Abgelaufen

HP Envy dv7-7302sg für 719€ - 17 Zoll Notebook mit Core i7-3630QM, 8GB RAM, 1TB HDD, nVidia GeForce GT650MB und Blu-ray-Laufwerk

Admin 14
eingestellt am 31. Mai 2013

Bei HP läuft dieses Wochenende eine Aktion, bei der es 10% auf alle Desktops, Notebooks und Drucker gibt. Ich hab mal kurz ein bisschen geguckt und zwei ganz interessante Angebote gefunden. Hier ist das erste:



Mit einem Core i7-3630QM, 8GB RAM, einer mit 1TB ausreichend bemessenen HDD, Blu-ray-Laufwerk und GeForce GT650M ist das Notebook auf jeden Fall mal gut ausgestattet.


 561736.jpg


Es gibt auch eine Variante mit FullHD-Display, das wäre hier natürlich das Tüpfelchen auf dem i gewesen, aber ok, 1600 x 900 Pixeln sind ja auch noch in Orndung. Das HP Envy d7 hat das Envy 17 ersetzt, sieht aber leider nicht wirklich so edel aus wie der indirekte Vorgänger. Das bedeutet aber keineswegs, dass das dv7 hässlich ist, im Gegenteil: Das matte und teilweise aus Aluminium bestehende Gehäuse sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch sehr stabil und sauber verarbeitet.


Testberichte finden sich bei Notebookcheck, PC Mag, Notebook Review oder notebookinfo.de. Die Tastatur vermittelt ein gutes Gefühl mit ausreichend Hub und gutem Druckpunkt und auch das Touchpad setzt Eingaben zuverlässig um. Das Display kann aufgrund seiner spiegelnden Oberfläche und den nur mittelmäßigen Werten bei Kontrast und Helligkeit zwar nicht vollends überzeugen, aber zuhause sollte man damit noch gut arbeiten können. Nur von der Idee des Außeneinsatzes sollte man sich verabschieden.


Wo viel Leistung ist, entsteht natürlich auch viel Wärme und diese muss abgeführt werden. Wenig verwunderlich also, dass das dv7 kein Leisetreter ist. Unter Last wird es mit bis zu 46,4 dB sogar ziemlich laut. Immerhin bleiben die Temperaturen aber im Rahmen und erreichen unter Volllast nur punktuell 48 Grad.


Bleibt zum Schluss noch die Akkulaufzeit. Gerade mal 3h 26min im Idle lassen schlimmes erahnen, aber erstaunlicherweise hält das Notebook beim Surfen immerhin noch 3h 3min und unter Volllast ebenfalls noch gute 1h 41min durch. Hier scheint HP irgendwas mit dem Power Management nicht wirklich auf die Reihe gebracht zu haben, denn eigentlich sollte das Notebook im Idle deutlich länger durchhalten.


Technische Daten:



CPU: Intel Core i7-3630QM, 4x 2.40GHz • RAM: 8GB (2x 4GB) • Festplatte: 1000GB • optisches Laufwerk: Blu-ray (BD-ROM) und DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GT 650M, 2GB, HDMI • Display: 17.3?, 1600×900, glare • Anschlüsse: 3x USB 3.0, 1x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth • Card reader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8 64-Bit • Akku: Li-Ionen, 6 Zellen, 2800mAh • Gewicht: 3.14kg • Besonderheiten: Nummernblock, Intel Wireless Display, FingerPrint Reader • Herstellergarantie: 24 Monate


Zusätzliche Info
Nvidia AngeboteDiverses
14 Kommentare

wow ein super Angebot!

Hat die Graka DDR5-Speicher?

naja 17,3" 1600x900 und glare, für mich no-go... dann lieber das Medion mit nem 15% gutschein



LotosHans:
Hat die Graka DDR5-Speicher?



Die GT650M sollte in der Regel GDDR5 haben

Wow, ein richtig geiles Angebot!

immer noch zu teuer

Sehr nett. Leider für meine Anforderungen zu große Maße.
Wo finde ich so etwas mit I5 als 15" Notebook?
Belechtete Tastattur wäre noch nett...

Avatar
Anonymer Benutzer

Im Vergleich zu anderen Notebooks, ist das hier nicht schlecht. Finde ehrlich gesagt es nicht zu teuer für diesen Preis. Kommt immer darauf an auf was man Wert legt. Angebot Klasse. Kurz und knapp. "Ich hab´s bestellt."

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

geiles angebot. Alu Gehäuse. gddr 5 gt 650m graka. .... bestellt :-)

dann geh mal zu alienware oder anderen Notebooks mit der Ausstattung! !!

Ist der Laptop schon bei wem angekommen? Zufrieden?

Nachdem ich am 31. Mai den Envy dv7-7302sg bestellt habe, kam der Rechner wenige Tage bei mir an (Kleiner Hinweis am Rand: Damit entstand spätestens ein rechtskräftiger Vertrag.).
Beim Auspacken wurde mir klar, dass statt eines neuen Laptops, den ich bezahlt habe, ein gebrauchter geliefert wurde. Natürlich reklamierte ich das prompt.
Mir wurde eine Ersatzlieferung binnen weniger Tage zugesagt. Nach 2 Wochen habe ich, da ich noch nichts erhalten hatte, eine Frist von 1 Woche gesetzt, und die sofortige Lieferung gefordert. Mir wurde daraufhin ein Lieferdatum Anfang Juli gegeben. Heute wurde jetzt aus heiterem Himmel die Bestellung storniert.
Mir wurde für knapp 100 Euro mehr das Modell 7303 angeboten, dessen einziger Unterschied 4GB mehr RAM sind. Ein weiterer Schritt auf mich zu erfolgte leider nicht.
Auch der Hinweis, dass HP nicht einfach während der Nacherfüllung zurücktreten kann wie sie möchten, interessierte nicht.
Anscheinend ist es jetzt mein Problem, dass ich mir für den Laptop extra eine 250GB SSD zugelegt habe, welche ich jetzt nicht mehr zurückgeben kann. Ansonsten blieben ja nur rechtliche Schritte.

Deshalb mein Rat: Keinen HP kaufen, wenn man sich auf einen Kaufvertrag verlassen können möchte. Zuerst wurde ein komplett versiegelter gebrauchter Laptop verschickt und anschließend ist HP statt nachzuliefern zurückgetreten.

10 Minuten nach diesem Beitrag wurde ich von HP kontaktiert. Anscheinend hört jemand die Kritik. Ich werde das hier auf dem aktuellen Stand halten, falls der Beitrag nochmal geupdatet wird.

So, nach 6 Wochen Wartezeit kam jetzt ein anderes Gerät bei mir an. Allerdings erst, nachdem ich mich wirklich sehr beschwert habe.
Für die lange Wartezeit wurde mir aus Kulanz ein Gutschein gegeben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler