[Hilfe gesucht] Gamer PC selber bauen, Passt das System ?

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein bisschen Hilfe. Ich möchte mir gerne wieder einen Gaming PC zulegen, was ich darunter verstehe ?
Der PC sollte wenn ich Ihn mir jetzt kaufe ca 3 Jahre halten (ggf mit der option in 2 Jahren neue Grafikkarte rein...). Ich spiele äußerst selten, jedoch wenn ich mir mal ein Spiel ausgesucht habe möchte ich es auch spielen können und dann richtig...

Vor ca 5 Jahren habe ich täglich Systeme zusammengebaut für Familie etc, leider bin ich etwas eingerostet und hoffe das mit jemand , der gerade noch taufrisch alle Vergleiche im Kopf hat helfen kann.

Was möchte ich also:
1.) Leistungsstarkes System das ca 3 Jahre durchhält
2.) leises System (ich rede nicht von toten stille, aber so leise wie möglich im Preis/Leistungsverhältnis)
3.) die PowerConsumption soll gut sein, also keine unnötigen Stromfresser.

meine System habe ich mir wie folgt zusammen gestellt.

Gehäuse:
mindfactory.de/pro…tml

Netzteil:
mindfactory.de/pro…tml

CPU:
mindfactory.de/pro…tml

CPU-Kühler:
mindfactory.de/pro…tml

RAM:
mindfactory.de/pro…tml

Motherboard:
amazon.de/MSI…-21

SSD:
mindfactory.de/pro…tml

Grafikkarte:
mindfactory.de/pro…tml


Das System liegt bei ca 1322 €
Ich bin mir selber jetzt schon unschlüssig beim Motherboard und Grafikkarte:

Motherboard: Ich hätte gern eins mit möglichst wenig Schnickschnack(wlan etc brauch ich nicht) , das aber sauber un stabil läuft mit guter Performance und den benötigten Anschlüssen für dieses Zeitalter -> USB 3 etc...

GrafikKarte: das ja Glaubenskrieg... hier bin ich völlig überfragt , ich weis das ich ne 1070er möchte wegen der Powerconsumption,. hab aber keine Ahnung welches Layout/Lüfter etc da das Preisleistungs TOP ist...

ich bin euch um jegliche Anregungen und Verbesserungsvorschläge dankbar.

40 Kommentare

In welcher Auflösung spielst du denn? Falls du in Full HD spielst, würde ich auf die 1060 warten (gerade wenn dir der Stromverbrauch wichtig ist). Die dürfte für Full HD in den nächsten 2 Jahren vollkommen ausreichend sein. Das Netzteil ist viel zu groß dimensioniert mit 650 Watt. Außerdem würde ich keine 100€ für ein Bronze-Netzteil ausgeben. Gold sollte es schon sein, wenn du ein sparsames System möchtest. Der CPU-Kühler ist ebenfalls vollkommen überdimensioniert, wenn du den i5-6600k nicht übertaktest. Beim Mainboard kannst du ebenfalls sehr viel Geld sparen. Da tut es auch ein Z170-Mainboard für 100 Euro. Die laufen auch "stabil mit guter Performance".

Verfasser


Danke für deine Hinweise -> hättest du mir für die 3 Komponenten die du tauschen möchtest alternativen(Links)?

Also Netzteil,CPU Kühler und Board ?

Und ja ich zocke nur in Full HD hab 2 Dell Monitore im moment am Surface4 per Displaypoart(Daisychain)

was Crythar sagt

Plus, man mag das Gehäuse gut finden weil beQuiet gute Lüfter macht... aber die vorverbauten Lüfter sind alles "nur" Pure Wings und keine Silent Wings. Ich würde da eher zum Fractal R5 greifen und "händisch" Silent Wing Lüfter verbauen.

Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 17. Jul 2016

Verfasser

ExtraFlauschig

was Crythar sagtPlus, man mag das Gehäuse gut finden weil beQuiet gute Lüfter macht... aber die vorverbauten Lüfter sind alles "nur" Pure Wings und keine Silent Wings. Ich würde da eher zum Fractal R5 greifen und "händisch" Silent Wing Lüfter verbauen.


ok meine liste wurde nun korrigiert um

Gehäuse:
mindfactory.de/pro…tml

Netzteil:
mindfactory.de/pro…tml

Was mir noch fehlt ist ein Hinweis zum Motherboard... hat da noch wer was auf lager was dazu passen könnte ?

Verfasser

was haltet ihr von dem board ?
hat denk ich alle anschlüsse di eman für die zukunft benötigt .. und ist noch mal 30€ billiger..
mindfactory.de/pro…tml

oder dieses hier, sehr puristisch...;)
mindfactory.de/pro…tml

Bearbeitet von: "2bedom" 17. Jul 2016

willst du wirklich übertakten? also kannst du das? wenn nein, lass die k CPU und nimm einen 6500 mit viel preiswerterem mainboard. dann reicht auch locker ein gutes 450w Netzteil mit >90% Wirkungsgrad

Verfasser

Artemiis

willst du wirklich übertakten? also kannst du das? wenn nein, lass die k CPU und nimm einen 6500 mit viel preiswerterem mainboard. dann reicht auch locker ein gutes 450w Netzteil mit >90% Wirkungsgrad



ich hab mal geschaut.. die ersparnis an der CPU ist ja marginal.. welches board würdest du dann unetr den 6500er knallen ?

wegen dem Übertakten... ich hab das letzte mal vor paar Jahren damit rumgemacht.. die option zu haben ist doch erst mal nicht schlecht...

am MB häng ich einfach grad noch bisschen.. das SLI von oben hat möglichst wenig schnickschnak, aber dennoch schon usb c etc.. was ich doch gerne hätte... und 115 € fürs board das ja mitunter die längste Komponente im System ist find ich jetzt ok.. also daran solls nicht scheitern...
Bearbeitet von: "2bedom" 17. Jul 2016

Du müsstest erstmal sagen, was genau du vor hast. Hat dein Monitor 1920x1080? Oder spielst du an einem UHD-Fernseher? Welche Spiele spielst du? Es kann nämlich gut sein, dass du dir da ein System rausgepickt hast, was vollkommen überdimensioniert ist. Bei einem 1080p Monitor mit 60 Hz wäre eine 1070 total unnötig. Einen i5-6600k brauchst du nur, wenn du auch andere Sachen damit machst als nur zu zocken.

Wenn bei dir Geld keine Rolle spielt, dann sag es uns. Dann kann man dir ein wirklich schönes System für 1300€ oder mehr zusammenstellen. Ansonsten kannst du aber auch sicherlich für 800-1000€ was ausreichendes bekommen, eigentlich sogar für noch weniger.

hmm man spart mehr als 50€...
würde ein asrock h170ax1 für 83€ nehmen.
übertakten als spätere Option ist mmn Quatsch. wenn die Leistung dann nicht mehr reichen sollte bringen die 5% übertakten auch nichts.
kühler reicht dann z.b. ein 15€ 92mm locker aus um nichts von der CPU zu hören.
da du auf Energie effizient setzt passt das nicht zum übertakten

Verfasser

Xboy

Du müsstest erstmal sagen, was genau du vor hast. Hat dein Monitor 1920x1080? Oder spielst du an einem UHD-Fernseher? Welche Spiele spielst du? Es kann nämlich gut sein, dass du dir da ein System rausgepickt hast, was vollkommen überdimensioniert ist. Bei einem 1080p Monitor mit 60 Hz wäre eine 1070 total unnötig. Einen i5-6600k brauchst du nur, wenn du auch andere Sachen damit machst als nur zu zocken.Wenn bei dir Geld keine Rolle spielt, dann sag es uns. Dann kann man dir ein wirklich schönes System für 1300€ oder mehr zusammenstellen. Ansonsten kannst du aber auch sicherlich für 800-1000€ was ausreichendes bekommen, eigentlich sogar für noch weniger.



Ok ich versuchs noch mal zusammen zu fassen..

- Geld spielt keine Rolle -> nein natürlich nicht, jedoch gebe ich lieber 100-200€ mehr aus und muss nicht in 6 monaten wieder rumbastelt weil ich genau am falschen Ende gespart habe...
- Monitore habe ich 2x FHD 24" Displays
- Das System ist hauptsächlich zum spielen da, da ich sonst viel mobiler unterwegs bin und ein Surface 4 Pro dazu habe..
- Was spiele ich.. im moment würde ich warscheinlich Overwatch spielen, ich denke das ich auf eine 1060 umsteigen werde, wenn sie verfügbar sind...

Wie gesgat meine Ära des "selber bauens" ist ne weile her.. und der MArkt ist so überflutet von Marketing scheisse das ich da wirklich nciht mehr stabil stehe... deshalb die Anfrage hier..

Wünsch dir was wäre, ein System das das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet , stromsparend und leise ist und mind 3 Jahre hält was den Spiele Markt angeht ( eine Grafikkarten tausch wäre nach 2 Jahren hinzunehmen..., ein kompletter System wechseln hingegen nicht...soviel Luft muss sein.. deshalb auch die Unsicherheit der Motherbard Anschlussmöglichkeiten was usb(-c) 3.1) etc angeht..

ich denke das sollte genau umschreiben was ich damit vorhabe.. welche Spiele genau kann ich nicht weiter ausführen, da ich ja nicht weis was der Markt noch bringt..

schon mal vielen Dank für die Zeit und Mühe von euch...


Bearbeitet von: "2bedom" 17. Jul 2016

Wenn das so ist, nimm keine k cpu und spar dir so 100€ (mainboard, cpu, kühler, netzteil)
die gtx 1070 ist für fullhd overscore, eine rx 480 (die in den nächsten tagen custom kommen könnte) kostet etwas mehr als die Hälfte und reicht für FullHD (sage ich mal so) die nächsten 2 Jahre locker aus, Alternativ gtx 1060, die wird aber noch etwas länger dauern, dafür nochmal stromsparender sein.
Für dich reicht dann ein System, welches gesamt keine 900€ kostet.
Hier mal ein Beispiel für unter 800 (mit der rx auf custom warten bitte): geizhals.de/?ca…485 (netzteil ist okay, aber man kann wenns geht auch gern sowas nehmen: geizhals.de/fra…=de )

Verfasser

Artemiis

Wenn das so ist, nimm keine k cpu und spar dir so 100€ (mainboard, cpu, kühler, netzteil)die gtx 1070 ist für fullhd overscore, eine rx 480 (die in den nächsten tagen custom kommen könnte) kostet etwas mehr als die Hälfte und reicht für FullHD (sage ich mal so) die nächsten 2 Jahre locker aus, Alternativ gtx 1060, die wird aber noch etwas länger dauern, dafür nochmal stromsparender sein.Für dich reicht dann ein System, welches gesamt keine 900€ kostet.Hier mal ein Beispiel für unter 800 (mit der rx auf custom warten bitte): https://geizhals.de/?cat=WL-652485 (netzteil ist okay, aber man kann wenns geht auch gern sowas nehmen: https://geizhals.de/fractal-design-edison-m-450w-atx-2-4-fd-psu-ed1b-450w-a1189017.html?hloc=at&hloc=de )



Danke, hatnoch wer nen gegenvorschlag?

2bedom

Danke, hatnoch wer nen gegenvorschlag?

Ja, das ist schon in Ordnung. Ich würde dir dennoch nahe legen, auf die Custom Designs der 1060 von Nvidia zu warten. Diese werden schneller in den Regalen liegen als wir denken. Die 1060 dürfte bei Spielen noch mal deutlich effizienter als die 480 sein (denke so 40 Watt weniger) und es wird sicherlich auch einige Custom Designs geben, die sehr leise kühlen (und vor allem größten Teils passiv).
Bearbeitet von: "Crythar" 17. Jul 2016

Verfasser

2bedom

Danke, hatnoch wer nen gegenvorschlag?



Ok also auf die 1060 warte ich definitiv hab noch paar Berichte gelesen von geleakten Benchmarks..

Andere Frage, angenommen ich würde in richtung 1300€ System gehen.. was wäre hier die Empfehlung ?

- Bei dem 800€ System gefällt mir schon mal die SSD nicht.. ich hatte 2 stk , beide liefen nicht rund, danach bin ich auf Samsung EVO umgestiegen, die liefen super sogar die 750er die verbuggt war..
- Das Board hat kein USB-c was ja mächtig im kommen ist.. kann man das wirklich vernachlässigen ?

2bedom

Danke, hatnoch wer nen gegenvorschlag?




bei 1300 würde man nur die grafik auf eine 1070 hochsetzen und eventuell sich luxus mit mehr ram, tolleres netzteil und mehr speicher holen.

Die SSD ist okay, Samsung ist mmn zu teuer (v.a. ist die MLC...)
Wenn du mehr Speicher willst: geizhals.de/san…=de

Aber das ist auch deine Sache. Wenn eine SSD nicht rund läuft, tauscht man sie um, funktionieren tun alle und einen Unterschied merkt man nicht.

Board mit USB-C: geizhals.de/asr…=de
Aber überleg dir ob du das brauchst. Für 10€ mehr kann man das mitnehmen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass du es nutzen wirst. Normales USB 3.0 ist noch up to date, in 5 Jahren wird vllt type c einzug nehmen, aber was willst du dann mit dem Port hinten? nichts, du hast einen adapter von 3.0 und gut ist.

Verfasser

Also im moment häng ich immernoch bei dem Setup...

geizhals.de/?ca…084

Mainboard und RAM und CPU Kühler, Netzteil bin ich mir nicht ganz sicher...

CPU hab ich mir die 6500 angeschaut sind 30€ Ersparnis..
SSD - hätt ich gern die gelistete , da ich die kenne
Gehäuse - gefällt mir am besten und hat ja erst mal nichts mit performance zu tun..
Grafikkarte- nehm ich auf jeden fall die GTX 1060 wenn se raus ist

..vllt bin ich auch verbort, aber nimm mir mal bitte die Komponenten auseinander dass ich versteh warum sie ihr Geld nicht wert sind...

Die SSD von dir ist doch auch MLC ?!

Bearbeitet von: "2bedom" 17. Jul 2016

die Samsung SSD ist TLC
die CPU macht 50€ Aufpreis plus weitere 30 beim board und weitere 40 beim kühler, ohne dass die andere Variante lauter ist. wäre mir keine 5% performance und höherer Stromverbrauch wert.

Netzteil ist natürlich top, aber auch hier reicht locker eines für 60€, die Energieeffizienz hohlt das nie wieder rein.
das 450w Netzteil was sogar zum Gehäuse passt (Zufall?) ist top und mit GTX 1060 sogar noch groß dimensioniert. kostet die Hälfte.

Gehäuse ist klar eigenes empfinden

ram ist unnötig teuer, es bringt rein gar nichts schnelleren ram zu haben außer in Benchmarks und internen Grafikkarten. 16gn gibts auch 20€ günstiger ohne Aufkleber mist.

Bearbeitet von: "Artemiis" 17. Jul 2016

alternativ auch das Netzteil, wenn du bequiet magst : geizhals.at/116…465
ist aber nicht modular.

man muss das Geld ja nicht verschwenden

Verfasser

Artemiis

die Samsung SSD ist TLC :)die CPU macht 50€ Aufpreis plus weitere 30 beim board und weitere 40 beim kühler, ohne dass die andere Variante lauter ist. wäre mir keine 5% performance und höherer Stromverbrauch wert.Netzteil ist natürlich top, aber auch hier reicht locker eines für 60€, die Energieeffizienz hohlt das nie wieder rein.das 450w Netzteil was sogar zum Gehäuse passt (Zufall?) ist top und mit GTX 1060 sogar noch groß dimensioniert. kostet die Hälfte.Gehäuse ist klar eigenes empfinden :)ram ist unnötig teuer, es bringt rein gar nichts schnelleren ram zu haben außer in Benchmarks und internen Grafikkarten. 16gn gibts auch 20€ günstiger ohne Aufkleber mist.



hmm ok ich sehe wir nähern uns langsam :)....
Ok die 5% Performance nimmst du woher(nur dass ichs verstehe und einordnen kann..)?

Dann vllt so, was hälst den davon ?...

geizhals.de/?ca…106

+1060er GK ? --- kannst du mir vllt kurz sagen was der unterschied zwischen den z170 h170 boards sind ? z170 sind gaming boards..aber was bedeutet das ? overclocking mehr nicht ?
Bearbeitet von: "2bedom" 17. Jul 2016

page not found, link kaputt?

5%, vllt auch mehr. kannst ja selbst mal nach Benchmarks suchen
lass es 10% sein, die wirst du nicht merken. die spiele lasten die CPU so gut wie nie aus, hier ist v..a die Grafikkarte gefragt!

die z Chipsätze sind zum übertakten und ansonsten absolut identisch, jedoch verbauen manche board Hersteller ihre "highend" Sachen wie USB 3.1, bessere uefis, ... nur in den teuersten boards die dann den z chip haben.
für non k CPUs reichen die h Chipsätze voll aus und wenn dir keine Schnittstelle oder sonstiges fehlt, brauchst du kein z board.
viel ist da auch Geldmacher, ein "gaming" board ist meist nur farblich anders und hat maximal einen anderen LAN chip drin der paar nano Prozent schneller sein soll oder bei den ganz teureren eine ordentliche soundkarte

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Soundsystem 5.1. gesucht bis 500€11
    2. Tausche GoW3 & GoW: Judgement34
    3. Telekom Rückgewinnung /Rückholangebote Festznetz45
    4. FC Bayern 5 Euro Gutschein | 20 Euro MBW | Zu verschenken22

    Weitere Diskussionen