HILFE ! Habe über Discotel die 11833 angerufen und nun soll ich einen Wahnsinnspreis bezahlen.

20
eingestellt am 5. Okt 2011
Moin zusammen,

habe über Discotel die Auskunft 11833 angerufen, ging leider nicht anders, da mein Telefon gestört war. Die Auskunft hat mich dann mit einer 0800 Rufnummer (Störungsstelle Telekom), die ist ja kostenlos, weiterverbunden. Ich habe doch maximal 1,5 Minuten mit der Auskunft gesprochen! Nun habe ich ´ne Rechnung bekommen; für 23,27 Minuten wird mir für Sonderrufnummern 47,76 Euro in Rechnung gestellt. HALLO?
Kann das denn stimmen? Wenn ich mal in deren Preisliste schaue, dann steht dort: 11833 je Minute 0,69 Euro zzgl. 0,99 Euro je Verbindung. Wie soll ich das verstehen?

Kann mir da mal einer weiterhelfen? Habe nämlich die Rechnung von meinem Konto zurückbuchen lassen. Die sind wohl verrückt geworden.

Danke schon mal im Voraus sagt
Domino
Zusätzliche Info
20 Kommentare

Du schreibst doch, du wurdest WEITERVERBUNDEN.
Also wirst du zahlen müssen und nun wohl auch noch die Kosten für Rückbuchung und Mahnung.

deleted

Vom Handy sind die Gebühren abweichend.
Vielleicht sind es 23 Einheiten?

Ich würde mal NACHFRAGEN und dann einfach einen Brief formulieren. Mit der Bürokratie schadest du denen mehr, als es Ihnen wert sein dürfte!

kiezdealz

Warum ruft man eigentlich bei der Auskunft an, wenn man Internet hat?



weil der komplette Telefonanschluss ausgefallen war, Ergo auch kein Internet.

Du bezahlst ja nicht nur für die Auskunft, sondern auch für die Weiterleitung, egal ob 0800 oder nicht.

Preis Auskunft pro Minute + Weiterleitung: 1,99 x 23 = 45,77 €
Weitervermittlung pro Minute (5 cent): 0,05 x 23 = 1,15 €
Einmalige Gebühr fürs weiterverbinden: 0,50 x 1 = 0,50 €
= 47,42

Somit musst du leider bezahlen. Da bleibt nichts anderes übrig.

So sehe ich die Preise???

Smartphone/Nachbarn/Freunde mit Internet/Telefon wäre günstiger gekommen...
Nun ja: Du zahlst die 69 Cent pro Minute für den gesamten Anruf wegen der Weiterleitung... Müsste doch auf der Rechnung alles stehen?! Wenn du schon Fragen stellst, wieso dann nicht an den Provider?

die rechnung wirste wohl zahlen müssen, für so einen fall ist es immer gut einen umts stick da zuhaben, am besten mit einer netzclub karte ...

Konsequenz: niemals weiterverbinden lassen.

Umsonst gibt's nicht viel, nur auf so komischen Seiten, wie dieser hier
mydealz.de/all…ies
findet man manchmal was

Durch das Zurückbuchen wirds jetzt halt noch teurer. Daran dass du zahlen musst ändert sich aber nichts. Du hast die Leistungen in Anspruch genommen und nun musst du dafür bezahlen. Was soll daran nicht rechtens sein. Du hättest besser nach der Nummer fragen sollen und dann neu anrufen.

Ich kann deine Verärgerung verstehen, aber Fakt ist: 50€ Lehrgeld musst du zahlen.

meld dich doch bei sat1 und akte 2011

JEH1985

meld dich doch bei sat1 und akte 2011


das reicht grad mal fürs frühstücksfernsehen

Wer Discotel nutzt ist selber schuld...

b3nD3r

Wer Discotel nutzt ist selber schuld...



Domino hat´s einfach verbockt. Discotel kann rein gar nichts dafür.
rjk

Preis Auskunft pro Minute + Weiterleitung: 1,99 x 23 = 45,77 … Preis Auskunft pro Minute + Weiterleitung: 1,99 x 23 = 45,77 €Weitervermittlung pro Minute (5 cent): 0,05 x 23 = 1,15 €Einmalige Gebühr fürs weiterverbinden: 0,50 x 1 = 0,50 €= 47,42Somit musst du leider bezahlen. Da bleibt nichts anderes übrig.So sehe ich die Preise???


Nicht ganz, denn die Weiterleitung zu 0800er Nummer ist kostenlos(im dem Sinne, dass kein zusätzlicher Aufschlag hinzukommt).
Er musste halt einfach seine 23,27 Minuten, die minutengenau auf 24Minuten aufgerundet wurden für je 1,99€ bezahlen. Macht:
24x1,99=47,76€

@ Domino:
Wo hat du diese Preise für die Auskunft her? Also ich hab das gefunden und ich denke mal das ist die verlässlichste Quelle:
11833.de/tar…htm
Dass man auch die Minuten bezahlt, die man weitergeleitet wird sollte man wissen. Deshalb sich immer die Nummer geben lassen und selber anrufen!!! Jetzt weißt du es ja =)

Die Servicenummern der T-Com stehen doch in jedem Telefonbuch. Oder man hätte einfach einen Kumpel angerufen der das dann kurz für einen raussucht. Wer die teure Auskunft anruft und sich darüber auch noch weiterverbinden lässt ist selber schuld.

aber in der servicepreisliste von discotel steht für die 11833 ein minutenpreis von 69 cent plus 99 cent zuschlag pro verbindung.

files.eteleon.de/reg…pdf

Edit: Ok es steht auch noch ein anderer Satz in der Preisliste: "Telefonauskunftsdienste werden gemäß den Angaben der jeweiligen Anbieter weiterberechnet."



so, jetzt will discotel "nur" noch 23,93 € haben und wenn ich es innerhalb 7 Tagen überweise, dann wird mir die Bearbeitungsgebühr für die fehlgeschlagene Abbuchung in Höhe von 20,47 Euro erlassen. "Fehlgeschlagene Abbuchung" ist zwar ein Witz, denn ich habe es ja zurückbuchen lassen.

Und trotzdem verstehe ich es nicht, denn der ganze Anruf hat vielleicht 30-45 Sekunden gedauert. Man hat mich dann mit der Störungsstelle (0800er Nummer) weiterverbunden. Laut der Tariftabelle der Telekom (www.11833.de/tarife.htm) kostet die Minute der Auskunft 1,99 Euro und die Weitervermittlung zu 0800-Servicenummern ist kostenlos. Daher kann ich die Rechnung über 47,76 Euro nicht ganz nachvollziehen.:|

Vielleicht werde ich die 23,93 € überweisen und gleichzeitig kündigen. Muss ich eben als Lehrgeld verbuchen, wie so vieles im Leben

Domino

denn der ganze Anruf hat vielleicht 30-45 Sekunden gedauert. Man hat mich … denn der ganze Anruf hat vielleicht 30-45 Sekunden gedauert. Man hat mich dann mit der Störungsstelle (0800er Nummer) weiterverbunden. Laut der Tariftabelle der Telekom (www.11833.de/tarife.htm) kostet die Minute der Auskunft 1,99 Euro und die Weitervermittlung zu 0800-Servicenummern ist kostenlos. Daher kann ich die Rechnung über 47,76 Euro nicht ganz nachvollziehen.:|


Ich hab es doch ganz eindeutig hingeschrieben. GANZ wichtig:
Wenn du dich von der Auskunft weiterleiten lässt, dann wird das folgende Gespräch wie ein Gespräch mit der Auskunft abgerechnet. Das heißt, du bezahlst jede Sekunde die du danach telefonierst die Auskunft mit. Deshalb NIEMALS weiterverbinden lassen, sondern sich einfach die Nummer geben lassen und selber anrufen. Und so geht die Rechnung ganz normal auf.
du hast 23,27 Minten insgesamt telefoniert(und wegen weiterverbinden zählt das wie 23,27 Minuten mit der Auskunft telefonieren).
Da die minutengenau aubrechnen, wird die angefangene 24te Minute voll abgerechnet.
Also 24 Minuten mal 1,99€ macht genau 47,76€
Ich hoffe das war nun verständlich.
Warum du nun weniger zahlen musst versteh ich nicht so ganz, verbuch es einfach unter Glück gehabt oder Kundenservice.
Services wie, und vor allem die 11833, sind noch die Ueberbleibsel der legalen Abzeck-Geschaeftsmodelle aus dem Goldenen Zeitalter der Telekommunikations-Liberalisierung. Hier werden u.A. die Service-Gebuehren nach einer Weitervermittlung weiterberechnet, z.B. waehrend der Warteschleife einer Taxi-Zentrale. Leider hat dieses Schlupf-Loch, dass der Service mit der Weiterverbindung als nicht beendet gilt, die Regulierungsbehoerde immer noch nicht geschlossen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler