Immerdrauf-Objektive für Canon EOS DSLR (unter 300€)

Hallo, ich habe bereits viele Objektive der Einstiegs- bis Mittelklasse , preislich bis 250€ (Gebrauchtware) gehabt.
18-55is, 17-85is hsm, 18-135is, tamrom 18-200, sigma 17-70 ohne Stabi, sigma 17-50 mit stabi,
Festbrennweite mal außer acht gelassen.
so richtig entscheiden konnte ich mich nicht. "klar" ist das tamron von der reinen quali schwächer als die anderen, kompensiert das aber mit dem zoom und dem prima p-l-verhältnis.
önnt ihr mir eure Favoriten mit Begründung nennen? Vielen Dank!

was ich knipse: alles mögliche, nix spezielles. mal Menschen, mal ruhige Objekte, mal im hellen mal im dunklen.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

*Immerdrauf ergäntzt
- annau

28 Kommentare

Meine Frage ist auch: nehmen sich die Objektive was hinsichtlich Bildqualität? Langzeiterfahrungen (mein tamron 18-200 hatte schnell den berücksichtigten Kontakt-Fehler)?

Wenn du keine Qualitätsunterschiede zwischen dem Tamron 18-200 und den anderen siehst, kannst du für dich jedes Objektiv nehmen.

Es kommt halt immer drauf an, was du fotografieren willst.
Man kann nict allgemein sagen, nimm dies oder das. Jeder hat da andre Vorlieben.

Schreib doch einfach mal was du überhaupt fotografierst. Willst du ein Objektiv für fast alles?

Ohne zu wissen was du hauptsächlich fotografierst wird dir da keiner helfen können.

noname951

Wenn du keine Qualitätsunterschiede zwischen dem Tamron 18-200 und den anderen siehst, kannst du für dich jedes Objektiv nehmen. Es kommt halt immer drauf an, was du fotografieren willst. Man kann nict allgemein sagen, nimm dies oder das. Jeder hat da andre Vorlieben. Schreib doch einfach mal was du überhaupt fotografierst. Willst du ein Objektiv für fast alles?


das tamron war schon kurz nach dem Kauf kaputt. habe aber da Unterschiede gesehen, aber die 18-200 sind ntl dennoch attraktiv.

FyInfo

Ohne zu wissen was du hauptsächlich fotografierst wird dir da keiner helfen können.



alles mögliche, nix spezielles. mal Menschen, mal ruhige Objekte, mal im hellen mal im dunklen.
verstehste?

empfehle als fuhrpark:
tamron 70-300 usd (tele) ca. 250€
50mm 1.8 (portrait, für schlechte lichtverhältnisse usw.) ca. 100€
kit-objektiv (alltägliches)
canon 10-18mm (weitwinkel) ca. 200€

damit sollte größtenteils alles abgedeckt sein. sind zwar keine "hammer"- objektive aber wenn an mehr qualität haben will muss man schon ordentlich investieren.
pl mäßig sind die aber alle gut - besonders das tamron und das 1.8er sind top für den preis.

grobian

empfehle als fuhrpark: tamron 70-300 usd (tele) ca. 250€ 50mm 1.8 (portrait, für schlechte lichtverhältnisse usw.) ca. 100€ kit-objektiv (alltägliches) canon 10-18mm (weitwinkel) ca. 200€ damit sollte größtenteils alles abgedeckt sein. sind zwar keine "hammer"- objektive aber wenn an mehr qualität haben will muss man schon ordentlich investieren. pl mäßig sind die aber alle gut - besonders das tamron und das 1.8er sind top für den preis.



so'n tele hatte ich auch mal, aber direkt weiterverscherbelt. lohnt mmn nach nur auf reisen oder seltenen situationen.
10-18 klingt teuer :x :x :x

grobian

empfehle als fuhrpark: tamron 70-300 usd (tele) ca. 250€ 50mm 1.8 (portrait, für schlechte lichtverhältnisse usw.) ca. 100€ kit-objektiv (alltägliches) canon 10-18mm (weitwinkel) ca. 200€ damit sollte größtenteils alles abgedeckt sein. sind zwar keine "hammer"- objektive aber wenn an mehr qualität haben will muss man schon ordentlich investieren. pl mäßig sind die aber alle gut - besonders das tamron und das 1.8er sind top für den preis.



kommt halt drauf an. ein tele kann man schon recht oft verwenden - finde ich.
z.b. für portrait, tiere, veranstaltungen, mond oder auch als fernglasersatz
das 10-18 finde ich mit ca. 200€ nicht als zu teuer. allerdings ist es recht lichtschwach, was einen einsatz in räumen ohne blitz nahezu unmöglich macht.

Du brauchst keine SLR. Du brauchst ne Bridge.

FyInfo

Du brauchst keine SLR. Du brauchst ne Bridge.


weil?

grobian

empfehle als fuhrpark: tamron 70-300 usd (tele) ca. 250€ 50mm 1.8 (portrait, für schlechte lichtverhältnisse usw.) ca. 100€ kit-objektiv (alltägliches) canon 10-18mm (weitwinkel) ca. 200€ damit sollte größtenteils alles abgedeckt sein. sind zwar keine "hammer"- objektive aber wenn an mehr qualität haben will muss man schon ordentlich investieren. pl mäßig sind die aber alle gut - besonders das tamron und das 1.8er sind top für den preis.



habe jetzt die Überschrift um "Immerdrauf" ergäntzt. Ich möchte nicht ein Weitwinkel und ein Zoom-Objektiv haben, sondern Einschränkungen willentlich inkauf nehmen und mich auf eins fokussieren.

Was stört dich am 18-135mm?
Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven?

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.

FyInfo

Du brauchst keine SLR. Du brauchst ne Bridge.

noname951

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.



genau deswegen. Also besser in eine gute Bridge, als in ein paar Billigbojektive investieren.


ich wollte alle mal testen und habe sie nur verkauft, weil ich keinen oder nur wenig Verlust damit gemacht habe.
klar, aber ich wollte hören wieihr euch, die ihr euch für ein Immerdrauf entschieden habt, entschieden habt
noname951

Was stört dich am 18-135mm? Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.

FyInfo

Du brauchst keine SLR. Du brauchst ne Bridge.

noname951

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.



bridge fällt raus, da kein Objektivwechsel (>> Festbrennweite) möglich für den fall der fälle

noname951

Was stört dich am 18-135mm? Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.


Was haste denn für eine? 50mm 1.8? 1.2? Da wird´s interessant. 1.8 ist nur Spieleug.

Was hast Du denn für ne Canon DSLR ?
Ich halte von diesen Suppenzooms überhaupt nichts. Dann doch lieber ne Bridge.
Ansonsten ist es die Kunst, seinen persönlichen Bereich in dem man zu 95% fotografiert, mit zwei Objektiven abzudecken, ohne dass der eigene gesetzte Qualitätsanspruch verloren geht. Auf die restlichen 5% kann man auch mal verzichten.

Ansonsten meine kleine unorthodoxe Meinung an ner Crop Kamera:
Canon 10-18mm IS + Tamron 28-75 2.8
Das Canon gabs neu schon für unter 200, das Tamron geht in Foren öfters für unter 200 raus.

Als lange Brennweite bei Bedarf eben noch ein Tamron 70-300 VC oder das Canon 55-250 IS STM. Alles was qualitätsmäßig darüber liegen soll wird schon spürbar teurer.

Kommentar

noname951

Was stört dich am 18-135mm? Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.



das billige 1.8 was neu um die 89€ kostet reicht mir voll und ganz

noname951

Was stört dich am 18-135mm? Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.


Und genau das ist kein Grund für eine SLR. Das bekommst du mit ner gescheiten Bridge auch hin, dafür aber den restlichen Zoom Bereich um ein vielfaches besser. Auch wenn sich 2.8 schlimm anhört, aber wenn der gesamte Zoombereich damit abgedeckt ist, ist es ein Traum bei 2.8 im Tele zu arbeiten.

noname951

Was stört dich am 18-135mm? Oder allgemein, was stört dich an deinen schon gehabten Objektiven? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Irgendein Kompromiss musst du eingehen.


rauschen die nicht schneller da kleinerer Sensor?

Was für eine Canon hast du denn?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    2. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    3. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    4. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11

    Weitere Diskussionen