"Ihre Zahlung bei Amazon.de wurde abgelehnt."

41
eingestellt am 13. Dez 2016
Hallo zusammen

ich bin bereits seit 10 Jahren Kunde bei Amazon und habe im Laufe der Zeit rund 25.000 Euro umgesetzt. Bisher kam es nie Probleme.

Heute früh habe ich mir ein Haushaltsgerät für ca. 1000 Euro bestellt. Leider ist mir erst später aufgefallen, dass während des Bestellprozesses separat "Altgerätmitnahme" angekreuzt werden muss. Laut Support lässt sich dies nicht nachträglich einpflegen, weshalb die Bestellung vom Support storniert wurde.

Anschließend löste ich eine Neubestellung mit "Altgerätmitnahme" auf. Keine Minute nach der Bestellbestätigung erhielt ich eine weitere E-Mail mit dem Titel "Ihre Zahlung bei Amazon.de wurde abgelehnt.".


Inhalt der E-Mail:
Guten Tag,

leider können wir Ihre hinterlegte Bankverbindung nicht für die Zahlung dieser Bestellung verwenden. Um Ihre Bestellung weiter bearbeiten zu können, bitten wir Sie, Ihre Zahlungsart für diese Bestellung auf Kreditkarte umzustellen.

Eine Umstellung auf Zahlung per Rechnung ist hier nicht möglich.



Bitte hinterlegen Sie innerhalb der nächsten 5 Tage eine gültige Zahlungsart für diese Bestellung, um eine Stornierung zu verhindern.*


Eine KK besitze ich nicht. Bisher konnte jeder Bankeinzug von Amazon gebucht werden - auch der SCHUFA-Score ist TOP. An der Wohngegend sollte es auch nicht liegen.

Ich habe nun testweise eine kleine Bestellung ausgelöst (Warenwert: 20€). Auch hier wieder die gleiche Meldung.


Hattet Ihr schon so ein Problem? Hat´s am nächsten Tag evtl. wieder funktioniert?

Der Amazon-Support ist natürlich ratlos.

Bin auf eure Antworten gespannt.


Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen .....
Ist wegen der Stornierung, in paar Tagen kannst bestellen.

JE account darf nur Summe X er Bankeinzug bezahlt werden, der Rest muss mit KK bezahlt werden, durch die Stornierung hast du einen Betrag schon geblockt und jetzt geht sich die neue Bestellung nicht mehr aus.

Musst warten bis das Amazon system intern die Stornierung verarbeitet hat
ZockerFreak13. Dez 2016

Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen ..... …Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen .....


Als ob amazon Support von irgendwas ne Ahnung hat..
41 Kommentare
Mal bei der bank nachfragen?
Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen .....
Kaufe dir Gutscheine und zahle damit.
Das sind automatische Sicherheitsmaßnahmen des Systems. Weil Du storniert hast.
Ist wegen der Stornierung, in paar Tagen kannst bestellen.

JE account darf nur Summe X er Bankeinzug bezahlt werden, der Rest muss mit KK bezahlt werden, durch die Stornierung hast du einen Betrag schon geblockt und jetzt geht sich die neue Bestellung nicht mehr aus.

Musst warten bis das Amazon system intern die Stornierung verarbeitet hat
vermutlich hast du weniger als 2000€ auf dem Konto
Passiert wohl, wenn man sehr viele Bestellungen in einem kurzen Zeitraum tätigt. Hatte ich auch schon mehrmals. Dass du schon x Millionen Umsatz generiert hast interessiert Amazon die Bohne. Ohne KK bleibt dir wie in der Mail von Amazon eh keine Alternative.
warte 1-2 tage dann sollte es wieder gehen.
es dauert einfach etwas bis die stornierung im sys abgeschloßen wurde. solange stehen in deinem kunden konto die 1000€...
Kontotageslimit, das System checkt nicht so schnell, dass du storniert hast. Morgen kannst du wieder bestellen
Ich würd behaupten, dass es in ein paar Tagen / nächste Woche wieder funktioniert. Die meisten Konten sind durch Limits geschützt und falls du zu viele / hohe Bestellungen aufgibst, trauen sich die Händler nicht.
wahrscheinlich ist dein Tageslimit/Monatslimit erschöpft, kann das sein?:) eventuell bei der Bank nachfragen
karlikarlkarl13. Dez 2016

Kaufe dir Gutscheine und zahle damit.


Und wie werden die Gutscheine bezahlt?
soulfly313. Dez 2016

Und wie werden die Gutscheine bezahlt?



Bar, EC, Lastschrift, Sofortüberweisung, paydirekt, bitcoins, giropay ...
karlikarlkarl13. Dez 2016

Bar, EC, Lastschrift, Sofortüberweisung, paydirekt, bitcoins, giropay ...


Jetzt verstehe ich was du meinst.
Gebannt
Nicht nur auf einen Händler festlegen...irgendwann schwingen die die Monopolkeule dann so richtig...
Der eigentliche Fehler liegt doch darin, heutzutage keine Kreditkarte zu besitzen
warte ein zwei tage und bestell nochmal, ist mir auch schon passiert. das system hinkt wegen dem storno wohl etwas hinterher
Bearbeitet von: "woosh." 13. Dez 2016
Avatar
GelöschterUser448305
Alter Schwede, bei der Bank nachfragen... Was hat die Bank damit zu tun, vor allem Minuten nach der Bestelliung? Ich schüttel die Kopf!
Du bist raus, verstehst du das nicht Amazon will dich nicht mehr Ende Gelände.
Ich hatte mal ein solches Problem, allerdings war es ein Blitzangebot und die Mail kam einen Tag danach.
"Die angegebene Zahlungsmethode wurde abgelehnt" die Lieferung war storniert und das Blitzangebot natürlich dann weg.
Vorher hatte ich auch nie Probleme über Jahre mit der angegebenen Zahlungsmethode.
Der Support konnte mir lange nicht helfen, wollten mir nichtmal den alten Blitzangebotepreis gewähren.
Nach ewiglangem telefonieren habe ich den Blitzangebotepreis bekommen, aber die Zahlungsmethode konnten sie mir nicht umstellen, weil das laut deren Aussage automatisch geprüft wird.
Ich musste mir also von jemandem eine Kreditkarte leihen, um das Angebot abzuschließen.
Avatar
GelöschterUser392546
entweder ein bugg oder irgendwelche sicherheitsmaßnahmen.
war bei mir auch mal der fall, hatte sich nach ca 2 wochen von alleine erledigt.
nach dem ich ein paar mal mit selbst eingelösten gutschein gezahlt hatte
hatte zwar amazon angerufen, aber die konten auch nicht weiter helfen.
usa amazon - kein einfluss bla bla usw
ZockerFreak13. Dez 2016

Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen ..... …Der support ist ratlos und der gemeine MyDealzer soll es wissen .....


Als ob amazon Support von irgendwas ne Ahnung hat..
mazyx13. Dez 2016

Als ob amazon Support von irgendwas ne Ahnung hat..


Aber die leute hier
Avatar
GelöschterUser392546
ZockerFreak13. Dez 2016

Aber die leute hier



deswegen tummelst du dich hier rum .....
Ist von Amazon. Habe ich auch sporadisch, meist bei Summen über 250€
warum um könnte mir die trulla nicht erklären. Entweder KK eingeben, oder Guthaben aufladen.

Hast ja ein paar Tage Zeit
wbLL13. Dez 2016

deswegen tummelst du dich hier rum .....





Ja klar weg so threads wie diesem hier
ZockerFreak13. Dez 2016

Aber die leute hier


Wenn du zig Leute fragst, ist die Chance gut, dass ein oder zwei wissen wovon sie reden, ja. Das reicht ja.

Wenn du amazon Support fragst bekommst du nur Info von einer schlecht ausgebildeten Person die mit Glück eine mehr oder weniger relevante Antwort aus dem Fragenkatalog gekramt hat

Nicht immer von dir auf andere schließen
Bearbeitet von: "mazyx" 13. Dez 2016
mazyx13. Dez 2016

Wenn du zig Leute fragst, ist die Chance gut, dass ein oder zwei wissen …Wenn du zig Leute fragst, ist die Chance gut, dass ein oder zwei wissen wovon sie reden, ja.Wenn du amazon Support fragst bekommst du nur Info von einer schlecht ausgebildeten Person die mit Glück eine mehr oder weniger relevante Antwort aus dem Fragenkatalog gekramt hat




Na ja mag sein ... aber es gibt auch im support bei Amazon kompetente leute (wie hier auch) Ich lege bei einer niete auf und versuche es mit dem nächsten supporter ... habe bisher immer einen kompetenten gefunden
Verfasser
Ich danke euch vielmals für die zahlreichen Antworten. Ich werde morgen oder so mal berichten
GelöschterUser44830513. Dez 2016

Alter Schwede, bei der Bank nachfragen... Was hat die Bank damit zu tun, …Alter Schwede, bei der Bank nachfragen... Was hat die Bank damit zu tun, vor allem Minuten nach der Bestelliung? Ich schüttel die Kopf!



Das hat mir z.B. der Amazon Support empfohlen und das steht so aux ihrer Hilfe-Seite.

Glaub auch nicht, dass es stimmt was die meisten hier schreinen. Ich hab das völlig willkürlich. Eine hohe Bestellung geht durch, 30€-Bestellung nicht - Bitte Kreditkarte und das immer im Wechsel und auch erst seit 2 Wochen. Früher hatte ich das NIE. Selbiges berichten viele auf Facebook in einer Kosmetikgruppe. Ich hab das Gefühl Amazon möchte zum Gutscheinkauf motivieren, dann bleibt das Geld nämlich im Endeffekt bei Amazon, auch falls man mal etwas retouniert.

Und: nein ich hab keinen schlechten Schufa Score.
Bearbeitet von: "MadameMelon" 13. Dez 2016
Hatte ich auch mal beim MacBook Pro fürc1650 Euro. Habe dann angerufen auf Kreditkarte umgestellt und es ging. Ab Betrag X wollen die kein Konto mehr. Ich war auch langjähriger Kunde. Aber evtl Lags an Schufa. Hauskredit und Neubaugebiet mit Verschuldeten Nachbarn
Verfasser
Bestellung ging heute ohne Probleme durch - somit hatten einige User recht & die These, dass der Amazon Support mehr weiß als die User hier, ist widerlegt
Hey Leute hab auch so eine Mail erhalten und muss sagen, dass es zu 1000 % eine PHISHING-BETRUGSMAIL (Also FAKE) ist. Erstens ist der Text eine Bild-Datei und zweitens wenn man auf die Seite geht sieht mal als URL nicht AMAZON sondern was anderes. Also bloß nicht Antworten und erst gar nicht auf die Seite gehen um sich einzuloggen da die Daten dadurch geklaut werden können und im schlimmsten Fall auch die KK Daten.

Also immer schön die Mails auf Absender, URL prüfen und Text Dokument (als JPG oder nicht) checken.

Ich hoffe das hilft denen die davon noch nicht betroffen sind.

Geht zur Sicherheit ein Tag danach direkt auf Amazon und schaut euch eure Bestellungen an... ich garantiere euch, dass die Bestellung/Lieferung und Bezahlung funktioniert haben.

Gruß euer Hakan
Es ist eindeutig eine miese Masche seitens Amazon. Mit der Bank hat es nichts zu tun.
Bearbeitet von: "GoogIe" 22. Dez 2017
Seit einigen Tagen wird urplötzlich jede meiner Bestellungen mit meinem Bankkonto, das ich schon immer verwende, abgelehnt und eine Kreditkarte verlangt.

Auf Nachfrage beim Kundenservice wurde mir geantwortet, dass ich mir die hauseigene Kreditkarte anschaffen soll.

Grund wurde seitens Amazon keiner angegeben ("Routinecheck"... urplötzlich bei jeder einzelnen meiner Bestellungen, ist klar).

Meine Bank konnte mir auch nur versichern, dass alles in Ordnung ist und es sich folglich nur um eine extrem dreiste Werbemasche handeln kann.

Den Kunden das Kaufen verbieten, bis sie endlich aufgeben und diese Amazon-Kreditkarte oder Wertgutscheine erwerben.

Fazit: Als ebenfalls jahrelange Prime-Kundin mit sehr hohen Umsätzen habe ich Prime gekündigt und bestelle in Zukunft anderswo.

Ärgerlich ist es vor allem deshalb, weil die Mitgliedschaft noch ein halbes Jahr läuft und ich erst gestern meinen TV mit Amazon-Fire ausgestattet habe, was nun natürlich völlig sinnfrei ist.
Bearbeitet von: "GoogIe" 22. Dez 2017
Ach ja, ein nagelneues Amazon Fire Tablet habe ich auch, welches dann auch nutzlos ist.
als ob der Amazon Stick und das Tablet oder das Smartphone nur mit prime nutzbar wären, tzzz...

Klar mit Prime hat man zusätzliche Vorteile durch kostenlose extra Inhalte die sonst was kosten würden, aber hey alles andere funktioniert. Meine Geschwister schauen beide mit meinem Netflix Account auf Ihrem Firestick

Bei mir fing Amazon mit diesen Stornos an nach dem ich mal ne menge in meiner neuen Wohnung zurück schickte. Es könnte also mit der Vermutung von DVD_Power zusamen hängen dass hier viele verschuldete in der neuen Umgebung wohnen, meine vielen Rücksendungen sind aber wahrscheinlicher. Ich war auf der suche nach einem Technischen Gerät, bestimmt 8 oder 10 immer wieder nach einer Testphase zurückgeschickt und das nächste bestellt. Dann wollte Amazon wissen was loß ist, beim versuch zu bestellen hieß es wenden Sie sich an den Kundenservice. Es gibt Fälle wo sich (meist mädels) zum Wochenede Klamotten bestellen, die dann nach der Disco wieder zurück schicken, das da dann der Account gesperrt wird klingt fair. Bei mir klärte sich im Telefongespräch dass die Infos zu un reichend sind um das gewünschte Gerät zu finden, klang plausibel und ich durfte weiter shoppen.

doch warum gehen dann sporadisch Bestellungen durch und dann wieder nicht? Ich hab mal eine stornierte Großbestellung am nächsten Tag in mehrer kleiner aufgelöst, die eine hälfte ging die andere nicht
Das ein Tages oder Wochen Pensum voll sein soll kann möglich sein, aber vielleicht war auch nur etwas mit dem Transport nicht in Ordnung. denn die Bezahlung kann in dem Moment durchgeführt werden wo man bestellt, die sogenannte Legitimationsprüfung habe ich beim bestellen einer Kreditkarte ja auch sofort, hier kommt die Stornierung aber zum teil deutlich später.

Den Anderen Punkt bei dem man behautet Amazon wolle man solle sein Guthaben aufladen passt bei mir leider gar nicht, denn da funktioniert keine einzige Überweisung, jeder auflade Versuch wird abgelehnt

was ich jedem hier mal empfehle, holt euch nen kostenlosen Shufa Ausdruck und schaut ob da nicht zufällig mal wer was rein geschrieben hat. Bei mir stehen auf einmal ohne dass sich irgend wer bei mir gemeldet hat 700€ drinne mal sehen wie ich die Person ausfindig und die Sache aus der Welt schaffen kann, vielleicht klappt es danach dann wieder reibungslos
jap die wollen echt werbung machen

amazon.de/gp/…990
Na, vielleicht hängt es damit zusammen, weil du hohe Umsätze hast. Amazon hat schließlich eine eigene Kreditkarte. Kann natürlich Zufall sein...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler