Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

[Hilfe/Beratung] Wlan Router ohne Modem für Smarthome - Studentenappartment

10
eingestellt am 27. Nov 2019Bearbeitet von:"TimeLine"
Vor wenigen Monaten bin ich in meine eigene Studentenwohnung gezogen und beziehe derzeit Internet über Magenta Zuhause M Fiber 50 (Glasfaser).
Nun habe ich noch eine sehr alte Fritzbox 7170 (Anschluss via Lan Kabel - Modem) mit max. 50Mbit/s Durchsatz. Mittlerweile komme ich 17 verbundene Wlan Geräte - meist durchgehend ins Wlannetzwerk eingebunden.
Die Fritzbox scheint damit nicht zurechtzukommen, denn immer häufiger haben einzelne Geräte keine Wlanverbindung mehr. Nun brauche ich einen neuen Router. Modem ist bereits von der Telekom vorinstalliert.

Hier bräuchte ich eure Hilfe. Ich benötige wirklich nur Internet - Wlan. In meinen Router habe ich jetzt immer die Zugangsdaten hinterlegt und war dann ins Internet eingebunden, bei einem billigen Access Point war dies leider nicht möglich. Muss es nun eine teure Fritzbox (7530) sein (?) oder kann ich auch zu einem billigen Gerät wie diesem greifen:

TP-Link Archer C50 Dualband WLAN Router (300 Mbit/s (2,4GHz + 867Mbit/s (5GHz), 1200Mbps, Print/Media/FTP Server, App Steuerung, für Anschluss an Kabel-/DSL-/Glasfaser-Modem, Gast-Netzwerk) weiß
amazon.de/TP-…73/

Eine Google Recherche hat mir leider nicht weitergeholfen und deswegen frage ich jetzt mal hier. Danke schon mal für alle Antworten
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

10 Kommentare
17 Geräte? Wirklich?
Computer_Jay27.11.2019 10:29

17 Geräte? Wirklich?


Ja Lampen und Steckdosen sammeln sich leider an
nokion27.11.2019 11:44

https://www.ibood.com/de/de/product-specs/55812/244547/netgear-ac1900-dualband-gigabit-wlan-router.htmlNimm den hier.


Danke für deine schnelle Antwort. Preislich wäre der noch im Rahmen.
Was wäre denn der Vorteil der Routers im Vergleich zu diesem hier? amazon.de/TP-…73/
An sich hat meine Wohnung übrigens nur 25m² aber die hohe Anzahl an Geräten wird bei deinem ja extra in der Beschreibung erwähnt. Kann der von mir verlinkte das nicht?
Mehr als 17 WLAN Geräte auf 25 m2. Ein Traum für jeden Strahlen-Phobiker
TimeLine27.11.2019 11:53

Danke für deine schnelle Antwort. Preislich wäre der noch im Rahmen. W …Danke für deine schnelle Antwort. Preislich wäre der noch im Rahmen. Was wäre denn der Vorteil der Routers im Vergleich zu diesem hier? https://www.amazon.de/TP-Link-Archer-C50-Steuerung-Glasfaser-Modem/dp/B071RSD473/An sich hat meine Wohnung übrigens nur 25m² aber die hohe Anzahl an Geräten wird bei deinem ja extra in der Beschreibung erwähnt. Kann der von mir verlinkte das nicht?



schaue dir mal das dritte Bild bei Amazon an

der Netgear kann deine 17 Geräte ohne Probleme händeln
Ubiquiti UniFi Ap in Verbindung mit nem Edge-Router
TimeLine27.11.2019 11:53

https://www.amazon.de/TP-Link-Archer-C50-Steuerung-Glasfaser-Modem/dp/B071RSD473/An sich hat meine Wohnung übrigens nur 25m² aber die hohe Anzahl an Geräten wird bei deinem ja extra in der Beschreibung erwähnt. Kann der von mir verlinkte das nicht?


Bei deinem Gerät steht maximal 12-14 Geräte.
Bei deiner Geräteanzahl wirst du bei den meisten billigen Geräten Probleme haben, dann wäre ein Wechsel nur rausgeschmissenes Geld. 50€ finde ich für deine Anforderung sehr günstig.
Bearbeitet von: "AS1287" 27. Nov 2019
Kannst deine "smarten" Geräte ja theoretisch auch auf ein zweites WLAN-Netz auslagern, das keine 1337 Bandbreite bietet. Dann haste quasi das Zeug, das mehr Leistung benötigt, in einem eigenen WLAN. Ggf. kannste die Netze ja dann miteinander verbinden. So würde ich das vermutlich umsetzen.
Habe mich nun für das Netgear Gerät entschieden. Vielen Dank für die zahlreichen, hilfreichen Antworten Zwei einzelne Wlan-Netzwerke wären mir dann doch zu viel. @Mario
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler