Hilfe !? Muss ich Überstunden leisten ?!

101
eingestellt am 17. Apr
Hallo

Liebe Hobby Juristen,

Mich beschäftigt seit einiger Zeit eine Frage bezüglich des Arbeitsvertrages meiner Freundin, auf den ich noch keine Klare Antwort gefunden habe.

Kurze Zusammenfassung:

Freundin hat neuen Job als Bäckereiverkäuferin abgeschlossen mit dazugegörigem Arbeitsvertrag.

Ihre Wöchentliche Vereinbarte Arbeitszeit sind 40 Stunden.

Da diese Filiale erst Neu aufgemacht hat, muss sie bzw soll jetzt Überstunden und sogar Doppelschichten Schieben, ist das erlaubt ?!

Im Arbeitsvertrag finde ich die Klausel:

"Der Mitarbeiter ist verpflichtet, aus betrieblichen Gründen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen auch Nacht-/ Sonntagsarbeit, Mehr und Überstunden zu leisten."

Laut Gesetz darf man ja über kurzen Zeitraum hinweg täglich maximal 10 Stunden und in der Woche maximal 60 Stunden arbeiten.

Muss sie also überhaupt Überstunden leisten wegen Falschplanung/ Personalmangel ?! Oder was sind Beteiebliche Gründe, für mich wäre das wenn der Laden abfackelt oder Pleite geht zb ?!

Also Doppelschichten wären dann ja schonmal nicht erlaubt, weil über 12 h ?! Oder ?!

Und sie wird zudem nicht einmal gefragt ob das ok ist, es wird in den Plan eingetragen einfsch einseitig !

Vielleicht kann jemand mir licht ins dunkle bringen ?!


Vielen dank schonmal Leute
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:

Ich kann dich beruhigen. Aus dem Arbeitsvertrag deiner Freundin mit ihrem Arbeitgeber entsteht für dich keine Pflicht zur Leistung von Überstunden.
Hilfe !? Muss ich Überstunden leisten ?!

Nein, aber deine Freundin...
Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich meine. Statte mal einen Besuch ab.
Wieviele Bäckereien verkauft sie denn pro Tag?
101 Kommentare
Überstunden in deutscher Grammatik und Rechtschreibung sind auf jeden Fall zu empfehlen.
lymbravor 2 m

Überstunden in deutscher Grammatik und Rechtschreibung sind auf jeden Fall …Überstunden in deutscher Grammatik und Rechtschreibung sind auf jeden Fall zu empfehlen.


Angehender Deutschlehrer ?! (Student)
Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich meine. Statte mal einen Besuch ab.
xeverlastvor 4 m

Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich …Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich meine. Statte mal einen Besuch ab.


Haha, witzbold

Ne macht sie nicht. Sonst würde sie sich wohl nicht drüber aufregen
Hier müsstest du die Antworten auf deine Fragen finden. Wenn du's nicht verstehst, ab zum Anwalt. Ganz wichtig: alles lesen.
Bearbeitet von: "tehq" 17. Apr
Ändere doch Ihren Arbeitsvertrag um
Ich vermute sie muss die Mehrarbeit leisten.
Alles andere wäre Spekulation.
Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:

Ich kann dich beruhigen. Aus dem Arbeitsvertrag deiner Freundin mit ihrem Arbeitgeber entsteht für dich keine Pflicht zur Leistung von Überstunden.
Hilfe !? Muss ich Überstunden leisten ?!

Nein, aber deine Freundin...
Wenn ich sowas lese könnte ich jedesmal kotzen wenn die Leute gegen Gewerkschaften sich auslassen.

Dabei wäre die Lösung halt naheliegend, entweder an die Gewerkschaft wenden, oder an den Betriebsrat, wenn es überhaupt einen gibt.

Letztlich wird der Chef aber auf seine forderung bestehen und wenn man keine Lust hat zu den Bedingungen zu arbeiten, dann kann man sich gerne einen Anwalt nehmen, oder aber einfach kündigen.

Man sollte sich nicht alles gefallen lassen
Mit neuem Job zeigt man doch erstmal Power und Einsatzwillen.....wenn sie schon jetzt nicht mehr will..... kündigen und besseren Job suchen.. Das Leben kann so einfach sein.....
Aufgrund der Art und Weise würde ich wohl auch auf die Barrikaden gehen.

Allerdings kann das innerhalb der Probezeit diese enorm verkürzen. Da würde ich evtl. erst mal abwarten und so lange mitspielen.
Letztendlich muss man sehen, wie nötig man diesen Job und wie nötig der Arbeitgeber den Arbeitnehmer hat.
Das wägt man ab und dann entscheidet man, wie man sich verhält.
Wieviele Bäckereien verkauft sie denn pro Tag?
tehqvor 23 m

Hier müsstest du die Antworten auf deine Fragen finden. Wenn du's nicht …Hier müsstest du die Antworten auf deine Fragen finden. Wenn du's nicht verstehst, ab zum Anwalt. Ganz wichtig: alles lesen.


--

Danke habs gelsen.

Aber die eine Antwort habe ich nicht gefunden

Einzigstes:

Ar­beits­ver­trag: In Ih­rem Ar­beits­ver­trag ist ei­ne Über­stun­den­klau­sel ent­hal­ten, die Ih­ren Ar­beit­ge­ber da­zu be­rech­tigt, ein­sei­tig nach sei­nem Er­mes­sen Über­stun­den an­zu­ord­nen. Da­mit ei­ne sol­che Über­stun­den­klau­sel wirk­sam ist, muss die An­zahl der im Höchst­fall zu leis­ten­den Über­stun­den fest­ge­legt sein, da­mit Sie als Ar­beit­neh­mer wis­sen, was auf Sie zu­kom­men kann. Nähe­re In­for­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie un­ter dem Stich­wort „Ar­beits­ver­trag und all­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) - Über­stun­den­re­ge­lung“.

--

Wenn ich weiterlese bezieht sich dass dann nur auf den Fall das der Arbeitgeber sagt Überstunden sin abgegolten mit dem Lohn.

Meine Frage ist aber: Wann sind betriebliche Gründe gerechtfertigt?! Ist das Fehlplanung/ Personalmangel auch der Fall ?!

Mfg
Kartoffelkoepfevor 1 m

--Danke habs gelsen.Aber die eine Antwort habe ich nicht …--Danke habs gelsen.Aber die eine Antwort habe ich nicht gefundenEinzigstes:Ar­beits­ver­trag: In Ih­rem Ar­beits­ver­trag ist ei­ne Über­stun­den­klau­sel ent­hal­ten, die Ih­ren Ar­beit­ge­ber da­zu be­rech­tigt, ein­sei­tig nach sei­nem Er­mes­sen Über­stun­den an­zu­ord­nen. Da­mit ei­ne sol­che Über­stun­den­klau­sel wirk­sam ist, muss die An­zahl der im Höchst­fall zu leis­ten­den Über­stun­den fest­ge­legt sein, da­mit Sie als Ar­beit­neh­mer wis­sen, was auf Sie zu­kom­men kann. Nähe­re In­for­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie un­ter dem Stich­wort „Ar­beits­ver­trag und all­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) - Über­stun­den­re­ge­lung“.--Wenn ich weiterlese bezieht sich dass dann nur auf den Fall das der Arbeitgeber sagt Überstunden sin abgegolten mit dem Lohn.Meine Frage ist aber: Wann sind betriebliche Gründe gerechtfertigt?! Ist das Fehlplanung/ Personalmangel auch der Fall ?!Mfg


Du hast gelesen, aber nicht verstanden. Die Antwort steht genau in deinem Auszug drin.
Trevor.Belmont17. Apr

Wenn ich sowas lese könnte ich jedesmal kotzen wenn die Leute gegen …Wenn ich sowas lese könnte ich jedesmal kotzen wenn die Leute gegen Gewerkschaften sich auslassen.Dabei wäre die Lösung halt naheliegend, entweder an die Gewerkschaft wenden, oder an den Betriebsrat, wenn es überhaupt einen gibt.Letztlich wird der Chef aber auf seine forderung bestehen und wenn man keine Lust hat zu den Bedingungen zu arbeiten, dann kann man sich gerne einen Anwalt nehmen, oder aber einfach kündigen.Man sollte sich nicht alles gefallen lassen


---

Ja Gewerkschaft oder Betriebsrat wäre toll, gibts aber nicht.

Und ich bin auch der Meinung das man sich nicht alles gefallen lassen darf !

Die Frage ist halt, ist es in dem Fall (Fehlplanung/ Personalmangel) . Was anscheinend in allen Filialen schon dauerzustand ist das zu wenig Leute vorhanden sind und dies so belassen wird !

pflicht Überstunden zu leisten ?!

Wenn man sich nicht wehrt, tanzen die einem auf der Nase rum
Das Problem ist doch gar kein juristisches, sondern ob sie einen besseren Job finden kann. Die Regelungen zur Arbeitszeit hast Du ja selbst gefunden. Der Arbeitgeber wird sich bei Beschwerden sicher an die Gesetze halten. Nur kann er sie eben auch ohne Angabe von Gründen entlassen, wenn eine Probezeit vereinbart wurde. Selbst wenn sie im Recht ist und gegen den Arbeitgeber juristisch vorgeht, wer würde sie dann noch einstellen?
Hat sie denn überhaupt schon mal das Gespräch gesucht? Macht nicht den Eindruck, bzw lese ich nix von.
Wenn die Filiale wirklich frisch eröffnet hat, passt die Personalplanung vermutlich einfach noch nicht. Das Thema würde ich ja mal fix versuchen in Ruhe zu besprechen um raus zu hören ob das jetzt ein Dauerzustand bleiben soll oder ob da wirklich aktiv Abhilfe gesucht wird. Falls ihn das nicht interessiert, sich nach was anderem umgucken?
Wie sind die Brötchen dort und was Kosten die?
Sie darf auf jeden Fall nur 10:45 arbeiten. Die 45 Minuten sind die Mindestpausenzeit. 12 Stunden gehen also garnicht.
schmidti111vor 35 m

Mit neuem Job zeigt man doch erstmal Power und Einsatzwillen.....wenn sie …Mit neuem Job zeigt man doch erstmal Power und Einsatzwillen.....wenn sie schon jetzt nicht mehr will..... kündigen und besseren Job suchen.. Das Leben kann so einfach sein.....


--

Naja wer will den schon am amfang direkt Doppelschichten machen ?

Also ich sicher nicht

Wenn sich Arbeitgeber ans gesetz halten würde, hätte man kein Problem
Kartoffelkoepfevor 14 m

---Ja Gewerkschaft oder Betriebsrat wäre toll, gibts aber nicht.Und ich …---Ja Gewerkschaft oder Betriebsrat wäre toll, gibts aber nicht.Und ich bin auch der Meinung das man sich nicht alles gefallen lassen darf !Die Frage ist halt, ist es in dem Fall (Fehlplanung/ Personalmangel) . Was anscheinend in allen Filialen schon dauerzustand ist das zu wenig Leute vorhanden sind und dies so belassen wird !pflicht Überstunden zu leisten ?!Wenn man sich nicht wehrt, tanzen die einem auf der Nase rum


Man kann auch so Gewerkschaftsmitglied sein, ohne das es im Unternehmen einen Betriebsrat gibt.
tehqvor 22 m

Du hast gelesen, aber nicht verstanden. Die Antwort steht genau in deinem …Du hast gelesen, aber nicht verstanden. Die Antwort steht genau in deinem Auszug drin.


---

Ah ok.

Ja das hatte ich auch erst so verstanden, aber als ich auf den Link geklickt hatte bezog sich das dann auf Abgeltung mit dem Lohn.

In dem Fall ist die Mehrarbeit also ungültig ?!
ploffyvor 14 m

Hat sie denn überhaupt schon mal das Gespräch gesucht? Macht nicht den E …Hat sie denn überhaupt schon mal das Gespräch gesucht? Macht nicht den Eindruck, bzw lese ich nix von.Wenn die Filiale wirklich frisch eröffnet hat, passt die Personalplanung vermutlich einfach noch nicht. Das Thema würde ich ja mal fix versuchen in Ruhe zu besprechen um raus zu hören ob das jetzt ein Dauerzustand bleiben soll oder ob da wirklich aktiv Abhilfe gesucht wird. Falls ihn das nicht interessiert, sich nach was anderem umgucken?


--

Ja, Chefin sagt sie "muss" Doppelschichten machen.
Die Filiale ist neu, aber laut älteren Mitarbeitern ist dort auch immer Personalmangel und das seit immer.

Und genauso läufts auch bei jeder Eröffnung, dass die einfach zu wenig Personal einplanen !
Christian34536475vor 12 m

Sie darf auf jeden Fall nur 10:45 arbeiten. Die 45 Minuten sind die …Sie darf auf jeden Fall nur 10:45 arbeiten. Die 45 Minuten sind die Mindestpausenzeit. 12 Stunden gehen also garnicht.


--

Danke für deine Sachliche antwort

Kurz und knapp
ganz ehrlich wenn Sie noch in der Probezeit ist, kann Sie von heute auf morgen kündigen und woanders anfangen, verstehe das Problem nicht. Wenns passt, passt's. Wenn nicht, dann nicht.
Und hier passt es meiner Meinung von Anfang an nicht ...
Bearbeitet von: "Skelektor" 17. Apr
Skelektorvor 3 m

ganz ehrlich wenn Sie noch in der Probezeit ist, kann Sie von heute auf …ganz ehrlich wenn Sie noch in der Probezeit ist, kann Sie von heute auf morgen kündigen und woanders anfangen, verstehe das Problem nicht. Wenns passt, passt's. Wenn nicht, dann nicht.Und hier passt es meiner Meinung von Anfang an nicht ...


--

Sonst passt es ja.

Nur möchte sie nicht von anfang an schon Doppelschichten und co schieben.

Und wenn das so nivht erlaubt ist warum aollte man sich dann nicht zur Wehr setzen und sagen dürfen, so gehts nicht !

Ist ja nicht nur sie die darunter leidet.

Manche Leute muss man halt erziehen
Kartoffelkoepfevor 5 m

--Sonst passt es ja.Nur möchte sie nicht von anfang an schon …--Sonst passt es ja.Nur möchte sie nicht von anfang an schon Doppelschichten und co schieben.Und wenn das so nivht erlaubt ist warum aollte man sich dann nicht zur Wehr setzen und sagen dürfen, so gehts nicht !Ist ja nicht nur sie die darunter leidet.Manche Leute muss man halt erziehen


Hat im Verhältnis von Arbeitnehmer zu Arbeitgeber ohne Gewerkschaft/Betriebsrat/Streik schon immer so gut geklappt, was? Besonders bei Stellen, die in der Praxis schon häufig mit ungelernten Hilfskräften besetzt werden...
Einseitig entscheiden dass man sich nicht wohl fühlt und den gelben Schein rechtzeitig abgeben.
Kartoffelkoepfevor 13 m

--Sonst passt es ja.Nur möchte sie nicht von anfang an schon …--Sonst passt es ja.Nur möchte sie nicht von anfang an schon Doppelschichten und co schieben.Und wenn das so nivht erlaubt ist warum aollte man sich dann nicht zur Wehr setzen und sagen dürfen, so gehts nicht !Ist ja nicht nur sie die darunter leidet.Manche Leute muss man halt erziehen



Glaubt mir das wird in die Hose gehen ...
Klar wollt Ihr friedlich da ne Lösung finden.
Selbst wenn Ihr androht Rechtsanwalt "Das lassen wir uns nicht gefallen mit den Doppelstunden" ect.
Angenommen Ihr habt Erfolg und kommt durch damit.
Wie denkt Ihr wohl wie danach das Arbeitsverhältnis sein wird ?
Normal sitzen die Arbeitgeber, also dein "Brötchengeber" am längeren Hebel und glaub mir die lassen sich nicht mehr wie einmal ans Bein pissen ... Erziehen könnt Ihr rein niemand. Höchstens einen Denkzettel geben. Mehr nicht ... und meistens ändert sich hinterher so gut wie nichts. Eher das Gegenteil vielleicht.

Suche Deiner Freundin was anderes ... und tu Dir den Stress nicht an ... schließlich siehst Du sie ja kaum mehr und wenn, ist sie gestresst von den Stunden. Meiner Meinung habt Ihr das nicht nötig.
Bearbeitet von: "Skelektor" 17. Apr
Lass mich raten Back-Fac.....?
Die Frage ist womit ihr ein Problem habt: Weniger Freizeit oder unbezahlte Arbeit?

Die Überstunden würde ich mir auf jeden Fall bezahlen lassen, da das kein Beschäftigungsverhältnis ist, in dem Überstunden im normalen Gehalt inkludiert sind. Da ich mehr verdienen würde wäre es mir dann nicht so wichtig ob ich 10h mehr über einen Zeitraum der Eröffnung arbeite.

Wenn euch Freizeit extrem wichtig ist, muss sie sich wohl eine andere Arbeit suchen. Der Arbeitgeber hat den Bedarf zusätzlicher Arbeitskraft und entweder will sie diesen bieten oder nicht. Da hilft kein Streiten. Beim finanziellen allerdings schon!
Doppelschicht geht natürlich nicht, aber alles andere schon. Klar sind betriebliche Gründe eben nicht Brandschaden (was soll sie dann auch dort) oder Insolvenz gemeint, sondern Ausfall, Mehrabsatz, Saison, Bewerbermangel und so weiter. Wenn man das nicht will oder kann, dann sollte man nicht unterschreiben oder eben nur bei Streichung/Mildung/Begrenzung dieser Punkte.
besho_vor 1 h, 26 m

Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:Ich kann dich beruhigen. …Um die Frage in der Überschrift zu beantworten:Ich kann dich beruhigen. Aus dem Arbeitsvertrag deiner Freundin mit ihrem Arbeitgeber entsteht für dich keine Pflicht zur Leistung von Überstunden.


17116955-kklUJ.jpg
Laut Arbeitsschutzgesetz darf die reguläre Arbeitszeit 8 Stunden pro Tag (48 Stunden pro Woche) nicht überschreiten.
In besonderen Ausnahmefällen darf 10 Stunden pro Tag gearbeitet werden. Das ist aber nicht dauerhaft zulässig.
Ruhepausen sind spätestens nach 6 Stunden ununterbrochener Arbeit vorgeschrieben.

Zwischen Ende einer Arbeitsschicht und Beginn der nächsten müssen mindestens 11 Stunden Ruhezeit liegen. Die Ruhezeit darf um 1 Stunde verkürzt werden, wenn zum Ausgleich eine andere Ruhezeit innerhalb von 4 Wochen auf mindestens 12 Stunden verlängert wird.
xeverlastvor 1 h, 44 m

Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich …Vielleicht macht sie freiwillig Überstunden, wenn du verstehst was ich meine. Statte mal einen Besuch ab.



Er hat es nicht verstanden
Kartoffelkoepfevor 53 m

--Ja, Chefin sagt sie "muss" Doppelschichten machen.Die Filiale ist neu, …--Ja, Chefin sagt sie "muss" Doppelschichten machen.Die Filiale ist neu, aber laut älteren Mitarbeitern ist dort auch immer Personalmangel und das seit immer.Und genauso läufts auch bei jeder Eröffnung, dass die einfach zu wenig Personal einplanen !



Hmpf. Schade, scheint ja in dem Falle ein eher sehr bescheidener Arbeitgeber. Müsst ihr entscheiden ob ihr euch den Stress mit Gewerkschaft/Betriebsrat/Anwalt/whatever geben wollt, oder ob es nicht einfacher ist, sich nach einer neuen Stelle umzusehen. Ich persönlich als Chef, mal davon abgesehen dass er im Unrecht ist, würde auf so eine Drohung während der Probezeit schlichtweg mit einer Kündigung reagieren. Dürfte leider Realität sein...
Da ich aus dem LEH komme, lass dir gesagt sein: gelernte und motivierte Fachkräfte finden immer eine Stelle. Immer. Die Fluktation in der Branche ist recht hoch, leider auch manchmal bei schwarzen Schafen aus oben genannten Gründen.
Überstunden hin oder her - wen stören sie jetzt eigentlich - Dich, Deine Freundin oder Euch beide

wie schon vorher von jemand anderem gesagt wurde kann man sicherlich dagegen vorgehen nur sollte man dann auch mit den Konsequenzen leben können
10h Regelung ist bekannt?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler