Hinweis: Kingston SSDs mit neuer Hardware erreichen nicht die Leistung die versprochen wird

Redaktion

Da ich heute morgen einen Deal mit einer Kingston SSD auf die Hauptseite gepusht habe und dann in den Kommentaren bemerkte, dass es wohl ein Problem mit der SSD gibt, möchte ich mich dazu in einem kleinen Info-Artikel äußern:



Was ist das Problem? Kingston kauft die Einzelteile seiner SSD von verschiedenen Herstellern ein und verkauft diese zusammengebaut als Kingston V300. Leider hat Kingston während der Produktion der V300 den Lieferanten für den NAND gewechselt. Dies erfolgte ohne die Kunden zu informieren oder eine neue Produktbezeichnung einzuführen, sie heißt nach wie vor Kingston V300. Lieferant für den NAND ist nicht mehr Toshiba (19nm Toggle-Mode 2.0 NAND), sondern Micron (20nm asynchroner NAND), was zur Folge hatte, dass die Schreibgeschwindigkeit extrem eingebrochen ist. anadtech hat das in einem Artikel und einer Grafik zusammengefasst:


An_Update_to_Kingston_SSDNow_V300_A_Swit


Was ist nun das Hauptproblem?


Das Problem ist, dass die SSD zum Beispiel bei Amazon sehr gute Bewertungen erhalten hat (4 Sterne), jedoch diese guten Bewertungen hauptsächlich mit altem NAND erfolgt sind. Welchen Speicher (ob alte Bestände oder neue Chargen) man bekommt, weiß man vorher nicht, da es nicht ersichtlich ist. Bei Amazon kann man dazu auch Screenshots von Käufern finden, die mit der Schreibgeschwindigkeit nicht zufrieden sind (einfach mal auf “Kundenbilder anzeigen” klicken).


Auf userbenchmark.com findet man mittlerweile über 6000 Benchmarks für das 240GB Modell. Leider sind auch hier die Benchmarks durch die alten Modelle stark verfälscht und in der Realität sollte die Leistung deutlich unter der ermittelten Geschwindigkeit liegen. Weitere Benchmarks findet man bei nordichardware.se, auch mit damals neuester Firmware.


Vor wenigen Tagen hat Kingston wohl wieder eine neue Firmware veröffentlicht. Ob diese nun zu einer Verbesserung der Werte führt ist ungewiss. Was man sicher sagen kann ist, dass der NAND von Micron auch unter optimalen Bedingungen nicht die Leistung des älteren Toshiba NAND erreichen kann/wird.


Ich möchte nun nicht dazu aufrufen keine Kingston SSDs mehr zu kaufen, aber ihr solltet vorsichtig sein und euch nicht täuschen lassen. In meinen Augen hätte Kingston wenigstens die Bezeichnung der SSD ändern müssen. Da sich Kingston bewusst dazu entschieden hat das nicht zu tun, solltet ihr das für euch selbst bewerten.

Beliebteste Kommentare

Finde ich sehr vernünftig, dass hier nochmal zu erwähnen.

Danke für den sachlichen Hinweis.

V8power

Machen die Affenhuren das nicht schon länger?



large.jpg

Das sind Dinge, die ich normal nicht mitbekommen würde, welche mich aber interessieren. Danke

..Ich möchte nun nicht dazu aufrufen keine Kingston SSDs mehr zu kaufen...



doch doch doch

... Da sich Kingston bewusst dazu entschieden hat das nicht zu tun, solltet ihr das für euch selbst bewerten...



klassischer Betrug a la VW



81 Kommentare

Juckt mich net X)

Finde ich sehr vernünftig, dass hier nochmal zu erwähnen.

Danke für den sachlichen Hinweis.

Das sind Dinge, die ich normal nicht mitbekommen würde, welche mich aber interessieren. Danke

Jop, guter Hinweis. Mit einem schönen Seitenhieb im letzten Satz

..Ich möchte nun nicht dazu aufrufen keine Kingston SSDs mehr zu kaufen...



doch doch doch

... Da sich Kingston bewusst dazu entschieden hat das nicht zu tun, solltet ihr das für euch selbst bewerten...



klassischer Betrug a la VW



Guter Beitrag! Danke für diesen wichtigen Hinweis!

Ultima

Juckt mich net X)


solchen Behindis verdankt man dann noch verfälschte Ergebnisse.

Subjektiv gesehen ist dies Betrug. Lebe damit

deshalb hab ich gestern auch nicht die 960gb Version für 205.-€ gepostet

Ich bin noch gebranndmarkt von der ersten V-Serie (irgendwann 2009(?))
Die war so unfassbar schlecht, dass ich um SSDs mit der hässlichen Fratze drauf immer nen großen Bogen gemacht habe und auch werde. X)
Die HyperX sind aber gut.

Ultima

Juckt mich net X)


Mich schon...

Man sollte vllt. erwähnen, dass das vor gut zwei Jahren passiert ist...
Ich sag ja immer, Kingston SSDs (außer natürlich HyperX) sind Müll

wobei den SanDisk cruzer Stick hier viele hot finden, ist für mich persönlich auch eine nicht erwähnenswerte gurke

Palau

wobei den SanDisk cruzer Stick hier viele hot finden, ist für mich persönlich auch eine nicht erwähnenswerte gurke


Mittlerweile. Die alten Chargen hatten ja vernünftige Werte.

Lese ich irgendwas falsch oder sind die sequenziellen Werte nun wieder auf dem Niveau von Magnetfestplatten?

Verteilter Zugriff wird natürlich immer noch eine Klasse darüber liegen.

Redaktion

Michalala

Lese ich irgendwas falsch oder sind die sequenziellen Werte nun wieder auf dem Niveau von Magnetfestplatten? Verteilter Zugriff wird natürlich immer noch eine Klasse darüber liegen.



Richtig und genau da liegt ja das Problem...

ich kann auch von den Kingston SSDs nur abraten, so geil wie deren Speicherriegel sind, so schlecht sind deren SSDs,

wir hatten 30 Stück davon verbaut, wirklich alle haben kein Jahr durchgehalten, Kaufdatum war nicht zur gleichen Zeit also schließe ich gleiches Herstellungsdatum aus.

Mit den Sandisk SSDs (selbst mit den günstigen) so gut wie keine Probleme bei deutlich mehr Verbreitung

Gibt es für die evo 850 auch einen solchen Hinweis?

Nein

Ist das nicht eine bewusste Täschung der Käufer? Man sollte doch wenigstens auf der Homepage, FB Seite und Co. erwähnen, dass man neue Zulieferer hat.

Machen die das nicht schon länger?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Saturn will vom Kauf zurücktreten obwohl ich meine Ware bereits abgeholt ha…1825
    2. Such Operatoren bei mydealz?1214
    3. Krokojagd 2016105276
    4. Unlock Everything Everywhere (EE) UK Simlock für das Nokia Lumia 930514

    Weitere Diskussionen