Hilfe bei Laptop Kauf

Hey Leute,

bin bis jetzt 5 Semester ohne Laptop durchs Studium gekommen, aber so langsam bräuchte ich einen Laptop.

Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob es ein Laptop für 300,500 oder 800€ sein soll.

Habe den Sony Vaio Multi-Flip entdeckt, würde dort den 14 Zöller bevorzugen, am liebsten den mit i5, 4/8 GB und 128 SSD

Eigentlich bräuchte ich ihn nur für Office und zum Surfen, finde aber eine HD Auflösung zu schwach, eine HDD zu lahm und Windows 8 ohne Touch-Screen bescheuert.
Das wiederum bräuchte ich aber für Office und Surfen nicht unbedingt(abgesehen von der Auflösung, FHD sollte schon drin sein).

Was würdet ihr empfehlen, lieber was schön Schnelles oder was für

10 Kommentare

Ist für dich ein Tablet mit Windows 8.1 eine Alternative? Office und Surfen braucht jetzt nicht großartig Ressourcen und es gibt inzwischen einige richtig gute Modelle. Maus/Tastatur für Office ist ja weiterhin optional möglich.

Ich habe mir beispielsweise gerade ein Lenovo Thinkpad 8 bestellt. Aluminium-Gehäuse, 1920x1200er Auflösung, 420g, mHDMI, mUSB 3.0, mSDHC, Excel/Word/Powerpoint vorinstalliert etc. für ca. 410€. Hat im Grunde alles, was man fürs Studium braucht.

Tja, ein ähnliches Problem habe ich auch. Das größte Problem ist die Displayauflösung vs. Gewicht/Portabilidings. Und SSDs sind irgendwie immer noch nicht sehr verbreitet, obwohl kaum jemand 1000GB Speicherplatz braucht.
Ich würde mich danach richten, wie oft du den Laptop transportieren willst. Wenn du den Laptop jeden Tag mitnimmst, würde ich 12,5 bis 14 Zoll nehmen.
Ich liebäugele gerade mit dem hier: samsung4campus.de/cgi…927
Gut verarbeitet und wiegt halt nix (1.13 kg).
Ansonsten mal bei den Studentenangeboten für Thinkpads gucken? campuspoint.de/mob…tml Hier kannst du mal nach deinen Wunschdaten suchen. S440 oder L440 sind vielleicht was?
Full HD Auflösung geht sonst glaube ich bei Acer recht günstig los, dann allerdings bei 15 Zoll und demtentsprechend schwer. Wie gesagt, ich würde mich nach dem Einsatzgebiet richten. Ein leichtes Ultrabook macht echt Spaß, wenn man es viel transportieren muss. Da ärgert man sich über einen 2,7kg-399Euro-Klopper irgendwann.

GenFox

Ist für dich ein Tablet mit Windows 8.1 eine Alternative? Office und Surfen braucht jetzt nicht großartig Ressourcen und es gibt inzwischen einige richtig gute Modelle. Maus/Tastatur für Office ist ja weiterhin optional möglich.Ich habe mir beispielsweise gerade ein Lenovo Thinkpad 8 bestellt. Aluminium-Gehäuse, 1920x1200er Auflösung, 420g, mHDMI, mUSB 3.0, mSDHC, Excel/Word/Powerpoint vorinstalliert etc. für ca. 410€. Hat im Grunde alles, was man fürs Studium braucht.



Habe ein Nexus 7 (2.te Generation)
Ein 2.tes Tablet würde ich nicht unbedingt nehmen, fand auch das Dell Venue 8 pro sehr interessant und hätte es mir auch geholt, hätte ich mein Tablet nicht schon, aber für längeres Tippen würde ich schon was größeres bevorzugen
Klar gibt's auch noch die Surface Geräte und andere, würde aber ein Laptop bevorzugen. Zu erst war meine Überlegung Lenovo Flex oder Yoga, aber die Lösung von Sony gefiel mir besser. Man muss das Gerät nicht in die Luft heben um es zum Tablet zu machen.

Aber wie gesagt, bin mir noch sehr unsicher welche Preisklasse überhaupt

wasistlos

Tja, ein ähnliches Problem habe ich auch. Das größte Problem ist die Displayauflösung vs. Gewicht/Portabilidings. Und SSDs sind irgendwie immer noch nicht sehr verbreitet, obwohl kaum jemand 1000GB Speicherplatz braucht.Ich würde mich danach richten, wie oft du den Laptop transportieren willst. Wenn du den Laptop jeden Tag mitnimmst, würde ich 12,5 bis 14 Zoll nehmen. Ich liebäugele gerade mit dem hier: http://www.samsung4campus.de/cgi-bin/index.cgi?art=21927Gut verarbeitet und wiegt halt nix (1.13 kg). Ansonsten mal bei den Studentenangeboten für Thinkpads gucken? http://www.campuspoint.de/mobile/notebooks/lenovo/lenovo-student.html Hier kannst du mal nach deinen Wunschdaten suchen. S440 oder L440 sind vielleicht was?Full HD Auflösung geht sonst glaube ich bei Acer recht günstig los, dann allerdings bei 15 Zoll und demtentsprechend schwer. Wie gesagt, ich würde mich nach dem Einsatzgebiet richten. Ein leichtes Ultrabook macht echt Spaß, wenn man es viel transportieren muss. Da ärgert man sich über einen 2,7kg-399Euro-Klopper irgendwann.



Jo, mir würden 128 GB reichen
14 Zoll find ich schon ganz gut, leider sind die ja nicht so verbreitet.
Und zu Acer, naja hab nicht so viele Gutes über die Qualität gehört.

Man wird erschlagen von so vielen Produkten, der Lüfter des beim Sony nicht sehr Leise sein soll schreckt auch ein bisschen ab.

Wieso holst du dir keinen mit Touch? willst du kein Glare?

Brauchen würdest du keinen i5 - nicht für Office etc.
Würde hier eher auf den Stromverbrauch/Akku achten.
Touch ist IMHO bei einen NON-Tablet eher Unsinn..

Wie wäre es denn z. B. mit den Surfacesgeschichten von MS oder ähnliches?

Günstiger Einstieg in den Bereich "Ultrabook" wäre z. B. das 330p. Evtl. in ein paar Monaten noch mit einer günstigen SSD nachrüsten und gut ist.

Als Studi kommt man idR eh günstig an die Software/Office ran...

Surface, nicht so unbedingt, auch wenn der Kickstand etc. gut sind.

Hatte mir auch den 430p mal angeguckt, weil er grad im Saturn stand.
Bei den Lenovos gefallen mir die F Tasten(wie beim Mac) man muss nicht Fn drücken um Lauter, Leiser, Helligkeit usw. einzustellen.

Aber der 330p ist auf jeden Fall ne Überlegung wert(auch wenn nur 13"), SSD nachrüsten ist ja kein Problem vor allem bei den Deals hier

Office krieg ich über die Uni für Lau.
Bin mir unsicher wegen Touch, viele sagen nein, aber wenn ich den 13" von meiner mom mit Touch benutze dann bevorzuge ich immer die Touch Eingabe(wenn man auf dem Sofa/Bett ist).

Am Ende werde ich wahrscheinlich den Laptop nehmen der bei MyDealz mit dem besten P/L Verhältnis als Deal eingestellt wird.

Beim Studium soll ja gearbeitet werden. Fände von daher ein mattes Display wichtig. Günstige Notebooks mit Touch fallen von daher weg.
Ansonsten definitiv Ultrabook. Ist ziemlich praktisch, das Teil einfach mit in die Tasche schmeißen zu können, ohne sich groß überlegen zu müssen ob man jetzt nen Notebook braucht oder nicht...

Sehr geil ist auch die Z930-Serie, aber leider auch sau teuer. Angebot für Studis?

IMHO eines der "sexyiest" (schreibt man das so?) Geräte im NB-/Ultrabook-Bereich
Alternativ MacBookAir (wo wir wieder beim Lenovo wären)

Naja mein z930 hab ich vor knapp nem Jahr für 750 bekommen. Finde die Toshibas nicht so gut wie die Asus Utrabooks. Schlechter verarbeitet, dafür leichter und preiswerter. Das Display ist aber echt nicht gut (Blickwinkel, bei dem nicht Full HD).

pcriese

Sehr geil ist auch die Z930-Serie, aber leider auch sau teuer. Angebot für Studis?IMHO eines der "sexyiest" (schreibt man das so?) Geräte im NB-/Ultrabook-BereichAlternativ MacBookAir (wo wir wieder beim Lenovo wären)

convert

Jo, mir würden 128 GB reichenMan wird erschlagen von so vielen Produkten, der Lüfter des beim Sony nicht sehr Leise sein soll schreckt auch ein bisschen ab.Wieso holst du dir keinen mit Touch? willst du kein Glare?



Mir reichen 128 GB für's arbeiten auch aus. Ich denke das geht den meisten so. Da würde ich dann ggf. Daten auf eine Externe HDD packen und dafür einen schnellen und leisen Laptop mit SSD haben wollen.

Samsung habe ich bislang gute Reviews gelesen, hierz.B.
Ich hatte bislang 14 Zoll, aber nachdem ich 13,3 Zoll im laden gesehen habe, reicht mir das auch. Schön mit FullHD ist zum arbeiten ideal.
Glossy würde ich nur nehmen, wenn ich nicht mit dem Notebook unterwegs bin. Mich würde das spiegelnde Display stören, kje nachdem welche Lichtverhältnisse herrschen.

Touch würde ich optional nehmen, aber ist kein muss. Habe es mal getestet, eigentlich ist das nur zum spielen witzig. Zjm arbeiten kann ich es eigentlich nciht gebrauchen. Würde wohl wahrscheinlich auch Win7 benutzen, wenn das NB kein Touch hat.

Das Multi Flip ist bestimmt ganz witzig, musst halt gucken ob du das brauchst.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welches China Android Autoradio35
    2. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren811
    3. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…68
    4. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln65

    Weitere Diskussionen