IKEA - TADFRI SMART Home

33
eingestellt am 28. Mär 2017
Hi Leute,

Ikea bietet ab 1. April Smart-Home Module an, die deutlich günstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte sein sollen.



Tradfri Dimset 34,99/ Stück




Tradfri Fernsteuerung 14,99/ Stück




Tradfri LED E27 24,99/ Stück




Tradfri LED E14 19,99/ Stück




Tradfri LED GU10 19,99/ Stück




Floalt Lichttafel ab 79,90€/ Stück




Surte LED-Tür ab 100/ Stück




Besta/ Surte Schrank ab 134/ Stück

Bewegungsmelder 24, 99/ Stück

Homestation Starterkit 70 €/ Stück

Tradfri App:


Ein Fan des Deals hatte eine nette Übersicht gepostet. Danke an CroMarmot
981368.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
ruhig Blut - das Internet ist für uns alle Neuland...
flopflop29. Mär 2017

mal ne frage wo ist eigentlich der deal?



Ist doch klar....nicht verfügbar...also sparst du richtig viel.
Ob das wohl auch mit Alexa verbunden werden kann 🤔
33 Kommentare
Ob das wohl auch mit Alexa verbunden werden kann 🤔
Goldstar9228. Mär 2017

Ob das wohl auch mit Alexa verbunden werden kann 🤔




Für mich auch die spannendste Frage! Und Kaufentscheidungskriterium bzw. Ausschlusskriterium.
1. April ....
Wenn ich das richtig mitbekommen habe kann man die mit der hue bridge 2 koppeln, daher sollte Alexa gehen.
Heise ist die Anbindung an die Hue Bridge nicht gelungen.
Bearbeitet von: "Individuum" 28. Mär 2017
Kriege gerade keinen edit hin.

https://developers.meethue.com/content/philips-hue-and-ikea-trådfri

community.home-assistant.io/t/i…871
Liest hier den niemand mal ausländische Presse? Laut The Verge ist das Tadfri System voll kompatibel mit Phillips Hue. Klappt daher wohl mit Alexa...
Verrätst Du noch, woher Du die Preise hast..?
Bearbeitet von: "Fabische" 29. Mär 2017
Zum Verständnis: Braucht man bei solchen Produkten nur die Birne oder auch eine spezielle Lampe oder andere Teile?
Blue_Gun29. Mär 2017

Zum Verständnis: Braucht man bei solchen Produkten nur die Birne oder auch …Zum Verständnis: Braucht man bei solchen Produkten nur die Birne oder auch eine spezielle Lampe oder andere Teile?


Du brauchst ​die Bridge, quasi das Bindeglied oder Steuergerät oder die Zentrale (nur für dich zum Vorstellen so genannt). Die wird mit deinem Internet verbunden, die sucht dann alle kompatiblen Lampen und schon kannst du dein Licht smart steuern (an, aus, hell dunkel dimmen, Farbe) - zumindest das, was dein Leuchtmittel zulässt. Das Schraubst du dann in deine bisherigen Lampen einfach rein.
Bearbeitet von: "Bohrfutter" 29. Mär 2017
Bohrfutter29. Mär 2017

Du brauchst ​die Bridge, quasi das Bindeglied oder Steuergerät oder die Ze …Du brauchst ​die Bridge, quasi das Bindeglied oder Steuergerät oder die Zentrale (nur für dich zum Vorstellen so genannt). Die wird mit deinem Internet verbunden, die sucht dann alle kompatiblen Lampen und schon kannst du dein Licht smart steuern (an, aus, hell dunkel dimmen, Farbe) - zumindest das, was dein Leuchtmittel zulässt. Das Schraubst du dann in deine bisherigen Lampen einfach rein.

​Internet, wer da an was Böses denk
Fabische29. Mär 2017

Liest hier den niemand mal ausländische Presse? Laut The Verge ist das …Liest hier den niemand mal ausländische Presse? Laut The Verge ist das Tadfri System voll kompatibel mit Phillips Hue. Klappt daher wohl mit Alexa...Verrätst Du noch, woher Du die Preise hast..?


Herzlichen Glückwunsch, dass du Ausländisch sprechen kannst! Es funktioniert leider trotzdem nicht und das ist bei Phillips auch bekannt, also bitte eine Unwahrheiten verbreiten. Der Link ins Entwicklerforum von Phillips wurde weiter oben schon gepostet.
ruhig Blut - das Internet ist für uns alle Neuland...
mal ne frage wo ist eigentlich der deal?
Goldstar9228. Mär 2017

Ob das wohl auch mit Alexa verbunden werden kann 🤔



Ist es nicht besser wenn es mit der Steckdose verbunden wird.
flopflop29. Mär 2017

mal ne frage wo ist eigentlich der deal?



Ist doch klar....nicht verfügbar...also sparst du richtig viel.
Eine einzelne Lampe von Hue in weiß kostet zwischen 15-19€. Bei Ikea 25€. Klar der Schalter ist deutlich günstiger aber in der Regel braucht man mehr Lampen als Schalter. Mich haut das System jetzt noch nicht so um.
Bearbeitet von: "Rangarid" 29. Mär 2017
Ankündigung, keine vollständigen Preise, PVG sowieso nicht -> wird hot

13732733-gXvfi.jpg
Hoffentlich eine Alternative zu den völlig überteuerten Hue und Lightify Produkten. Das könnte die Preise wieder zurecht rücken.
was kostet die Bridge? Oder wo finde ich die?
Fabische29. Mär 2017

Liest hier den niemand mal ausländische Presse? Laut The Verge ist das …Liest hier den niemand mal ausländische Presse? Laut The Verge ist das Tadfri System voll kompatibel mit Phillips Hue. Klappt daher wohl mit Alexa...


Kommentare auf der von dir verlinkten Seite:

"Since it runs on ZigBee, they will work with a Hue-bridge? And in the extension HomeKit, if you have the HomeKit Hue-bridge?"

"In theory yes, in reality no. It used to but a software upgrade to the Hue put a halt to that. Philips says it wasn’t on purpose and that they and IKEA are working on getting it to work again. Hard to know if they really do. Philips probably want you to buy their bulbs not IKEAs."
Rangarid29. Mär 2017

Eine einzelne Lampe von Hue in weiß kostet zwischen 15-19€. Bei Ikea 25€. K …Eine einzelne Lampe von Hue in weiß kostet zwischen 15-19€. Bei Ikea 25€. Klar der Schalter ist deutlich günstiger aber in der Regel braucht man mehr Lampen als Schalter. Mich haut das System jetzt noch nicht so um.



Naja die 25 waren für den Bewegungsmelder (Vergleich Hue UVP 39, normalerweise um die 34). Leuchtmittel 10-19,99 (wie du ja schreibst 15-19€, also wenn man die dimmbar warmweisse nimmt auch günstiger). Dazu noch GU10 Lampen für 14,99 (als Vergleich, Innr Lampen sind um die 1-2€ je Angebot teurer). Bevor man gleich losschreit sollte man doch mal die Preise richtig anschauen.

Hmmm, wenn es in Hue geht, müsste es eigentlich das Zigbee Protokol sein. Hoffen wir mal das Ikea es hinkriegt mit der Hue Anbindung. Ausser sie machen eine eigene Bridge (bis jetzt sehe ich nur Fernbedienungen) dann wäre es mir eh egal (ausser sie machen so einen Cloud Blödsinm wie Osram).
Schön... kann ich aus dem Urlaub das Licht zuhause an und aus machen... Sinn? Achja, schafft Arbeitsplätze
ZigBee ist einfach der letzte Dreck, die Frequenz eignet sich schlecht um Stahlbeton und Gipswände zu durchdringen und die Maschenvernetzung funktioniert scheinbar auch nur in der Theorie. Gerade die Fernbedienungen und die Lampen, die am weitesten von der Bridge entfernt sind, schalten nicht zuverlässig!

Keine 2-Wege Kommunikation, wenn gerade kein Empfang ist, wird der Schaltbefehl einfach ignoriert, andere Funksysteme sind da viel besser, da wird mit Rückmeldesystem gearbeitet, der Befehl wird so lange ausgeführt, bis die Rückmeldung kommt, das geschaltet wurde.

Dann teilt sich ZigBee mit WLAN, Mikrowelle und anderen Geräten die selbe Frequenz (2.4GHz), was die Störanfälligkeit weiter nach oben treibt.

Für mich ist ZigBee die wohl schlechteste und unzuverlässigste Smarthome Lösung, auch weil wie bereits schon erwähnt, ZigBee garnicht untereinander so kompatibel ist wie immer und immer wieder angepriesen wird. Philips hat da nachträglich schon versucht, die Konkurrenz auszusperren, dank der neuen App und den Zwangsupdates, kann man dann nicht mal mehr Hue nutzen, ohne gleich ein Zwangsupdate draufzubügeln.
NuriAlco29. Mär 2017

ZigBee ist einfach der letzte Dreck, ....



Alternativen: z wave?
cinnamon29. Mär 2017

Alternativen: z wave?



Z-Wave, HomeMatic, Innogy, DECT ULE...
Ich find HomeMatic gut, funktioniert sehr zuverlässig und schnell - das war auch ein Kriterium, ich habe andere Funkschalter durch die einfach 30% der Tastendrücke ignorieren und das nervt gewaltig. Noch dazu kann Alexa meine Homematic-Schalter bedienen, nettes Feature vom Sofa aus :-)
NuriAlco29. Mär 2017

Z-Wave, HomeMatic, Innogy, DECT ULE...



Wer im HUE System bleibt hat normalerweise keine Probleme, verwende 21 Leuchtmittel davon 6 Osram E14. Die einzigen Probleme machen die Osram die gelegentlich nicht anspringen. 2 Wände bei zentral positionierter Bridge und ca. 8 Meter Abstand zur am weitesten entfernten HUE Birne sind absolut kein Problem. Habe auch 7 Dimmer Switche und 1 Bewegungsmelder und 2 Lightify Plugs sowie 1 Iris und 1 Bloom. Alles funktioniert zuverlässig.

Wenn man jetzt auf Z-Wave oder HomeMatic geht muss man Schalter und dergleichen umbauen. Hat dann noch nichtmal dimmbares bzw Buntes licht (Fals gewünscht). Für mich ist Hue die eleganteste und Narrensicherste Methode sein Licht Smart zu machen ohne großen Aufwand zu betreiben. PHEM in Kombination von allen möglichen Funksticks auf Pi etc habe ich bereits ausprobiert. und steht zu hause für zukünftige Projekte wie Harmony und HUE unter einer SMarthomeverwaltung (PHEM). Dennoch würde ich jedem zu HUE raten als zu den diversen anderen Smart-Light Lösungen.
Wir haben den Wibutler. Der ist super! Rüsten dort gerade bei den Fenstern nach (bisher können wir alle Lampen, Heizungen und Jalousien mit steuern). Wir wollen jetzt noch Sensoren nachrüsten, die erkennen wenn ein Fenster offen (geöffnet wird) und dann automatisch die Heizungen runter regelt. Kann auch als Alarmanlage genutzt werden und man erhält direkt Nachricht dass ein Fenster geöffnet wurde
PHEM? Du meinst wohl FHEM. Oder?
hijo29. Mär 2017

PHEM? Du meinst wohl FHEM. Oder?


Das was du sagst.

Freundliches Haus Energy Management
Prakstuhl29. Mär 2017

Schön... kann ich aus dem Urlaub das Licht zuhause an und aus machen... …Schön... kann ich aus dem Urlaub das Licht zuhause an und aus machen... Sinn? Achja, schafft Arbeitsplätze


anscheinend null ahnung... anwesenheitssimulation heißt der zauberbegriff. nutze ich zwar mit einem völlig anderem system aber es funktioniert so gut das unsere nachbarn gar nicht aufgefallen ist das wir an und zu mal ne woche nicht da sind.

ja den mist hätte ich mir sehr gern erspart da aber unsere tolle regierung bisher nur dafür gesorgt hat das die einbruchsstatistik nach oben schnellt muss man sich selber helfen
flopflop29. Mär 2017

anscheinend null ahnung... anwesenheitssimulation heißt der zauberbegriff. …anscheinend null ahnung... anwesenheitssimulation heißt der zauberbegriff. nutze ich zwar mit einem völlig anderem system aber es funktioniert so gut das unsere nachbarn gar nicht aufgefallen ist das wir an und zu mal ne woche nicht da sind.ja den mist hätte ich mir sehr gern erspart da aber unsere tolle regierung bisher nur dafür gesorgt hat das die einbruchsstatistik nach oben schnellt muss man sich selber helfen


Welches System nutzt du?
Produkttester30. Mär 2017

Welches System nutzt du?


"eigenbau" mix aus knx raspi sps

funk kommt mir nicht ins haus.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler