Interne 2.5" 4TB-Festplatte gesucht: Lohnt sich nicht wegen den günstigen USB 3.X Festplatten?

4
eingestellt am 11. Nov 2019
Es gibt ja jede Menge externe 2.5" Festplatten mit 4TB, auch zu guten Preisen. Gibts nen Grund warum es kaum eine Auswahl an 4TB-Festplatten (intern) 2.5" gibt? Der Preis der Seagate Barracuda ist ja im Vergleich zu einer externen Variante (anderes Modell) fast doppelt so teuer. Was rechtfertigt den Preisunterschied?

Ich würde sie im endeffekt auch nur in ein externes Gehäuse packen, nehme aber bei den internen Platten gerne die (meist) 3 Jahre Garantie mit.

Danke!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

4 Kommentare
Was ich mir vorstellen kann: Je mehr Platter, desto mehr Kapazität. Beim 2,5" Formfaktor wird jedoch auch die Bauhöhe bestimmt. Daher limitiert die interne Variante irgendwann die Platter-Anzahl, damit es passt. Extern können die Hersteller jedoch ihr eigenes Süppchen kochen und "zu hohe" HDDs verbauen. Fällt im verbauten Gehäuse nicht auf, allerdings falls man sie ausbaut und intern verbauen will. Ist allerdings nur eine Vermutung.

Ansonsten regelt auch Angebot & Nachfrage. Das erste Mal, dass ich von 4TB und 2,5" lese
Bearbeitet von: "DealBen" 11. Nov 2019
Glaube auch, dass die Bauhöhe bei den externen höher ist. Diese WD Dinger kann man glaube ich auch nicht ausbauen.
Wie ich gerade gesehen habe, bei Seagate habe ich mich sowieso getäuscht. Die geben auch auf die interne 2.5" Barracuda "nur" 2 Jahre Garantie, also kein Unterschied zu den externen Platten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler