Insolvenzforderung HP Touchpad - Wie mit Zinsen umgehen?

eingestellt am 5. Jan 2013
Hey Leute,

ich renne immer noch meinem Geld aus der Hp Touchpad-"Blase" aus 2011 hinterher. Der Verkäufer hat Insolvenz angemeldet und nicht geliefert.

Frage: Kann ich auf den Warenwert Zinsen bis zur Verfahrenseröffnung aufschlagen? In den FAQs zu den Themen ist immer von Zinsschaden im Bezug auf Geldforderungen die Rede. Ist eine Geldforderung gleichzusetzen mit einer nicht erfolgten Warenlieferung? Wenn ja, wie berechnen sich die Zinsen? Warenwert ist 185 EUR.

Besten Dank für eure Tipps!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Du hast ja Geld fuer den Artikel bezahlt, fuer welches Du bis heute keine Leistung erhalten hast.
Fuer dieses Geld kannst Du Zinsen verlangen. Eventuell ist eine Mahnung mit Fristsetzung dafuer noetig, also dass Du ihn zur Lieferung bis zu einem bestimmten Datum aufgefordert hast.

Das ist aber ganz genau auf dem Antrag zur Aufnahme des kaufmaennischen Mahnverfahrens beschrieben, auch der Zinssatz.
Kannst Du hier auch online stellen bzw. ausfuellen.

In einem Verbrauchergeschaeft (Privatperson kauf bei Haendler) duerfen 5% ueber dem Basiszinssatz veranschlagt werden. Der liegt aktuell interessanterweise im negativen Bereich, bei -0,13 %.
Du kannst also 4,87% Zinsen verlangen.

Hier gibt's nen ganz praktischen Zinsrechner fuer solche Szenarien.


Allzu viel Hoffnung wuerde ich mir jedoch nicht machen. Sofern Du keine Rechtsschutzversicherung hast, zahlst Du erstmal kraeftig fuer die ganzen Antraege etc.
Im letzten Fall, in dem ich mit einer insolventen Firma zu tun hatte, bekomme ich jaehrlich 4 Cent (!) aus der Insolvenzmasse ausgezalt (Schaden war ca. 700 Euro)

Ueberleg Dir also erstmal, ob Du den Aufwand ueberhaupt betreiben moechtest.

Hach, DM-Telecom ... da kommen Erinnerungen hoch

14 Kommentare

da fällt mir nur eines dazu ein: shit happens

Was fragst du das hier?
Nur weil ein paar eines dieser Touchpads gekauft haben? X)

Und die insolvenzquote liegt dann bei 5%.viel spass. schreib das geld ab.

Hach, DM-Telecom ... da kommen Erinnerungen hoch

Rechne mit etwa 5-20% und da sind die Zinsen dann auch recht egal.
Kannst aber gern Arbeit reinstecken, aber nur wenn du sehr viel Zeit hast und sonst nichts zu tun.
Ansonsten absolut unrentabel. Du wirst da mehrere Stunden Arbeit reinstecken und dafür paar Cent mehr bekommen.

Verfasser

Höööi, warum so bissig? oO

Aber Danke für den Hinweis mit der Isolvenzquote. Ist halt mein erstes Isolvenzverfahren und von Rechtsfragen hab ich keine Ahnung. Deshalb die Frage. Selbst bei 10& Insolvenzquote ist das ganze eher sinnfrei.

Du hast ja Geld fuer den Artikel bezahlt, fuer welches Du bis heute keine Leistung erhalten hast.
Fuer dieses Geld kannst Du Zinsen verlangen. Eventuell ist eine Mahnung mit Fristsetzung dafuer noetig, also dass Du ihn zur Lieferung bis zu einem bestimmten Datum aufgefordert hast.

Das ist aber ganz genau auf dem Antrag zur Aufnahme des kaufmaennischen Mahnverfahrens beschrieben, auch der Zinssatz.
Kannst Du hier auch online stellen bzw. ausfuellen.

In einem Verbrauchergeschaeft (Privatperson kauf bei Haendler) duerfen 5% ueber dem Basiszinssatz veranschlagt werden. Der liegt aktuell interessanterweise im negativen Bereich, bei -0,13 %.
Du kannst also 4,87% Zinsen verlangen.

Hier gibt's nen ganz praktischen Zinsrechner fuer solche Szenarien.


Allzu viel Hoffnung wuerde ich mir jedoch nicht machen. Sofern Du keine Rechtsschutzversicherung hast, zahlst Du erstmal kraeftig fuer die ganzen Antraege etc.
Im letzten Fall, in dem ich mit einer insolventen Firma zu tun hatte, bekomme ich jaehrlich 4 Cent (!) aus der Insolvenzmasse ausgezalt (Schaden war ca. 700 Euro)

Ueberleg Dir also erstmal, ob Du den Aufwand ueberhaupt betreiben moechtest.

Verfasser

casey11

Hach, DM-Telecom ... da kommen Erinnerungen hoch



Yupp..

Verfasser

sharcy

Ueberleg Dir also erstmal, ob Du den Aufwand ueberhaupt betreiben moechtest.



...macht Sinn. Danke.

Verfasser

Kann ich die Rechnung eigentlich beim Finanzamt einreichen bzw. die nicht gelieferten Touchpads steuerlich geltend machen?! oO

Ich denke auch, dass du wenig Erfolg haben wirst. Andere Gläubiger wie Banken etc. haben Vorrang.

iyv349

Ich denke auch, dass du wenig Erfolg haben wirst. Andere Gläubiger wie Banken etc. haben Vorrang.


Und den Insolvenzverwalter und die Gerichte nicht zu vergessen. Die alle bedienen sich großzügig. Bevor Otto-Normalverbraucher an der Reihe ist, ist dann in der Regel nichts mehr gross übrig. Habe das Spiel mit eBug durch. Ausser Spesen und Aufwand und Ärger nichts bei rausgekommen.

Das mit dem Finanzamt sollte IMHO klappen.

iyv349

Ich denke auch, dass du wenig Erfolg haben wirst. Andere Gläubiger wie Banken etc. haben Vorrang.



keiner hat vorrang, jeder was geld oder ware von ihm zu bekommen hat, bekommt den gleichen anteil, keiner darf mehr oder weniger erhalten, habe selber eine insolvenz von mir selbst am laufen

guck lieber dass du es schaffst den betrag steuerlich abzuschreiben, bringt letztendlich vermutlich mehr

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [S] Bet-at-home Gutschein aus der aktuellen Men's Health [B] BaH Code aus a…11
    2. Informationen zum Grundig 55 GUS 8679 Sydney56
    3. WaMa mit 50 Grad Waschgang bzw. frei wählbarer Temparatur44
    4. Suche einen Fernseher im Budget von 350-500€45

    Weitere Diskussionen