IKEA Ruckgaberecht verschärft

54
eingestellt am 19. Jul
Zusätzliche Info
Ab dem 1. September können Ikea-Kunden einem Bericht zufolge nur noch neue und unbenutzte Waren zurückgeben.
Beste Kommentare
was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung für „lebenslanges rückgaberecht“ machen und jetzt sowas
Die „zusätzliche Info“ finde ich informativer, als die eigentlicheBeschreibung
NeXromvor 19 m

was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung f … was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung für „lebenslanges rückgaberecht“ machen und jetzt sowas


Nach einem Jahr haben sie gesehen, wie sich das bisherige Prinzip in der Bilanz auswirkt.
donkrakovor 38 m

„Leute die kurz vorm dem Ende umtauschen und auffrischen“ also wirklich wer …„Leute die kurz vorm dem Ende umtauschen und auffrischen“ also wirklich wer macht den sowas


Assis
54 Kommentare
Ist nun mal so, wenn die Masse es nur ausnutzt.
Ausbaden müssen es alle dann.

Das Rückgaberecht wird irgendwann bestimmt auch noch in anderen Rubriken verschärft
Finde ich gut so
was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung für „lebenslanges rückgaberecht“ machen und jetzt sowas
Die „zusätzliche Info“ finde ich informativer, als die eigentlicheBeschreibung
NeXromvor 19 m

was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung f … was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung für „lebenslanges rückgaberecht“ machen und jetzt sowas


Nach einem Jahr haben sie gesehen, wie sich das bisherige Prinzip in der Bilanz auswirkt.
Schon klar, aber das war doch klar das sowas in Deutschland ausgenutzt wird, wie schlecht wurde das vorab analysiert, sind doch nicht neu auf dem deutschen Markt
Bearbeitet von: "NeXrom" 19. Jul
„Leute die kurz vorm dem Ende umtauschen und auffrischen“ also wirklich wer macht den sowas
donkrakovor 38 m

„Leute die kurz vorm dem Ende umtauschen und auffrischen“ also wirklich wer …„Leute die kurz vorm dem Ende umtauschen und auffrischen“ also wirklich wer macht den sowas


Assis
Ist zwar schade das Ikea so nun handelt, aber auch nachvollziehbar.
"...Ein Grund ist die Tatsache, dass der Möbelhändler sich ein wenig betrogen fühlt: "Wir hören aus den Häusern, dass Jahr für Jahr kurz vor dem Ablauf der Umtauschfrist immer die gleichen Leute auftauchen und ihr Geld zurückverlangen",..." (SPON)

Ich sag doch, Assis.
Bearbeitet von: "ramtam" 19. Jul
ramtamvor 10 h, 9 m

"...Ein Grund ist die Tatsache, dass der Möbelhändler sich ein wenig b …"...Ein Grund ist die Tatsache, dass der Möbelhändler sich ein wenig betrogen fühlt: "Wir hören aus den Häusern, dass Jahr für Jahr kurz vor dem Ablauf der Umtauschfrist immer die gleichen Leute auftauchen und ihr Geld zurückverlangen",..." (SPON) Ich sag doch, Assis.


Oder anders formuliert: die bösen Kunden nehmen die ihnen eingeräumten Rechte tatsächlich wahr.
Bearbeitet von: "jetzteinandererNick" 19. Jul
NeXromvor 1 h, 26 m

Schon klar, aber das war doch klar das sowas in Deutschland ausgenutzt …Schon klar, aber das war doch klar das sowas in Deutschland ausgenutzt wird, wie schlecht wurde das vorab analysiert, sind doch nicht neu auf dem deutschen Markt



Naja, dass manche das Umtauschrecht in solchem Ausmaß ausnutzen, war für normal denkende Menschen eher nicht absehbar. Genauso frage ich mcih auch, warum ich Möbel nach einem Jahr zurückgeben sollte. Da macht man sich den ganzen Aufwand mit Transport, Einrichtung und so jedes Jahr neu?

Hat mir mal eine Freundin erzählt, als es es noch das unbgegrenzte Rückgaberecht gab:
Freundin stand in der Schlange am Serviceschalter und vor ihr war ein jüngeres Mädchen mit ihren Eltern. Die wollten den kompletten Hausstand inkl. Küche zurückgeben, weil sie sich von ihrem Freund getrennt hatte und sie die gemeinsame Wohnung aufgelöst haben.
jetzteinandererNickvor 8 m

Oder anders formuliert: die bösen Kunden nennen die ihnen eingeräumten R …Oder anders formuliert: die bösen Kunden nennen die ihnen eingeräumten Rechte tatsächlich wahr.



Das ist doch Blödsinn. Ein paar wenige reizen die kundenfreundlichen Regelungen bis ans Limit aus und alle anderen müssen drunter leiden.

Auch wenn sich vermutlich kaum noch jemand dran erinnert, weil Mydealz damals noch ein sehr kleiner Blog war:
Amazon hatte früher eine Tiefstpreisgarantie auf Medien. Darunter fielen auch Konsolen. Das haben dann immer mehr ausgenutzt, um sich z.B. ein Eröffnungsangebot aus Berlin nach München liefern zu lassen. Wurde natürlich auch abgeschafft.
Tobiasvor 9 m

Naja, dass manche das Umtauschrecht in solchem Ausmaß ausnutzen, war für n …Naja, dass manche das Umtauschrecht in solchem Ausmaß ausnutzen, war für normal denkende Menschen eher nicht absehbar. Genauso frage ich mcih auch, warum ich Möbel nach einem Jahr zurückgeben sollte. Da macht man sich den ganzen Aufwand mit Transport, Einrichtung und so jedes Jahr neu?Hat mir mal eine Freundin erzählt, als es es noch das unbgegrenzte Rückgaberecht gab:Freundin stand in der Schlange am Serviceschalter und vor ihr war ein jüngeres Mädchen mit ihren Eltern. Die wollten den kompletten Hausstand inkl. Küche zurückgeben, weil sie sich von ihrem Freund getrennt hatte und sie die gemeinsame Wohnung aufgelöst haben.


Vor mir stand bei einer Optikerkette mal eine ältere Dame in der Schlange die, die Brille ihres verstorbenen Mannes zurück geben wollte.
Haben die tatsächlich gemacht, aber solche Leute gibt es wirklich 😳
jetzteinandererNickvor 21 m

Oder anders formuliert: die bösen Kunden nennen die ihnen eingeräumten R …Oder anders formuliert: die bösen Kunden nennen die ihnen eingeräumten Rechte tatsächlich wahr.



Ganz ehrlich, assi ist es trotzdem. Dieses Rückgaberecht war sicherlich dafür gedacht, dass wenn die Dinge zu schnell kaputt gehen, die Kunden neue bekommen, ohne große Probleme zu haben.
Anderes Beispiel: Man kauft ein Möbelstück und stellt später fest, dass man etwas größeres/ besseres braucht, dann fährt man zu Ikea bringt das alte hin und nimmt etwas neues mit.

Die Kunden haben das wohl eher so gemacht:
Oh, der Schrank ist nun zwei Jahre alt und hat total viele Kratzer, weil ich diesen wie scheiße behandelt habe. Egal ab zu Ikea, die sollen den umtauschen.
milordvor 5 m

Ganz ehrlich, assi ist es trotzdem. Dieses Rückgaberecht war sicherlich …Ganz ehrlich, assi ist es trotzdem. Dieses Rückgaberecht war sicherlich dafür gedacht, dass wenn die Dinge zu schnell kaputt gehen, die Kunden neue bekommen, ohne große Probleme zu haben.Anderes Beispiel: Man kauft ein Möbelstück und stellt später fest, dass man etwas größeres/ besseres braucht, dann fährt man zu Ikea bringt das alte hin und nimmt etwas neues mit.Die Kunden haben das wohl eher so gemacht:Oh, der Schrank ist nun zwei Jahre alt und hat total viele Kratzer, weil ich diesen wie scheiße behandelt habe. Egal ab zu Ikea, die sollen den umtauschen.



Dein Beispiel ist noch viel zu harmlos. Ich stelle mir da eher sowas vor:
Zwei 150kg Kolosse, die in ihrer Wohnung rauchen, bringen nach exakt 365 Tagen eine vom ehelichen Geschlechtsverkehr durchgelegene Matratze zurück und kaufen direkt das gleiche Modell wieder.
Bearbeitet von: "Tobias" 19. Jul
Tobiasvor 23 m

Als es es noch das unbgegrenzte Rückgaberecht gab:Freundin stand in der …Als es es noch das unbgegrenzte Rückgaberecht gab:Freundin stand in der Schlange am Serviceschalter und vor ihr war ein jüngeres Mädchen mit ihren Eltern. Die wollten den kompletten Hausstand inkl. Küche zurückgeben, weil sie sich von ihrem Freund getrennt hatte und sie die gemeinsame Wohnung aufgelöst haben.


Genau das hat eine Freundin von mir auch gemacht.
Nach 1-2 Jahren vom Freund getrennt, zu Ikea gefahren und Schrank und Bett zurückgegeben, weil sie wieder zu den Eltern gezogen ist und für die Möbel kein Platz war. Ikea hat das auch damals zurückgenommen. Auf solche Ideen würde ich nichtmal kommen, gebrauchte Möbel die schon zwei Jahre alt sind wieder zum Händler zu bringen.
Verständlich, habe letztens im Ikea beobachtet:

ca. 8 Personen kamen ausm Ikea und bauten aufm Parkplatz ihr Möbelstück auf ( viele Hände, schnelles Ende) und gingen anschließend zum Serviceschalter und gaben es ab. Dann ging ich in Ruhe durch den Ikea und sah am Ausgang vor den Kassen ( wo diese Abteilung mit verbilligten aufgebauten Sachen ist) wie 2 Personen der Aufbaugruppe vom Parkplatz gewartet haben.

Keine Ahnung wie lange es dauert, bis ein zusammengebautes Möbelstück von der Abgabe bis in die second-hand Abteilung braucht, aber es scheint sich zu lohnen wenn Leute es so praktizieren.
milordvor 12 m

Ganz ehrlich, assi ist es trotzdem. Dieses Rückgaberecht war sicherlich …Ganz ehrlich, assi ist es trotzdem. Dieses Rückgaberecht war sicherlich dafür gedacht, dass wenn die Dinge zu schnell kaputt gehen, die Kunden neue bekommen, ohne große Probleme zu haben.Anderes Beispiel: Man kauft ein Möbelstück und stellt später fest, dass man etwas größeres/ besseres braucht, dann fährt man zu Ikea bringt das alte hin und nimmt etwas neues mit.Die Kunden haben das wohl eher so gemacht:Oh, der Schrank ist nun zwei Jahre alt und hat total viele Kratzer, weil ich diesen wie scheiße behandelt habe. Egal ab zu Ikea, die sollen den umtauschen.


Ich würde mich auch nicht wohlfühlen, wenn ich solche Rückgabeaktionen selbst in Anspruch nehmen müßte aber der Händler hat die Rechte vollkommen freiwillig eingeräumt.
Bei fielmann war ich schon nervös den Preis einer Brille nachträglich zu drücken aber auch die räumen 60 Tage ab Kauf das Recht ein und das habe ich aus Neugierde mal in Anspruch genommen.

milordvor 6 m

Genau das hat eine Freundin von mir auch gemacht.Nach 1-2 Jahren vom …Genau das hat eine Freundin von mir auch gemacht.Nach 1-2 Jahren vom Freund getrennt, zu Ikea gefahren und Schrank und Bett zurückgegeben, weil sie wieder zu den Eltern gezogen ist und für die Möbel kein Platz war. Ikea hat das auch damals zurückgenommen. Auf solche Ideen würde ich nichtmal kommen, gebrauchte Möbel die schon zwei Jahre alt sind wieder zum Händler zu bringen.



Als Kunde ist das etwas peinlich aber wenn man tausende Euro damit sparen kann, weil die Möbel sonst verschenkt oder auf dem Sperrmüll gelandet wären, hätte ich das auch probiert.
jetzteinandererNickvor 10 m

Ich würde mich auch nicht wohlfühlen, wenn ich solche Rückgabeaktionen se …Ich würde mich auch nicht wohlfühlen, wenn ich solche Rückgabeaktionen selbst in Anspruch nehmen müßte aber der Händler hat die Rechte vollkommen freiwillig eingeräumt.Bei fielmann war ich schon nervös den Preis einer Brille nachträglich zu drücken aber auch die räumen 60 Tage ab Kauf das Recht ein und das habe ich aus Neugierde mal in Anspruch genommen. Als Kunde ist das etwas peinlich aber wenn man tausende Euro damit sparen kann, weil die Möbel sonst verschenkt oder auf dem Sperrmüll gelandet wären, hätte ich das auch probiert.


Ebay?
Als Ikea damals das unbegrenzte Rückgaberecht eingeführt hat, hab ich mich nur gefragt wie dumm das Management eigentlich sein kann.
Die einzige Bedingung war damals: Die Ware darf nicht nach Kundenwunsch zugeschnitten sein.

Das sowas nicht gut gehen kann, muss doch jeder erkennen der noch alle Tassen im Schrank hat.
Und wenn ich mit dieser Werbung Umsatz generieren will, brauche ich mich doch später über die Verluste durch die tatsächliche Inanspruchnahme nicht zu wundern. Blauäugigkeit hoch 50.
Wo wir gerade bei Fielmann sind.

Mir war es vorletztes Jahr bei Fielmann schon peinlich, als mir ein Bügel meiner nicht gerade neuen Brille gebrochen war und ich eigentlich nur einen neuen Bügel kaufen wollte. Fielmann hat sich darauf allerdings nicht eingelassen und mir kostenlos ein neues gleiches Brillengestell gegeben.

Auf die absurde Idee Möbel nach ein oder 2 Jahren zurückzugeben würde ich niemals kommen, sofern nicht wirklich eine Qualitätsmangel vorliegt.
Tobiasvor 1 h, 7 m

Dein Beispiel ist noch viel zu harmlos. Ich stelle mir da eher sowas …Dein Beispiel ist noch viel zu harmlos. Ich stelle mir da eher sowas vor:Zwei 150kg Kolosse, die in ihrer Wohnung rauchen, bringen nach exakt 365 Tagen eine vom ehelichen Geschlechtsverkehr durchgelegene Matratze zurück und kaufen direkt das gleiche Modell wieder.


Gerade gestern ein WHD von Amazon bekommen, wo selbst 2 Wochen auslüften nix bringen würden. Will mir gar nicht vorstellen, wie das bei Möbeln ist.

Tja, wie so oft gesagt, durch solche Assis geht meist etwas gutes kaputt. Genau wie die Accounts bei MD, die neue User immer runter machen und von oben belehren aber selber nix beitragen.
Am eigenen Ast zu sägen ist halt Mist
okolytavor 6 m

Gerade gestern ein WHD von Amazon bekommen, wo selbst 2 Wochen auslüften …Gerade gestern ein WHD von Amazon bekommen, wo selbst 2 Wochen auslüften nix bringen würden. Will mir gar nicht vorstellen, wie das bei Möbeln ist. Tja, wie so oft gesagt, durch solche Assis geht meist etwas gutes kaputt. Genau wie die Accounts bei MD, die neue User immer runter machen und von oben belehren aber selber nix beitragen. Am eigenen Ast zu sägen ist halt Mist



Meinst du mich? Ich poste doch Deals: https://www.mydealz.de/profile/TobisDealz
Umtauschrecht "einschränken" um Missbrauch vorzubeugen wäre super, schade dass es dann gleich effektiv abgeschafft wird.

Bei z.B. einer Woche wären die häufigsten Missbrauch-Szenarien verhindert und Ikea bliebe trotzdem als freundlicher Händler in Erinnerung und nicht nur als 180°-Wende-Firma
Tobiasvor 2 m

Meinst du mich? Ich poste doch Deals: …Meinst du mich? Ich poste doch Deals: https://www.mydealz.de/profile/TobisDealz


Nee, das war nicht auf dich bezogen. Deswegen der neue Absatz meine diese 0 Deal Pöbel Heinis mit ihrem Autocold blablabla
"Das konnten wir nicht ahnen"...

doch.... konnte man
freewillyvor 33 m

"Das konnten wir nicht ahnen"...doch.... konnte man



Da haben die wohl das gute im Menschen gesehen.
Ich hab einen Ikea Markus Stuhl, der klackert ganz fürchterlich wenn man sich drauf setzt und die Lehne bewegt. Hab ich da nicht 5 Jahre Garantie drauf und kann den noch umtauschen? Habe wahrscheinlich keinen Kassenbon mehr, aber Ikea Family Card und da sollten doch auch alle Einkäufe hinterlegt sein?
Ikea könnte es auch machen wie Amazon.
Man speichert sich alle Kunden und wenn jemand übertreibt dann wird er lebenslang gesperrt.

Wenn dann die ersten Gruppen in der Familie geblockt sind geht es schnell zurück. Das wäre immerhin besser als gleich alles einzustampfen.
milordvor 6 m

Da haben die wohl das gute im Menschen gesehen.



Das ist bei solchen Entscheidungen oft nicht gut
Ikea hat doch alles richtig gemacht. Nachdem man faktum eingestellt hat musste man reagieren, da keiner mehr eine Ikea Küche wollte. Wahrscheinlich gab es auch Rückgänge bei besta und pax. Weil klar, wenn der Ikea Vorteil „Kauf doch einfach nach“ wegfällt, da man die Modelle austauscht wie der normale möbelmarkt, warum dann zu Ikea?

Also lebenslanges umtauschrecht einführen und Zack gehen alle wieder zu Ikea. Wenn es halt einen Modellwechsel gibt, Tausch ich einfach aufs neue Modell. Wenn die absatzzahlen wieder stimmen hat man das lebenslange Umtauschrecht wieder abgeschafft. Aber 1 Jahr ist immer noch super... und jetzt eben wieder auf Anfang

Und keiner denkt mehr daran das Ikea einfach die Modelle umstellt
Bearbeitet von: "JohnnyBonjourno" 19. Jul
FAKEHDvor 1 h, 14 m

Ich hab einen Ikea Markus Stuhl, der klackert ganz fürchterlich wenn man …Ich hab einen Ikea Markus Stuhl, der klackert ganz fürchterlich wenn man sich drauf setzt und die Lehne bewegt. Hab ich da nicht 5 Jahre Garantie drauf und kann den noch umtauschen? Habe wahrscheinlich keinen Kassenbon mehr, aber Ikea Family Card und da sollten doch auch alle Einkäufe hinterlegt sein?



10 Jahre gibt es auf den Stuhl oder?

Also nach meinem Verständnis hat das Ende dieses freiwilligen Rückgaberechts erst einmal nichts mit Rückgaben wegen Defekten zu tun oder?
siedenburggvor 1 h, 15 m

Ikea könnte es auch machen wie Amazon.Man speichert sich alle Kunden und …Ikea könnte es auch machen wie Amazon.Man speichert sich alle Kunden und wenn jemand übertreibt dann wird er lebenslang gesperrt.Wenn dann die ersten Gruppen in der Familie geblockt sind geht es schnell zurück. Das wäre immerhin besser als gleich alles einzustampfen.


hatte irgendwo den Vorschlag gelesen, dass man das Erweitere Rückgaberecht ja an die Family Card binden könnte und darüber das Verhalten der Kunden tracken. Fände ich eine gute Idee.
JohnnyBonjournovor 39 m

Ikea hat doch alles richtig gemacht. Nachdem man faktum eingestellt hat …Ikea hat doch alles richtig gemacht. Nachdem man faktum eingestellt hat musste man reagieren, da keiner mehr eine Ikea Küche wollte. Wahrscheinlich gab es auch Rückgänge bei besta und pax. Weil klar, wenn der Ikea Vorteil „Kauf doch einfach nach“ wegfällt, da man die Modelle austauscht wie der normale möbelmarkt, warum dann zu Ikea?


wg. Preis/Leistung?
Ich gestehe, ich bin genau so ein Assi und wohl noch schlimmer

Da ich nun nicht mehr in der Nähe von einem Ikea wohne, gebe ich hiermit auch eins meiner Geschäftsgeheimnisse preis!

Über Ebay Kleinanzeigen nach "IKEA" suchen.
Hier dann nach Objekten schauen, die günstig angeboten werden und mal teuer gewesen sind (z.B. Sofa, PAX Schrank oder....)
Im Zeitraum 25.08.2014 - 01.09.2016 gab es bei IKEA lebenslanges Rückgaberecht.
Wenn Ihr ehemals hochpreisige gebrauchte IKEA Produkte gefunden habt, müsst ihr im Text schauen wie alt die Sachen sind.
Wenn sie in den o.g. Zeitraum fallen, muss nur noch geklärt werden, ob noch die Rechnung vorhanden ist und diese auch mitgegeben wird.

Wenn ja, dann leiht euch für kleines Geld einen Transport, holt das Zeug incl Rechnung ab (natürlich trotzdem noch den eh schon niedrigen Preis tiefer handeln) und fahrt es zum Ikea.

Dort abgeben und über die Rückzahlung des vollen Preises freuen

Optimal ist es natürlich, wenn ihr keinen Transporter leihen müsst weil Ihr schon etwas vergleichbares zuhause habt.

Am besten auch immer gleich mehrere Abholungen an einem Tag machen und alles gemeinsam zu Ikea fahren.
CrackJohn19. Jul

Ich gestehe, ich bin genau so ein Assi und wohl noch schlimmer Da ich …Ich gestehe, ich bin genau so ein Assi und wohl noch schlimmer Da ich nun nicht mehr in der Nähe von einem Ikea wohne, gebe ich hiermit auch eins meiner Geschäftsgeheimnisse preis!Über Ebay Kleinanzeigen nach "IKEA" suchen. Hier dann nach Objekten schauen, die günstig angeboten werden und mal teuer gewesen sind (z.B. Sofa, PAX Schrank oder....)Im Zeitraum 25.08.2014 - 01.09.2016 gab es bei IKEA lebenslanges Rückgaberecht.Wenn Ihr ehemals hochpreisige gebrauchte IKEA Produkte gefunden habt, müsst ihr im Text schauen wie alt die Sachen sind.Wenn sie in den o.g. Zeitraum fallen, muss nur noch geklärt werden, ob noch die Rechnung vorhanden ist und diese auch mitgegeben wird.Wenn ja, dann leiht euch für kleines Geld einen Transport, holt das Zeug incl Rechnung ab (natürlich trotzdem noch den eh schon niedrigen Preis tiefer handeln) und fahrt es zum Ikea.Dort abgeben und über die Rückzahlung des vollen Preises freuen Optimal ist es natürlich, wenn ihr keinen Transporter leihen müsst weil Ihr schon etwas vergleichbares zuhause habt.Am besten auch immer gleich mehrere Abholungen an einem Tag machen und alles gemeinsam zu Ikea fahren.


Wow, ohne Worte.
NeXromvor 6 h, 0 m

was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung f … was für eine 180 grad wende, vor gut einem Jahr noch groß Werbung für „lebenslanges rückgaberecht“ machen und jetzt sowas


Kein Wunder wenn ich an den Otto Polo Shirt Deal für ein 1€ von vor 2 Tagen denke. Ist halt einfach lächerlich wie (auch hier) alles schamlos ausgenutzt wird und ohne Gewissen gehandelt wird.

An sich war das eine tolle und kundenfreundliche Idee, einem wurde der kleine Finger gereicht.
Ich arbeite selbst bei IKEA und bin für eine Woche zu Gast im Return Lichtenberg gewesen. Nach dieser Woche = Richtige Entscheidung! Die lockeren Rückgabebedingungen lassen sich in Deutschland nicht umsetzen.
g3kkovor 5 h, 1 m

Verständlich, habe letztens im Ikea beobachtet:ca. 8 Personen kamen ausm …Verständlich, habe letztens im Ikea beobachtet:ca. 8 Personen kamen ausm Ikea und bauten aufm Parkplatz ihr Möbelstück auf ( viele Hände, schnelles Ende) und gingen anschließend zum Serviceschalter und gaben es ab. Dann ging ich in Ruhe durch den Ikea und sah am Ausgang vor den Kassen ( wo diese Abteilung mit verbilligten aufgebauten Sachen ist) wie 2 Personen der Aufbaugruppe vom Parkplatz gewartet haben. Keine Ahnung wie lange es dauert, bis ein zusammengebautes Möbelstück von der Abgabe bis in die second-hand Abteilung braucht, aber es scheint sich zu lohnen wenn Leute es so praktizieren.



Verstehe nur nicht warum die das aufbauen oder war das ein mitgebrachtes/altes Möbelstück

Sonst hat man ja nur häufiger gelesen, dass die Leute bei besonderen Angeboten dann die bereits daheim stehenden Möbel nachgekauft haben und mit der alten Rechnung die neuen Kartons gleich wieder zurück gegeben haben um nachträglich den Rabatt zu bekommen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler