eingestellt am 11. Okt 2022 (eingestellt vor 16 h, 29 m)
Liebe Gemeinde,

ich plane mir zu Blackfriday ein paar "vernünftige" In-Ear Kopfhörer zu kaufen. Die Kopfhörer dürfen bis 150 € kosten, was dann wo im Angebot ist, kann man ja vorher nicht wissen... kann also zur Zeit auch teurer sein. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir gute Kopfhörer empfehlen könnt. Meine Priorität ist das sie funktionieren, ich brauche kein ANC, ich brauche keinen überragenden Sound. Ich möchte sie öffnen, in die Ohren stecken und los geht's. Ich bin in den letzten drei Jahren JBL durch und habe zur Zeit die viel gelobten Budgetkings Earfun Free Pro. Ich habe/hatte bei beiden Modellen ständig Probleme, dass beim einstecken entweder nur ein Kopfhörer funktioniert oder beide nicht. Oder das sie noch verbunden sind obwohl sie im Case sind. Oder das Touchflächen grundlos getriggert werden... ich will einfach nur funktionierende Kopfhörer gerne ohne Schnickschnack... wenn es das nicht gibt muss ich wohl auf iPhone und Airpods umsteigen oder hat man da regelmäßig die gleichen Probleme?

würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrung teilen könnt.

Grüße Moritz
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

10 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Wegen solcher Schnickschnackprobleme bin ich zwar nicht zu steckerbasierten In-Ears zurück, aber eben doch von komplett kabellos weg. Soll heißen mit verbindendem Neckband und richtigen Tasten auf dem am Band befindlichen Steuerteil.

    Dürfte nicht für alle entscheidend sein, aber mit dem Akku im Steuerteil sind eben auch 6-7 Stunden ohne Nachladen möglich. Gleichwohl dürfte das aber auch für die allermeisten den ganzen Tag über ausreichen. Mangels Case entfällt auch die Selbstverbindung/Selbstentladung im Case und dank des Neckbands jegliche Fisematenten zwischen Links und Rechts. Statt dreimal Empfangen/Senden bei komplett kabellosen (je 1x Empfang von Handy und Gegenseite und 1x Senden zur Gegenseite) gibt's nur 1x Empfangen und fertig. Und man muss die Stöpsel bei vorübergehendem Abnehmen nirgends verstauen oder ins Case stecken, sondern die können am Hals bleiben. Und vom Rad auf die Straße oder in den Wald fällt da auch nichts.

    Just my 5c. (-:=
  2. Avatar
    Empfehle immer gerne die Galaxy Buds Live.

    Sehr leicht, bei mir kein drücken im Ohr. Außerdem durch den eher offenen Formfaktor nicht dieses hässliche "ich höre mich selbst, weil abgedichtete in-ears" - Gefühl beim Tragen.

    Touch lässt sich per Software deaktivieren oder umkonfigurieren.

    Weder mit Mi Mix 2S, Galaxy S10, S21FE oder Pixel 6 Probleme bei der Verbindung.
  3. Avatar
    Derartige Probleme sollten eigentlich bei keinem Modell mehr auftreten, welches aktuelle Chips nutzt. Ich selbst verwende In-Ears von Jabra und habe lediglich mal kurze Aussetzer, wenn die Ampel umschaltet (kein Witz!).
    Avatar
    Autor*in
    Ich habe auch schon überlegt ob es am Handy liegt. Aber da meine Verlobte bei den gleichen Kopfhörern mit anderem Handy gleiche Probleme hatte ( Und noch gefrusteter war...) Bin ich davon abgekommen. Ich habe ein Xiaomi Mi10 pro, dass sollte ja immer noch alle gängigen Bluetooth Verbindungen unterstützen... Mit kleinen Verbindungsproblemen während des Hörens kann ich ja leben, dass liegt ja teilweise auch nur an einem Kleidungsstück oder einer Tasche zu viel. Diese Quälerei beim Pairing geht einfach gar nicht klar...
  4. Avatar
    AirPods, gehen doch auch problemlos mit Android, falls du nicht gleich komplett umsteigen magst.
    Avatar
    Autor*in
    Funktionieren die denn genauso gut mit Android? Apple hat ja durchs geschlossene Ecosystem schon stark aufeinander abgestimmte Hardware...
  5. Avatar
    Sennheiser cx true wireless
  6. Avatar
    Bei mir lagen die Aussetzer am Handy. Seit ich vor 1 Jahr von Huawei Mate20 Pro auf Pixel gewechselt bin, habe ich keine Aussetzer mehr (gleiche KH, Sennheiser CX400bt und Airpods pro)
    Avatar
    Autor*in
    Siehe Kommentar an Barney. Danke, vllt ist doch Mal ein neues Handy dran.
Avatar
Top-Händler