ABGELAUFEN

[INFO] Vodafone Kabel will auch bei 10 GBit/s weiter drosseln

Bei voller Kapazität hätte ein Vodafone-Kabel-Nutzer sein tägliches Datenvolumen in Sekunden verbraucht. Doch auch künftig soll im Koaxialkabel beim Filesharing weiter gedrosselt werden. "Diese Maßnahme ist für 99,5 Prozent eine positive Regelung", sagte ein Sprecher.

Mit Docsis 3.1 soll einer Datenübertragungsrate von 10 GBit/s erreicht werden, die Technologie könnte bereits im kommenden Jahr zum Einsatz kommen. Doch Vodafone Kabel will dennoch nichts an seiner Drosselung ändern, die ab einem Datenvolumen von 10 GByte pro Tag erfolgt. Das sagte Unternehmenssprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage.

Docsis 3.1 sei flexibler einsetzbar und werde im Vergleich zu Docsis 3.0 noch höhere Bitraten für Endkunden ermöglichen. Petendorf: "Wesentliche Merkmale von Docsis 3.1 sind die höheren Modulationsarten und der verbesserte Fehlerschutz, was insgesamt eine deutlich verbesserte Spektrumseffizienz ermöglicht. Aus all diesen Gründen laufen unsere Vorbereitungen für die Umsetzung von Docsis 3.1 auf Hochtouren. Diese Einführung erfolgt jedoch unabhängig von der vertraglich vereinbarten Reduktion der Geschwindigkeit bei Filesharing-Anwendungen nach einem Volumen von mehr als 10 Gigabyte pro Tag."

Vodafone Kabel vermindere lediglich die Geschwindigkeit für datenintensive, aber zeitunkritische Filesharing-Dienste. Die Reduzierung der Bandbreite auf 100 KBit/s für Filesharing gelte nur für den betreffenden Tag. "Diese Maßnahme ist für 99,5 Prozent - und somit für die mehr als überwiegende Mehrheit unserer Kunden - eine positive Regelung", betonte Petendorf.

Docsis 3.1 soll den Datendurchsatz im Downstream und im Upstream maximieren, ohne dass Änderungen an der vorhandenen HFC-Netzinfrastruktur (Hybrid Fiber Coax) notwendig werden. Der LDPC-Fehlerschutz (Low Density Parity Check) in Kombination mit OFDM-Modulation gilt als wichtiger Fortschritt. Der Fehlerschutz LDPC soll so leistungsfähig sein, dass mit Docsis 3.1 Konstellationen wie 4096QAM eingesetzt werden können.

Docsis 3.1 arbeitet mit Kanalbandbreiten von 192 MHz im Downstream und von 96 MHz im Upstream, die aber bei Bedarf skaliert werden können. Die Obergrenze wurde auf 1.794 MHz angehoben, der Upstream auf 5 MHz bis 204 MHz erweitert. Mit dem kommerziellen Einsatz von Docsis 3.1 wird ab dem Jahr 2016 gerechnet.

Vodafone Kabel ist der Name, den Kabel Deutschland nach der Übernahme durch Vodafone trägt.

Das TV-Kabelnetz ist ein Shared-Medium, dessen Datenrate sich die Nutzer bekanntermaßen teilen müssen.

16 Kommentare

Welche File-Sharing Sachen triggern denn die Drossel?

Mario

Welche File-Sharing Sachen triggern denn die Drossel?



Das wird wahrscheinlich intern bleiben, aber ich denke mal die haupt filesharing sites und vlt auch noch das usenet

Torrent, Filehoster, Usenet, FTP...
Also praktisch alles.

War selbst mal betroffen als KD Kunde


In meinem Kabel Deutschland / Vodafone Vertrag wird erst ab 60 GB/Tag gedrosselt. Und der ist erst ein halbes Jahr alt wegen Wechsel von 32 auf 50 MBit/s.

Dist2k10

In meinem Kabel Deutschland / Vodafone Vertrag wird erst ab 60 GB/Tag gedrosselt. Und der ist erst ein halbes Jahr alt wegen Wechsel von 32 auf 50 MBit/s.



Das ist auch hart. Ich hab noch einen vertrag der wirklich unlimited ist

Ich habe auch diese 10GB max am Tag (z.B. bei uploaded).... na ja, aber ich habe auch einen guten VPN

Dist2k10

In meinem Kabel Deutschland / Vodafone Vertrag wird erst ab 60 GB/Tag gedrosselt. Und der ist erst ein halbes Jahr alt wegen Wechsel von 32 auf 50 MBit/s.



Liegt nicht wirklich am Vertrag, sondern wo du wohnst. Die Drossel wird meist nur in stark genutzten Segmenten scharf geschaltet.

Gibt es noch jemanden, bei dem die Drossel vor paar Tagen rausgenommen wurde? War sonst bei ca. 60 GB und seit einigen Tagen scheint es unlimited zu sein bei mir.

"auf 100 KBit/s" ist schon sehr einschraenkend, also 10 gb pro tag sind schnell erreicht, 10 gbit/s braucht man dann auch nicht.
aber gut ich komm bei meinen eltern mit 16 mbit/s klar, mir ist es egal wenn ich mal 2 std was groesseres laden muss und der rechner an bleiben muss und ich zu warten hab. da wuerde mich es mehr stoeren wenn ich mehr speed hab aber dann nach 10 gb probleme am tag bekomme.

Deswegen auch Kabel meiden!
Ein Terabyte kostet die Anbieter weniger als einen Euro. Und durch die Drossel schafft man noch nicht einmal einen halben in einem Monat...

HouseMD

Deswegen auch Kabel meiden! Ein Terabyte kostet die Anbieter weniger als einen Euro. Und durch die Drossel schafft man noch nicht einmal einen halben in einem Monat...



Was für eine Milchmädchenrechnung. Es geht doch darum, dass das Netz überlastet, wenn zu viele Leute nonstop saugen und dann für alle der versprochene Speed nicht mehr realisiert werden kann.

HouseMD

Deswegen auch Kabel meiden! Ein Terabyte kostet die Anbieter weniger als einen Euro. Und durch die Drossel schafft man noch nicht einmal einen halben in einem Monat...


Dann muss man eben Kapazitäten ausbauen. Wenn man nur Gewinne erwirtschaftet, aber nicht investieren möchte, um ein besseres Angebot leisten zu können, dann ist man trotzdem ein schlechter Anbieter. Der Ausbau ist unausweichlich, irgendwann reichen die 10 GBit nicht einmal mehr Oma Hinze aus!

HouseMD

Deswegen auch Kabel meiden! Ein Terabyte kostet die Anbieter weniger als einen Euro. Und durch die Drossel schafft man noch nicht einmal einen halben in einem Monat...



Das stimmt, diese kosten lassen sich aber nicht mit "1€/TB" beziffern. Das ist einfach hanebüchen.

10GB ist echt ein Witz
Dann lieber Monatslimit, dann kann man sich das einteilen

bei O2 nur Drossel wenn 3x nacheinander 300GB verballert wurden

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker34
    2. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1833
    3. 2x 10 € DB eCoupon zu verschenken! [bereits weg]23
    4. Was schenkt man einem Programmierer?3038

    Weitere Diskussionen