ABGELAUFEN

[Hinweis] Neue Tarife bei o2 mit fragwürdiger Datenautomatik

Ich hatte es gestern erst auf Stern.de gelesen, dass o2 ab Februar ein neues Tarifportfolio hat in dem alle automatisch LTE haben sollen. Soweit so gut. Schlimmer ist das, was man automatisch mit abschließt und es erinnert stark an die E-Plus Geschichte.

Die Dreistigkeit erfolgt nämlich mit der so genannten Datenautomatik.
Ich kopiere an dieser Stelle mal den Stern Artikel:

Was bedeutet das? Bislang waren alle Tarife mit einer Internetflatrate ausgestattet, man konnte also rund um die Uhr surfen - nach Überschreiten eines bestimmten Datenvolumens nur nicht mehr mit der vollen Geschwindigkeit.

Die neuen Blue-Tarife von o2 enthalten nun ein festes Datenvolumen, dieses beträgt je nach Tarif zwischen 200 (19,99 Euro) und 10.000 Megabyte (79,99 Euro). Wird das festgelegte Datenvolumen überschritten, drosselt O2 nicht wie üblich die Surfgeschwindigkeit auf Schneckentempo, sondern bucht automatisch weiteres Datenvolumen dazu - selbstverständlich kostenpflichtig.

Das zusätzliche Datenvolumen - O2 nennt es schönfärberisch "Datensnacks" - ist kein Schnäppchen: Für 100 Megabyte, so groß ist ein längeres Youtube-Filmchen, werden satte 2 Euro berechnet. Das Zusatzvolumen kann bis zu dreimal im Monat gebucht werden. 300 MB kosten dann also sechs Euro. Wer die Datenautomatik nicht haben möchte, muss sie aktiv abbestellen, etwa bei der Hotline des Mobilfunkanbieters.

Doch es wird noch dreister: Wer drei Monate hintereinander nachbucht, bekommt von O2 automatisch ein höheres Inklusivvolumen für seinen Grundtarif verpasst - gegen ein Entgelt von 5 Euro monatlich, versteht sich. Überschreitet man also ständig die 200 MB vom kleinsten Datentarif, zahlt man ab dem vierten Monat für zusätzliche 500 MB 5 Euro mehr im Monat - immerhin ein Viertel der monatlichen Kosten. Ab dem All-in L für 39,99 Euro im Monat erhöht sich das Zusatzvolumen auf 1000 MB (1 GB) für 5 Euro. Allzu oft sollte man die Datengrenze daher nicht ausreizen. Zwar kann auch das Upgrade jederzeit gekündigt werden, doch bei manchem Kunden dürfte die Automatik Kosten verursachen, obwohl das Zusatzvolumen nicht benutzt wird.

Hier ist noch die Pressemitteilung dazu:

blog.telefonica.de/201…ve/
- gintonic

7 Kommentare

Wenn dem wirklich so ist .. oO

Danke für die Info!

Danke für die Info, noch ein Grund, nicht mehr zu dem Kackenverein zu gehen...

ab Februar

das heißt bei Altverträgen wird dieser tolle Service nicht eingeführt.

o2 can do!

Kann man im Kundenmenü abstellen

Verfasser

ab Februar


Doch, soll wohl angeboten werden

o2 bekommt ab dem 03.02.2015 ein neues Portfolio. Es unterscheidet sich nicht wirklich vom aktuellen Portfolio wie es bei o2 zu finden ist. Das Datenvolumen wir angehoben und alle Tarife beinhalten LTE.
Ebenfalls gibt es für leute die oft im Ausland sind eine "neue" Option - EU Roaming Flat. Die bedient sich bei den Inklusivleistungen des Tarifs.

Und ja, eine Datenautomatik ist ebenfalls enthalten (Man wird per SMS informiert). Lässt sich aber bei o2 abbestellen.


WICHTIG: Besstandskunden behalten ihren ALTEN Tarif. Erst bei eine VVL (Vertragsverlängerung) greift das neue Portfolio!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. BILD Adblock sperre umgehen99176
    2. Frage an euch zoll Profis3023
    3. Plasti Dip in.pro Dip Sprühfolie 2x400ml für 9€ @ Tedi11
    4. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…111435

    Weitere Diskussionen