Info: Play.com stellt den Handel ab März ein

Nachdem Play.com 2011 von dem japanischen Großunternehmen Rakuten (gehört zu den 10. größten Internetunternehmen der Welt) übernommen wurde, gibt es heute auf den Webseiten der BBC leider die traurige Nachricht, dass Play.com seinen Handel im März einstellen wird. Schade, denn es verlieren nicht nur die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, sondern Play.com konnte uns oftmals mit Spielen zu richtig günstigen Preisen versorgen und hat als großer Händler sicherlich für einen Preiskampf in England gesorgt. Als Grund gibt Play.com u.a. die Beendigung der Low Value Consignment Relief (LVCR) Reglung an, die es erlaubte Waren unter 15 Pfund Steuerfrei nach England zu verkaufen. Play.com stellt zwar den Handel ein, bleibt uns aber als Rakuten Verkaufsplattform erhalten. Ob uns das aber weiter Schnäppchen beschert, bleibt abzuwarten.

6 Kommentare

Schade

Schon lange unter Diverses. Kein Deal.

das ist schade! Wie kann ich dann meinen account kündigen? Wenn die mir nix mehr verkaufen "wollen" brauchen sie meine Daten auch nicht mehr!

radiohead

sorry hab ich nicht gewusst

Endlich muss ich nicht mehr ständig Blurays bestellen....

Play.com wird zwar den eigenen Handel einstellen, aber als Marketplace weiterhin aktiv bleiben. Auslöser dafür ist eine Gesetzesänderung vom April 2012, vorher konnte Play.com alle Produkte Mehrwertsteuerfrei und dadurch deutlich günstiger an uns verschicken.

Der Orginal Artikel

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!812
    2. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT812
    3. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?56
    4. [Suche] guten Austauschakku fürs LG G4 (Anker Alternativen)33

    Weitere Diskussionen