eingestellt am 15. Nov 2022
Moin liebe Community,

das ist meine erste Frage und eigentlich würde ich auch alles selber recherchieren, wenn das Thema nicht so völlig undurchsichtig seitens der Anbieter wäre.
Folgendes Szenario: Meine Eltern haben sich ihre Altersimmobilie gekauft und renoviert, eine schnuckelige kleine Wohnung an der Ostsee, genauer gesagt in Grömitz. Der Ruhestand ist in vier Jahren, heißt, dass sie dort nur mal am Wochenende oder ein zwei Wochen im Urlaub verbringen. Wie bekommen die beiden kostengünstig Internet? Ein klassischer DSL-Vertrag kommt ja nicht in Frage, weil viel zu teuer. Also müsste es ein LTE/5G-Modell sein. Ideal wäre es ja, wenn sich ein unlimited Mobilfunkvertrag mit MultiSIM nutzen lassen könnte. Dann könnte meine Mutter bspw. den Vertrag abschließen und eine zweite SIM kommt in den Router und nutzt den Vertrag mit. Nur steht leider bei O2 bei allen Unlimited-Optionen eine ausgegraute Zeile MultiSIM betreffend. Deshalb meine Frage: Was würdet Ihr empfehlen in der entsprechenden Situation?
Besten Dank!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

18 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    multisim kostet bei o2 5g max unlimited leider 40€ Einrichtung + 10€/Monat. Und der Tarif selbst kostet natürlich 30€ mit Freundescode.

    Oder weniger bei gutem Angebot nach Handyverkauf.

    Ich würde wahrscheinlich einen Tarif für effektiv 15€ nach Handyverkauf abschließen und für die paar Tage einfach einen WLAN Hotspot mit dem Handy machen.

    Eine Ferienwohnung ist aber an sich schon eine gigantische Geldverschwendung, da man nicht in 2 Wohnungen gleichzeitig wohnen kann. Natürlich gibt es keine wirkliche Alternative, wenn man 6 Monate dort und 6 Monate bei den Kindern wohnen will. Aber dann muss man sich halt auch den DSL Anschluss leisten können wollen.
    Avatar
    Autor*in
    An die Möglichkeit das Handy als Hotspot zu nutzen, hab ich gar nicht gedacht. Dumm, wirklich dumm .

    Die beiden werden dann in vier Jahren dauerhaft dort wohnen. Sie nutzen das Ding nur bis dahin als Ferienwohnung. Und dass das finanziell eher dämlich ist, wem sagst du das. Aber das Ding wurde innerhalb der Verwandtschaft zum Spottpreis verkauft, auf dem freien Markt hätten Sie das, was sie jetzt inklusive Sanierung bezahlt haben nur für die unsanierte Wohnung zahlen müssen. Deshalb schon jetzt und nicht erst in vier Jahren.

    Aber die Idee mit einem Unlimited-Tarif + Hardwareverkauf + Hotspot beim Aufenthalt ist wirklich gut. Danke! (bearbeitet)
  2. Avatar
    O2 bietet zum Beispiel auch Tarife ab 60Plus an.

    o2online.de/tar…us/

    Vielleicht wäre das was. Oder mit einem Priority Code 50% sparen. Man könnte auch mal probieren ob man den Priority Code mit dem Senioren Tarif kombinieren könnte.
  3. Avatar
    Wenn sie sich leisten können eine Immobilie 4 Jahre nahezu leerstehen zu lassen sehe ich jetzt den Anlass nicht so genau, wieso man 20€ im Monat beim Internet sparen will... (bearbeitet)
  4. Avatar
    Ein klassischer DSL-Vertrag kommt ja nicht in Frage, weil viel zu teuer

    ? Gerade bei 1&1 für effektiv 23€/Monat, da wirst du bei Mobilfunk Unlimited schon auch liegen (mit allen Vor- und Nachteilen)
  5. Avatar
    telekom magenta xxl unlimited
  6. Avatar
    Vielleicht mal in der Nachbarschaft fragen. Gerade bei Ferienwohnugen, die nicht immer bewohnt sind, teilen sich manchmal Besitzer von nebeneinander oder übereinander liegenden Wohnungen einen DSL-Anschluss und die Kosten.

    Muss natürlich ein Dummer den Admin spielen. Wenn man aber absturzsichere Hardware hat (z.B. Fritzbox) ist nicht viel zu tun. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Das kommt leider aufgrund des Naturells meiner Mutter nicht in Frage ...
  7. Avatar
    Für die 4 Jahre wäre auch "Funk" von Freenet überlegenswert.
    Kann man, wenn man nicht in der Ferienwohnung ist, drastisch reduzieren.
    30 Tage im Jahr sogar auf 0.
    Ich persönlich würde o2 unlimited mit Hotspot nehmen.
    Nach den 4 Jahren dann halt mit Multisim. (+10€/Monat)
  8. Avatar
    Grömitz, schön da. Fast so gut wie Dahme.
  9. Avatar
    Ich war 6 Monate auf Reise und wollte ebenfalls nicht auf Streaming usw verzichten. Bei mir hat es ein 1&1 50gb monatlich kündbarer Tarif getan und wenn man die App zum schauen auf datensparmodus stellt dann hat man 0 Probleme mit dem datenvolumen Solche Router für sim Karten gibt es günstig zu kaufen, am kostengünstigsten wird es wohl sein, eine Prepaid Karte zu kaufen und diese dann für den Besuch für einen Monat voll zu laden und datenvolumen zu kaufen. Check 24 hilft bei den Verträgen, den Bedarf am datenvolumen vorher klären und dann den Tarif wählen (bearbeitet)
  10. Avatar
    Ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, aber vor ein paar Jahren konnte man Kabel-Internet an beliebigen Anschlüssen nutzen. z.B. falls sie Zuhause Vodafone-Kabel-Internet-Anschluss haben und in der Wohnung ebenfalls ein Vodafone-Anschluss vorhanden wäre, könnten Sie einfach ihr Kabelmodem in den Urlaub mitnehmen.
  11. Avatar
    Freenet Funk für die längere Urlaubszeit buchen. Die Sim kostet 10 € und jeder Tag unlimited kostet 1€. Für zwei Nächte am Wochenende kommt man ja oft mit dem eigenen Datenvolumem aus
  12. Avatar
    fexlibles Internet gibt es auch bei Congstar. Du schreibst allerdings niht wieviel GB sie denn benötigen.

    Congstar - Internet für zu Hause.
    Entweder Homespot oder Congstar X mit 2 Sim Karten (2 (1x für Smartphone, 1x für Router)

    Homespot hab ich schon selbst benutzt und die Reichweite war ca. 1 Kilometer
  13. Avatar
    Guck mal ob Du Hotspots oder Homespots von der Telekom oder von Vodafone in der Wohnung erreichst. In den Telekom Prepaid-Tarifen ab 10 € ist eine Hotspotflat enthalten. Bei Vodafone/KD surfen Kunden, die ihren Anschluß selbst als Homespot freigeben, bundesweit kostenlos an allen Vodafone/KD-"Homespots" oder "Hotspots".
Avatar
Top-Händler