Internet, TV und Telefon ohne Telefon- und Kabelanschluss?

Moin zusammen,
ich suche nach einer stabilen und zuverlässigen Variante in unser HausTelefon, Internet und TV (Mit Zugriff auf ZDF Mediathek) zu bekommen. Die Herausforderung besteht insbesondere darin, dass das Haus nicht vollständig erschlossen ist und somit weden über Telefon- noch Kabelanschluss verfügt - Gas,Wasser und Strom sind sehrwohl verfügbar.[Standort: Mardorf/Neustadt]
Gibt es da vielleicht hier den einen oder anderen, der mir sagen kann ob es gute Lösungen via Stromnetz, Satellit oder LTE gibt?
Vielen Dank für Eure Tipps

(Meine Erfahrung nach googlen:
Über Steckdose geht mal nix
Satellit: durch die hohe Signallaufzeit ist Online Tätigkeiten stark eingeschränkt und tlw auch nicht möglich- bei Sat sind die Fixkosten recht hoch weil Schüssel gekauft werden muss.
LTE: relativ mickrige Inklusiv-Volumina. Bei LTE ist der Einstieg günstiger, aber dafür sind die Monatstarife teurer. Telekom bietet LTE an festen Standorten nur zusammen mit einem Telefonanschluss an. Wenn da kein Telefon liegt, gibt es auch kein LTE. Vodafone hat dort laut Karte nur mäßigen Empfang.

Scheinbar bleibt nur den Telekom Bauherrenservice anzurufen, ob die da eine Leitung legen können und wollen.)

16 Kommentare

1. eine Satelittenschüssel für TV
2. Handyvertrag mit LTE und ein paar (5?)GB mit Telefonflat oder inklusiv Minuten (sollte für 10 - 20€ pro Monat zu bekommen sein).

Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Kann man via Satellit auch auf Mediatheken der Sender wie ZDF zugreifen? Nein- oder?
Bearbeitet von: "Phil82er" 23. September

Phil82ervor 8 m

Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Kann man via Satellit auch auf Mediatheken der Sender wie ZDF zugreifen? Nein- oder?


Stimmt, da hast Du Recht, das läuft bei uns über das WLAN.

Bei meinen Eltern steht zuhause ein Sat Receiver von Kathrein, damit kann man auf die Mediathek zugreifen, also ohne Internet versteht sic
Bearbeitet von: "jpfor3" 24. September

Wie weit ist denn das nächste Haus mit (vernünftiger) Internetversorgung und annähernd Sichtverbindung entfernt? Da ginge möglicherweise eine P2P-Verbindung, wenn man sich mit jemandem einigen könnte.
Ich kenne da nur die professionelle Variante mit z.B. zwei OAP-321, aber das geht sicher auch mit schreddeligerer Hardware, wenn dann vielleicht auch nicht so stabil oder 20km.

Warum habt ihr keinen Telefonanschluss? Die Telekom muss euch versorgen. Das bedeutet allerdings noch nicht, dass dsl möglich ist.

Es handelt sich um ein Ferienhaus, welches nun als dauerhafter Alterswohnsitz genutzt werden soll und hat eben daher auch kein Telefonanschluss bisher.
Ich klingel einfach mal in der Nachbarschaft und erkundige mich wie die das so machen.

jpfor3vor 7 h, 32 m

Bei meinen Eltern steht zuhause ein Sat Receiver von Kathrein, damit kann man auf die Mediathek zugreifen, also ohne Internet versteht sic



Sicher, dass es sich da nicht um ein hybrides Angebot handelt?

mariobvor 1 h, 50 m

Sicher, dass es sich da nicht um ein hybrides Angebot handelt?


Sicher bin ich nicht, aber der Receiver ist nicht über Ethernet verbunden und unterstützt zumindest kein WiFi und ist Sat>ip fähig

jpfor3vor 42 m

Sicher bin ich nicht, aber der Receiver ist nicht über Ethernet verbunden und unterstützt zumindest kein WiFi und ist Sat>ip fähig



Seltsam. Irgendwo auf dem Satelliten müsste für die ganzen Inhalte dann ja Kapazität vorgehalten werden. Das kann ich mir vielleicht für ausgewählte Inhalte vorstellen, aber nicht für die gesamte Mediathek, v.a. wenn die Inhalte permanent abrufbar sein sollen. Wenn er sie nachts in einen Zwischenspeicher einlesen würde, OK. Aber so klingt das für mich eher nach HbbTV mit Internetanschluss.

Ohne Internet geht nichts, denke ich. Ich würde zusehen einen Festnetzanschluss zu bekommen.
Mit LTE zahlst du dich dumm und dämlich und achtest ständig auf das Volumen.
Internet über Satellit ist eine Notlösung, wie du schon gesagt hast.
Eventuell eine SAT-Schüssel wenn du viel guckst, mir ist aber nicht bekannt das ein SAT-Receiver Zugriff auf die Mediatheken bietet. Der kann Sendungen aufnehmen, mehr aber nicht wenn er nicht mit dem Internet verbunden ist.

Phil82er

Es handelt sich um ein Ferienhaus, welches nun als dauerhafter Alterswohnsitz genutzt werden soll und hat eben daher auch kein Telefonanschluss bisher.Ich klingel einfach mal in der Nachbarschaft und erkundige mich wie die das so machen.



​Wenn es nun als dauerhafter Wohnsitz genutzt wird, müsste Telekom zum Anschluss verpflichtet sein.
INAL

Falls die Mobilfunknetzabdeckung es zuläßt und die Telekom keine Leitung legen möchte, dann wäre eine Kombination aus verschiedene Mobilfunktarifen eine mögliche Lösung.

Als Telefonersatz inkl. Festnetzrufnummer und ständiger Internetverbindung für Webbrowsen, Email, Internetradio etc. dieser Tarif (monatlich kündbar) mit der 1Mbit Flat (ab 05.10. für ~5€)
- tarifhaus.de/kam…eal
- blog.telefonica.de/201…nk/ (1Mbit Flat)
Kosten ca: ~16-19€/Monat

Für (temporäres) Streaming:
- mobilfunk-talk.de/new…en/ (Dayflat von der Telekom für 5€ zzgl. Mobilfunkvertrag)
- prosieben.de/stick (Vodafone Netz, ungedrosseltes Volumen für 0,77 €/Stunde )
- mydealz.de/dea…939 (Base Go Urlaubspaket mit 50GB Datenflat für 10€/30Tage, leider sehr hohe Anschaffungskosten da nur noch auf den SecondHand Markt erhältlich)


Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 24. September

Lass dir doch für die einmalige Anschlussgebühr den Anschlusskasten der Telekom in den Keller schrauben oder die kostenlose Variante außen an die Hauswand und schließe einen günstigen Vertrag ab (Mydealz suche etc.
)

tmueller6160

​Wenn es nun als dauerhafter Wohnsitz genutzt wird, müsste Telekom zum Anschluss verpflichtet sein.INAL



​ja für einen Telefonanschluss. Ob dann auch DSL ist aber nicht sichergestellt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Such Operatoren bei mydealz?89
    2. verschiedene Gutscheine zu verschenken33
    3. Bayern Fan, der Götze noch mag11
    4. Ubup - Sind die Werbegutscheine kombinierbar?22

    Weitere Diskussionen