[Info] Amazon ändert Rücksenderegeln


Amazon ändert am 19. April 2017 die Regeln für das Zurückschicken von Artikeln und vereinheitlicht die Bedingungen unter denen Verkäufer Waren zurücknehmen.


Ab sofort gelten für alle Verkäufer bei Amazon die folgenden Regeln:


Wenn Kunden ein gekauftes Produkt ohne Angabe eines Grundes zurücksenden wollen, können sie dies innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt des Produktes tun. Sie erhalten eine Erstattung in Höhe des Verkaufspreises.

Wenn ein Kunde einen Artikel mit einem Verkaufspreis von mehr als 40 EUR innerhalb von 14 Tagen zurücksendet, werden außerdem die Rücksendekosten erstattet.

Bei der Rücksendung von Schuhen, Bekleidung und Handtaschen innerhalb von 30 Tagen erhalten die Kunden eine Erstattung der Versandkosten für die Hin- sowie die Rücksendung, unabhängig vom Verkaufspreis, d.h., dass Retouren für solche Artikel immer kostenlos sind.

Produkte, die zwischen dem 1. November und dem 31. Dezember versandt werden, können bis zum 31. Januar des folgenden Jahres zurückgesendet werden.



Quelle

Beste Kommentare

Hab gestern schon mein Seller Central Konto löschen lassen, Gebühren waren eh schon seit Jahren richtig krank, das setzt dem Ganzen jetzt die Spitze auf....

14 Kommentare

Hab gestern schon mein Seller Central Konto löschen lassen, Gebühren waren eh schon seit Jahren richtig krank, das setzt dem Ganzen jetzt die Spitze auf....

Neu sind nur die 40 Euro 14 Tage oder?

seit heute in kraft, die Diskussion darum ist jedoch älter:
mydealz.de/dis…038

Marktmacht halt, ebay wird für gewerbliche auch teurer

Als privater lohnt sich Amazon Seller doch kaum, insbesondere bei elektronischen Artikeln ist man schnell am Arsc* wenn der Käufer Gewährleistungsmängel anmeldet. Als privater Verkäufer wird hat man bei Amazon die gleichen Pflichten wie ein gewerblicher Verkäufer. Den Zusatz "Privatverkauf" kann man sich schenken.

Eben. Ich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen als Privatmann bei Amazon zu verkaufen. Dafür nehm ich im Zweifel eBay..

Cratter13vor 48 m

Eben. Ich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen als Privatmann bei …Eben. Ich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen als Privatmann bei Amazon zu verkaufen. Dafür nehm ich im Zweifel eBay..


Kommt immer auf den Preis drauf an. Teilweise gibt es Artikel für die du das Doppelte auf Amazon bekommst
Ich verkaufe aber nur noch Video games. Da hatte ich bisher noch keine Probleme mit Retoure

JohnDoe93vor 9 h, 41 m

Hab gestern schon mein Seller Central Konto löschen lassen, Gebühren waren …Hab gestern schon mein Seller Central Konto löschen lassen, Gebühren waren eh schon seit Jahren richtig krank, das setzt dem Ganzen jetzt die Spitze auf....



Ich würd noch ne Krone drauf packen.

Ginalisalolvor 5 h, 50 m

Marktmacht halt, ebay wird für gewerbliche auch teurer


Die sind aber selber Schuld, würden die wenigstens in ihren eigenen Internetshops
bessere Preise wie/als bei Ebay machen könnten Sie Gebühren sparen und mit den
Kunden eine Win/Win Situation herstellen, hätten dann beide was davon, aber nein
von 100dert solchen Shops verlangen 98% mehr wie auf Ebay, klasse..........

bayernexvor 26 m

Die sind aber selber Schuld


Also ich bin selber gewerblicher. Früher war es auf Amazon so, dass du nicht teurer sein darfst als du selber auf einem anderen Portal. Du warst sozusagen gezwungen auf Amazon den billigsten Preis anzubieten. Bin dann irgendwann zu eBay geswitcht und seit 2012 da, ist auch das einzige was sich wirklich lohnt

Ginalisalolvor 11 m

Also ich bin selber gewerblicher. Früher war es auf Amazon so, dass du …Also ich bin selber gewerblicher. Früher war es auf Amazon so, dass du nicht teurer sein darfst als du selber auf einem anderen Portal. Du warst sozusagen gezwungen auf Amazon den billigsten Preis anzubieten. Bin dann irgendwann zu eBay geswitcht und seit 2012 da, ist auch das einzige was sich wirklich lohnt


Wusste ich nicht, bei Ebay aber nicht oder?

heftige regeln ^^

Ginalisalolvor 47 m

Also ich bin selber gewerblicher. Früher war es auf Amazon so, dass du …Also ich bin selber gewerblicher. Früher war es auf Amazon so, dass du nicht teurer sein darfst als du selber auf einem anderen Portal. Du warst sozusagen gezwungen auf Amazon den billigsten Preis anzubieten. Bin dann irgendwann zu eBay geswitcht und seit 2012 da, ist auch das einzige was sich wirklich lohnt


Das hat Amazon aber kippen müssen oder? Ansonsten finde ich hast du recht, selbst als privater finde ich die Amazon Gebühren absurd hoch.

bayernexvor 46 m

Wusste ich nicht, bei Ebay aber nicht oder?


Nein da (noch^^) nicht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. ! WINSIM NEWS - PREISERHÖHUNG FÜR BESTANDSKUNDEN !5141716
    2. Uploaded - Affiliate program46
    3. Empfehlung für Wäschetrockner33
    4. Problem mit Gearbest // Gebrauchte Ware wurde versendet810

    Weitere Diskussionen