Abgelaufen

HP OfficeJet Pro 8500 für ~152€ und Wireless für ~223€ - FAX/Duplex (Scan und Druck)/WLAN/LAN

Admin 45
eingestellt am 20. Mär 2010

Der gute Spidertom hat mich darauf hingewiesen, dass Amazon England gerade wieder die Preise für die Officejet 8500 Serie gesenkt hat. Aktuell läuft da drüben auch noch eine £60 Cashback Aktion, die aber leider nicht für Deutsche gilt. Der Preis ist aber auch so schon richtig gut.



Die Modelle unterscheiden sich eben nur durch das integrierte WLAN-Modul, das farbige Touchscreen und den Preis.


556634.jpg


Verzichtet auf den Amazon Currency Converter. Falls ihr ihn bereits eingestellt habt, unter “My Account” deaktivieren. Für den Kauf wird wie immer eine Kreditkarte gebraucht. Normalerweise verschickt HP seine Drucker mit allen europäischen Steckern, hier ist dies aber wohl nicht der Fall, wodurch man einen Stromadapter 2-3€ (auch im Media Markt) und ein deutsches Fax Kabel braucht (ich würde mit dem Kauf aber trotzdem warten bis der Drucker da ist).


Der HP 8500 ist auf Platz 1 bei den Tinten-Multifunktionsdruckern bei Druckerchannel. Trotz oder gerade wegen der neuen Tintenstrahltechnik sind Ausdrucke auch extrem günstig (laut Druckerchannel – 1,6c pro Seite (s/w) und 41,9c pro Seite (farbig). Allgemein schneidet das Gerät nicht nur bei Druckerchannel, sondern auch bei der PC Welt und anderen Testberichten gut ab. Bemängelt wird nur die etwas zu langsame Scaneinheit, sowie der langsame Fotodruck. Bei Amazon sind es nur 3,5 Sterne, da einige Kunden wohl ein hochfrequentes Summen (auch im Standby hören – das könnte im Home-Office verdammt nervig werden). Ein Kunden bemängelt 18W im Standby und vergibt einen Stern, Druckerchannel hat dagegen gerade einmal 5,4W gemessen. Für Vieldrucker, die nicht den höchsten Wert auf Bildausdrucke legen und kein riesiges Budget haben, aber sicherlich höchstinteressant.


Technisch hat das Gerät wirklich alles was man sich wünscht – Dokumenteneinzug (ADF), Duplex-Modus (Druck und Scan – leider aber wohl recht langsam), FAX, Touchscreen, LAN/WLAN (bei der Wireless Variante)/USB, etc. pp.


Technische Daten:


A4 – Drucker/Scanner/Kopierer/Fax – drucken: 4800x1200dpi – 35/34 S/min (A4) – scannen: 4800x4800dpi – kopieren: 4800x1200dpi – 35/34 S/min (A4) – Papierzufuhr: 250 Blatt – ADF, Duplexeinheit – USB 2.0/LAN/WLAN – Cardreader – 299x479x494mm – Patronen: C4902A, C4903A, C4904A, C4905A (alt. C4906A, C4907A, C4908A, C4909A)

Zusätzliche Info
Diverses
45 Kommentare

Nachteil von HP sind halt die Druckerpatronenkosten... kostet ja mal locker 30 Euro pro Patrone, wenn man die nicht selber auffüllen will.
Dann doch lieber Canon. da gibts die kompatiblen patronen für nen Euro bei ebay.

es gibt noch einen Unterschied - der 8500 ohne Wireless hat kein Farbdisplay mit Touchscreen

Schickes Teil, aber wie "moppel" schon sagt: Die Folgekosten verderben einem sicherlich den Spaß. Hat jemand Erfahrung mit dem Wiederbefüllen der Patronen bei den beiden Modellen? Geht das überhaupt?

Avatar
Anonymer Benutzer

"office" , fürn bürobetrieb sind tintenstrahldrucker ja fast eh nicht zu gebrauchen....ewige schmiererei...

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016


b4er: “office” , fürn bürobetrieb sind tintenstrahldrucker ja fast eh nicht zu gebrauchen….ewige schmiererei…



... "home office" vielleicht ...

Noch ein Unterschied: Es gibt nur beim W-lan den beiseitigen Scan!
Die Patronen lassen sich mit Schläuchen automatisch befüllen. Die Anfangsinvetition ist aber nicht ganz billg.

Hier gibt's refill - "cartuchos" für den Drucker:
rpledicaodigital.com/

Passendes Video dazu:
youtube.com/wat…ted

Wenn ich mir dir Finger von dem Typen anschaue, bleib ich doch lieber bei meinen Mono-Laser.

Hey wollt auch mal meinen Senf dazu geben,
Also kenne das Gerät persönlich habs selbst, zu den Tintenkosten die von den ersten 2 angesprochen werden, die sind extrem günstig beim der pro 8000 Serie, so als auch bei deisem Gerät.
Die normale 940xl Patrone kostet ca 20 Euro und hat eine Kapazität von 2200 Seiten, man darf die neue Pro Serie nicht mit den Consumern HP Druckern vergleichen. Der Unterschied liegt in den Druckköpfen, bei der Pro 8000 Serie sind diese nicht an den Patronen sondern im Gerät selbst, allerdings auch auswechselbar. Dies ist beim vieldrucken ein signifikatner Preisvorteil, da die Patrone im Prinzip nur ein Tintentank ist und nicht die Druckerdüsen mitliefert.
Beim SW Druck ist der HP also echt schon mit orginal Patronen günstiger als die bei Laserdruckern im selben Preissegment.
Ansonsten zu der Farbe kanich auch noch was sagen, die verschmiert auch nicht so sehr wie von vielen Consumer HPs bekannt, das beruht darauf , dass Pigmenttinte anstatt Dye Tinte eingesetzt wird, die zumindest meienr Meinung nach nicht mehr so leicht durch Textmarker verwischt. Anderes verwischen ist mir noch garnicht aufgefallen, Ausdrucke sind auch sehr schnell trocken.
Zweithersteller Tinte hab ich bis jetzt noch nicht genutzt, da ich als Student im mom noch am unteren Ende des Monatlichen Drucckvolumens des Druckers Liege(also ca 400 Seiten pro monat)
Hoffe konnte vll. Weiterhelfen, übrigens den HP pro 6500 kan ich auch empfehlen, hab den für nen Freund eingerichtet und ist eigentlich das kleine schwestern model vom 8500, einsiteigspreis etwas günstiger, dafür aber höhere Druckkosten.
LG Michael

Avatar
Anonymer Benutzer

Echt ne Überlegung wert, wenn man den Cachback nutzen kann...
Sollte ja reichen wenn man das Gerät in UK an einen Bekannten schick.
Muss ich mal durchrechnen.

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Hallo Leute,

in Bezug auf die Druckkosten kann ich nur auf die Seite www. druckkosten.de verweisen. Da ist der 8500 mit Abstand der günstigste Drucker.
Kann ja über meine Erfahrungen berichten, sobald er hier im Büro seinen
Vergleichstest gegen einen Farblaser antritt.

reicht es nicht sogar schon, wenn man nur die rechnungsadresse zu jemanden in gb schickt, die ware regulär nach deutschland? müsste doch eigentlich funktionieren...

Danke!



Schilling: Hey wollt auch mal meinen Senf dazu geben,
Also kenne das Gerät persönlich habs selbst, zu den Tintenkosten die von den ersten 2 angesprochen werden, die sind extrem günstig beim der pro 8000 Serie, so als auch bei deisem Gerät.
Die normale 940xl Patrone kostet ca 20 Euro und hat eine Kapazität von 2200 Seiten, man darf die neue Pro Serienicht mit den Consumern HP Druckern vergleichen. Der Unterschied liegt in den Druckköpfen, bei der Pro 8000 Serie sind diese nicht an den Patronen sondern im Gerät selbst, allerdings auch auswechselbar. Dies ist beim vieldrucken ein signifikatner Preisvorteil, da die Patrone im Prinzip nur ein Tintentank ist und nicht die Druckerdüsen mitliefert.
Beim SW Druck ist der HP also echt schon mit orginal Patronen günstiger als die bei Laserdruckern im selben Preissegment.
Ansonsten zu der Farbe kanich auch noch was sagen, die verschmiert auch nicht so sehr wie von vielen Consumer HPs bekannt, das beruht darauf , dass Pigmenttinte anstatt Dye Tinte eingesetzt wird, die zumindest meienr Meinung nach nicht mehr so leicht durch Textmarker verwischt. Anderes verwischen ist mir noch garnicht aufgefallen, Ausdrucke sind auch sehr schnell trocken.
Zweithersteller Tinte hab ich bis jetzt noch nicht genutzt, da ich als Student im mom noch am unteren Ende des Monatlichen Drucckvolumens des Druckers Liege(also ca 400 Seiten pro monat)
Hoffe konnte vll. Weiterhelfen, übrigens den HP pro 6500 kan ich auch empfehlen, hab den für nen Freund eingerichtet und ist eigentlich das kleine schwestern model vom 8500, einsiteigspreis etwas günstiger, dafür aber höhere Druckkosten.
LG Michael

Avatar
Anonymer Benutzer

Wenn dann nur so, habe gerade mal geschaut wie es mit dem Versand von UK nach D aussieht... Kaum bezahlbar.. (Royalmail & DHL)

Muss mal nochmal schauen wie die Amazon UK Rechnung aufgebaut ist.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Wenn das mit dem Cashback möglich wäre würd ich mir doch glatt meinen Eltern noch einen zu ihrem 30 Hochzeitstag schenken. Fals ihr da was rausgefunden habt posted es mal bitte hier.
mfg michael

Avatar
Anonymer Benutzer

ich habe eine frage bei der letzten kabel deutschland aktion gestellt. kann mir da bitte mal jemand eine antwort geben?

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Punkt 11 der "terms and conditions" : The offer is valid only in the UK and Northern Ireland for private end users and business customers.

Es ist auch nur mit starken Einschränkungen möglich, das Geld an eine Person in England transferieren zu lassen, wenn der Drucker nach BRD geht.

Hab den HP Support dennoch mal angemailt.



Spidertom: Kann ja über meine Erfahrungen berichten, sobald er hier im Büro seinen


Die ganze Serie ist das Günstigste was es so gibt. Das gilt für die 8500er, dür die 8000er sowie für die Vorgänger bis zum K550 oder wie er hieß. Ist alles im Prinzip das gleiche Druckwerk und somit das beste was man so kriegen kann; wenn man dann noch selbst nachfüllt bekommt man vermutlich locker Kosten für 0,5cent/Seite bei s/w hin.

also zum thema cashback:
anfang des jahres hab ich mir den drucker bei amazon.co.uk bestellt und nach deutschland liefern lassen.
dann habe ich den cashback beantragt und als bankkonto das eines freundes in england angegeben.
hat wunderbar funktioniert.

also wer die möglichkeit hat..

In den Amazon-Kommentaren wird erwähnt, dass das LAN-Modell kein Duplex-Scan unterstützt. Wäre eigentlich Schade, ich bräuchte die WLAN-Variante an sich nicht, würde aber gerne Duplex-Scannen...

Hallo,
HP hat für diese reihe bis zum 30.04 eine Aktion am laufen, wenn man aus Deutschland kauft gibt es für Altgeräte 50 € Cashback (man muss das alte auf eigene kosten an HP schicken) und es gibt 3 Jahre Garantie.
Die Adresse wäre www(punkt)hp(punkt)com/de/mybusiness.
Tja, entweder cashback (England) oder Trade in(Deutschland) wobei die 3 J Garantie nicht zu vergessen sind.

Rulis

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob die Firmware auf dem Gerät mehrsprachig ist? Ich möchte den OfficeJet meinen Eltern schenken, für die wäre aber eine deutsche Menüführung wichtig.

Danke
Matthias

Also ca. 160 Euro (inkl. Cashback, wenn man ihn denn kriegt) ist für den HP 8500 wireless natürlich schon ein wahres Schnäppchen. Allerdings sind 223 Euro (273 Euro - 50 Euro "trade in" Rabatt") plus Garantieverlängerung auf 3 Jahre natürlich auch nicht zu verachten. Was meint ihr? Lohnt sich der Kauf in GB dann überhaupt?

Kann ich den nicht in England kaufen und am deutschen Trade Programm teilnehmen?


HP hat für diese reihe bis zum 30.04 eine Aktion am laufen, wenn man aus Deutschland kauft gibt es für Altgeräte 50 € Cashback (man muss das alte auf eigene kosten an HP schicken) und es gibt 3 Jahre Garantie.


Hier ist auch nochmal der direkte LInk zur Trade-In Aktion von hp. Konnte den auf der Seite von Rulis nicht finden und hatte etwas rumgesucht:

h41201.www4.hp.com/tra…ts/

Hy, die Software ist multilingual. Meiner ist letzte Woche von avides angekommen. Der Drucker hatte ein paar gebrauchsspuren funktioniert aber wunderbar. Somit bin ich für 172€ an den Drucker mit WLan gekommen. Das NEtzteil fiept nicht und Garantieansprüche kann ich ind DE in Anspruch nehmen. Die Ausdrucke sind bisher super, also ich kann ihn nur empfehlen!!



Nick: Kann ich den nicht in England kaufen und am deutschen Trade Programm teilnehmen?



Nein!
Gebannt

Auszug aus den Vertragsbedingungen der HP Trade-In Aktion:
"...HP Produkte, welche im Ausland erworben wurden, sind nicht teilnahmeberechtigt..."



Nick: Kann ich den nicht in England kaufen und am deutschen Trade Programm teilnehmen?

Hm, die Preise sind wieder hochgesetzt, schade.
Der Officejet Pro 8500 kostet jetzt wieder 150 Pfund statt 119 Pfund.



Nick: Kann ich den nicht in England kaufen und am deutschen Trade Programm teilnehmen?



Geht aller Wahrscheinlichkeit nach nicht da eine deutsche Adresse vom Fachverkäufer verlangt wird.
Habe absichtlich die oben genannte Adresse geschrieben da sonst manch einer vielleicht das mit den 3 Jahren Garantie nicht finden würde(sorry Kleingeist für deine mühe) :-)

Hat jemand Zugang zum "HP-Friends-Store"? Wenn ja, was kostet der Drucker da?

Und schon steht man wieder vor der Wahl: Darf es auch ein Farblaser-Multifunktionsgerät sein?

lexmark-cashback.de/

Die 223 Euro beziehen sich auf das Angebot direkt über Amazon + Versand, oder?

Hat jemand auch bei einem der "Marketplace"-Händler bestellt?
Liefern die nach Deutschland?

Die "Cash-Back"-Sache ist aber unabhängig davon, wo man bestellt, oder?

Das Non-Wireless Modell kostet nun wieder £149.95 (ohne Versand).

Unterschiedlich ist auch der Speicher zwischen der Standard (64MB) & der Wireless Variante (128MB) !! Außerdem bin ich mir sehr unsicher, ab das Standard-Gerät "Scan to Email" kann...

Bei amazon jetzt auf 289,00 Euro hochgesetzt, auch wenn er in der Übersicht noch mit 277,00 Euro steht. Die haben wohl auch von der Cashback-Aktion Wind bekommen...

In den Mediamärkten im Ruhrgebiet (Wir rocken das Revier) gibt´s die kabelgebundene Version des 8500er für 199,- € , mit der Trade In Aktion wären das also 149.- €

Im Mediamarkt in Frankfurt kostet der "8500 wireless" satte 349,00 Euro. Ich lass' ja mein Geld eigentlich lieber beim ansässigen Händler aber bei 80,00 Euro Preisunterschied entscheide ich mich dann doch lieber für die Konkurrenz. Verhandeln war übrigens nicht drin. Leider.

Hier die Bestätigung, dass die cashback Aktion in UK nicht für Käufer als BRD gilt:

"The cash back only applies to citizens or and owners of a bank account in the UK. "

Hat hier jemand ein Konto in England, dass er für die cashback Aktion zur Verfügung stellen will? Die 60 GBP würden wir natürlich 50:50 teilen =)

Habe mir den Wireless geholt und insgesamt 228 EUR bezahlt. Lieferzeit lag bei 2 Tagen !

Habe dann bei HP angerufen und eine neue Bedienblende mit deutscher Aufschrift bestellt. Diese kommt kostenfrei zu mir. Also nun deutschsprachiges Gerät

Cashback ist egal, ob Gerät (!) nach DE oder UK geht. Bei der Registrierung muss man jedoch ne UK-Bankverbindung angeben, daher gehts leider nicht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler