Hilfe, drohender Paypal Betrug? Wie absichern?

Ich habe etwas auf ebay verkauft und idiotischerweise vergessen, Paypal bei den Bezahloptionen rauszunehmen.

Promt habe ich natürlich heute nach Auktionsende eine Paypal Zahlung von einer russischen Email-Adresse bekommen. Der Versand soll an eine deutsche Adresse gehen.

Wenn ich jetzt die Ware unter Zeugen einpacke, an genau diese Adresse sende, natürlich als versichertes Paket, besteht dann trotzdem die Chance, dass ich betrogen werde? Z.B. über einen gehackten Account? Gibt es sonst etwas, das ich tun könnte?

Beste Kommentare

Bin für ein PostIdent-Experiment! Go go go
interessiert mich wirklich

chrhiller187vor 37 m

Danke für eure Antworten!Hatte gestern noch eine Mail geschickt und um eine Telefonnummer gebeten. Bislang keine Antwort. Wenn darauf keine Reaktion mehr kommt, wovon ich ausgehe, werde ich die Münze morgen als verloren melden und das Geld zurückerstatten.



In ein paar Minuten eröffnet einer hier einen Thread mit dem Titel "Lebenshilfe: Habe bei eBay Goldmünze gekauft und der Verkäufer will meine Telefonnummer haben. Betrug?"

Um es mit Strombergs Worten zu sagen: "Wenn ein Wolf im Wald einem Wolf begegnet, dann denkt der "ah, ein Wolf". Aber wenn ein Mensch im Wald einem Menschen begegnet, denkt der sich"oh, sicher ein Mörder".

Bravotwozero86vor 2 h, 16 m

Paket erst auf der Post verpacken, den Post-Mitarbeiter den Inhalt bestätigen lassen und dann per postident verschicken. ..ist das zweit besste, was du machen kannst. Besser wäre nicht zu verschicken, mit dem Hinweis, dass es eine Goldmünze ist, mit viel weniger Goldgehalt, als


Was für ein Blödsinn .
Analog der Mär, dass man Nachnahme-Sendungen als Käufer erst öffnen, dann vom DHL-Boten bestätigen lassen könne, dass dort ein Ziegelstein oder gar nichts drin sei und dann die Annahme verweigern könne.
Oder auch der Klassiker, dass eine Überweisung auf ein Tagesgeldkonto vor Betrug schütze oder man eine getätigte Überweisung auch zurückbuchen könne.

Hier kommen echt alle Experten wieder aus ihren Löchern gekrochen

Wie hört sich den seriös an? Wahrscheinlich ohne Akzent

86 Kommentare

Nur an der Email Adresse erkennen zu wollen, ob es Betrug ist finde ich schon krass. Allerdings hast du wohl recht. Ich fände das auch nicht so toll.

Faktisch ist aber ein Kaufvertrag entstanden.

Ich würde es nach dem Warenwert entscheiden. Bei einem Artikel wo oft mit betrogen wird, dann natürlich nicht hinschicken. Gibt glaube ich bei eBay auch noch genug Sachen um den Kauf abzubrechen.

Welcher Artikel ist es den?

Verfasser

Ist eine Goldmünze, Verkaufspreis 130 Euro.
Fällt wohl schon in die Kategorie "äußerst interessant für Betrüger"

chrhiller187vor 3 m

Ist eine Goldmünze, Verkaufspreis 130 Euro.Fällt wohl schon in die Kategorie "äußerst interessant für Betrüger"


Auf keinen Fall verschicken!!

Kein Plan wie du das mit eBay am besten machst aber auf keinen Fall verschicken. 100%ig Betrug.

russische eMail-Adresse ist nicht unbedingt Betrug.
Ich zB habe auch einige ru Adressen. Die braucht man, damit man nicht von der NSA überwacht werden kann!

Verfasser

Vielleicht hilft es, wenn ich die Käuferin bitte, mir eine Telefonnummer zu geben, damit ich kurz persönlich mit ihr sprechen kann, ob sie sich seriös anhört!?

Wie hört sich den seriös an? Wahrscheinlich ohne Akzent

Verfasser

JohnDivor 20 m

Wie hört sich den seriös an? Wahrscheinlich ohne Akzent



Das beantworte ich nicht, da egal was ich schreibe, irgendjemand sich wieder angegriffen fühlt oder anfängt zu trollen.

Wäre für weitere Tipps zur Situation dankbar.
Bearbeitet von: "chrhiller187" 4. Okt 2016

Doppelmoral hoch hundert

Ich würde versuchen den Kaufvertrag als nichtig zu erklären, da der Preis falsch angegeben wurde. Somit vom Kaufvertrag zurücktreten, geld dann zurücksenden aber davor Ebay kontaktieren.

"Wenn ich jetzt die Ware unter Zeugen einpacke, an genau diese Adresse sende, natürlich als versichertes Paket, besteht dann trotzdem die Chance, dass ich betrogen werde? Z.B. über einen gehackten Account? Gibt es sonst etwas, das ich tun könnte?"

Du bist doch lange genug dabei, um zu wissen, dass der Besitzer des Paypal Accounts nur behaupten muss, dieser sei gehackt worden und Paypal bucht die Zahlung zurück. Einzig wenn du rechtzeitig auf dein Girokonto überweist, hättest du die Chance dein Geld zu retten. Dein Paypal Konto bleibt dann aber definitiv im Minus und ich weiß nicht, ob Paypal das Geld anders noch von dir zurück holt.

Deswegen sollte man Paypal eigentlich gar nicht unterstützen, denn durch diese Praktik wälzten sie ihre Verantwortung, also die Sicherheit, auf die Leute ab, an denen sie Geld verdienen, also die Verkäufer!

Verfasser

Grade mal mit Google Maps gecheckt. Adresse liegt in einer Gegend mit lauter riesigen Mehrfamilienhäusern mit jeweils vom Satellitenbild geschätzt ca. 40 Parteien. Sprich da lässt sich vermutlich problemlos ein leerer Briefkasten finden, den man umlabeln kann. Riecht schon extrem nach Betrug das ganze...

Oh mann, da vergisst man ein mal Paypal zu entfernen und schon passiert sowas

chrhiller187vor 33 m

Grade mal mit Google Maps gecheckt. Adresse liegt in einer Gegend mit lauter riesigen Mehrfamilienhäusern mit jeweils vom Satellitenbild geschätzt ca. 40 Parteien. Sprich da lässt sich vermutlich problemlos ein leerer Briefkasten finden, den man umlabeln kann. Riecht schon extrem nach Betrug das ganze...Oh mann, da vergisst man ein mal Paypal zu entfernen und schon passiert sowas


mach doch versand per post ident-

HouseMDvor 3 h, 32 m

"Wenn ich jetzt die Ware unter Zeugen einpacke, an genau diese Adresse sende, natürlich als versichertes Paket, besteht dann trotzdem die Chance, dass ich betrogen werde? Z.B. über einen gehackten Account? Gibt es sonst etwas, das ich tun könnte?"Du bist doch lange genug dabei, um zu wissen, dass der Besitzer des Paypal Accounts nur behaupten muss, dieser sei gehackt worden und Paypal bucht die Zahlung zurück. Einzig wenn du rechtzeitig auf dein Girokonto überweist, hättest du die Chance dein Geld zu retten. Dein Paypal Konto bleibt dann aber definitiv im Minus und ich weiß nicht, ob Paypal das Geld anders noch von dir zurück holt. Deswegen sollte man Paypal eigentlich gar nicht unterstützen, denn durch diese Praktik wälzten sie ihre Verantwortung, also die Sicherheit, auf die Leute ab, an denen sie Geld verdienen, also die Verkäufer!


Die Masche funktioniert aber grundsätzlich nur bei Zahlung per PayPal Friends, da es dort weder Käufer- noch Verkäuferschutz gibt. Im Falle eines gehackten Accounts würde das Geld also bei einem regulären Verkauf via eBay nicht einfach zurückgebucht werden.

Verfasser

DerMyDealzervor 9 m

Die Masche funktioniert aber grundsätzlich nur bei Zahlung per PayPal Friends, da es dort weder Käufer- noch Verkäuferschutz gibt. Im Falle eines gehackten Accounts würde das Geld also bei einem regulären Verkauf via eBay nicht einfach zurückgebucht werden.



Sondern was würde dann passieren?

Erfahrung:
Verkäufer behält sein Geld und angeblicher Käufer (mit geknackten Account) erhält sein Geld zurück.
Aber Paypal kontrolliert das.
Als Verkäufer muss man Nachweisen, das die Ware an diese Adresse versendet wurde. - Beim versicherten Paket kein Problem.
ABER nur an die von Paypal angegebene Adresse senden -an KEINE andere!!

Das was andere auch auf Ebay machen, wenn ein Artikel nicht das gebracht hat, was er sollte. Artikel ist verloren gegangen bzw. am Zustand hat sich was geändert (Kerben in der Münze o.ä.). Kann man irgendwo direkt beim verkauften Artiekl dem Käufer schicken.

DerMyDealzervor 1 h, 31 m

Die Masche funktioniert aber grundsätzlich nur bei Zahlung per PayPal Friends, da es dort weder Käufer- noch Verkäuferschutz gibt. Im Falle eines gehackten Accounts würde das Geld also bei einem regulären Verkauf via eBay nicht einfach zurückgebucht werden.



Das deckt sich so nicht mit dem was andere Betrugsopfer für erfahrungen gemacht haben. Ich hab da ehrlich gesagt keine Erfahrung, bei mir gibt es nur Überweisung.

Gib an, dass Artikel verloren gegangen ist und sende das Geld zurück !

auf keinen Fall absenden

Das mit dem Postident interessiert mich aber doch mal. So hätte der Absender ja eine definitive Person, die er auf Herausgabe der Münze oder des Geldes beklagen kann. Mit ihrer Unterschift kann sich die Person ja nicht herausreden, dass sie die Münze nie erhalten hätte.

Bin für ein PostIdent-Experiment! Go go go
interessiert mich wirklich

Sie kann sagen, dass das Paket leer war.. Was dann?

Ich würde mal nach dem Namen und mail Adresse des Käufers googeln. Sollte es z.B. bereits Geschädigte geben, lässt sich das oft irgendwo finden.

Russische Mailadressen werden tatsächlich häufig genutzt, weil der Nutzer sich davon verspricht vor Überwachung sicher zu sein.

Ihr habt hier alle sowas von gelitten!

Dieser Paypal Crap geht mir mittlerweile echt auf die Nerven. Verkaufe gerade wieder Sachen bei Ebay und bekomme mehrmals täglich die Anfrage, ob denn auch Paypal möglich wäre. Äh, nein? Sonst hätte ich es ja angeboten.
Die müssen wirklich was an der ganzen Geschichte ändern, als privater Verkäufer wird man ja quasi gezwungen Paypal nicht mehr anzubieten (zumindest bei Artikeln mit einem gewissen Wert).

Paket erst auf der Post verpacken, den Post-Mitarbeiter den Inhalt bestätigen lassen und dann per postident verschicken. ..ist das zweit besste, was du machen kannst. Besser wäre nicht zu verschicken, mit dem Hinweis, dass es eine Goldmünze ist, mit viel weniger Goldgehalt, als

NICHT SENDEN!

Das Problem wird eher der sein, dass er es als Falschgold abstempeln wird. Er wird dann das Geld zurückverlangen, falsches Gutachten bei Paypal einreichen, etc. ...am Ende besitzt er eine echte Goldmünze gratis.
Bearbeitet von: "beneschuetz" 4. Okt 2016

Greift der Käuferschutz bei Delemetallen überhaupt? wäre mir da nicht so sicher

HouseMD4. Oktober 2016

Das mit dem Postident interessiert mich aber doch mal. So hätte der …Das mit dem Postident interessiert mich aber doch mal. So hätte der Absender ja eine definitive Person, die er auf Herausgabe der Münze oder des Geldes beklagen kann. Mit ihrer Unterschift kann sich die Person ja nicht herausreden, dass sie die Münze nie erhalten hätte.



Stimmt die Unterschrift kann man vor Gericht dann als Nachweis nehmen


11435494-I0oHK.jpg

Das schöne bei Paypal/Ebay, sobald man ein Etikett druckt und die Adresse nicht verifiziert ist, ruf bitte den Support an oder lass dich anrufen, das muss passen, sonst wirst du dich ärgern.

Bravotwozero86vor 1 h, 49 m

Paket erst auf der Post verpacken, den Post-Mitarbeiter den Inhalt bestätigen lassen und dann per postident verschicken. ..ist das zweit besste, was du machen kannst. Besser wäre nicht zu verschicken, mit dem Hinweis, dass es eine Goldmünze ist, mit viel weniger Goldgehalt, als


Wie kommst du darauf das der Postmitarbeiter da mitmacht?
Da müsste er die Zeugenaussage gleich unterschreiben....oder meinst du Tage später kann er sich noch daran erinnern (sofern nicht auf dem Dorf)? Das wäre aber eh freiwillig.....denn zu seinen Aufgaben gehört das nicht.

Murmel1vor 5 m

Wie kommst du darauf das der Postmitarbeiter da mitmacht?Da müsste er die Zeugenaussage gleich unterschreiben....oder meinst du Tage später kann er sich noch daran erinnern (sofern nicht auf dem Dorf)? Das wäre aber eh freiwillig.....denn zu seinen Aufgaben gehört das nicht.


Der wird dann auch in die Goldmünze beißen um die Echtheit zu prüfen.

Bravotwozero86vor 2 h, 16 m

Paket erst auf der Post verpacken, den Post-Mitarbeiter den Inhalt bestätigen lassen und dann per postident verschicken. ..ist das zweit besste, was du machen kannst. Besser wäre nicht zu verschicken, mit dem Hinweis, dass es eine Goldmünze ist, mit viel weniger Goldgehalt, als


Was für ein Blödsinn .
Analog der Mär, dass man Nachnahme-Sendungen als Käufer erst öffnen, dann vom DHL-Boten bestätigen lassen könne, dass dort ein Ziegelstein oder gar nichts drin sei und dann die Annahme verweigern könne.
Oder auch der Klassiker, dass eine Überweisung auf ein Tagesgeldkonto vor Betrug schütze oder man eine getätigte Überweisung auch zurückbuchen könne.

Hier kommen echt alle Experten wieder aus ihren Löchern gekrochen

Murmel1vor 35 m

Wie kommst du darauf das der Postmitarbeiter da mitmacht?


Wäre ich Postmitarbeiter, würde ich da mitmachen! Aber nur gegen nen Fuffi Aufwandsentschädigung.

chrhiller187vor 10 h, 55 m

Das beantworte ich nicht, da egal was ich schreibe, irgendjemand sich wieder angegriffen fühlt oder anfängt zu trollen.Wäre für weitere Tipps zur Situation dankbar.


Das war keine Kritik. Die meisten würden es genauso machen

Mach es doch wie Deltatecc. Fall eröffnen mit "Käufer hat kein Interesse mehr an dem Gegenstand" und paypal-Zahlung zurückgehen lassen.

wenn's um schadenfreude geht, werden sogar mydealzer moralisch. aber auch irgendwie nur dann…

zurück zum topic:

eine sehr interessante frage. ich würde versuchen, den vertrag einzuhalten, auch wenn es mit ungeplanten kosten verbunden sein mag.

als laie würde ich brief- statt paketversand wählen. auf jeden fall dann auf den brief die vorausverfügung "Nicht nachsenden!". dann alles vorbereiten und mit unverschlossenem kuvert zur postfiliale und dort direkt am schalter einpacken und frankieren. davon ein paar handyfotos oder ein video machen. den brief als "WERT NATIONAL" aufgeben. das sollte vermutlich ausreichen.

einen draufsetzen ließe sich durch "POSTIDENT Individuell", weil du dort z.b. eine selber verfasste empfangsbestätigung beilegen könntest (irgendwas wie "ja, ich habe das paket geöffnet und die goldmünze erhalten.").

auf beides verzichten und dann als "eigenhändiges einschreiben mit rückschein" verschicken, wäre die sparfuchsvariante mit höherem risiko.

bei paketversand fällt mir nicht viel ein. in der efiliale wird die "altersichtprüfung" angeboten, was in etwa einer postident-lightvariante entspricht. geringe risikominimierung für ein günstigen preis. tät mir nicht ausreichen.

die links hast du vermutlich alle schon gelesen:

deutschepost.de/de/…tml

deutschepost.de/de/…tml

deutschepost.de/de/…tml

deutschepost.de/de/…tml

deutschepost.de/de/…tml
Bearbeitet von: "justthisguy" 4. Okt 2016

Schnapperfuchsvor 1 h, 27 m

Was für ein Blödsinn . Analog der Mär, dass man Nachnahme-Sendungen als Käufer erst öffnen, dann vom DHL-Boten bestätigen lassen könne, dass dort ein Ziegelstein oder gar nichts drin sei und dann die Annahme verweigern könne.Oder auch der Klassiker, dass eine Überweisung auf ein Tagesgeldkonto vor Betrug schütze oder man eine getätigte Überweisung auch zurückbuchen könne. Hier kommen echt alle Experten wieder aus ihren Löchern gekrochen



Für dich ist das vlt. Blödsinn, hat bei mir in der Realtität aber schon zwei Mal funktioniert, natürlich kann der Postmitarbeiter hier nur bestätigen, dass es sich um eine Goldfarbenemünze mit der und der Prägung und den und den Macken handelt-> dies beschreibt aber schon die individuelle Münze ganz gut.

justthisguyvor 1 h, 3 m

dann alles vorbereiten und mit unverschlossenem kuvert zur postfiliale und dort direkt am schalter einpacken und frankieren. davon ein paar handyfotos oder ein video machen.


Bitte nicht vergessen vorher den Postmitarbeiter zu fragen, ob er 1. sich als Zeuge überhaupt zur Verfügung stellen möchte und 2. ob er damit einverstanden ist, dass Fotos oder gar Videos von seiner Person gemacht werden (evt. dabei auch weitere Postmitarbeiter, die auf Foto oder Video zu sehen sein könnten, nicht vergessen, ebenso alle weiteren Kunden, die sich zur Minute in der Postfiliale aufhalten! Und, um beim aktuellen Fall zu bleiben, ob der Postmitarbeiter eine Ausbildung als Münzsachverständiger absolviert und abgeschlossen hat, die ihn überhaupt nur dazu befähigen könnte, den Versand dieser und genau dieser Münze zu bezeugen!

Seppelfredvor 11 m

Bitte nicht vergessen vorher den Postmitarbeiter zu fragen, ob er 1. sich als Zeuge überhaupt zur Verfügung stellen möchte und 2. ob er damit einverstanden ist, dass Fotos oder gar Videos von seiner Person gemacht werden (evt. dabei auch weitere Postmitarbeiter, die auf Foto oder Video zu sehen sein könnten, nicht vergessen, ebenso alle weiteren Kunden, die sich zur Minute in der Postfiliale aufhalten! Und, um beim aktuellen Fall zu bleiben, ob der Postmitarbeiter eine Ausbildung als Münzsachverständiger absolviert und abgeschlossen hat, die ihn überhaupt nur dazu befähigen könnte, den Versand dieser und genau dieser Münze zu bezeugen!



Und alles wird scheitern, weil du von der Pressestelle der Post keine Drehgenehmigung vorweisen kannst.

Das Problem wird sein, das man die echtheit nicht beweisen kann. Wolframmünzen gibt es beim freundlichen Chinesen an jeder Ecke.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Xiaomi Redmi 4A - Global mit Band 20 [LTE] ohne 4G Funktion!?!?!929
    2. Wenn der eBay-Käufer nicht zahlt - ein Klageweg95183
    3. Preisfehler Saturn , Storno oder nicht .. Welche Erfahrungen habt ihr ?66
    4. Storck Werksverkauf Halle (Westfalen)1313

    Weitere Diskussionen