Abgelaufen

Info: Vodafone-DSL Kunden können jeder Zeit (unabhängig von der Vertragslaufzeit) zu Kabel Deutschland wechseln

71
eingestellt am 13. Mai 2014

Dass Vodafone Kabel Deutschland übernommen hat, ist ja keine News. Dass beide Firmen weiterhin unter 2 unterschiedlichen Marken auftreten werden, ist auch nicht so neu. Was dagegen allerdings anscheinend viele nicht wissen und wirklich genial sein kann, dass Vodafone DSL Kunden, jeder Zeit – ungeachtet ihrer Mindestvertragslaufzeit – zu Kabel Deutschland wechseln können.


Das ganze gilt sowohl offline in jedem Kabel Deutschland und Vodafone Shop, als auch online bei der Bestellung über Kabel Deutschland. Und damit kann man das ganze eben auch mit z.B. Qipu Cashback nutzen. Aktuell gibt es leider nur 80€ + 30€ Online-Bonus durch KD, aber erfahrungsgemäß läuft ja einmal im Monat eine Aktion mit 80€ + 50€ + 30€ über Qipu.de.


Alle Infos zur Fusion findet man auf nochmehrnetz. Laut Pressesprecherin von Kabel Deutschland soll das alles ganz unbürokratisch und problemlos ablaufen. Auch ein Hotline Mitarbeiter sicherte mir zu, dass man das ganze sogar komplett ohne Ausfall schaffen würde. Theoretisch natürlich absolut möglich, da es sich um 2 unterschiedliche Technologien handelt, aber wie das in der Praxis aussieht, kann ich noch nicht berichten.

Zusätzliche Info
71 Kommentare

KDG = Autocold
(feste IP, Hitron, Drosselung)

bin schon bei kd... hitron is aber echt shit...

Xer0: KDG = Autocold
(feste IP, Hitron, Drosselung)

Wer sich mit dem Hitron modem zufrieden gibt ist auch selbst schuld
Einfach ein paar mal beschweren und schon kommt ein Techniker mit einem besseren modem vorbei.
Der Kundenservice von Kabel Deutschland ist einsame Spitze! Hoffe, dass Vodafone da nichts versaut...

Was soll hitron sein?

Kabel Deutschland bietet immer noch an, dass sie für bis 6 Monate lang keine Grundgebühr haben, wenn ein alter Vertrag für Internet noch läuft.

Wie mir heute von der Kabel-Deutschland Hotline bestätigt wurde gilt dies auch für Altverträge von Vodafone.

Warum ist das überhaupt interessant?

Als Neukunde bekommt man 12 Monate einen vergünstigen Preis von 19,90 und erst ab dem 13. Monat den vollen Preis von 39,90. Man spart ergo 20€ pro Monat.

Beim Wechsel zu Kabel Deutschland mit dem Vodafone-Wechselservice bekommt dam dies 12 Monate Promotion nicht!

Ergo kann man bei noch bis zu 6 Monaten Laufzeit 120€ sparen.

Sind es wie in meinem Fall 9 Monate sind es schon 180€ (Im besten Falle natürlich 240€)

In wie Weit sich da Quip anwenden lässt? - Keine Ahnung

Aber eins sollte klar sein: Der "Wechselservice" lohnt nur wenn man noch viel Laufzeit vor sich hat und man sonst keine höhere Bandbreite bekommen könnt.

Avatar
Anonymer Benutzer

@Hitron: "You're using it wrong!"

Das Hitron Modem ist im Routermodus leider tatsächlich mehr als unbrauchbar.
Im Modemmodus mit einer Fritz!Box o.Ä. dahinter gibts aber - bis auf einen
Absturz alle paar Monate mal - keinen Grund zur Klage.

Anstatt fester IP wie im Routermodus des Hitron kann man so per "neu verbinden" in der
Fritz!Box ungelogen innerhalb einer halben Sekunde eine neue IP bekommen.
Portfreigaben, dauernde Abstürze - alles im Modemmodus kein Problem.

Eine FritzBox musst man dafür so einstellen:
666kb.com/i/c…png


Und dann das Hitron per Kundenportal online in den Bridge-Modus versetzen:
kabeldeutschland.de/por…al/

Aber Achtung!: Danach kommt erstmal kein Internet mehr aus dem Hitron,
ein zurückstellen kann daher also nur per Smartphone/Tablet oder Nachbarn/Freunde erfolgen!

Man sollte dann aber den FB LAN Port 1 mit dem LAN Port 1 des Hitron verbinden können (mit einem ganz
normalen Ethernet-Patchkabel) und danach wieder Internetzugriff haben.
Die Rechner müssen dann natürlich passend zur FritzBox eingestellt sein,
wobei die meisten wahrsch. eh DHCP nutzen, was default sein sollte.


Grüße,
Mr.Malik

Bearbeitet von: "" 9. Mär


doerfisch: Wer sich mit dem Hitron modem zufrieden gibt ist auch selbst schuld
Einfach ein paar mal beschweren und schon kommt ein Techniker mit einem besseren modem vorbei.
Der Kundenservice von Kabel Deutschland ist einsame Spitze! Hoffe, dass Vodafone da nichts versaut…

seit man das Hitron auf Bridge schalten kann,
tauschen die nix mehr aus...

zudem muss das Teil im Routermode laufen,
wenn man KD Hotspot nutzen will (Sharing für gratis Hotspotzugang)

egal wie mans dreht, am Ende hat man immer zwei Kisten,
braucht zwei Steckdosen, doppelt Platz und doppelt Strom


LOTLAXO:
Was soll hitron sein?



DDR

Ich habe diesen Service bereits im Februar genutzt, allerdings ohne es zu wissen.

Der Vodafone Vertrag wird übrigens auch aufgelöst wenn man als Mieter in den Nebenkosten für KD zahlt....

Ich bin bei KD seit ca. 7 Jahren und bin vollends zufrieden. Hatte zuerst nen D-Link Router, hab dann aber auf die FritzBox von KD gewechselt. Leider kann man die nur mieten und nicht kaufen. Jetzt zahl ich zwar ne monatliche Leihgebühr, hab dafür aber NULL Probleme mit dem Teil. Top.



glabotge:
...
Der Vodafone Vertrag wird übrigens auch aufgelöst wenn man als Mieter in den Nebenkosten für KD zahlt….

Was bedeutet das genau? Gibt's hier noch mehr zu sparen?

Ja, es gibt Mega viel
Zu sparen!! Spar dich reich

Jein, wenn du bspw. Vodafone TV guckst, dir aber KD analog (was oft in den Nebenkosten enthalten) kommst du aus deinem Vertrag auch raus.

glabotge: Jein, wenn du bspw. Vodafone TV guckst, dir aber KD analog ausreicht (was oft in den Nebenkosten enthalten ist) kommst du aus deinem Vertrag auch raus.

Sry, sehr verständlich geschrieben

Im Zitat geändert.

ohne wechselprovision COLD. man muss doch dumm sein, wenn man für 150+ € einfach verschenkt. ich kündigte extra dafür alle 2 Jahre und schließe neu ab (gut, wenn man nen Partner oder viel Fantasie hat). geht immer ohne Probleme und ohne Ausfälle. kleiner Tipp: legt die Verträge so, dass sie sich ne Woche oder 2 überschneiden. so hab ich meine Konfiguration in 2 Nachmittagen ohne Probleme auf die 100 Mbit fähige Hardware geclont (neues modem und neue fritzbox waren dafür nötig, weil die alte box nur 65 Mbit gepackt hat).

Ändert sich auch, dass man in einer bestimmten Gegend Deutschlands wohnen muss, um überhaupt Kabel Deutschland-Kunde werden zu dürfen?

Gilt das auch für Unitymedia?



Zico1988:
Gilt das auch für Unitymedia?




Klar auch für 1und1 und die Telekom sowie Base und O2.

@Zico1988
Wie im Text beschrieben hat Vodafone KD gekauft und nur daher geht das.
UnityMedia gehört nicht zu Vodafone und spielt daher auch nicht mit

Ja kommt nur alle in die KDG-Netze! Dann profitieren wenigstens alle von den total überlasteten Netzen. War eigentlich zufriedener Kunde mit Tel/Internet seit zehn Jahren. In den letzten ein paar Monaten wurden aber anscheinend so viele Neukunden in meinem Segment in Berlin aufgeschaltet, daß wirklich zu keiner Tageszeit mehr was geht. Teilweise kann man nicht mehr telefonieren. Meine Squeezebox ist beim Radiohören nur noch mit puffern beschäftigt bei ca. 200 KBit (ich habe einen 32000er Anschluss). Ein notwendiger Segmentausbau dauert nach eigenen Angaben über ein Jahr. So lange muss man eben damit leben. Als Trost bekomme ich jetzt schon mal die Grundgebühr für April erstattet.

Ich wechsle jetzt zu Congstar VDSL. Schaut Euch nur mal die Facebook-Kommentare bei KDG an, da tobt der Shitstorm!

Avatar
Anonymer Benutzer

Was passiert denn dann mit dem Vodafone Vorteil? Bleibt der erhalten?

Kann man mittlerweile auch KD Verträge mit dem Vodafone Vorteil verbinden?

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

Von VF zu KD wechseln? Davon hat man nochmal was genau??

Muß wohl ein verspäteter Aprilscherz sein, wenn sowas auf der Hauptseite steht ...



ft297:
Von VF zu KD wechseln? Davon hat man nochmal was genau??


Muß wohl ein verspäteter Aprilscherz sein, wenn sowas auf der Hauptseite steht …




Wer ein langsames DSL Netz an der TAE Dose anliegen hat und viel im Netz ist wird die Vorteile zu schätzen wissen! Gerade im Downloadbereich ist die Geschwindigkeit oft um längen überlegen. Da wo die Telekom immer noch ausbaut und langsames Internet an der Dose anliegt bieten die Kabelanbieter seit Jahren eine Performance bis zu 100.000 Kbit/s

Kabel Deutschland
drosselt Internet-
Geschwindigkeit

welt.de/wir…tml

Schon seltsam das hier nirgends der Begriff Shared Medium auftritt und offenbar die wenigsten eine Vorstellung davon haben, dass die ausgebaute Geschwindigkeit vor Ort mit allen geteilt werden muss. Ihr kennt es doch aus euren Mobilfunknetzen. Sind zu viele Nutzer in der Zelle die das Angebot nutzen, dann ist es nicht mehr weit her mit den versprochenen Geschwindigkeiten des Anbieters.
Leider sieht man vorher nicht wie viele Teilnehmer bereits das Angebot des Kabelanbieters nutzen und wie toll dort ausgebaut ist ^^
Vodafone freut sich über jeden Wechsler. Sie sparen damit die Miete für die letzte Meile.



TheCount:
Kabel Deutschland
drosselt Internet-
Geschwindigkeit


welt.de/wir…tml



Wer macht das nicht? - Es ist überall in den AGB's zu lesen das der Anbieter im Rahmen der Gleichberechtigung aller User einzelne Power User Drosseln kann. Meist passiert das erst nach 80 - 100 GB.
Meine 4 Jahre Erfahrung hat aber gezeigt das selbst in Monaten mit 240 GB - 320 GB Datenvolumen nicht gedrosselt wurde!

Für die meisten User wird eine Drosselung aufgrund der hohen Datenmenge nicht greifen.

Und laut CHIP.de wird die Marke Kabel Deutschland beerdigt! Kein Paralleluniversum!

business.chip.de/new…tml



Thomas:
Ändert sich auch, dass man in einer bestimmten Gegend Deutschlands wohnen muss, um überhaupt Kabel Deutschland-Kunde werden zu dürfen?



Nein, da die technischen Gegebenheiten für ein schnelles Internet via Kabeldose gegeben sein müssen.

wer auch nur ein wenig von der Technologie versteht, würde niemals ins Kabelnetz wechseln... (außer man hat nen Anschluss kleiner 6000kbits..)



DarkCody:
wer auch nur ein wenig von der Technologie versteht, würde niemals ins Kabelnetz wechseln… (außer man hat nen Anschluss kleiner 6000kbits..)



Was genau stört dich denn? - Du könntest ja mal ein paar Nachteile nennen, denn ich sehe es aktuell genau anders rum und habe mich bewußt in meiner neuen Wohnung wieder für einen Kabelanschluss entschieden.

Folgende Gründe waren dafür auschlaggebend:

+ Preis für 32.000 KBit/s Kabel war analog 16.000 KBit/s DSL
+ Gebotene Geschwindigkeit
+ HD Paket für den TV
+ Kein Technikrödel an der TAE Dose :-D
+- Telefonieflat war mir Wurst
+- Feste IP stört mich nicht
+- 2 Modems und Fritzbox als Slave funktioniert auch super

Das sind ja bizarre Möglichkeiten, die man da hat. Gibt ja Vodafoneverträge mit Auszahlungsangeboten von über 300 Euro. Abschließen, nach Erhalt der ersten Rechnung Cashback kassieren und dann mit weiterem Neukundenangebot mit Cashback zu KabelDeutschland wechseln. Dass man 24-Monatsverträge sogar mit Gewinn abschließen kann, kannte man bisher nur von Mobilfunkangeboten - nun in dieser Kombination wohl auch im Festnetzbereich möglich.
Leider erlaubt mein Vermieter kein Kabelinternet.

@christianmitte
Lesen ist offenbar nicht deine Stärke. ;-)



xdss1:
@christianmitte
Lesen ist offenbar nicht deine Stärke.



pssst... nicht alles verraten

Kabel Deutchland kommt mir nicht mehr ins Haus. Der Service ist nach Vertragsabschluß selbstgefällig bis nicht vorhanden. Rufnummerübernahme wurde versemmelt. Es war nur eine Telefonnummer nutzbar. Es wurde verlangt, dass die Abmeldung des alten Telefon-Vertrag bei der Telekom von KD vorgenommen wird. Wir haben darauf hin monatelang doppelt bezahlt, bis wir selbst die Kündigung in die Hand genommen haben. KD sah kein eigenes Verschulden und daher keinen Grund die Mehrkosten zu erstatten.

Das haben andere in der Gemeine in der wir wohnen wohl ebenso gesehen, genauso wie diejenigen, die Erfahrungen mit Mini-DSL oder Modem bei der Telekom hatten. Jetzt ist der Ort weitgehend KD- und magentafrei, dafür aber mit Glasfaseranschluss in jedem Haus.

Außerdem ist bei solchen VF-Angeboten davon auszugehen, daß die MVLZ mit dem Wechsel neu beginnt, nee danke, da kündige ich doch lieber regulär.

christianmitte:

DarkCody:
wer auch nur ein wenig von der Technologie versteht, würde niemals ins Kabelnetz wechseln… (außer man hat nen Anschluss kleiner 6000kbits..)



Was genau stört dich denn? - Du könntest ja mal ein paar Nachteile nennen, denn ich sehe es aktuell genau anders rum und habe mich bewußt in meiner neuen Wohnung wieder für einen Kabelanschluss entschieden.

Folgende Gründe waren dafür auschlaggebend:

+ Preis für 32.000 KBit/s Kabel war analog 16.000 KBit/s DSL
+ Gebotene Geschwindigkeit
+ HD Paket für den TV
+ Kein Technikrödel an der TAE Dose :-D
+- Telefonieflat war mir Wurst
+- Feste IP stört mich nicht
+- 2 Modems und Fritzbox als Slave funktioniert auch super

bin unterwegs deshalb kurz und knapp. Kabel ist ein shared Medium. Es verhält sich ähnlich einer Mobilfunkzelle was Bandbreite etc angeht. Üblicherweise hängen an einem cluster mit 400mbits Downstream unzählige Haushalte. je mehr dazu kommen desto langsamer wird das ganze. Außerdem ist der Upload im Gegensatz zu Vdsl ein Witz...

nachzulesen in c\'t 5/2014

Vodafone Vorteil:
Was passiert denn dann mit dem Vodafone Vorteil? Bleibt der erhalten?
Kann man mittlerweile auch KD Verträge mit dem Vodafone Vorteil verbinden?

Nein ...

das die beide unter einer Marke auftreten mag aktuell stimmen. bald soll es aber die Marke Kabel Deutschland nicht mehr geben.

DarkCody: christianmitte:

DarkCody:
wer auch nur ein wenig von der Technologie versteht, würde niemals ins Kabelnetz wechseln… (außer man hat nen Anschluss kleiner 6000kbits..)



Was genau stört dich denn? - Du könntest ja mal ein paar Nachteile nennen, denn ich sehe es aktuell genau anders rum und habe mich bewußt in meiner neuen Wohnung wieder für einen Kabelanschluss entschieden.

Folgende Gründe waren dafür auschlaggebend:

+ Preis für 32.000 KBit/s Kabel war analog 16.000 KBit/s DSL
+ Gebotene Geschwindigkeit
+ HD Paket für den TV
+ Kein Technikrödel an der TAE Dose :-D
+- Telefonieflat war mir Wurst
+- Feste IP stört mich nicht
+- 2 Modems und Fritzbox als Slave funktioniert auch super

bin unterwegs deshalb kurz und knapp. Kabel ist ein shared Medium. Es verhält sich ähnlich einer Mobilfunkzelle was Bandbreite etc angeht. Üblicherweise hängen an einem cluster mit 400mbits Downstream unzählige Haushalte. je mehr dazu kommen desto langsamer wird das ganze. Außerdem ist der Upload im Gegensatz zu Vdsl ein Witz...

nachzulesen in c\\\'t 5/2014Naja, wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass man in nem überlasteten Sektor ist? Bei uns kommt zB sogar mehr an als wir bezahlen!

Schade das es nicht umgekehrt geht.
Die Geschwindigkeiten von Kabel Deutschland sind mehr als lächerlich.
Den bestellten Wert gibts Nachts und Vormittags.
Danach sind wieder zuviele User auf der Leitung.
Nur noch lächerlich!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler