Hilfe zu LED-Stripes

17
eingestellt am 15. MärBearbeitet von:"DanielRohregger"
Halllo zusammen,

ich möchte einiges an indirekter Beleuchtung in meiner Wohnung mit LED-Streifen realisieren. Grundsätzlich soll alles in ein Hue System eingebunden werden.

Die LED-Stripes von Hue sind aber in den Mengen unbezahlbar (Brauche locker >20m LEDs...)

Ich bin allerdings nicht der Experte in Sachen Strom, Spannung und Verbindungen, etc. Deswegen folgende Frage.

Kann ich z.B. diesen LED-Streifen:
amazon.de/Met…+rg

(Gelöscht weil Löten cooler ist )Mit diesen Eckverbindern unterteilen:
amazon.de/Lit…SBS

Und vorallem mit diesem Vorschaltgerät benutzen:
amazon.de/Fun…N4S

Sodass ich das Ding via Hue steuern kann.

Vielen Dank für eure Hilfe
Zusätzliche Info
Diverses
17 Kommentare
Ich kann Dir nur was zu den Verbindern sagen. Erstens siehst Du, dass die Dinger 3 von 5 Sternen haben und zweitens habe ich mich auch schon genug mit den Teilen rumgeärgert. Mal hat der verbundene Teil ne andere Farbe, mal geht er gar nicht und letztlich machen die Dinger ganz schön die Kontakte kaputt, da eine (ich nenne es mal) Nadel in die Kontakte gedrückt wird. Nach vielen Versuchen habe ich mich dann zum zusammenlöten entschieden. Also schaue mal auf Youtube nach "LED Stripe löten" oder schaue im Freundeskreis nach einem, der löten kann. Ist die beste und auf lange Sicht gesehen zufriedenstellendste Variante in meinen Augen. Natürlich kannst Du dann auch mittels kurzer vieradriger Kabel ein L hinbekommen.
Habe auch grad die Kommentare gelesen zu den Verbindern: Die erste Bewertung spiegelt das wider, was ich zuvor geschrieben habe!
Bearbeitet von: "Junior.Raz" 15. Mär
Verfasser
Junior.Razvor 4 m

Ich kann Dir nur was zu den Verbindern sagen. Erstens siehst Du, dass die …Ich kann Dir nur was zu den Verbindern sagen. Erstens siehst Du, dass die Dinger 3 von 5 Sternen haben und zweitens habe ich mich auch schon genug mit den Teilen rumgeärgert. Mal hat der verbundene Teil ne andere Farbe, mal geht er gar nicht und letztlich machen die Dinger ganz schön die Kontakte kaputt, da eine (ich nenne es mal) Nadel in die Kontakte gedrückt wird. Nach vielen Versuchen habe ich mich dann zum zusammenlöten entschieden. Also schaue mal auf Youtube nach "LED Stripe löten" oder schaue im Freundeskreis nach einem, der löten kann. Ist die beste und auf lange Sicht gesehen zufriedenstellendste Variante in meinen Augen. Natürlich kannst Du dann auch mittels kurzer vieradriger Kabel ein L hinbekommen.


Achso ja super! Löten ist kein Problem das krieg ich hin, Danke!
Auch als Laie sollte man auf Anhieb erkennen, dass das nicht zusammenpasst.
Verfasser
Aluminiumimmunitaetvor 50 s

Auch als Laie sollte man auf Anhieb erkennen, dass das nicht zusammenpasst.


Tu ich nicht
DanielRohreggervor 1 m

Tu ich nicht


Kommt vor. Das Vorschaltgerät ist "[...] für kalt-warmweiße LED-Streifen [...] bis zu 10 Meter [...]" ... dementsprechend wird der 15 Meter lange RGB LED-Streifen nicht funktionieren.
Verfasser
Aluminiumimmunitaetvor 3 m

Kommt vor. Das Vorschaltgerät ist "[...] für kalt-warmweiße LED-Streifen [. …Kommt vor. Das Vorschaltgerät ist "[...] für kalt-warmweiße LED-Streifen [...] bis zu 10 Meter [...]" ... dementsprechend wird der 15 Meter lange RGB LED-Streifen nicht funktionieren.


Oh sorry das ist mein Fehler, das war der falsche Link. Das ist der richtige Link:
amazon.de/Fun…N4S

Ist korrigiert
_________________________

Aber, die 10 Meter Problematik bleibt - Kann man das mit Verstärkern irgendwie korrigieren?
Bearbeitet von: "DanielRohregger" 15. Mär
DanielRohreggervor 12 m

Oh sorry das ist mein Fehler, das war der falsche Link. Das ist der …Oh sorry das ist mein Fehler, das war der falsche Link. Das ist der richtige Link: https://www.amazon.de/Funkvorschaltgerät-FLS-PP-Power-PWM-Schnittstelle-Lichtgestaltung/dp/B00NMSQ4QQ/ref=pd_sim_201_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=HW6H216BQSA2ZJ8Z3N4SIst korrigiert _________________________Aber, die 10 Meter Problematik bleibt - Kann man das mit Verstärkern irgendwie korrigieren?


Das passt schon eher - mit einer Ausnahme: Der RGB-Streifen braucht 220V. Was du in Verbindung mit dem Vorschaltgerät benötigst ist ein RGB/RGBW-Streifen mit 12 oder 24V. Die gibt es aber erfreulicherweise in rauen Mengen beim Chinesen um die Ecke (eBay).
Bearbeitet von: "Aluminiumimmunitaet" 15. Mär
Verfasser
Aluminiumimmunitaetvor 3 m

Das passt schon eher - mit einer Ausnahme: Der RGB-Streifen braucht 220V. …Das passt schon eher - mit einer Ausnahme: Der RGB-Streifen braucht 220V. Was du in Verbindung mit dem Vorschaltgerät benötigst ist ein RGB/RGBW-Streifen mit 12 oder 24V. Die gibt es aber erfreulicherweise in rauen Mengen beim Chinesen um die Ecke (eBay).


Okey, also z.B. 3x sowas:
amazon.de/LTR…gbw


Die Frage ist dann nur wie man über die 10m kommt
DanielRohreggervor 5 m

Okey, also z.B. 3x sowas: …Okey, also z.B. 3x sowas: https://www.amazon.de/LTRGBW-LED-Streifen-Beleuchtung-Flexible-Band-Lampe-RGB-Warmweiß/dp/B01GJ6XF32/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1521100831&sr=8-1&keywords=led+strips+24v+rgbwDie Frage ist dann nur wie man über die 10m kommt


Nun, prinzipiell sollte der Streifen funktionieren. Bei der Menge an LEDs kann es allerdings gut sein, dass du da statt auf 10 auch nur auf 5 Meter kommst. Das hängt mit den maximal 6 Ampere zusammen, die das Vorschaltgerät mitmacht. Du müsstest für deine 15 Meter also eventuell 2 Verstärker dazwischenklemmen. Das übersteigt allerdings meine Kenntnisse.
Hab vor 2 Jahren ein ähnliches Projekt realisiert. 22m RGBWW 24V mit Hue kompatiblen Controllern, zwei Vorschaltgeräten und 3 Verstärkern. Die Strips hatte ich damals direkt in China bestellt, war preislich deutlich attraktiver.
Nur hab ich grad keine Zeit, meld mich nachher nochmal mehr mit mehr Details.
@banjuu

Das Interessiert mich auch, was du benutzt hast bzw. genommen hast aus dem fernöstlichen Raum und das dies gut funktioniert
Verfasser
banjuuvor 26 m

Hab vor 2 Jahren ein ähnliches Projekt realisiert. 22m RGBWW 24V mit Hue …Hab vor 2 Jahren ein ähnliches Projekt realisiert. 22m RGBWW 24V mit Hue kompatiblen Controllern, zwei Vorschaltgeräten und 3 Verstärkern. Die Strips hatte ich damals direkt in China bestellt, war preislich deutlich attraktiver.Nur hab ich grad keine Zeit, meld mich nachher nochmal mehr mit mehr Details.


Super, bin gespannt! Ich will damit eine Wohnwand indirekt beleuchten!
Also, ich hab unser komplettes Wohnzimmer einmal rundherum oben an der abgehangen Decke entlang mit LED Stripes ausgestattet. Dazu folgende Schienen verwendet: my-knx-shop.net/Vit…ung
Krass was die mittlerweile kosten, damals waren sie noch bezahlbar
Die Stripes habe ich auf ein Magnetband geklebt und dann ab damit in die Schiene. Hat den Vorteil, dass man sie besser rausnehmen kann, falls mal was kaputt geht.

Stripes hatte ich in China bestellt, den Kontakt hatte ich aus einem anderen Board. War ein cooler Typ, Bestellung ging erst mal über skype, später dann alles per Mail. Ab und zu musste er dann weg, wenn irgendwas im Werk nicht funktionierte ...war zumindest seine Aussage Ich habe ihn gerade eben mal angeschrieben ob er immer noch verkauft. Kann bei Interesse den Kontakt gerne weitergeben.
Bestellt habe ich 5x 5m, RGBWW, 24V, 60leds/m, ip20, 18W/m. Preis war ca. 3$ pro Meter. Gut verarbeitet und bisher kein Defekt.

Netzteile sollten schon was ordentliches sein. Ich habe welche von Mean well (bzw. Synergy21, das sind aber die gleichen, waren aber etwas günstiger). Das HLG-320H-24 und das HLG-150H-24. An dem Netzeil mit 320W hängen ca. 15m, an dem mit 150W ca. 6m. Denk dran dass diese auch ordentlich abgesichert sein müssen.

Controller: amazon.de/dp/…4QQ
kompatibel mit HUE, gab "letztens" auch nen Deal dazu: mydealz.de/dea…662

Repeater/Verstärker: amazon.de/Son…20K
Die Repeater brauchst du, weil der Controller nicht genug Strom für 20m Stripes liefern kann. Das bedeutet also, dass du einmal den Controller mit Strom versorgst und dann die Steuersignale des Controllers und den Strom vom Netzteil am Repeater wieder zusammenführst und damit einen weiteren Stripe versorgst.
Hier is es nochmal viel besser erklärt: led-studien.de/gro…rn/

Kabel: Für die Signale des Controllers reichen relativ dünne Kabel aus, für den Strom sollte es schon etwas mehr sein. Den Querschnitt bei meinen Kabeln weiß ich jetzt nicht mehr. Hatte dafür einen Rechner benutzt.


So, ich hoffe ich hab in der Eile nix vergessen und es ist einigermaßen verständlich. Bei Fragen -> fragen!
Verfasser
banjuuvor 7 h, 49 m

Also, ich hab unser komplettes Wohnzimmer einmal rundherum oben an der …Also, ich hab unser komplettes Wohnzimmer einmal rundherum oben an der abgehangen Decke entlang mit LED Stripes ausgestattet. Dazu folgende Schienen verwendet: https://www.my-knx-shop.net/VitalCONTOUR-PE100180-LED-Profilelement-SNL-80-125-2m-ca-1665g-inkl-GrundierungKrass was die mittlerweile kosten, damals waren sie noch bezahlbar Die Stripes habe ich auf ein Magnetband geklebt und dann ab damit in die Schiene. Hat den Vorteil, dass man sie besser rausnehmen kann, falls mal was kaputt geht. Stripes hatte ich in China bestellt, den Kontakt hatte ich aus einem anderen Board. War ein cooler Typ, Bestellung ging erst mal über skype, später dann alles per Mail. Ab und zu musste er dann weg, wenn irgendwas im Werk nicht funktionierte ...war zumindest seine Aussage Ich habe ihn gerade eben mal angeschrieben ob er immer noch verkauft. Kann bei Interesse den Kontakt gerne weitergeben.Bestellt habe ich 5x 5m, RGBWW, 24V, 60leds/m, ip20, 18W/m. Preis war ca. 3$ pro Meter. Gut verarbeitet und bisher kein Defekt.Netzteile sollten schon was ordentliches sein. Ich habe welche von Mean well (bzw. Synergy21, das sind aber die gleichen, waren aber etwas günstiger). Das HLG-320H-24 und das HLG-150H-24. An dem Netzeil mit 320W hängen ca. 15m, an dem mit 150W ca. 6m. Denk dran dass diese auch ordentlich abgesichert sein müssen.Controller: https://www.amazon.de/dp/B00NMSQ4QQkompatibel mit HUE, gab "letztens" auch nen Deal dazu: https://www.mydealz.de/deals/funkvorschaltgerat-fls-pp-lp-fur-rgbw-und-rgb-led-streifen-fur-philips-hue-1108662Repeater/Verstärker: https://www.amazon.de/Sonline-Verstaerker-Amplifier-Repeater-Streifen/dp/B00YTOB20KDie Repeater brauchst du, weil der Controller nicht genug Strom für 20m Stripes liefern kann. Das bedeutet also, dass du einmal den Controller mit Strom versorgst und dann die Steuersignale des Controllers und den Strom vom Netzteil am Repeater wieder zusammenführst und damit einen weiteren Stripe versorgst. Hier is es nochmal viel besser erklärt: https://www.led-studien.de/grosse-led-installationen-mit-hilfe-von-repeatern/Kabel: Für die Signale des Controllers reichen relativ dünne Kabel aus, für den Strom sollte es schon etwas mehr sein. Den Querschnitt bei meinen Kabeln weiß ich jetzt nicht mehr. Hatte dafür einen Rechner benutzt.So, ich hoffe ich hab in der Eile nix vergessen und es ist einigermaßen verständlich. Bei Fragen -> fragen!


Wow vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich hab versucht das mal umzusetzen und hab meine wohnwand konstruiert, meinst du das klappt so?

16796847-d8D7F.jpg

Die Gesamtlänge der Wohnwand ist einmal außenrum ca. 11m.

Da vom Netzteil ja zwei getrennte LED-Stränge weg gehen, gehe ich davon aus, dass diese am Ende nicht mehr zusammengeführt werden, oder?

Das ganze Netzteil, Repeater, etc. kommt quasi nicht neben, sondern hinter die Wohnwand. (Lila Kasten)

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das dann so:

Strang 1 (links): Netzteil -> (Controllersignal) Repeater -> LEDStripe -> Ende
Strang 2 (rechts): Netzteil -> Controller -> LEDStripe -> Ende

Die Repeater dann die von dir gezeigten Sonline Repeater.
Als LED RGBW-Stripe evtl. die von deinem Kollegen oder von einem guten Deal.
Als Controller aufjedenfall den von Dresden Elektronik.
Bearbeitet von: "DanielRohregger" 16. Mär
DanielRohreggervor 11 h, 8 m

Ich hab versucht das mal umzusetzen und hab meine wohnwand konstruiert, …Ich hab versucht das mal umzusetzen und hab meine wohnwand konstruiert, meinst du das klappt so?[Bild]


Ich würde an der oberen Seite keine zwei Stripes von links und rechts kommen lassen, sondern nur einen langen Stripe aus einer Richtung kommen lassen (wenn du es doch so machen willst, achte darauf, wie man die Stripes trennen kann). Dann hättest du nach meiner Rechnung eine längeren Abschnitt von 3m + 2,3m + 1,5m = 6,8m. Den Abschnitt würde ich dann mit dem Repeater versorgen und den kürzeren Abschnitt (3,6m) direkt am Controller.
Dazu weiter unten nochmal was.


DanielRohreggervor 11 h, 8 m

Da vom Netzteil ja zwei getrennte LED-Stränge weg gehen, gehe ich davon …Da vom Netzteil ja zwei getrennte LED-Stränge weg gehen, gehe ich davon aus, dass diese am Ende nicht mehr zusammengeführt werden, oder?


Richtig, werden nicht zusammengeführt.
DanielRohreggervor 11 h, 8 m

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das dann so: Strang 1 (links): …Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das dann so: Strang 1 (links): Netzteil -> (Controllersignal) Repeater -> LEDStripe -> EndeStrang 2 (rechts): Netzteil -> Controller -> LEDStripe -> Ende


Jap, das passt so. Achte aber darauf, dass der Controller genug Output für den Stripe hat. Dazu weiter unten nochmal was.

DanielRohreggervor 11 h, 8 m

Die Repeater dann die von dir gezeigten Sonline Repeater. Als LED …Die Repeater dann die von dir gezeigten Sonline Repeater. Als LED RGBW-Stripe evtl. die von deinem Kollegen oder von einem guten Deal. Als Controller aufjedenfall den von Dresden Elektronik.


Der Repeater war nur ein Bespiel, der von mir verlinkte kann nur RGB, falls du nen RGBW Strip hast, brauchst du einen anderen. Kauf keinen zu billigen, sonst hast du später Probleme bei der Farbwiedergabe.

Stripes: Kauf dir dafür auf keinen Fall super billige Stripes. Hab in unserm Bad günstige eingesetzt, und für viel mehr taugen die auch nicht. Die sind von der Qualität her in Sachen Licht und Verarbeitung echt schlecht. Was ich da Probleme beim Löten hatte...

Der Controller von Dresden ist echt gut.
Gerade nochmal geschaut, der hat einen Summen Output von 6A. Wenn du z.B. einen Stripe mit 14,4W/m betreibst, dann kommst du bei 10,6m auf ~153W. Bei 24V benötigst du also 6,36A und kommst damit um den Repeater nicht herum. Also würde ich wie oben beschrieben den längeren Abschnitt mit 6,8m (benötigt 4,08A) an den Repeater anschließen und den kürzeren Abschnitt mit 3,6m (benötigt 2,16A) direkt am Controller.
Teste das ganze aber unbedingt bevor du alles verbaust. Wie gesagt, es gibt schlechte Repeater, die die Farbe nicht gut wiedergeben. Dann hast du ne andere Farbe als direkt am Controller oder die Farbübergänge funktionieren nicht richtig.

Für das Projekt mit 10,6m ist das Netzteil mit 320W übrigens etwas übertrieben
Verfasser
banjuuvor 34 m

Ich würde an der oberen Seite keine zwei Stripes von links und rechts …Ich würde an der oberen Seite keine zwei Stripes von links und rechts kommen lassen, sondern nur einen langen Stripe aus einer Richtung kommen lassen (wenn du es doch so machen willst, achte darauf, wie man die Stripes trennen kann). Dann hättest du nach meiner Rechnung eine längeren Abschnitt von 3m + 2,3m + 1,5m = 6,8m. Den Abschnitt würde ich dann mit dem Repeater versorgen und den kürzeren Abschnitt (3,6m) direkt am Controller.Dazu weiter unten nochmal was. Richtig, werden nicht zusammengeführt.Jap, das passt so. Achte aber darauf, dass der Controller genug Output für den Stripe hat. Dazu weiter unten nochmal was.Der Repeater war nur ein Bespiel, der von mir verlinkte kann nur RGB, falls du nen RGBW Strip hast, brauchst du einen anderen. Kauf keinen zu billigen, sonst hast du später Probleme bei der Farbwiedergabe. Stripes: Kauf dir dafür auf keinen Fall super billige Stripes. Hab in unserm Bad günstige eingesetzt, und für viel mehr taugen die auch nicht. Die sind von der Qualität her in Sachen Licht und Verarbeitung echt schlecht. Was ich da Probleme beim Löten hatte... Der Controller von Dresden ist echt gut. Gerade nochmal geschaut, der hat einen Summen Output von 6A. Wenn du z.B. einen Stripe mit 14,4W/m betreibst, dann kommst du bei 10,6m auf ~153W. Bei 24V benötigst du also 6,36A und kommst damit um den Repeater nicht herum. Also würde ich wie oben beschrieben den längeren Abschnitt mit 6,8m (benötigt 4,08A) an den Repeater anschließen und den kürzeren Abschnitt mit 3,6m (benötigt 2,16A) direkt am Controller.Teste das ganze aber unbedingt bevor du alles verbaust. Wie gesagt, es gibt schlechte Repeater, die die Farbe nicht gut wiedergeben. Dann hast du ne andere Farbe als direkt am Controller oder die Farbübergänge funktionieren nicht richtig.Für das Projekt mit 10,6m ist das Netzteil mit 320W übrigens etwas übertrieben



Ja gute Idee, dann muss ich einmal weniger löten!

Als Repeater dann diesen hier? : amazon.de/Mex…mr0

Und als Netzteil reicht das 150W?: amazon.de/LED…8-1

Hat so ein Netzteil eig. dann zwei Outputs für Controller und Repeater oder muss man da selber das Kabel selber splitten?
Wie können wir denn den Kontakt herstellen, per PN?

Gruß und ein dickes dickes Danke
Daniel
Repeater sieht ok aus. Wenn du prime hast, würde ich den mal testen. Amazon hat in Kombination mit prime auch echt wenig Auswahl.

10,6m x 14,4W/m = ~153W
Nicht nur dass das Netzteil zu klein ist, eine Reserve von 15% sollte man schon einrechnen. Daher würde ich auf die Variante mit 185W gehen.
Das Netzteil hat nur einen Output, aber da nimmt man am einfachsten Wago Klemmen.

Klar, schreib mir einfach mal ne PN.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler