[Hilfe/Rat] Speicherort für Desktop/installierte Programme/Downloads-/Alles auf die große HDD verschieben anstatt auf kleine SSD

Mein Laptop:
Acer Aspire V3-772G -
60GB SSD + 750 GB HDD
8GB RAM - GTX760M
i5-4200M 2,5GHz



Ich habe meinen Laptop neu aufgesetzt mit Windows 10 und dabei nichts behalten, da meine kleine SSD bis auf 1GB voll war, obwohl ich alles versuche alles so auf die HDD zu ziehen. DIe SSD wurde hauptsächlich durch die ganzen Windows Upsates etc. vom Betriebssystem auf 1GB runter besetzt.
Mein Laptop hatte von Anfang an 60GB SSD + 750 GB HDD verbaut. Davon sind nun, nach dem neu aufsetzen, noch 26,9 GB auf der SSD frei und die HDD ist noch ganz leer.


Ich möchte jetzt gerne alles auf die HDD speichern bzw. installieren, da auf die kleine SSD fast nichts drauf passt und auch nervig ist.
Es reicht das das Betriebssystem auf der SSD drauf ist, den Rest möchte ich auf der HDD speichern. Also das soll automatisch ablaufen.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, da ich mich nicht so gut mit Computern und solchen Einstellungen auskenne. Ich habe auch schon versucht mein Problem zu "Googlen" aber leider nichts 100% gefunden.

Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe!

16 Kommentare

210ad4-1441104092.jpg

Wo ist da der Sinn? Auf die SSD soll dann nacher wirklich nix mehr?

Einfach alles neue auf die HDD installieren 25 GB auf der SSD reichen doch dicke.

Mit anderen Worten: Du willst ein anderes Laufwerk als Ordner haben.
Wenn ich das richtig verstanden habe, schau dir das mal an (gibt natürlich noch zig andere Anleitungen im Netz)

edv-lehrgang.de/lau…en/

Murmel1

Mit anderen Worten: Du willst ein ext. Laufwerk als Ordner haben. Wenn ich das richtig verstanden habe, schau dir das mal an (gibt natürlich noch zig andere Anleitungen im Netz) http://www.edv-lehrgang.de/laufwerk-als-verzeichnis-mounten/



Die HDD ist von Anfang an in meinem Laptop drin. Ich möchte, dass es einfach als primäre Festplatte benutzt wird um Daten zu speichern. Sozusagen als wäre es meine einzige Festplatte.

HappyHuy

Die HDD ist von Anfang an in meinem Laptop drin. Ich möchte, dass es einfach als primäre Festplatte benutzt wird um Daten zu speichern. Sozusagen als wäre es meine einzige Festplatte.



Hatte es schon geändert.
Naja, ob ext. oder 2te HDD im Notebook ist vom Prinzip das selbe, nur das der Anschluss unterschiedlich ist.

Sagen wir du mountest die HDD als Ordner "Programme", wird die HDD im Explorer z.B. als c:\Programme angezeigt.

Schau dir mal den Link an; ich denke es ist schon das was du suchst.

Kenne das Notebook nun nicht im Detail, aber viele Notebooks benutzen bei kleiner SSD und großer HDD ein RAID und erzielen so ein Hybridmodus. Die Daten werden "rasant" von der SSD geladen, als Speicherort in Windows siehst du aber nur deine HDD. Die SSD ist unsichtbar. Sind aber spezielle Einstellungen / Treiber notwendig. Evtl. können versiertere User ja weiterhelfen.

Die eigenen Ordner in der Bibliothek, also Kontakte, Desktop, Bilder etc lassen sich per Rechtsklick / Eigenschaften / Pfad schonmal auf die HDD umbiegen.

Als Beispiel erscheint dort als Pfad C:\Users\HappyHuy\Pictures und das änderst Du dann ( sofern D: nun die HDD wäre, sonst anpassen ) in D:\HappyHuy\Pictures

Und das halt mit jeder Bibliothek wiederholen. Beim Desktop kann man überlegen, ob man den auf C: lässt. Wenn man allerdings dazu neigt, viele Datenordner aufm Desktop zu packen, sollte der auch auf D:


Beim Installieren von Programmen immer benutzerdefiniert installieren und halt als Installpfad D:\Programme\.... und so weiter angeben , also im Grunde nur das vorgeschlagene C:\.... durch den Laufwerksbuchstaben deiner HDD ersetzen.

Du wirst nicht verhindern können, dass manche Programme unbedingt auf C:\ wollen und der ProgramData Ordner und der AppData Ordner ( beide auf C:\ ) werden mit der Zeit größer, da viele Programme dort ihre Daten ablegen.

gorgonz0la

Du wirst nicht verhindern können, dass manche Programme unbedingt auf C:\ wollen.


größtenteils schon, siehe mounten

Damit "täuscht" man dem System vor dass eine (andere) HDD nur ein Verzeichnis ist. (mal sehr einfach erklärt)

gorgonz0la

Du wirst nicht verhindern können, dass manche Programme unbedingt auf C:\ wollen.



Die Aussage hat übrigens Bestand. Denn sie wollen weiterhin nur auf C:\ Nur biegt man es um

Ja man könnte auch mit mklink ne Symbolische Verknüpfung machen, ich persönlich arbeite halt ungern mit umgebogenen Laufwerken etc. Wenns Platztechnisch gar nicht anders geht, kann man das natürlich machen.


Das was du ohne Probleme hinbekommst, ist dein eigener Kram den du installierst. Auch die "Dokumente" etc. wie über mir beschrieben, kann man so anpassen, dass es im Hintergrund automatisch auf deiner HDD landet. Ist wirklich kein Hexenwerk.
Was "Windows" direkt angeht und deren Updates und Auslagerungen, da würde dir empfehlen die Finger von zu lassen. Wenn man sich eh schon nicht so gut ausgekennt und versucht mit irgendwelchen Anleitungen aus dem Halbwissen namens Internet zu arbeiten, dann gibt es garantiert Probleme.
Gewöhn dir einfach in Zukunft an, IMMER die benutzerdefinierte Installation bei irgendwelchen Programmen auszuführen. Manchmal sieht man hier Optionen die man eigentlich nicht benötigt oder einem nur SPAM auf den Rechner installieren.

gorgonz0la

Die eigenen Ordner in der Bibliothek, also Kontakte, Desktop, Bilder etc lassen sich per Rechtsklick / Eigenschaften / Pfad schonmal auf die HDD umbiegen. Als Beispiel erscheint dort als Pfad C:\Users\HappyHuy\Pictures und das änderst Du dann ( sofern D: nun die HDD wäre, sonst anpassen ) in D:\HappyHuy\Pictures Und das halt mit jeder Bibliothek wiederholen. Beim Desktop kann man überlegen, ob man den auf C: lässt. Wenn man allerdings dazu neigt, viele Datenordner aufm Desktop zu packen, sollte der auch auf D: Beim Installieren von Programmen immer benutzerdefiniert installieren und halt als Installpfad D:\Programme\.... und so weiter angeben , also im Grunde nur das vorgeschlagene C:\.... durch den Laufwerksbuchstaben deiner HDD ersetzen. Du wirst nicht verhindern können, dass manche Programme unbedingt auf C:\ wollen und der ProgramData Ordner und der AppData Ordner ( beide auf C:\ ) werden mit der Zeit größer, da viele Programme dort ihre Daten ablegen.



ok danke das habe ich erstmal gemacht.

HappyHuy

Die HDD ist von Anfang an in meinem Laptop drin. Ich möchte, dass es einfach als primäre Festplatte benutzt wird um Daten zu speichern. Sozusagen als wäre es meine einzige Festplatte.



das mit mounten lasse ich erstmal, ich habe erstmal nur die Pfade geändert und beachte nun immmer bei der Installation auf D: zu wählen

Wie immer vollkommen unqualifizierte Antworten hier.
Mit ein wenig Aufwand ist alles möglich, bin leider mobil unterwegs, kann dir nur n tipp zum suchen geben.
Google mal nach windows benutzerverzeichnis verschieben etc.
Es ist ohne probleme möglich dass deine eigene dateien standardmäßig auf der hdd landen. Auch ist das mit Programmen möglich, erfordert aber auch n kleinen eingriff in die registry.
Ein bisschen suchen und es ist am ende weitesgehens automatisch möglich, ohne manuell bei jeder installation den pfad zu änder

schinkengott

Wie immer vollkommen unqualifizierte Antworten hier. Mit ein wenig Aufwand ist alles möglich, bin leider mobil unterwegs, kann dir nur n tipp zum suchen geben. Google mal nach windows benutzerverzeichnis verschieben etc. Es ist ohne probleme möglich dass deine eigene dateien standardmäßig auf der hdd landen. Auch ist das mit Programmen möglich, erfordert aber auch n kleinen eingriff in die registry. Ein bisschen suchen und es ist am ende weitesgehens automatisch möglich, ohne manuell bei jeder installation den pfad zu änder



Du hast aber schon gelesen, dass er sich nicht so gut auskennt.
Klar kann ich alles verschieben wohin ich will, auch den gesammten users Ordner. Und natürlich kann man den Standardinstallationspfad entweder ändern oder vorgaukeln Allerdings ist erstens die Freude nicht groß, wenn die HDD dann mal abraucht und gar kein Profil mehr da ist und der Sinn einer SSD ist weitestgehend weg, wenn man alles auf der HDD ablegt. Dann kann er die SSD gleich als Rapid Storage oder sonstwas nehmen oder ausbauen und weglegen.

Die Antworten gleich als unqualifiziert darzustellen ist mehr als armseelig.

schinkengott

Wie immer vollkommen unqualifizierte Antworten hier. Mit ein wenig Aufwand ist alles möglich, bin leider mobil unterwegs, kann dir nur n tipp zum suchen geben. Google mal nach windows benutzerverzeichnis verschieben etc. Es ist ohne probleme möglich dass deine eigene dateien standardmäßig auf der hdd landen. Auch ist das mit Programmen möglich, erfordert aber auch n kleinen eingriff in die registry. Ein bisschen suchen und es ist am ende weitesgehens automatisch möglich, ohne manuell bei jeder installation den pfad zu änder


Dann erklär mir den Sinn einer 60GB SSD ?
Was soll da drauf außer Windows + Programme?
Wozu Musik/Bilder/Videos darauf auslagern?
Der Sinn einer SSD ist der extreme schnelle Zugriff/die Geschwindigkeit.
Ergo nutzt es dir nur was beim booten sowie starten von Programmen. Gerade wenn nach der Windows Installation nurnoch 30Gb frei sind, aber hauptsache erstmal was gesagt.

Mein erster Post in diesem Thread war exakt das was du sagst. Raus mit den persönlichen Daten. Ich sage auch in meinem 2. Post nichts anderes ausser, dass man nicht ALLES verschieben darf, denn dann ist der Sinn einer SSD weg.
Du hast den aber gar nicht gelesen gelle, sondern nur gleich gemeckert.

Also was paulst du mich an ?

Wenn man alles verschiebt .. sprich , auch weitere Ordner unterhalb c:\users so wie z.b. AppData\Local und Roaming
wird die Kiste langsamer, weil alle Programme sich ihre Daten wieder von der HDD pulen.

Ich weiss schon wovon ich rede, du bist aber scheinbar auf Krawall gebürstet ... Also nur weiter so ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Erfahrungen Gearbest22
    2. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?22
    3. An die TV Empfang Spezis11
    4. Hein Gericke 5,- € Gutschein22

    Weitere Diskussionen