Internet über Kabel: Vertrag einsparen

8
eingestellt am 23. Jul
Mahlzeit meine Guten,

ich habe vor einiger Zeit gelesen, dass sofern ein Kabelvertrag über den Vermieter besteht in dieser Grundleistung nicht nur das Fernsehen über Kabel, sondern auch die Grundversorgung für das Internet mit dem geringsten Tarif, heißt 32mbit/s inbegriffen ist.

Ergooglen kann ich mir aufgrund zahlreicher Fragestellungen zu belanglosen Themen hinsichtlich Mietwohnungen und Kabel leider nichts. Kann mir irgendjemand dazu eventuell eine Quelle aufzeigen?


Des Weiteren wäre zu klären, ob sich daraus ein Sonderkündigungsrecht ergibt, oder man einen bestehenden Vertrag bis zum Auslauf weiterzahlen müsste.

Finde das ganze insofern interessant, dass in den Städten der Trend zur inbegriffenen Kabelversorgung geht, welche wesentlich günstiger für das Internet wäre, als ein gesonderter Tarif.


Grüße

~bebikater
Zusätzliche Info
Diverses
8 Kommentare
Bei Unitymedia (Beispiel) ist 1MBit flat ohne zusätzlichen Vertrag möglich.
Das Modem muss für 39 euro + versand bestellt werden.


Auf welcher Basis willst du eine Sonderkündigung erwirken?
Bearbeitet von: "DUSAG0211" 23. Jul
Wo hast du das denn gelesen? In der neuen 'Wünsch dir was'?
Die 1MBit bei unitymedia sind korrekt, siehe hier:unitymedia.de/pri…ss/
Die liegen automatisch an wenn man ein unprovisioniertes Modem anschließt. Sind 1MBit down 0,2MBit up.
Einen Internetanschluss würde ich das allerdings nicht nennen.
Aufgrund einer Doppelversorgung. Umzug nur SK möglich, wenn die neue Anschrift durch den Anbieter nicht versorgt werden kann. Was ist aber, wenn er einen dort bereits automatisch versorgt?

Finde es fraglich, ob man zum Doppelvertragsabschluss gezwungen werden kann.
therealpinkvor 2 m

Wo hast du das denn gelesen? In der neuen 'Wünsch dir was'?Die 1MBit bei …Wo hast du das denn gelesen? In der neuen 'Wünsch dir was'?Die 1MBit bei unitymedia sind korrekt, siehe hier:https://www.unitymedia.de/privatkunden/fernsehen/das-beste-fernsehen/multimedia-anschluss/Die liegen automatisch an wenn man ein unprovisioniertes Modem anschließt. Sind 1MBit down 0,2MBit up.Einen Internetanschluss würde ich das allerdings nicht nennen.



Ist ein bisschen her, vor knapp 2 Jahren. Habe dazu dann auch weiterführend andere Berichte gefunden. Inhalt war meist, dass die meisten dies nicht wissen und somit doppelt zahlen, obwohl die Leistung bereits inbegriffen ist. Aber wie gesagt, ich finde gar nichts mehr zu dem Thema. Glaube es war irgendetwas Richtugn Chip oder Focus, also nicht die beste Quelle, aber eine Quelle xD
Da mußt Du etwas genauer werden.Ich würde es jetzt so verstehen, das Du selbst einen Kabelvertrag hast und umziehst, dort hat der Vermieter ein Kabelvertrag und Du willst daraufhin Deinen durch eine Sonderkündigung beenden ?

Also im allgemeinen, hast Du kein Internet wenn der Vermieter ein Kabelvertrag gemacht hat.Wenn dies bei Unitymedia, wie von @DUSAG0211 angegeben, anders sein sollte, glaube ich aber das dies nicht in jedem Fall so ist.

Hier braucht man nur im Mietvertrag nachsehen.Meist wird der Kabelvertrag ja nur fürs Fernsehen gemacht.So ist es zum Beispiel bei mir.Hier hat der Vermieter von Kabeldeutschland/Vodafone zur Telekom gewechselt.Internet kann ich dort auch abschließen ist aber nicht automatisch dabei.

Bei meinen Eltern gibt es zwar auch Kabel was der Vermieter von Kabeldeutschland/Vodafone verlegen lassen hat.Fernsehen oder Internet sind aber nicht im Mietvertrag drinnen, sondern müssen falls gewünscht, beide einzeln selbst abgeschlossen werden.

Also schau im Mietvertrag nach.Aber auch wenn es dort Internet von 1MBit mit dabei sein sollte, hat Dein Vertrag mehr, gibt es kein Sonderkündigungsrecht, dann bekommst Du einfach mehr Leistung.
Anders wäre es wenn es ein anderer Kabelanbieter ist. da nur der Kabelanbieter möglich ist, der vom Vermieter beauftragt wurde.
Hey, also ich habe eine "Grundversorgung für Kabelfernsehen" - und wenn keiner bestätigen kann, was ich damals gelesen habe, war ich wohl entweder angetrunken oder habe etwas tierisch falsch verstanden. Keine Ahnung.

Wenn sowieso kein Internet inbegriffen ist - dann ist eine SK sowieso hinfällig, da ich ja welches brauche xD

Wäre auch zu schön gewesen. Ich weiß wirklich nicht wo ich das gelesen habe und vor allem was dort wirklich stand, aber ich versuche weiterhin es zu finden.
Ja wie ich doch oben gesagt hab, ein Minimalstanschluss ist dabei.
Wenn dir der nicht reicht brauchst du natürlich einen gesonderten Vertrag.
Bei uns (PYUR-Gebiet) ist bei manchen Wohnanlagen der ein 2Mbit down und 128up-Anschluss im Kabelanschluss der Miete enthalten (wenn entsprechende Wanddose vorhanden) und zwar OHNE Mehrkosten. Einzig das Modem muss für 10 Euro gekauft werden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler