Ifrarotheizung statt Nachtspeicher

Derzeit heize ich mit Nachtspeicheröfen ( Ja ich weiß, ist verrückt; teuer; wie kann ich nur? etc... - aber die Miete ist dementsprechend niedrig).

Ich heize sowieso sehr wenig und bin n un über Infrarotheizungen gestoplpert finde aber fast nur Lobpreisungen von Händlern.

Hat jemand Erfahrung mit Infrarotheizungen statt Nachtspeicher? Mir geht es hauptsächlich auch um den ästhetischen Aspekt. Die dicken grauen öfen sind echt häßlich...

14 Kommentare



Du wohnst zur Miete, die Nachtspeicheröfen gehören aber dir?
Was ist das denn für eine wilde Konstellation? Eine ungeheizte Wohnung gemietet?

.

diarrhoe

Du wohnst zur Miete, die Nachtspeicheröfen gehören aber dir? Was ist das denn für eine wilde Konstellation? Eine ungeheizte Wohnung gemietet?



ich wohn zur Miete in der Wohnung. Das Haus, gehört meiner Familie... aber das tut doch nichts zur Sache.

Wie es tut nichts zur Sache?
Du kannst doch nicht einfach bei ner gemieteten Wohnung die Heizung austauschen?
Aber mal ganz davon abgesehen ist eine Infrarotheizung für Wohnräume sicherlich nicht besser geeignet als die Nachtspeicheröfen.
Du kannst dir aber ja mal eine Wärmelampe für Babys für ein paar Euros besorgen und über die Couch hängen, das ist das gleiche Prinzip.

diarrhoe

Wie es tut nichts zur Sache? Du kannst doch nicht einfach bei ner gemieteten Wohnung die Heizung austauschen? .



Kann ich wohl...

Hehe, du bist halt offensichtlich ein wilder Hund.
Aber im Ernst, ich denke nicht, dass das Sinn macht.
Ne vernünftige Heizung im Zuge einer gröberen Renovierung einbauen ist keine Option?

diarrhoe

Wie es tut nichts zur Sache? Du kannst doch nicht einfach bei ner gemieteten Wohnung die Heizung austauschen? .



Mietvertrag vermutlich mündlich. Der Klassiker. Aber wenn es mit der Familie mal nicht hinhaut, wirst du dicke Backen machen, wenn du in der Mietwohnung den dicken Max machst...

diarrhoe

Wie es tut nichts zur Sache? Du kannst doch nicht einfach bei ner gemieteten Wohnung die Heizung austauschen? .



?? Wieso mündlich? Was hat dieser Max damit zu tun? Und wieso hat Max so viel zu fressen bekommen, dass er dick wurde? ich bin ganz normaler Mieter der Wohnung mit den gleichen rechten und Pflichten wie alle anderen Mieter auch. Unterschied ist, dass von mir durchgeführte Renovierungen nicht den Wert eines fremden Hauses steigern, sondern auch im eigenen Interesse sind. Das Geld ist halt nicht futsch, sondern investiert.

Infrarot ist da aber mit Sicherheit keine Wertsteigerung

Man merkt fast garnicht Bucaner das du bei der Familie wohnst unter dem Deckmantel Miete. Von rechtlicher Seite haste anscheinend gar keine Ahnung

Dein Vorhaben ist keine Renovierung, sondern eine Modernisierung und stellt selbstverständlich eine Wertsteiergerung da! Jedes System was die alten Nachtspeicheröfen ersetzt ist automatisch eine Verbesserung und somit Wertsteiergerung, auch wenn das neue System ebenfalls über Strom funktioniert aber natürlich erheblich weniger verbraucht als die alten Teile. Der Eigentümer kann das auch entsprechend absetzen und normalerweise mit 11 % auf die Miete umlegen. Kommt bei dir nicht zum tragen

Weiterhin musst du normalerweise dafür eine Genehmigung beim Vermieter einholen. Entfernung von Nachspeicheröfen ist nicht mal kurz im Vorbeigehen gemacht, sondern ein erheblicher Eingriff in die Bausubstanz. Von den Kosten will ich noch garnicht sprechen

Ich arbeite seit knapp 12 Jahren in der Immobilienbranche, habe aber bisher weder einen Infrarotheizung gesehen noch eingebaut. Wenn schon die Nachtspeicheröfen ersetzt werden, dann über ein richtiges System und nicht über das gleiche Stromsystem, da der Unterhalt immer teuerer wird, weil der Strompreis steigt und steigt.

Ich kenne auch keine anderen Eigentümer die Nachspeicher mit Infrarot ersetzt haben^^ Außer den optischen Aspekten und natürlich Einsparung von Stromkosten wirst du keine Verbesserung erzielen, was ja der Fall sein soll, wenn man schon einige Tausender investiert

diarrhoe

Wie es tut nichts zur Sache? Du kannst doch nicht einfach bei ner gemieteten Wohnung die Heizung austauschen? .


eigentlich kannst du vieles in der Wohnung verändern, mußt es bei Kündigung/Auszug in den Urzustand zurückbauen oder du lässt dir die Umbauten schriftlich genehmigen

Es ist schon sehr verdächtig, wenn jeder Erfahrungsbericht über Infrarotheizungen letztlich von einem Händler kommt, der auch noch einen Link zu seiner Seite dazuschreibt. Es ist gut, dass dir das aufgefallen ist.
Würde mich nicht wundern, wenn hier bald auch einer ankommt und seine IR-Heizungen verkaufen will.

Es ist keine große Kunst aus Strom Wärme zu machen. Das können Heizlüfter aus dem Baumarkt oder Elektroheizungen vom Discounter auch für 30 EUR pro Stück.
Bei Nachtspeicher hast du wenigstens den Vorteil, dass der Strom nachts günstiger verkauft wird.

Ich kenne auch Nachtspeicheröfen, aber das Aussehen stört mich an den Dingern am wenigsten.

Bezüglich der Mieter/Familienimmobiliensituation wurde ja bereits einiges geschrieben....

Also hier mal ein paar Fakten:

- Nachtspeicher sollten eigentlich "verboten" werden (glaube so um 2019 rum...)
- mittlerweile haben die Herren Energiewende/Ökostromfraktion gemerkt, dass es für den Ökostrom Nachts so gut wie keine Abnehmer gibt z. B. Wind/Wasserkraft etc. aber das E-Nachtspeicher "ideale" Abnehmer sind
- Der Strompreis wird derzeit sogar günstiger und der lokale Energieversorger hat idR einen Nachttarif, der wesentlich günstiger ist als der HT (so ca. 16 statt 25 Cent)
- Infrarot verlieren diesen Aspekt d. h. es wir NUR mit teuerem HT-Strom geheizt (vgl. vs. Nachtladung)
- Eine Umrüstung lohnt sich idR sicherlich nicht, da neben der Entsorgung ebenfalls die Anschaffung ansteht, sowie die laufenden Kosten "explodieren".
- Ausnahmen gibt es sicherlich z. B. Altbauten, die über andere Heizsysteme (dezentrale Ölöfen, Holzkamin etc.) beheizt werden und lediglich z. B. ein Badezimmer temporär damit zusätzlich beheizt werden soll oder bauliche Hindernisse einer Öl/Gas/Palett-Heizung iVm Solar- bzw. Geothermie nicht möglich oder wirtschaftlich wären
- Infrarot wäre halt die Alternative gewesen, sofern E-Nachtspeicher tatsächlich verboten worden wären...

Wenn es sich sowieso um ein Familienhaus handelt, sollte man einfach überlegen wer zukünftig die Immo halten wird bzw. was mit dem Haus passieren soll z. B. Verkauf oder Fremdvermietung (Energieausweis etc.!)
Zu einer Heizungssanierung gehört ebenfalls eine Prüfung der Fenster und Dämmwerte (Fassade bzw. Dach) etc., sowie der Warmwasseraufbereitung.

Hier sind schnell mal 30-80.000€ "verplant" bzw. notwendig um "sinnvoll" gehandelt zu haben.

Derzeit ist z. B. Öl wieder um gut 30% günstiger als die Vorjahre so das mit einem Mix aus Ölzentral + Solorthermie und ggf. einer Fußbodenheizung ein guter Mix aus "Luxus", Energieeffizienz, Folgekosten und Investitionssicherheit sowie Förderzuschüssen erzielt werden kann.

So sehe ich das zumindest derzeit...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?44
    2. MYPROTEIN 2x5 kg für 5€/kg abzugeben22
    3. Netflix Account Sharing mit Freunden?55
    4. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?910

    Weitere Diskussionen