Kategorien

    Hobby-Juristen: Händler aus Ausland liefert nicht und zahlt auch nicht zurück

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade Bedarf an ein bisschen Hobby-Juristentum!
    Also, legt los, was das Zeug hält.

    Ich habe etwas bei einem Internet-Shop in Polen bestellen wollen.
    Da die gewünschte Ausführung nicht verfügbar war, hat der Shop beim Distributor angefragt und mir bestätigt, dass wieder geliefert werden wird.
    Daraufhin habe ich bestellt und per Paypal bezahlt.
    Keine Ahnung warum, aber ich bin davon ausgegangen 180 (und nicht 45) Tage Käuferschutz zu haben und bin es daher alles sehr gelassen angegangen.

    Der Shop hat mir irgendwann mitgeteilt, dass der Distributor ein Lieferproblem hat. Da ich die Ware nicht dringend brauchte, habe ich gesagt, dass ich die Bestellung aufrecht erhalten möchte.
    Also, jegliche Verzögerung habe ich gebilligt. Es klang bisher alles plausibel und ich habe daher ohne Misstrauen gehandelt. Gleicher Artikel war auch hier in Deutschland vergriffen.

    Irgendwann habe ich wieder den Status angefragt und mir wurde gesagt, dass die Bestellung nicht erfüllt werden könne, weil sie die Ware nicht geliefert bekommen.
    Ich habe daraufhin gebeten, die Paypal-Zahlung zurück zu bekommen.

    Daraufhin wurde mir gesagt, dass man nach so langer Zeit die Zahlung nicht einfach zurücksenden/stornieren könne.
    Man wollte meine Bankdaten, um das Geld dorthin zu überweisen.
    Ich habe vorerst mit Verweis auf die AGB darauf bestanden, das Geld auf dem gleichen Wege zu erhalten, wie ich es gesendet habe.
    Jetzt hatten sie angeblich ein Problem mit Paypal.

    Daraufhin habe ich die Daten meines Tagesgeldkontos gegeben.
    Das ist jetzt 2 Wochen her.
    Ich habe vor einer Woche eine Frist bis heute gesetzt.
    Gestern Abend habe ich nochmals daran erinnert.

    Langsam werde ich etwas nervös.
    Es geht um 400 €. RS mit 250 SB vorhanden.
    Sämtliche Kommunikation fand via E-Mail statt und ist dokumentiert.

    Was wäre der nächste Schritt?

    Was ist meine Fristsetzung von vor 1 Woche rechtlich?

    Bringt eine Mahnung, von mir ausgestellt etwas?
    Muss das in Papierform eingehen oder reicht eine E-Mail oder ein Fax?

    Anzeige? Bringt das was? Händler sitzt ja in Polen.

    Mahnbescheid erwirken?

    Bin für jede kostengünstige Möglichkeit zu haben.

    Danke!
    done

    Beste Kommentare

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !



    Nehm euch n Zimmer!

    Verfasser

    F**K! Habe am 27.01. gezahlt gehabt.
    Aber danke für die Info, Freak1!

    Ich kann mich noch erinnern, dass das geändert wurde auf 180 Tage, die Frage ist nur wann

    Jetzt sind es 180

    3.8. Für PayPal: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären. Dies ist nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 20 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen. Dies ist ebenfalls nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich.

    Für eBay: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 30 Tagen nach dem letzten auf ebay.de für die gekaufte Ware angegebenen voraussichtlichen Lieferdatum und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch eBay bereitgestellten Hilfsmittel zu klären; gleiches gilt für alle Konfliktfälle gemäß Ziffer 5.3. Dies ist im eBay-Konfliktlösungscenter oder direkt in der Kaufübersicht unter "Mein eBay" möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 10 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf eBay-Käuferschutz stellen. Dies ist nach dem Einloggen in das eBay-Konto im eBay-Konfliktlösungscenter möglich.

    Laut hier am 29.01.2015 eingeführt: e-recht24.de/new…tml

    25 Kommentare

    PayPal und Polen schlimme Kombi. Nuja vermutlich musst du erstmal schriftlich ne Frist setzen damit du überhaupt einen Anspruch geltend machen kannst.

    Ich kann mich noch erinnern, dass das geändert wurde auf 180 Tage, die Frage ist nur wann

    Jetzt sind es 180

    3.8. Für PayPal: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären. Dies ist nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 20 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen. Dies ist ebenfalls nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich.

    Für eBay: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 30 Tagen nach dem letzten auf ebay.de für die gekaufte Ware angegebenen voraussichtlichen Lieferdatum und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch eBay bereitgestellten Hilfsmittel zu klären; gleiches gilt für alle Konfliktfälle gemäß Ziffer 5.3. Dies ist im eBay-Konfliktlösungscenter oder direkt in der Kaufübersicht unter "Mein eBay" möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 10 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf eBay-Käuferschutz stellen. Dies ist nach dem Einloggen in das eBay-Konto im eBay-Konfliktlösungscenter möglich.

    Laut hier am 29.01.2015 eingeführt: e-recht24.de/new…tml

    Verfasser

    F**K! Habe am 27.01. gezahlt gehabt.
    Aber danke für die Info, Freak1!

    Ich gehe mal davon aus, dass du vorher geprüft hast, dass dein Tagesgeldanbieter Zahlungen aus dem Ausland von einem Drittkonto annimmt und nicht einfach ablehnt/zurücküberweist?

    Bei welcher Bank ist das Konto?

    Von einer Anzeige würde ich erst mal noch Abstand nehmen noch gibt es dafür ja keinen Grund.

    Verfasser

    besho_

    Bei welcher Bank ist das Konto?


    Comdirect. Und nein, ich habe nicht geprüft.

    besho_

    Bei welcher Bank ist das Konto?



    Nur mal als Beispiel: Die Bank of Scotland akzeptiert nur Zahlungen von deutschen Konten. Barclays Tagesgeld sogar nur Einzahlungen vom angegebenen Referenzkonto...

    Verfasser

    Danke, frage ich mal nach.
    Wäre ja schön, wenn das der Grund ist.
    Allerdings hätte ich doch erwartet, dass man auf meine Anfragen innerhalb der letzten 2 Wochen reagiert.

    Geld ist erstmal weg, da brinkt eine Anzeige auch nichts.
    Bleibt nur Klagen, viel Erfolg.

    Kannst du bei Paypal nicht einen Fall eröffnen? Probieren würde ich es auf jeden Fall!

    seit wann kann man ein tagesgeldkonto wie ein normales girokonto nutzen?
    da gehen in aller regel nur eigenüberweisungen.


    wenn das nämlich wirklich so gehen würde, hätte kein mensch mehr ein normales girokonto, sondern alle würden ein tagesgeld konto nutzen. deutlich mehr zinsen. kostenlos ist es auch meistens.

    axelchen01

    seit wann kann man ein tagesgeldkonto wie ein normales girokonto nutzen? da gehen in aller regel nur eigenüberweisungen.

    Ich habe für ebay-Käufer mein Tagesgeld-Konto der comdirect angegeben. Es kam zu keinen Problemen mit den Überweisungen.

    BTT: Wie das mit Überweisungen aus dem Ausland bei comdirect aussieht, weiß ich nicht.

    axelchen01

    seit wann kann man ein tagesgeldkonto wie ein normales girokonto nutzen? da gehen in aller regel nur eigenüberweisungen. wenn das nämlich wirklich so gehen würde, hätte kein mensch mehr ein normales girokonto, sondern alle würden ein tagesgeld konto nutzen. deutlich mehr zinsen. kostenlos ist es auch meistens.




    Geht bei einigen Tagesgeldkonten. Als Girokonto kannst du es trotzdem wohl nur schlecht nutzen...keine Lastschriften, keine EC-Karte, usw.

    was bedeutet "RS mit 250 SB vorhanden"?

    woodrobertz

    was bedeutet "RS mit 250 SB vorhanden"?

    Rechtsschutz mit 250€ Selbstbeteiligung!

    Verfasser

    Hallo, die Kuh ist vom Eis!

    Leonice

    Kannst du bei Paypal nicht einen Fall eröffnen? Probieren würde ich es auf jeden Fall!


    Klar, hatte ich ja schon gemacht.
    Da meine Zahlung jedoch 2 Tage vor der AGB-Anpassung getätigt wurde, gab es zu diesem Zeitpunkt nur 45 Tage Käuferschutz und mein Antrag wurde automatisch abgelehnt.

    Inzwischen ist es der Käuferschutz auf 180 Tage erweitert worden.
    Auf den Hinweis von @freak1 hin, wusste ich auch das Datum und...
    freak1

    Laut hier am 29.01.2015 eingeführt: http://www.e-recht24.de/news/ecommerce/8139-paypal-kaeuferschutz-180-tage.html


    habe ich gerade nochmal bei PayPal angerufen:
    Der freundliche Herr hat sich mein Anliegen angehört und kulanterweise nochmals einen Fall eröffnet.
    Der vorhergehende Fall wurde vom System wegen Fristüberschreitung automatisch geschlossen.
    Dieses Entgegenkommen gab es wegen der vergleichsweise hohen Summe, der langen Zeit, die ich Paypal-Kunde bin und weil die Zahlung nur 2 Tage vor Umstellung der AGB stattgefunden hat.

    Aus dem Gespräch glaube ich herausgehört zu haben (auch wenn er es nicht gesagt hat), dass der Verkäufer kein Problem mit Paypal hat und daher eine Rückzahlung durchaus möglich gewesen wäre.

    Der Verkäufer hat jetzt nochmals eine Frist von 11 Tagen. Wenn er bis dahin nicht zahlt oder liefert, wird das Geld von seinem Konto eingezogen.

    Als Käufer bin ich einmal mehr erfreut, dass mit Paypal hier ne Menge Stress und Arbeit erspart!


    Danke an alle für die Ratschläge und Tipps.
    Besonders an freak1 für den entscheidenden Hinweis!

    Frohe Pfingsten!
    done


    axelchen01

    seit wann kann man ein tagesgeldkonto wie ein normales girokonto nutzen? da gehen in aller regel nur eigenüberweisungen.


    Abgehend gehen auch nur Überweisungen aufs Referenzkonto.
    Das ist ja gerade die Sicherheit, die ich haben wollte.
    Bei den ganzen Betrügereien, die man mitbekommt, möchte ich bei manchen Leuten einfach keine Daten angeben, mit denen sie mehr anfangen können, als ich will.
    Ich benutze das jetzt immer bei unsicheren Kandidaten wie z. B. Käufer bei Kleinanzeigen.

    Ein Hoch auf Freak1 !

    doneone

    Hallo, die Kuh ist vom Eis!



    Das freut mich wirklich. Da anrufen und auf Kulanz hoffen, wäre mein nächster Vorschlag gewesen.

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !


    Haha du Sack X)

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !




    Das war ernstgemeint. Du hast doch den entsprechenden Tipp gegeben......

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !


    Sei ehrlich du wolltest mich auch ein bisschen foppen

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !




    Nee wollte ich nicht! Ich kann auch freundlich sein und andere Dealzer loben.....
    (Bin nicht sauer, kenne Dich doch :p)

    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !




    kartoffelkaefer

    Ein Hoch auf Freak1 !



    Nehm euch n Zimmer!

    Verfasser

    Abschließend noch doch Info, dass ich das Geld aufgrund des gemeldeten Problemfalls via Paypal zurückerhalten habe.
    Aufgrund von Währungsschwankunden leider doch mit ca. 15 € Verlust.
    Da sich allerdings innerhalb der Frist von Händler-Seite nichts getan hat, war es die richtige Entscheidung.

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Haustüren/Wohnungseingangstüren öffnen mit der Schlagschlüsseltechnik -Einb…1630
      2. Wandhalterung/-montagematerial für Whiteboard812
      3. Rezensionen, die man gelesen haben sollte66
      4. iPhone 6 / 6S Akku Hüllen44

      Weitere Diskussionen