Internet kündigen und neu abschließen

22
eingestellt am 28. Jun
Nehmen wir mal an, auf den Namen meines Mannes hätten wir einen Vertrag bei NetCologne (oder Telekom etc.) über eine 50 Mbit/s Internet Flat.
Könnte er den kündigen und zu dem Monat, in dem seine Kündigung wirksam wird, könnte ich auf meinen Namen einen neuen 100 Mbit/s Vertrag beim selben Anbieter abschließen?
Dass wir dann eine neue Festnetznummer erhalten würden wäre wurscht, wir telefonieren sowieso nur über die Handys.
Die Vergünstigungen im Tarif wären erheblich höher als alles, was uns bisher vorgeschlagen wurde, um uns zum Bleiben zu animieren.
Allerdings, gelte ich dann bei der selben Hausanschrift trotzdem als neuer Kunde?
Zusätzliche Info
Sonstiges
22 Kommentare
Ja, das funktioniert.
So rät es z.B. auch @Remoters der ja als Vermittler guten Einblick in die Abläufe hat.
Ja. Tust du. Kannst auch auf den selben Namen den Vertrag machen.Gilt dann als Neuvertrag
Geht wunderbar, gerade genau so bei der Telekom erledigt.
@Lizzy_387

Vielen Dank. Das ist wirklich ein guter Tipp. Noch ein Grund mehr, die Telefonate aufs Handy zu verlagern.
Ach das geht wirklich? Meine Telekom Mobilfunk- und DSL-Verträge laufen zum 6.12. aus. Ich kann also einfach zum 7.12. einen erneuten Internetanschluss als Neukunde bestellen? Die Hardware (Magenta TV Receiver) muss dann aber trotzdem erstmal zurückgeschickt werden, oder?

Stelle mir das eher mit dem Login schwierig vor, da man diesen ja garantiert schon vor Vertragsbeginn eingerichtet kriegt. Da aber bereits einer existiert dürfte es hier Überschneidungen geben? Oder einfach andere Emailadresse verwenden?

Danke!
Bearbeitet von: "Cr4cker" 28. Jun
Cr4cker28.06.2019 11:19

Ach das geht wirklich? Meine Telekom Mobilfunk- und DSL-Verträge laufen …Ach das geht wirklich? Meine Telekom Mobilfunk- und DSL-Verträge laufen zum 6.12. aus. Ich kann also einfach zum 7.12. einen erneuten Internetanschluss als Neukunde bestellen? Die Hardware (Magenta TV Receiver) muss dann aber trotzdem erstmal zurückgeschickt werden, oder?Stelle mir das eher mit dem Login schwierig vor, da man diesen ja garantiert schon vor Vertragsbeginn eingerichtet kriegt. Da aber bereits einer existiert dürfte es hier Überschneidungen geben? Oder einfach andere Emailadresse verwenden?Danke!


Dass geht selbstverständlich nur auf eine andere Person.
Garcia28.06.2019 11:31

Dass geht selbstverständlich nur auf eine andere Person.



Ich glaube auch @The_Old_Dude_aka_Mimic meinte denselben Nachnamen, nicht den identischen Namen
Bearbeitet von: "Tonschi2" 28. Jun
Jep. Funktioniert.
Wer dennoch seine Festnetznummer behalten möchte: zu einem VoIP-Anbieter rausportieren (sipgate.de, easybell.de, personal-voip.de). Danach kann man lustig wechseln und behält immer die gleiche Nummer (da eben woanders als der Telefonanschluss). So machen wir es (mit personal-voip.de) und nehmen regelmäßig alle möglichen Vergünstigungen mit. Die Leute müssen sich aber dennoch nicht umstellen wegen einer neuen Festnetznummer. Die merken das im Prinzip nicht.
Bearbeitet von: "daBademeister" 28. Jun
Selber schon gemacht, allerdings mit Vodafone und nicht mit Netcologne/Telekom. Prinzipiell spricht aber nichts dagegen.
Klasse! Und außerdem könnte man doch noch durch "Dein Freund empfiehlt dir..." den Freundewerben Bonus für den Werbenden und den Beworbenen einstreichen, oder?
Mangokaefer28.06.2019 12:36

Klasse! Und außerdem könnte man doch noch durch "Dein Freund empfiehlt d …Klasse! Und außerdem könnte man doch noch durch "Dein Freund empfiehlt dir..." den Freundewerben Bonus für den Werbenden und den Beworbenen einstreichen, oder?


Probieren kannst du es zumindest. Mehr als abgelehnt werden kann es nicht.
Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel kann es halt passieren, das man eventuell nicht fliessend wechselt und du eine Zeitlang ohne Internet sitzt.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 28. Jun
NuriAlco28.06.2019 13:38

Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel …Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel kann es halt passieren, das man eventuell nicht fliessend wechselt und du eine Zeitlang ohne Internet sitzt.


Doch natürlich bekommt man eine andere Nummer. Anderer Mensch = anderer Nummer. Ansonsten muss man eine Anschlussübernahme/Nummernübernahme machen. Da ist dann aber nix mit Neukundenbonus und so - in der Regel!
NuriAlco28.06.2019 13:38

Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel …Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel kann es halt passieren, das man eventuell nicht fliessend wechselt und du eine Zeitlang ohne Internet sitzt.


Selbstverständlich bekommt man eine andere Nummer.
Tonschi228.06.2019 11:37

Ich glaube auch @The_Old_Dude_aka_Mimic meine denselben Nachnamen, nicht …Ich glaube auch @The_Old_Dude_aka_Mimic meine denselben Nachnamen, nicht den identischen Namen


Ah, schien auch zu gut um wahr zu sein
NuriAlco28.06.2019 13:38

Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel …Andere Rufnummer bekommst du mWn. nicht, aber durch diesen komigen wechsel kann es halt passieren, das man eventuell nicht fliessend wechselt und du eine Zeitlang ohne Internet sitzt.


Doch, eine andere Rufnummer gibt es zu 100%. Ist aber wurscht. Und der fließende Wechsel ist gewährleistet, weil man ja gefragt wird, für wann man den Anschluss möchte. Aber ein paar Tage ohne Internet würden uns auch nicht umbringen.
Bearbeitet von: "Mangokaefer" 28. Jun
Es entfällt dann aber die Pflicht zur Weiterversorgung bei Versorgungsunterbrechung länger als 1 Tag oder?
daBademeister28.06.2019 11:44

Jep. Funktioniert. Wer dennoch seine Festnetznummer behalten möchte: zu …Jep. Funktioniert. Wer dennoch seine Festnetznummer behalten möchte: zu einem VoIP-Anbieter rausportieren (sipgate.de, easybell.de, personal-voip.de). Danach kann man lustig wechseln und behält immer die gleiche Nummer (da eben woanders als der Telefonanschluss). So machen wir es (mit personal-voip.de) und nehmen regelmäßig alle möglichen Vergünstigungen mit. Die Leute müssen sich aber dennoch nicht umstellen wegen einer neuen Festnetznummer. Die merken das im Prinzip nicht.


Guter Hinweis, Danke. Überlege zur Zeit nämlich das gleiche. Telefonnummer zu Sipgate portieren, und dann immer abwechselnd Neukunde werden.
Hätte dazu aber eine Frage: Kann ich die Portierung zu Sipgate auch schon vor Vertragsende in Auftrag geben? Weißt du das zufällig?
Ne, weiß ich für's Festnetz nicht. Bei mir hat es zum Vertragsende aber problemlos geklappt.
Noch ein Hinweis zum Vertragsende: die Nummern habe ich ja weg portiert und beim neuen DSL-Anbieter habe ich die Leitung als "Vormieter" angegeben (kein Wechsel, sondern Neuanschluss mit Nutzung der bestehenden Leitung zum Vertragsende). Da hatte ich etwas Bammel, dass es nicht klappt. Hat aber wunderbar geklappt. Völlig problemlos. Nur beim ersten mal ist es etwas aufwändiger. Die weiteren male ist's dann Routine.
Jeanboy29.06.2019 01:57

Es entfällt dann aber die Pflicht zur Weiterversorgung bei …Es entfällt dann aber die Pflicht zur Weiterversorgung bei Versorgungsunterbrechung länger als 1 Tag oder?


Eine Pflicht zur Weiterversorgung besteht doch meines Wissens nur bei Strom, wenn ein Anbieter z.B. pleite geht, wie es jetzt bei der BEV ist. Bei einem Telefonanschluss gibt's, meine ich, keine Pflicht.
Mangokaefer30.06.2019 11:08

Eine Pflicht zur Weiterversorgung besteht doch meines Wissens nur bei …Eine Pflicht zur Weiterversorgung besteht doch meines Wissens nur bei Strom, wenn ein Anbieter z.B. pleite geht, wie es jetzt bei der BEV ist. Bei einem Telefonanschluss gibt's, meine ich, keine Pflicht.



doch, aber wohl nur beim Wechsel: bundesnetzagentur.de/DE/…tml
Ja, nur bei "offiziellem" Wechsel des Anbieters.
Je nachdem, was günstiger ist, wähle ich die entsprechende Option.
Falls Neuanschluss: Ich lasse den immer mindestens eine Woche vor dem Auslaufen des alten Anschlusses aktivieren. Falls mal was nicht klappen sollte, hat man noch Zeit, um verschiedene Möglichkeiten zu realisieren.
Z.B. wäre aktuell Freenet Funk eine super Übergangslösung. Zumindest an unserem Standort.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen