[INFO] Amazon Prime Instant Video für Enigma2 verfügbar

Amazon Prime Instant Video für Enigma2 verfügbar

20.02.2015, 10:23 Uhr, ps

Mit Amazon Prime Instant Video ist erstmals auch ein Abo-basierter Video-on-Demand-Dienst auf Receivern mit dem Enigma2-Betriebssystem verfügbar. Die Umsetzung des Angebots bietet dabei sogar einige interessante Features, die auf anderen Smart-TV-Systemen fehlen. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings.



Digitalreceiver, die mit dem Linux-basierten Betriebssystem Enigma2 laufen, gelten schon länger als die eierlegenden Wollmilchsäue unter den modernen TV-Systemen. Dank der Unterstützung für alle denkbaren Empfangswege wächst die Auswahl der verfügbaren Inhalte nahezu ins Unendliche. Bislang allerdings nicht möglich war der Zugang zu kostenpflichtigen Video-on-Demand-Diensten.


Digitalreceiver, die mit dem Linux-basierten Betriebssystem Enigma2 laufen, gelten schon länger als die eierlegenden Wollmilchsäue unter den modernen TV-Systemen. Dank der Unterstützung für alle denkbaren Empfangswege wächst die Auswahl der verfügbaren Inhalte nahezu ins Unendliche. Bislang allerdings nicht möglich war der Zugang zu kostenpflichtigen Video-on-Demand-Diensten.


Seit dieser Woche wurde jedoch auch dieses Menetekel beseitigt, denn mit Amazon Prime Instant Video ist nun erstmals auch ein Abo-basierter VoD-Dienst auf den Enigma2-Boxen verfügbar. Die Online-Videothek wurde dabei in das beliebte Mediatheken-Plugin Mediaportal integriert, welches auf den Receivern zum kostenlosen Download bereitsteht. Die Nutzung des Amazon-Dienstes selbst ist natürlich wie auf allen anderen Plattformen kostenpflichtig und zum Zugang wird der Nutzer dementsprechend gebeten, sich mit seinem Prime-Account anzumelden.

Die Benutzeroberfläche unterschiedet sich dabei auf den Enigma2-Boxen deutlich von jener auf anderen Smart-TV-Geräten und wurde an das Design des Mediaportal-Plugins angepasst. Sämtliche Such- und Auswahlfunktionen stehen dennoch zur Verfügung. Vor dem Start eines Films hat der Zuschauer sogar die Möglichkeit, manuell die gewünschte Wiedergabequalität inklusive der zur Verfügung gestellten Datenrate festzulegen - eine sehr praktische Funktion, die in dieser Form bislang einmalig ist. Besonders Nutzer, die nur ein begrenztes Datenvolumen zur Verfügung haben, können so festlegen, wie viele Daten das Videostreaming beanspruchen soll.

Einer Tatsache sollten sich Nutzer jedoch bewusst sein: Die Integration von Amazon Prime Instant Video in das Mediaportal wird nicht von Amazon selbst angeboten, sondern geht auf die Initiative unabhängiger Entwickler zurück. Die Anmeldung mit den Amazon-Zugangsdaten geschieht daher auf eigene Gefahr, da noch nicht zweifelsfrei klar ist, inwiefern Dritte diese abgreifen können. Problematisch wäre ein Zugriff Dritter vor allem, weil der Account ja nicht nur das VoD-Angebot von Amazon verwaltet, sondern das gesamte Profil des Nutzers beim Online-Versandhaus.

10 Kommentare

Quelle: KLICH MICH

Wo kann ich die entsprechende "App" runterladen?

D1no

Wo kann ich die entsprechende "App" runterladen?



Ich denke, das ist bei jedem Receiver unterschiedlich ... Ist ein normales Plugin.

Die Anmeldedaten werden unverschlüsselt auf der Box abgelegt. Ich wäre extrem vorsichtig.

By the way: Seit längerem auch schon für den raspberry:

linuxundich.de/ras…pi/


Doch lieber auf der XBox schauen.

Alter, der Oberhammer, gleich mal ausprobieren heute Abend

freak1

Alter, der Oberhammer, gleich mal ausprobieren heute Abend



Hast du mediaportal nicht drauf? Ama Instant ist seit v6.7. drauf.

Ah darum geht es ja hier ha sorry

freak1

Alter, der Oberhammer, gleich mal ausprobieren heute Abend


Ne noch keinen Bedarf gehabt, läuft einwandfrei crazy, nur der skin ist irgendwie verzogen, habe nur normalen atile HD

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    2. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    3. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11
    4. Mobilcom-Debitel: In welchen Fällen klappt die "AP frei" sms?66

    Weitere Diskussionen