ABGELAUFEN

HP ProBook 4535s unter 405€ - gut verarbeitetes, mattes 15" Notebook *UPDATE2*

Admin
Update 2

Die Version mit dem kostenlosen extra 4GB RAM Riegel ist immer noch verfügbar (siehe UPDATE).

Update 1

In den Kommentaren kam noch der Hinweis, dass es gerade auch die 8GB Version zum gleichen Preis gibt:


Der Preis fällt nochmal um 14€, wenn man die günstigste HP Maus in den Warenkorb legt und dann den Gutscheincode HPACC2011 nutzt.

UPDATE 2

Die Version mit dem kostenlosen extra 4GB RAM Riegel ist immer noch verfügbar (siehe UPDATE).

UPDATE 1

In den Kommentaren kam noch der Hinweis, dass es gerade auch die 8GB Version zum gleichen Preis gibt:


Der Preis fällt nochmal um 14€, wenn man die günstigste HP Maus in den Warenkorb legt und dann den Gutscheincode HPACC2011 nutzt.

Ursprüngliches UPDATE vom 31.08.2012:

Die 50€ HP Cashback Aktion wurde wieder neu aufgelegt (beim Kauf eines Geräts bis zum 31.10.) und theRedsun hat direkt auch ein nettes Angebot dazu gefunden:


Das Gerät kann vor allem durch die, in dieser Preisklasse unübliche, gute Verarbeitung punkten, aber dazu gleich mehr. KingElektro hatte gestern auf eine sinnvolle Ausstattungsvariante hingewiesen:


Der Preis fällt nochmal um 14€, wenn man die günstigste HP Maus in den Warenkorb legt und dann den Gutscheincode HPACC2011 nutzt.


50€ Cashback bekommt man wie gesagt von HP und führt man die Bestellung über qipu aus, gibt es nochmal 1% Cashback (3,94€).

560015.jpg

Die große Besonderheit ist die für diese Preisklasse sehr gute Verarbeitung.

Die Ausstattung ist des Probooks ist ordentlich – 4 x 1,5GHz Prozi, 4GB RAM, 640GB Festplatte. Das HP ProBook 4535s ist robust und trotzdem noch portabel (2,33kg). Das Display ist matt und ziemlich kontrastreich und somit auch in freier Umgebung nutzbar. Der Blickwinkel ist aber ziemlich eingeschränkt und auch die Helligkeit könnte etwas besser sein. Die Grafikkarte reicht für anspruchslosere Spiele aus, aber ernsthaft zocken, kann man damit logischerweise nicht (Benchmarks). HP-typisch sind Tastatur und Mousepad sehr ordentlich. Ein Nachteil ist meiner Meinung nach der ständig laufende Lüfter. Er ist glücklicherweise aber nur in sehr leisen Umgebungen hörbar (im Idle), unter Last dreht er verständlicherweise hörbar auf. Die Akkulaufzeit liegt bei guten 5 Stunden unter realistischen Bedingungen. Vielleicht noch zu erwähnen ist, dass das Gerät super leicht aufrüstbar ist (ohne auch nur eine einzige Schraube zu lösen – siehe Video).


Ausführlich wurde das Gerät bei Notebookcheck (84%) und von LehmannSaW im Planet3DNow auseinandergenommen.


560015.jpg


Technische Daten:


AMD A6-3420M, 4x 1.50GHz • 4096MB • 640GB • DVD+/-RW DL • AMD Radeon HD 6480G (IGP) • 4x USB (3x USB 2.0, 1x USB 3.0)/Gb LAN/WLAN 802.11bgn/Bluetooth 3.0 • HDMI • ExpressCard/34 Slot • 2in1 Card Reader (SD/MMC) • Webcam (1.3 Megapixel) • 15.6? WXGA non-glare LED TFT (1366×768) • Windows 7 Home Premium • Li-Ionen-Akku (6 Zellen) • 2.33kg • 12 Monate Herstellergarantie





85 Kommentare

AMD PROZZI

Für mich ist eher die Auflösung K.O. Kriterium

Bei wirklich jedem Post zu einem günstigen Notebook wird die Auflösung kritisiert. Herrlich.

Wenn die CPU nicht wäre =/

Photoshop und Co. macht da keinen Spaß. Die Grafik ist auch nicht der Hammer. Mein 2 Jahre altes Lenovo L512 macht mit einer super billigen Ati 545v unter 3D-Mark 2006 nur 1000 Punkte weniger.

Für das Geld würde ich jedes i3 Notebook vorziehen.

au weia... ein AMD Prozessor. Da sind ja dann meine POV-Ray Berechnungen, die ich immer auf meinem Notebook durchführe viiiiel zu langsam. Und Surfen kann ich auch nur noch in halber Geschwindigkeit. Aber am Schlimmsten ist, dass die ganzen Benchmarks so geringe Werte haben. Mein Handy ist schneller!

Wo genau ist jetzt nochmal das Problem?

Naja sind ja nicht nur die POV-Ray Berechnungen.
Bildbearbeitung, selbst bei 12MP Dateien merkt man das. Über Konvertierung und so brauchen wir gar nicht reden

Für das Geld, einfach zuwenig Leistung.


dpblue:
au weia… ein AMD Prozessor. Da sind ja dann meine POV-Ray Berechnungen, die ich immer auf meinem Notebook durchführe viiiiel zu langsam. Und Surfen kann ich auch nur noch in halber Geschwindigkeit. Aber am Schlimmsten ist, dass die ganzen Benchmarks so geringe Werte haben. Mein Handy ist schneller!


Wo genau ist jetzt nochmal das Problem?


Bin ich der einzige, den die geradezu lächerlich kurze Garantiedauer von 12 Monaten stört? Kommt mir immer so vor, als hätten die Hersteller kein Vertrauen in ihr Produkt.

Finde ich auch recht kurz für ein hochwertiges Gerät...und ein Upgrade kostet auch mind. 150 Euro.





Frank:
Bin ich der einzige, den die geradezu lächerlich kurze Garantiedauer von 12 Monaten stört? Kommt mir immer so vor, als hätten die Hersteller kein Vertrauen in ihr Produkt.




Frank:
Bin ich der einzige, den die geradezu lächerlich kurze Garantiedauer von 12 Monaten stört? Kommt mir immer so vor, als hätten die Hersteller kein Vertrauen in ihr Produkt.



Nee, bist du nicht. Mich nervt das auch tierisch. Bei Asus ist es glaub ich genauso. Samsung oder Packard Bell bieten beispielsweise 24 Monate Garantie.



strahler: Wenn die CPU nicht wäre =/
liefe es nicht.

@strahler eigentlich war der qipuexpert gemeint. Solch allgemeine Aussagen bringen mich an die Decke

Was die CPU/APU mit der Größe der Bilddateien zu tun hat ist mir nicht ganz klar, aber ich bin auch kein Photoshop Experte.
Allerdings interessiert mich folgendes doch: wenn ich in der Hauptsache Photoshop verwende, nutze ich dann ein 15" Notebook mit eher schlechtem Display? ^^

Avatar

Anonymer Benutzer

Was ich persönlich auch unpraktisch finde, da es auf meinem Arbeits-Dell-Laptop genau so ist, ist das stark versetzte Touchpad. Klar, die wollten das mittig unter der Tastatur anordnen, aber ich finde das echt ergonomisch seltsam, dass meine Hände so versetzt auf dem Laptop liegen müssen und nicht etwa mittig. Natürlich wird das verursacht durch das Num-Pad, aber während ich mich mit dem Versatz bei der Tastatur noch gewöhnen kann, finde ich es beim Touchpad einfach komisch.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Im Gegensatz zu den i3 in der Preisklasse bekomme ich einen echten 4 Kern Prozessor, der sich ohne Probleme auf 4x 2.5 GH übertakten lässt. Damit liegt man in der Leistungsklasse von aktuellen i5 Prozessoren. Außerdem ist die APU deutlich schneller als die der i3 Prozessoren, und man hat noch eine zweite Grafikkarte mit 1024 mb die unter Last im Crossfire läuft. Also wo liegt das Problem mit dem Prozessor? Bildschirm ist nicht sonderlich doll, aber auch nicht wirklich schlecht.
Ich besitze das NB und bin sehr Zufrieden.
12 Monate Garantie, aber 24 Monate Gewährleistung; was will ich mit einer Garantie wenn ich Gewährleistung habe !
Grüße

Also ich hatte damals via mydealz eines für meinen Vater gekauft, der damit hauptsächlich surft und und Office macht. Die Verarbeitung ist wirklich richtig gut, auch konnte ich keine störenden Lüftergeräusche im Idle wahrnehmen. Klar ist es nur ein AMD-Prozessor, aber nicht alle sind Hardcoregamer. Und wenn es nicht für euch taugt, dann vielleicht für eure Familienmitglieder. Verarbeitungstechnisch spielt das schon recht vorn weit mit und hat sogar noch USB 3.0 und ein mattes Display sowie eine klasse Tastatur!

Für mich selbst kommt es allerdings auch nicht in Frage, da mir die Auflösung zu gering ist und die CPU zu langsam, wobei ich auch ein anderes Anwendungsgebiet habe.

Aber für "normale" Ansprüche ist das ein wirklich gutes Gerät zu einem vernünfigen Preis!

@Sirhatz
Hast du einen Link bezüglich Übertakten?



Sirhatz:
was will ich mit einer Garantie wenn ich Gewährleistung habe !
Grüße




beweislastumkehr.

de.wikipedia.org/wik…ung

An dem Gerät gibt es eigentlich nur zwei Kritikpunkte: Es ist ein niedrig getakteter Vierkernprozessor und damit für 80% aller Anwendungen eher schlecht dimensioniert. Die Softwareentwickler haben es bis heute nämlich kaum hinbekommen, dass Vierkernprozessoren auch vernünftig unterstützt werden. Ein Großteil der Anwendungen ist immer noch für Zweikernarbeiten ausgelegt.

Der nächste Mangel ist die kurze Garantielaufzeit von 12 Monaten. Vor allem im Notebookbereich, wo ein nicht unbeträchtlicher Teil der Geräte den Geist aufgibt, ist das für mich ein Totschlagargument. Dann sollte man wirklich lieber 50 Euro drauflegen und sich ein Notebook eines anderen Herstellers mit 24 Monaten Garantie holen.

Aber prinzipiell ist es für den Preis kein schlechtes Gerät!

planet3dnow.de/vbu…064
der schon oben genannte Link. Das Gute daran ist, dass viele Leute sich intensiv mit dem Laptop beschäftigt haben, man also viele Probleme kennt und es schon Lösungen dafür gibt. Bei anderen Laptops hatte ich ofte das Gefühl die Katze im Sack zu kaufen,
Thema Tastatur --> neben dem 1200€ Vaio die beste die ich bis jetzt in einem NB hatte.



Sirhatz:

12 Monate Garantie, aber 24 Monate Gewährleistung; was will ich mit einer Garantie wenn ich Gewährleistung habe !
Grüße




Du kennst schon den Unterschied, bzw. durftest ihn bereits in der Praxis erleben..?

Den Laptop gibt es jetzt bei Cyberport sogar mit 8 GB RAM zum gleichen Preis!

cyberport.de/not…tml

Danke Sirhatz!



Sirhatz:
planet3dnow.de/vbu…064
der schon oben genannte Link. Das Gute daran ist, dass viele Leute sich intensiv mit dem Laptop beschäftigt haben, man also viele Probleme kennt und es schon Lösungen dafür gibt. Bei anderen Laptops hatte ich ofte das Gefühl die Katze im Sack zu kaufen,
Thema Tastatur –> neben dem 1200€ Vaio die beste die ich bis jetzt in einem NB hatte.




Frank: Du kennst schon den Unterschied, bzw. durftest ihn bereits in der Praxis erleben..?




wobei man mit den richtigen Argumenten und einen einigermaßen guten Händler (nicht gerade NBB) bei vielen Fehlern auch in der Gewährleistung noch gewisse Chancen hat.



Frank:
Bin ich der einzige, den die geradezu lächerlich kurze Garantiedauer von 12 Monaten stört? Kommt mir immer so vor, als hätten die Hersteller kein Vertrauen in ihr Produkt.




Vergleiche doch einfach mal die "Garantiezeiten" für die Akku`s.... na, was siehst du?

Grüße,
stolpi



M:
Den Laptop gibt es jetzt bei Cyberport sogar mit 8 GB RAM zum gleichen Preis!

cyberport.de/not…tml


Danke! Konnte meine Bestellung gerade noch ändern, bevor das Gerät versandt wurde.

Der Prozessor hat einfach keine Power - auch nicht bei 4 Kernen @ 2,5 Ghz.
Da ist selbst ein alter i7 schneller Da braucht man keinen Sandy oder Ivy.

Die HD 6480G ist so gut wie die Intel HD 3000 - also nicht wirklich toll.

Für 380€ gibt es ein Notebook mit i5 und Intel HD 4000:
geizhals.de/802615

Von der reinen Leistung her ist dieses Teil besser, viel besser. Klar die Qualität von Gehäuse und Tastatur ist nicht so gut wie das HP.


Sirhatz:
Im Gegensatz zu den i3 in der Preisklasse bekomme ich einen echten 4 Kern Prozessor, der sich ohne Probleme auf 4x 2.5 GH übertakten lässt. Damit liegt man in der Leistungsklasse von aktuellen i5 Prozessoren. Außerdem ist die APU deutlich schneller als die der i3 Prozessoren, und man hat noch eine zweite Grafikkarte mit 1024 mb die unter Last im Crossfire läuft. Also wo liegt das Problem mit dem Prozessor? Bildschirm ist nicht sonderlich doll, aber auch nicht wirklich schlecht.
Ich besitze das NB und bin sehr Zufrieden.
12 Monate Garantie, aber 24 Monate Gewährleistung; was will ich mit einer Garantie wenn ich Gewährleistung habe !
Grüße






Sirhatz:
Im Gegensatz zu den i3 in der Preisklasse bekomme ich einen echten 4 Kern Prozessor, der sich ohne Probleme auf 4x 2.5 GH übertakten lässt. Damit liegt man in der Leistungsklasse von aktuellen i5 Prozessoren. Außerdem ist die APU deutlich schneller als die der i3 Prozessoren, und man hat noch eine zweite Grafikkarte mit 1024 mb die unter Last im Crossfire läuft. Also wo liegt das Problem mit dem Prozessor? Bildschirm ist nicht sonderlich doll, aber auch nicht wirklich schlecht.
Ich besitze das NB und bin sehr Zufrieden.
12 Monate Garantie, aber 24 Monate Gewährleistung; was will ich mit einer Garantie wenn ich Gewährleistung habe !
Grüße


Avatar

Anonymer Benutzer



Sirhatz:
Im Gegensatz zu den i3 in der Preisklasse bekomme ich einen echten 4 Kern Prozessor, der sich ohne Probleme auf 4x 2.5 GH übertakten lässt. Damit liegt man in der Leistungsklasse von aktuellen i5 Prozessoren. Außerdem ist die APU deutlich schneller als die der i3 Prozessoren, und man hat noch eine zweite Grafikkarte mit 1024 mb die unter Last im Crossfire läuft. Also wo liegt das Problem mit dem Prozessor?


Wovon träumst du nachts?

Ein i3-2350M (fix auf 2,3GHz) ist jeder mobilen AMD CPU/APU im Rechenteil überlegen. Selbst ein nagelneuer A10-4600M (Trinity), welcher von 2,3 GHz bis 3,2 GHz taktet wird in jedem CPU-Benchmark in Schach gehalten.

"der sich ohne Probleme auf 4x 2.5 GH übertakten lässt. Damit liegt man in der Leistungsklasse von aktuellen i5 Prozessoren."

Ähm, ein Intel Core i5-3360M (2 Kerne) liefert bei Cinebench R10 32Bit Single 4600 Punkte wohingegen ein A10-4600M (taktet auf 3,2GHz) nur 2000 bringt. Nun sollte man meinen, dass der A10 im Multitest aufgrund der 2 Module (~4 Kerne) aufholt, aber auch hier liefert er nur 5800 Punkte im Vergleich zu 9900 Punkten.

Das schöne ist allerdings, dass der A10 dank Hardware-Verschlüsselungseinheit beim AES konkurrenzfähig gegenüber einem i7 (für mich persönlich sehr wichtig!)

notebookcheck.com/Mob…tml

Weitere Probleme: - Crossfire

Trotzdem warte ich persönlich auf ein Acer s405 mit AMD APU, weil ich die Rechenpower der i3 + i5 Prozessoren nicht benötige.
Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016



stolpi: Vergleiche doch einfach mal die “Garantiezeiten” für die Akku`s…. na, was siehst du?


Grüße,
stolpi




Danke für den Hinweis, ist hinlänglich bekannt. Wobei ich persönlich jetzt eher auf den Akku als auf den Laptop verzichten würde bzw. sich ersterer - so teuer ein Ersatzakku auch sein mag - bei Bedarf doch irgendwie leichter ersetzen ließe. Aber ansonsten danke für den Beitrag.

Wenn ich richtig lese, ist die GPU nochmal schwächer als die Intel HD 3000 - also der internen GPU der Intel Syndy-Bridge-Prozessoren. Das ist dann doch etwas mager - für Office natürlich mehr als ausreichend - nen wirklicher Knaller ist das Gerät so aber sicher nicht mehr.

@itshim
was hast Du da wo gelesen? Aber ich würde sagen hier hast Du falsch gelesen. Die GPU ist das einzig wirklich starke (im Verhältnis) an AMD APU´s

The Radeon HD 6520G leads by a wide margin.
HD 6520G 14200
HD 3000 8600

3DMark 05- 1024×768 resolution

Radeon HD 6520G again leading by a good margin
HD 6520G 8400
HD 3000 6400

Cinebench R11.5
HD 6520G 18
HD 3000 8.8

Besides that we have some real world gaming fps that shows the strength of the A6-3420M against the Intel HD Graphics 3000. We will have to go up higher in resolution to be able to make the difference apparent.

World of Warcraft (2005) – High resolution
HD 6520G 18.7 fps
HD 3000 12 fps


compare-processors.com/a6-…54/

Die Garantieverlängerung UK707E ist direkt bei HP viel günstiger als bei Cyberport (79 gegen 109,90 Euro).

Mit Bezug auf PassMark http://www.cpubenchmark.net/mid_range_cpus.html soll der Prozessor schneller als der I3 370M und langsamer als der i3 380M und deutlich schneller als die häufig in Notebooks verbaute B960 sein.
Bei Notebookcheck.com sieht das ganz anderes aus, da sind dort soll der Prozessor auf deutlich abgeschlagen auf Platz 150+ sein.
Auch bei Chip.de wurde der A6 3420M etwas langsamer getestet als der I370M
Es ist also immer eine Frage was man genau betrachtet
Außerdem sollte die vorhandene Rechenleistung für den üblichen Gebrauch ausreichend sein!

Persönlich brauche ich die Grafikleitung nicht, aber ich bin immer noch der Meinung dass zwei Grafikkaten die jeweils in etwa die Leistung der HD3000 haben und über Crossfire zusammen arbeiten, besser als eine einzige HD3000 sind.



Frank: Du kennst schon den Unterschied, bzw. durftest ihn bereits in der Praxis erleben..?



Ja durfte ich, NB 3x (dritter Monat, 9Monat, 16Monat) bei Asus auf Garantie wegen flackerndem Bildschirm eingeschickt, nach jeder „Reparatur“ das gleich Problem. Da „Garantie“ in Anspruch genommen wurde, gab es keine Auskunft was gemacht wurde, da ja alles freiwillig ist. Nach 25 Monaten habe ich nun wieder das gleiche Problem aber weder das Recht noch die Möglichkeit einer Reparatur; bei Inanspruchnahme der Gewährleistung hätte ich schon beim Auftreten des 3ten Fehlers auf ein Austauschgerät bestehen können





Ein i3-2350M (fix auf 2,3GHz) ist jeder mobilen AMD CPU/APU im Rechenteil überlegen.



Huch, ach was süß....ganze 2.2 Punkte im Cinebench 11.5...den i3 verputzt sogar mein (fast) mein E2-3000.
OK, nicht ganz. Aber mal im ernst, wer von den ganzen "Oh AMD, bloß die Finger davon lassen" Kritikern hat sich wirklich mal mit den AMD Llano APU`s beschäftigt?
Mobile Intel CPU lassen sich zur Zeit nicht übertakten, die AMD allerdings schon...und statt große Probleme dabei, gibt es Leistung satt!

Die Frage ist natürlich immer ob diese Leistung auch wirklich benötigt wird...aber schon bei den A6 Llano`s lassen sich ihren Standardkerntakt dabei mühelos von ~1,5Ghz auf ~2,4Ghz anheben, wenn Leistung benötigt wird.

Anleitungen und Benchmarks dazu, finden sich zuhauf im "Bekloppten-Thread" bei p3dnow...und die kommen der Wahrheit wesentlich näher als diese tolle Liste bei Notebookcheck

Grüße,
stolpi

A6-3420M CB 11.5 64bit = 1.9
Intel i3 370m = 1.9
Intel i3 2350m = 2.2
Intel i5 3210M = 2.9 (für das gleiche Geld wie der A6-3420M

Und das im Benchmark, bei dem der AMD am schnellsten ist.
Beim Entpacken, Konvertieren, Bilderbearbeiten ist die APU sowas von schwach.

Zum surfen ist ein Sandy Bridge Pentium nicht schlechter, aber viel günstiger.

Man muss sich vor Augen führen, dass 400€ für die Leistung einfach viel zu viel sind. 2*2,5 Ivy Ghz sind mehr Power als 4*2,5 Llano Ghz. Ist kein Geheimnis.

Wie gesagt für um die 400€ bekommt man Intel HD4000 und nen Ivy i5.


stolpi: A6-3420M

Hat schon wer ne Bestellbestätigung bekommen? Wundert mich nur, habe so um 14 Uhr bestellt und bisher ist noch nix da..



danysun:
Hat schon wer ne Bestellbestätigung bekommen? Wundert mich nur, habe so um 14 Uhr bestellt und bisher ist noch nix da..

Mit Expressoption bestellt, wird scheinbar gerade für den Versand vorbereitet. Schau einfach in deinem Konto unter Bestellungen nach.



Tolwyn: Mit Expressoption bestellt, wird scheinbar gerade für den Versand vorbereitet. Schau einfach in deinem Konto unter Bestellungen nach.




Hab ohne Konto bestellt..


strahler: .
Wie gesagt für um die 400€ bekommt man Intel HD4000 und nen Ivy i5

Allerdings mit Schwächen in der Verarbeitung des Gehäuses und dann noch mit einem glossy Display. Ich verzichte lieber auf etwas Leistung und habe dafür ein Gerät der Businessklasse mit dem man unterwegs gut arbeiten kann.

Display ist untauglich



strahler:
A6-3420M CB 11.5 64bit = 1.9
Intel i3 370m = 1.9
Intel i3 2350m = 2.2
Inteli5 3210M = 2.9 (für das gleiche Geld wie der A6-3420M


Und das im Benchmark, bei dem der AMD am schnellsten ist.
Beim Entpacken, Konvertieren, Bilderbearbeiten ist die APU sowas von schwach.


Zum surfen ist ein Sandy Bridge Pentium nicht schlechter, aber viel günstiger.


Man muss sich vor Augen führen, dass 400€ für die Leistung einfach viel zu viel sind. 2*2,5 Ivy Ghz sind mehr Power als 4*2,5 Llano Ghz. Ist kein Geheimnis.


Wie gesagt für um die 400€ bekommt man Intel HD4000 und nen Ivy i5.



@strahler,
keiner sagt das die Intel CPU/GPU schlecht sind, aber in dem von dir gezeigten Beispiel ist das aber einfach nur rausgeschmissenes Geld...:(
Die Leistung der AMD APU und die Qualität sowie Ausstattung des Notebooks ist zu dem Preis einfach Konkurrenzlos gut!

Und wem die (CPU)Leistung trotzdem zu schwach sein sollte, kann mit K10Stat in Regionen vorstoßen, die dem i3 und auch einigen i5 Modellen für immer verwehrt bleibt.
Dazu kommt in meinen Augen noch ein großer Vorteil den Intel bis jetzt noch nicht einmal für die älteren GMA Lösungen vernünftig gelöst hat: nämlich gute Treiber für die Grafikkarten!
Wenn schon unbedingt Intel, dann nur im Zusammenhang mit einer dedizierten Nvidia oder ATI/AMD Grafikkarte. Alles andere ist Murks!
Lies dir mal den p3dnow Thread durch...vielleicht kannst du dann die (berechtigte) Begeisterung für dieses Notebook-Modell verstehen ;).

Viele Grüße,
stolpi
Avatar

Anonymer Benutzer

Also ich schreibe gerade mit diesem Gerät - und es ist einfach klasse.
Da ich kein Photoshop etc. mit nem Laptop mache - dafür verwende ich nen 23-Zoll-Bildschirm und nen Desktop-Rechner - zählen für mich andere Kriterien.

Also
a) die sehr gute Tastatur
b) die gute Akkulaufzeit
c) das matte Display
d) die Tatsache, dass es ein Business-Gerät und demzufolge hochwertig verarbeitet ist.

Ich finde es ja toll, dass Ihr schnellere Prozessoren in schlecht verarbeiteten Geräten mit einem Business-Gerät vergleicht, mit dem man wirklich gut arbeiten kann - zumal die Tastatur rechts sogar noch nen Nummernblock hat.

Keine Ahnung, auf was die meisten hier wert legen bei einem Laptop. Aber ohne eine gute Tastatur würde ich ein Gerät nicht kaufen... Das Knock-Out-Kriterium schlechthin.

Das Gerät sieht übrigens auch sehr hochwertig aus. Nicht nach ASUS, Medion oder Acer-Billigteil.

Noch ein Wort zum Thema Garantie: Das ist schon mein viertes HP Laptop. Vorher hatte ich nur HP-Billig-Geräte für unter 300 Euro. Und ich hatte noch NIE mit einem Probleme. Soweit ich weiß, laufen die alle noch. Und ich habe meine alten Geräte mit gutem Gewissen an Freunde und Bekannte verkauft!

Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. N64 Classic Mini: Launch im nächsten Jahr?66
    2. Uploaded und eBay gibt Probleme?67
    3. Check24 hauseigener "Fake-Shop"?34
    4. Frage bezüglich einer Katze!3546

    Weitere Diskussionen