[Immobilienfinanzierung] Cashback für Kreditabschlüsse

17
eingestellt am 13. Jan
Liebe Community,

gibt es Erfahrungen zu Cashback für Immobilienfinanzierungen?

In einer Diskussion habe das hier gefunden: shopbuddies.de/cas…-de
Shopbuddies zahlt demnach 2,2% auf den Kreditbetrag.

Shoop bietet bis 1000 Euro ab 60.000 Euro Kreditsumme.

Da hier schnell größere Beträge zusammenkommen, würden mich Eure Erfahrungen interessieren.Gibt es andere Alternativen, um an die Vermittlungsprovisionen der Banken zu gelangen?

Guten Wochenstart
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Ich würde mich gerade bei solchen Summen nicht auf Cashback verlassen.

Und mir wären da auch andere Faktoren viel wichtiger....
Du wirst die günstigste Immofinanzierung nicht über eins der Portale finden, leider.

Interhyp und Co. geben dir eine ganz okaye Übersicht, damit Du schonmal weißt was das "schlechteste" ist, was Du bekommen solltest Aber leider muss man da das gute alte Telefon bemühen und dann am Ende mit 2-3 Banken hin und her verhandeln.

Hat bei mir den Zinssatz von 3,5% (Interhyp) auf 2,4% (Commerzbank) gedrückt. ALLE Banken (DKB, Hypo und Commerzbank) haben per Direktansprache bessere Angebote gemacht als alle Online-Vergleicher (Check, Interhyp (die noch das mit Abstand beste Online-Angebot hatten) und Co.).
Bearbeitet von: "admin" 13. Jan
17 Kommentare
Mir ist nichts bekannt. Unsere Provision hat der finanzmakler von Dr Klein bekommen. Fand das in Ordnung, war mehrmals da und hat uns super beraten. Der soll auch leben
Bearbeitet von: "Larry" 13. Jan
Ich würde mich gerade bei solchen Summen nicht auf Cashback verlassen.

Und mir wären da auch andere Faktoren viel wichtiger....
okolyta13.01.2020 09:37

Ich würde mich gerade bei solchen Summen nicht auf Cashback verlassen. …Ich würde mich gerade bei solchen Summen nicht auf Cashback verlassen. Und mir wären da auch andere Faktoren viel wichtiger....


Schon klar, aber wenn ich den Vertrag sowieso abschließe, dann wäre es doch nett einen Teil der enthaltenen Provisionen zu erhalten. Bei allen anderen Vertragsabschlüssen machen wir das hier doch genauso.
Ist ne Schnapsidee.
Such dir deine Immofinanzierung nach den Konditionen und nicht nach ein paar zerquetschten Cashback aus.
Du wirst die günstigste Immofinanzierung nicht über eins der Portale finden, leider.

Interhyp und Co. geben dir eine ganz okaye Übersicht, damit Du schonmal weißt was das "schlechteste" ist, was Du bekommen solltest Aber leider muss man da das gute alte Telefon bemühen und dann am Ende mit 2-3 Banken hin und her verhandeln.

Hat bei mir den Zinssatz von 3,5% (Interhyp) auf 2,4% (Commerzbank) gedrückt. ALLE Banken (DKB, Hypo und Commerzbank) haben per Direktansprache bessere Angebote gemacht als alle Online-Vergleicher (Check, Interhyp (die noch das mit Abstand beste Online-Angebot hatten) und Co.).
Bearbeitet von: "admin" 13. Jan
admin13.01.2020 10:06

Aber leider muss man da das gute alte Telefon bemühen und dann am Ende mit …Aber leider muss man da das gute alte Telefon bemühen und dann am Ende mit 2-3 Banken hin und her verhandeln.Hat bei mir den Zinssatz von 3,5% (Interhyp) auf 2,4% (Commerzbank) gedrückt.


2,4% für 15 Jahre? Wieviel Prozent eigenfinanziert? Wann war der Vertrag?
Bearbeitet von: "Leonice" 13. Jan
Leonice13.01.2020 10:52

2,4% für 15 Jahre? Wieviel Prozent eigenfinanziert? Wann war der Vertrag?


10 Jahre (25% EK), aber ist auch schon recht lange her, inzwischen kriegen hier Kollegen und Bekannte Immokredite weit unter 2% in Berlin.
Bearbeitet von: "admin" 13. Jan
Gerade eher weit unter 1 Prozent für 10 Jahre
Ja aber ist so
0,9% ist auch möglich, 15 Jahre Bindung.
1,6% bei20 Jahren / FFM vor 5 Jahren
coBa
Offline über freien Berater. Die Provision haben wir uns geteilt
Bei Fragen einfach PN!
Zich Anbieter angefragt und am Schluss war die Kreissparkasse im Ort mit 1,3% bei 10 Jahren mit ein bischen "Verhandeln" am günstigsten. War allerdings noch im Oktober 2018.
derlinkmm13.01.2020 15:24

Zich Anbieter angefragt und am Schluss war die Kreissparkasse im Ort mit …Zich Anbieter angefragt und am Schluss war die Kreissparkasse im Ort mit 1,3% bei 10 Jahren mit ein bischen "Verhandeln" am günstigsten. War allerdings noch im Oktober 2018.


War bei uns genauso, November hat die Sparkasse mit 1.24% den Zuschlag bekommen. Mittlerweile gehts aber auch unter <1%.
admin13.01.2020 10:06

Du wirst die günstigste Immofinanzierung nicht über eins der Portale f …Du wirst die günstigste Immofinanzierung nicht über eins der Portale finden, leider.Interhyp und Co. geben dir eine ganz okaye Übersicht, damit Du schonmal weißt was das "schlechteste" ist, was Du bekommen solltest Aber leider muss man da das gute alte Telefon bemühen und dann am Ende mit 2-3 Banken hin und her verhandeln.Hat bei mir den Zinssatz von 3,5% (Interhyp) auf 2,4% (Commerzbank) gedrückt. ALLE Banken (DKB, Hypo und Commerzbank) haben per Direktansprache bessere Angebote gemacht als alle Online-Vergleicher (Check, Interhyp (die noch das mit Abstand beste Online-Angebot hatten) und Co.).


Kann ich so nicht bestätigen, sowohl aus persönlichen Erfahrungen eigener Baufinanzierungen als auch während meinen Erfahrungen bei meinem vorgeringen Arbeitgeber ( Bank, die u.a. auch Baufinanzierung angeboten hat und teils Kunden von Interhyp und Dr. Klein vermittelt bekommen hat).

Die Konditionen waren max. minimal besser, weil einfach die Provisionen der Vermittler vom Zins runter gerechnet wurden. Eigene Anfragen vom Kunden vorher oder auch paralell wurden immer schlechter- bis deutlich schlechter Verzinst.

Das Beispiel von Dir ist ein Extrembeispiel, hier kann der Vermittler nur was falsch gemacht haben oder keine Lust gehabt haben, denn anders lässt sich der große Unterschied nicht erklären.

Und bezüglich des Erstellers, zweimal habe ich Cashback für einen Kredit erhalten, hat beide Male sehr gut geklappt und waren teils 2-3 Monatsraten geschenkt.Ob dies bei einer Baufi klappt, da würde ich vorher anfragen...
Bei mir hat sich interhyp und lokale Beratung nichts geschenkt. (Abgesehen davon, dass bei den lokalen auch einige unsinnigen Gespräche dabei waren. Aber das muss man halt mitnehmen, um sich breit zu informieren, wenn man keine Ahnung von der Thematik hat.)

1.05% über 20J, Angeboten von der LBBW und PSD, knapp 30% EK

Cashback halte ich auch für sinnfrei bei den Summen. Timing kann allerdings ne große Rolle spielen. PSD ging bei mir weil ich nicht innerhalb ner Woche zugesagt habe um 0.2% nach oben. Zum Glück hat die LBBW ihren Zins erst ne Woche später erhöht, sodass ich das noch so mitnehmen konnte. Das schwankt also auch "ordentlich" innerhalb kürzester Zeit.

Und ich bin mir auch sicher, dass das nicht nur Verhandlungstaktik war, weil damit ganz knallhart Entscheidung gegen die eine Bank gefallen ist und nichtmal ein Gegenangebot kam.
Bearbeitet von: "cheristi" 14. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler