, weil er sich in der Gewährleistungspflicht befindet.Da du es innerhalb der ersten 6 Monate eingeschickt hast, muss der Händler dir es reparieren oder ein neues schicken.Rechtlich bist du denke ich auf der sicheren Seite.


Hätte ich auch gedacht, aber wenn der Hersteller dem Händler sagt, dass der Artikel in Ordnung ist...


Tonschi213.08.2020 15:03

OK, Du hast die Grafikkarte innerhalb von sechs Monaten nach Kauf zur …OK, Du hast die Grafikkarte innerhalb von sechs Monaten nach Kauf zur Reparatur eingereicht. War sie denn auch kaputt oder wolltest Du nur ein perfides Spielchen mit Händler und Hersteller treiben?....Das geht aus Deinen Ausführungen leider nicht hervor.


Nicht alle Menschen im Internet sind Betrüger.

Zum Fehler:

Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und Blackscreens gelitten (ist ne RX5700XT), es wurden nach und nach immer weniger Fehler, aber nachdem ich auf einen FreeSync-Monitor umgestiegne bin gings wieder los. Da ich zu dem Zeitpunkt alles bereits mehrach probiert hatte (Neuinstallation, DDU) und der PC mit meiner GTX 970 überhaupt keine Probleme gemacht hat habe ich in Erwägung gezogen, dass AMDs Treiber vielleicht nicht ganz so schlecht sind und ich einfach eine kaputte Grafikkarte habe - soll ja auch möglich sein. Zu dem Zeitpunkt haben auch viele berichtet überhaupt keine Probleme mehr zu haben.

Also ja, es ist möglich, dass die Grafikkarte ansolut in Ordnung ist und wenn sie ausreichend getestet worden wäre würde ich das auch akzeptieren, aber der Sapphire Kundendienst hat dazu folgendes geschrieben:

"das Problem ist, das wir ein Produkt nicht mehrere Stunden oder gar über Tage hinweg testen können. Wenn die geschilderten Probleme also sehr selten und unregelmäßig auftreten, dann ist es kaum möglich, den Fehler nachzustellen. Die Frage ist dann auch, ob es überhaupt an der Karte liegt - denn die scheint ja längere Zeit stabil zu laufen."

Der Fehler tritt eben nicht schon nach 5 Minuten auf, sondern meistens erst nach ein paar Stunden. Ich weiß nicht wie genau der Test der Hardware seitens Sapphire aussieht, aber ein 5 minütiger Benchmark reicht jedenfalls nicht um mich davon zu überzeugen, dass die Grafikkarte absolut in Ordnung ist.

Ich habe blöderweise nur einen modernen Desktop-PC, also nein, ich habe die Grafikkarte nicht mit mehreren Computern getestet.
Bearbeitet von: "Thomas1992" 13. Aug
Thomas199213.08.2020 15:20

Der Händler brauchte den Großteil der Zeit, aber ja.Sapphire habe ich s …Der Händler brauchte den Großteil der Zeit, aber ja.Sapphire habe ich schon kontaktiert, leider erfolglos.Hätte ich auch gedacht, aber wenn der Hersteller dem Händler sagt, dass der Artikel in Ordnung ist...Nicht alle Menschen im Internet sind Betrüger.Zum Fehler:Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und Blackscreens gelitten (ist ne RX5700XT), es wurden nach und nach immer weniger Fehler, aber nachdem ich auf einen FreeSync-Monitor umgestiegne bin gings wieder los. Da ich zu dem Zeitpunkt alles bereits mehrach probiert hatte (Neuinstallation, DDU) und der PC mit meiner GTX 970 überhaupt keine Probleme gemacht hat habe ich in Erwägung gezogen, dass AMDs Treiber vielleicht nicht ganz so schlecht sind und ich einfach eine kaputte Grafikkarte habe - soll ja auch möglich sein. Zu dem Zeitpunkt haben auch viele berichtet überhaupt keine Probleme mehr zu haben.Also ja, es ist möglich, dass die Grafikkarte ansolut in Ordnung ist und wenn sie ausreichend getestet worden wäre würde ich das auch akzeptieren, aber der Sapphire Kundendienst hat dazu folgendes geschrieben:"das Problem ist, das wir ein Produkt nicht mehrere Stunden oder gar über Tage hinweg testen können. Wenn die geschilderten Probleme also sehr selten und unregelmäßig auftreten, dann ist es kaum möglich, den Fehler nachzustellen. Die Frage ist dann auch, ob es überhaupt an der Karte liegt - denn die scheint ja längere Zeit stabil zu laufen."Der Fehler tritt eben nicht schon nach 5 Minuten auf, sondern meistens erst nach ein paar Stunden. Ich weiß nicht wie genau der Test der Hardware seitens Sapphire aussieht, aber ein 5 minütiger Benchmark reicht jedenfalls nicht um mich davon zu überzeugen, dass die Grafikkarte absolut in Ordnung ist.Ich habe blöderweise nur einen modernen Desktop-PC, also nein, ich habe die Grafikkarte nicht mit mehreren Computern getestet.


Bluescreens kommen immer von defekter Hardware! (so gut wie). Bei mir haben Treiberupdates nie etwad gebracht.
Hatte das selber schon mit Grafikkarten. Deine Grafikkarte ist defekt und der Händler muss sie eigentlich anstandslos zurücknehmen.
Würde dem das nochmal so klarmachen.
Welcher Händler ist es denn?
Ansonsten kann man es denke ich nur rechtlich lösen.
Hatte ein ähnliches Problem mal. Lüftersteuerung der Graka war defekt, so dass die Turbinen immer auf 100% liefen (nach 4 Wochen) . In den Läden wo ich sie gekauft gave wollte sie die Karte an den hersteller schicken (sapphire usa). Sapphire gab mir damals telefonisch die Auskunft, dass sich Reparaturen nicht lohnen und die Händler angewiesen waren die Karten direkt zu wandeln.
Benjo5313.08.2020 15:25

Bluescreens kommen immer von defekter Hardware! (so gut wie). Bei mir …Bluescreens kommen immer von defekter Hardware! (so gut wie). Bei mir haben Treiberupdates nie etwad gebracht.Hatte das selber schon mit Grafikkarten. Deine Grafikkarte ist defekt und der Händler muss sie eigentlich anstandslos zurücknehmen.Würde dem das nochmal so klarmachen.Welcher Händler ist es denn? Ansonsten kann man es denke ich nur rechtlich lösen.


Also die 5000er Serie hatte schon mit fehlerhaften Treibern zu kämpfen, also gab es da schon etliche Blue- und Blackscreens die durch Treiberupdates behoben wurden, also so pauschal würde ich das nicht sagen.

Es ist computeruniverse.net ich war ehrlich gesagt überrascht, dass ich die Grafikkarte überhaupt zurückbekommen habe, ich habe schon fast damit gerechnet, dass die pleite gehen.
Thomas199213.08.2020 15:20

Der Händler brauchte den Großteil der Zeit, aber ja.Sapphire habe ich s …Der Händler brauchte den Großteil der Zeit, aber ja.Sapphire habe ich schon kontaktiert, leider erfolglos.Hätte ich auch gedacht, aber wenn der Hersteller dem Händler sagt, dass der Artikel in Ordnung ist...Nicht alle Menschen im Internet sind Betrüger.Zum Fehler:Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und Blackscreens gelitten (ist ne RX5700XT), es wurden nach und nach immer weniger Fehler, aber nachdem ich auf einen FreeSync-Monitor umgestiegne bin gings wieder los. Da ich zu dem Zeitpunkt alles bereits mehrach probiert hatte (Neuinstallation, DDU) und der PC mit meiner GTX 970 überhaupt keine Probleme gemacht hat habe ich in Erwägung gezogen, dass AMDs Treiber vielleicht nicht ganz so schlecht sind und ich einfach eine kaputte Grafikkarte habe - soll ja auch möglich sein. Zu dem Zeitpunkt haben auch viele berichtet überhaupt keine Probleme mehr zu haben.Also ja, es ist möglich, dass die Grafikkarte ansolut in Ordnung ist und wenn sie ausreichend getestet worden wäre würde ich das auch akzeptieren, aber der Sapphire Kundendienst hat dazu folgendes geschrieben:"das Problem ist, das wir ein Produkt nicht mehrere Stunden oder gar über Tage hinweg testen können. Wenn die geschilderten Probleme also sehr selten und unregelmäßig auftreten, dann ist es kaum möglich, den Fehler nachzustellen. Die Frage ist dann auch, ob es überhaupt an der Karte liegt - denn die scheint ja längere Zeit stabil zu laufen."Der Fehler tritt eben nicht schon nach 5 Minuten auf, sondern meistens erst nach ein paar Stunden. Ich weiß nicht wie genau der Test der Hardware seitens Sapphire aussieht, aber ein 5 minütiger Benchmark reicht jedenfalls nicht um mich davon zu überzeugen, dass die Grafikkarte absolut in Ordnung ist.Ich habe blöderweise nur einen modernen Desktop-PC, also nein, ich habe die Grafikkarte nicht mit mehreren Computern getestet.



Dann bliebe wohl nur weiter auf der Fehlerhaftigkeit zu bestehen bis sie zurück genommen wird und/oder die Abstürze mittels Fotos/Video zu dokumentieren. Das wird dir dann in beiden Fällen helfen.
Einmal beim Austausch weil dir dann eher geglaubt wird dass sie rumzickt oder aber bei der Rücknahme weil du dann ebenfalls belegen kannst dass sie nicht läuft.

Sporadische und nicht so leicht reproduzierbare Fehler sind eben echt die Pest.
"Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und Blackscreens gelitten "

Was genau stand/steht denn dort?
tomsan13.08.2020 15:51

"Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und …"Wie zahlreiche andere habe ich auch sehr stark unter Blue- und Blackscreens gelitten "Was genau stand/steht denn dort?


Bei den Blackscreens wurden alle Monitore schwarz oder teilweise nur die rechte Seite und der PC hat gar nicht mehr reagiert. Bei Bluescreens waren es meist video_tdr_failure, aber zum Ende hin, nachdem ich den FreeSync-Monitor angeschlossen habe, waren es nur noch komplette Blackscreens. Ohne FreeSync war das System stabil, aber ich habe ja gezielt nen FreeSync-Monitor gekauft, also möchte ich das Feature schon nutzen. Der Monitor hat an einem anderen PC, ebenfalls mit FreeSync, überhaupt keine Probleme gemacht.
das nächste Mal einfach direkt bei Amazon bestellen

Wartezeit - null
Austausch - sofort und ohne Trara
nach 6 Monaten? - egal, Kundenzufriedenheit geht vor

1 Tag später klingelt der Postbote und Du hast eine neue..

....und jetzt geht die Diskussion wieder los! *haha*

.
Bearbeitet von: "Muelltonne7777" 13. Aug
Muelltonne777713.08.2020 16:13

das nächste Mal einfach bei Amazon bestellen Wartezeit - nullAustausch …das nächste Mal einfach bei Amazon bestellen Wartezeit - nullAustausch - sofort und ohne Traranach 6 Monaten? - egal, Kundenzufriedenheit geht vor1 Tag später klingelt der Postbote und Du hast eine neue......und jetzt geht die Diskussion wieder los! *haha*.



Die Bestellung lief tatsächlich über den Amazon-Marketplace, aber ja, der Händler ist bei mir inzwischen auf der schwarzen Liste.
Thomas199213.08.2020 16:15

Die Bestellung lief tatsächlich über den Amazon-Marketplace, aber ja, der H …Die Bestellung lief tatsächlich über den Amazon-Marketplace, aber ja, der Händler ist bei mir inzwischen auf der schwarzen Liste.


Äh na denn Amazon A bis Z Garantie und gut ist.
Thomas199213.08.2020 16:15

Die Bestellung lief tatsächlich über den Amazon-Marketplace, aber ja, der H …Die Bestellung lief tatsächlich über den Amazon-Marketplace, aber ja, der Händler ist bei mir inzwischen auf der schwarzen Liste.

siehst Du, finde den Fehler
Und dann ist die neue Grafikkarte da und das Problem besteht weiterhin. In den meisten Fällen liegt es halt nicht an der Komponente selbst, sondern das Zusammenwirken von verschiedener Hardware und Software. Deswegen kann man da auch nichts reparieren, weil es keinen Defekt wie fehlerhaften Speicher gibt.

Wenn deren Test ergab, dass es keinen Fehler gab, würde ich sie halt ggf. bei einem Freund oder so testweise einbauen.
Ashnack13.08.2020 16:16

Äh na denn Amazon A bis Z Garantie und gut ist.



Werds auf jeden Fall nochmal darüber versuchen, aber inzwischen ist die Bestellung leider schon über 6 Monate her, mal schauen ob da noch was geht.
nimm einfach direkt mit dem Hersteller Kontakt auf, dann dauert es vermutlich auch keine 3 Monate, Garantie hast du ja.
DealBen13.08.2020 16:19

Und dann ist die neue Grafikkarte da und das Problem besteht weiterhin. In …Und dann ist die neue Grafikkarte da und das Problem besteht weiterhin. In den meisten Fällen liegt es halt nicht an der Komponente selbst, sondern das Zusammenwirken von verschiedener Hardware und Software. Deswegen kann man da auch nichts reparieren, weil es keinen Defekt wie fehlerhaften Speicher gibt.Wenn deren Test ergab, dass es keinen Fehler gab, würde ich sie halt ggf. bei einem Freund oder so testweise einbauen.


Jupps... das hatte ich auch im Hinterkopf.
Hatte da mal auch einen Fall, wo am Ende mein verbauter RAM zickte/ die Ursache war.

Was mir auch einfällt: BIOS Update gemacht? (Oder UEFI)
es muss ja auch nicht unbedingt an der Karte selbst liegen... solange Du die Karte nicht in einem 2. System getestet hast kann man dazu wenig sagen.

Das sie erst nach einiger Zeit aussetzt klingt eher wie ein Temperaturproblem.
...wie sieht es mit der Belüftung in Deinem (Desktop)-PC aus?
...wie heiß wird die Karte (GPU-Z ==> Temperatur)
...funktionieren die Lüfter auf der Karte?

Generell gilt, innerhalb der ersten 6 Monate ist bei gewerblichen Verkäufen der Händler in der Pflicht, da davon auszugehen ist, dass der Mangell schon bei Übergabe bestanden hat.

Google mal: "Beweislastumkehr" (§474/§477 BGB).

Viel Glück!

.
Bearbeitet von: "Muelltonne7777" 13. Aug
tomsan13.08.2020 16:30

Jupps... das hatte ich auch im Hinterkopf.Hatte da mal auch einen Fall, wo …Jupps... das hatte ich auch im Hinterkopf.Hatte da mal auch einen Fall, wo am Ende mein verbauter RAM zickte/ die Ursache war. Was mir auch einfällt: BIOS Update gemacht? (Oder UEFI)


Jop hab ich.
jailben13.08.2020 16:20

nimm einfach direkt mit dem Hersteller Kontakt auf, dann dauert es …nimm einfach direkt mit dem Hersteller Kontakt auf, dann dauert es vermutlich auch keine 3 Monate, Garantie hast du ja.



Hab ich schon, erfolglos.
DealBen13.08.2020 16:19

Und dann ist die neue Grafikkarte da und das Problem besteht weiterhin. In …Und dann ist die neue Grafikkarte da und das Problem besteht weiterhin. In den meisten Fällen liegt es halt nicht an der Komponente selbst, sondern das Zusammenwirken von verschiedener Hardware und Software. Deswegen kann man da auch nichts reparieren, weil es keinen Defekt wie fehlerhaften Speicher gibt.Wenn deren Test ergab, dass es keinen Fehler gab, würde ich sie halt ggf. bei einem Freund oder so testweise einbauen.


Ist mir schon klar, kann ja keiner ahnen, dass die beim Hersteller so halbherzig getestet wird. Hab ja auch geschrieben, dass es durchaus im Bereich des möglichen liegt, dass mit der Karte alles in Ordnung ist.
Muelltonne777713.08.2020 16:38

es muss ja auch nicht unbedingt an der Karte selbst liegen... solange Du …es muss ja auch nicht unbedingt an der Karte selbst liegen... solange Du die Karte nicht in einem 2. System getestet hast kann man dazu wenig sagen.Das sie erst nach einiger Zeit aussetzt klingt eher wie ein Temperaturproblem. ...wie sieht es mit der Belüftung in Deinem (Desktop)-PC aus? ...wie heiß wird die Karte (GPU-Z ==> Temperatur)...funktionieren die Lüfter auf der Karte?



Wie gesagt, ist mir klar. Die Grafikkarte nochmal zu kaufen um zu schauen ob es mit der dann funktioniert oder nen 2. PC zu kaufen ist aber eher nicht zielführend. Temperaturen waren okay, Lüfter haben sich auch alle gedreht.
Mach ein Video davon, schick es dem Hersteller. Vielleicht hilft das.

Würde allerdings auch mal probieren, einen anderen Treiber zu nehmen. Gibt es da nicht so einen Omega Treiber? Der funktionierte zumindest früher immer ganz zuverlässig.
Tritt der Fehler auch auf, wenn du die Bildschirme abstöpselst?
Thomas199213.08.2020 17:09

Jop hab ich. Hab ich schon, erfolglos. Ist mir schon klar, kann ja keiner …Jop hab ich. Hab ich schon, erfolglos. Ist mir schon klar, kann ja keiner ahnen, dass die beim Hersteller so halbherzig getestet wird. Hab ja auch geschrieben, dass es durchaus im Bereich des möglichen liegt, dass mit der Karte alles in Ordnung ist. Wie gesagt, ist mir klar. Die Grafikkarte nochmal zu kaufen um zu schauen ob es mit der dann funktioniert oder nen 2. PC zu kaufen ist aber eher nicht zielführend. Temperaturen waren okay, Lüfter haben sich auch alle gedreht.



inwiefern erfolglos, was hat der Hersteller gemacht?
jailben13.08.2020 17:31

inwiefern erfolglos, was hat der Hersteller gemacht?


Nichts, weil die Grafikkarte nun schon einmal in der RMA-Abteilung war.
Es könnte auch am Netzteil liegen, wie alt und wie viel Leistung hat das Netzteil?
xavier13.08.2020 17:34

Es könnte auch am Netzteil liegen, wie alt und wie viel Leistung hat das …Es könnte auch am Netzteil liegen, wie alt und wie viel Leistung hat das Netzteil?


Liegt es nicht, nicht böse gemeint, aber ich habe wirklich viel getestet und will eigentlich keine Ratschläge was ich noch versuchen könnte um die Grafikkarte zum Laufen zu bringen, ich habe schon viel zu viel Zeit in dieses schreckliche Stück Hardware investiert.
@Thomas1992 Du wirst deine Grafikkarte trotz allem in einem anderen PC gegentesten müssen.
Nur wenn sie dort auch diesen Fehler auslöst, ist sie wohl wirklich defekt.
Dann kannst du Reparatur/Tausch/Erstattung auch rechtlich durchsetzen.
Ohne das vorher geprüft zu haben ist das Risiko auf deinen Kosten sitzen zu bleiben schlicht zu hoch.
Bearbeitet von: "Cahuella" 13. Aug
Cahuella13.08.2020 19:37

@Thomas1992 Du wirst deine Grafikkarte trotz allem in einem anderen PC …@Thomas1992 Du wirst deine Grafikkarte trotz allem in einem anderen PC gegentesten müssen.Nur wenn sie dort auch diesen Fehler auslöst, ist sie wohl wirklich defekt.Dann kannst du Reparatur/Tausch/Erstattung auch rechtlich durchsetzen.Ohne das vorher geprüft zu haben ist das Risiko auf deinen Kosten sitzen zu bleiben schlicht zu hoch.



Naja, ich hab sie ja schon zur Reparatur eingesendet, sowas sollte der Hersteller dann machen.
Thomas199213.08.2020 17:38

Liegt es nicht, nicht böse gemeint, aber ich habe wirklich viel getestet …Liegt es nicht, nicht böse gemeint, aber ich habe wirklich viel getestet und will eigentlich keine Ratschläge was ich noch versuchen könnte um die Grafikkarte zum Laufen zu bringen, ich habe schon viel zu viel Zeit in dieses schreckliche Stück Hardware investiert.


Kauf dir eine Neue und schicke diese immer wieder ein bis eine Wandlung erfolgt bzw. Rechtlich
erfolgen muss, was die schreiben geht dich eigentlich nichts an, wie die testen oder reparieren
ist deren Problem, hast du nicht zufällig diese Karte bei einem Freund im PC gestestet und
der Fehler war auch dort vorhanden? Wenn ja aaaahhhmmm würde ich dass
dazu schreiben
Im Hardwareluxx Forum treibt sich der Sapphire Support rum. Versuchs mal direkt über den, der Mitarbeiter ist da recht engagiert.
Thomas199213.08.2020 19:56

Naja, ich hab sie ja schon zur Reparatur eingesendet, sowas sollte der …Naja, ich hab sie ja schon zur Reparatur eingesendet, sowas sollte der Hersteller dann machen.


Werden die wahrscheinlich gemacht und eben dabei keinen Fehler festgestellt haben.
WainerRinkler13.08.2020 20:34

Werden die wahrscheinlich gemacht und eben dabei keinen Fehler …Werden die wahrscheinlich gemacht und eben dabei keinen Fehler festgestellt haben.

Nein, haben sie eben nicht, Sapphire hat mir selbst geschrieben, dass die die Geräte nicht lange testen.
Thomas199213.08.2020 19:56

Naja, ich hab sie ja schon zur Reparatur eingesendet, sowas sollte der …Naja, ich hab sie ja schon zur Reparatur eingesendet, sowas sollte der Hersteller dann machen.


Und der hersteller sagt "fehlerfrei".
So unrealistisch muss das nicht sein...
ABC5613.08.2020 20:43

Und der hersteller sagt "fehlerfrei". So unrealistisch muss das nicht …Und der hersteller sagt "fehlerfrei". So unrealistisch muss das nicht sein...


Ich habs vorhin schon geschrieben, die Fehler kamen meist erst nach mehreren Stunden, der Hersteller hat selbst geschrieben, dass er die Hardware nicht solange testet.

Und ich hab auch schon geschrieben, dass es durchaus sein könnte, dass die in Ordnung ist... Aber dann sollte die zumindest ordentlich getestet werden.
Thomas199213.08.2020 20:47

Ich habs vorhin schon geschrieben, die Fehler kamen meist erst nach …Ich habs vorhin schon geschrieben, die Fehler kamen meist erst nach mehreren Stunden, der Hersteller hat selbst geschrieben, dass er die Hardware nicht solange testet.Und ich hab auch schon geschrieben, dass es durchaus sein könnte, dass die in Ordnung ist... Aber dann sollte die zumindest ordentlich getestet werden.


Der Hersteller testet nach seinen Vorgaben. Dieser Test war "fehlerfrei". Du kannst über den Händler dein Glück erneut versuchen. Bei dem Fehlerbild würde ich aber auch nicht zwangsweise von einem GraKa-Defekt ausgehen...eher thermisches oder Stromproblem...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text