Inwiefern ist bei kabellosen Tastaturen die Sicherheit gewährleistet?

28
eingestellt am 14. Mai
Guten Abend,
ich möchte eine kabellose Tastaur erwerben, hab aber gehört, dass die nicht unbedingt das Sicherste sein sollen, wenn man vertrauliche Daten eingibt. Ich spreche hier vom Billigpreissegment (20€). Mir ist bei Logitech Tastaturen (Bsp. MK270 und MK235) aufgefallen, dass da steht "128-Bit-AES-Verschlüsselung zwischen Geräten und Empfänger". Ist das bei jeder kabellosen Tastatur so und ist die Tastatur dann sicher und eingegebene Daten können nicht beispielsweise abgefangen werden?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Ein Smartphone besitzen aber bei ner kabellosen Tastatur die Panik bekommen...
Jo, bei mir lauern auch 2-3 Chinesen vor der Tür und warten nur auf die Staatsgeheimnisse, die ich in meine drahtlose Tastatur hämmere.

Paranoia?
Kopierpapier14.05.2020 19:42

Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich …Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich Sicherheit. Na gut,dafür kann man auch ne virtuelle Tastatur nutzen


Ernsthaft? Glaubst Du das sich jemand die Technik dafuer leisten kann um Deine paar Groschen abzuziehen?
Wen juckt denn was du da eintippst?
28 Kommentare
Wen juckt denn was du da eintippst?
Was sagt Google dazu?

Da gibt’s einige Ergebnisse bspw. zu Logitech.
Jo, bei mir lauern auch 2-3 Chinesen vor der Tür und warten nur auf die Staatsgeheimnisse, die ich in meine drahtlose Tastatur hämmere.

Paranoia?
Ein Smartphone besitzen aber bei ner kabellosen Tastatur die Panik bekommen...
Da wo es relevant wäre würde dir dein Chef schon verbieten so ein Ding anzuschließen
Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich Sicherheit. Na gut,dafür kann man auch ne virtuelle Tastatur nutzen
Kopierpapier14.05.2020 19:42

Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich …Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich Sicherheit. Na gut,dafür kann man auch ne virtuelle Tastatur nutzen


Ernsthaft? Glaubst Du das sich jemand die Technik dafuer leisten kann um Deine paar Groschen abzuziehen?
wieso benutzst du nicht wieder dein "Kopierpapier." account dafür?
Kopierpapier14.05.2020 19:42

Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich …Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich Sicherheit. Na gut,dafür kann man auch ne virtuelle Tastatur nutzen



Nicht vergessen, währenddessen die Verbingung zum pösen Internetz zu trennen ...Es könnte ein Staatstrojaner auf dich abgesehen haben
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 14. Mai
Fruity2214.05.2020 19:50

wieso benutzst du nicht wieder dein "Kopierpapier." account dafür?


ähm
Auch Logitech ist nicht unbedingt sicher (heise.de/sec…tml); insbesondere, wenn jemand pysischen Zugang zu Deinem Gerät hat. Bei den noch billigeren kannst du dir ja ausmalen, dass das Thema wahrscheinlich nicht besser aussieht. Wenn dir Sicherheit sehr wichtig ist -> kabelgebundene Tastatur nutzen. Wobei...
Kopierpapier14.05.2020 19:42

Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich …Wenn ich vertrauliche Banking oder PayPal-Daten eingebe, brauch ich Sicherheit. Na gut,dafür kann man auch ne virtuelle Tastatur nutzen



Wenn dir die Sicherheit so viel Wert ist (was ich verstehen kann), dann bleib doch einfach bei einer kabelgebundenen Tastatur.
Da das Signal wohl nicht so gut durch die Wand geht, ist es sicher. Wenn du in einer Hacker-WG wohnst, würde ich lieber Kabel nehmen. Dann aber auch LAN statt WLAN.
Falls man die Sendeleistung manuell einstellen kann, die kleine Stufe wählen, die noch gerade funktioniert. Zudem könntest du die Tastatur mal aufmachen und gucken wo die Antenne ist und die nicht notwendigen Richtungen im Gehäuse mit Metall abschirmen.
ich bezweifel auch, dass der Angriffsvektor kabellose Tastatur deine größte Sorge sein sollte. Wie @thermometer schon geschrieben, ist das Signal wahrscheinlich zu schwach. Und bei potentiellen physischen Zugriff ist es ja dann eh vorbei mit Sicherheit (hier haben zB die Logitech Unyfying Geräte dann eine Lücke).
WozuBraucheIchDas14.05.2020 20:01

Falls man die Sendeleistung manuell einstellen kann, die kleine Stufe …Falls man die Sendeleistung manuell einstellen kann, die kleine Stufe wählen, die noch gerade funktioniert. Zudem könntest du die Tastatur mal aufmachen und gucken wo die Antenne ist und die nicht notwendigen Richtungen im Gehäuse mit Metall abschirmen.



now we are talking security
Ich kenne Firmen da sind die verboten. Inwiefern dir das weiterhilft weiß ich allerdings auch nicht.
du müsstest ständig umziehen wenn deine Nachbarn erfahren würden, was du so in deine Tastatur tippst.
thermometer14.05.2020 19:58

Da das Signal wohl nicht so gut durch die Wand geht, ist es sicher. Wenn …Da das Signal wohl nicht so gut durch die Wand geht, ist es sicher. Wenn du in einer Hacker-WG wohnst, würde ich lieber Kabel nehmen. Dann aber auch LAN statt WLAN.


In einer Hacker WG bringt lan auch nichts. Schließlich haben die Kollegen Zugriff auf den Router/ die Firewall
Punishers_Law14.05.2020 20:57

In einer Hacker WG bringt lan auch nichts. Schließlich haben die Kollegen …In einer Hacker WG bringt lan auch nichts. Schließlich haben die Kollegen Zugriff auf den Router/ die Firewall



Heißt ja nicht, dass man deswegen noch alle seine Tastatureingaben und seinen Internetverkehr auch ohne physische Veränderung an der Fritzbox zugänglich machen muss.
Uff...
Kauf dir eine G915, mit der hatte ich Verbindugsabbrüche bei nicht mal 50 cm Entfernung zum Dongle, nur weil ein Holztisch dazwischen war ...
Bearbeitet von: "mecaim" 14. Mai
mecaim14.05.2020 21:42

Kauf dir eine G915, mit der hatte ich Verbindugsabbrüche bei nicht mal 50 …Kauf dir eine G915, mit der hatte ich Verbindugsabbrüche bei nicht mal 50 cm Entfernung zum Dongle, nur weil Holztisch dazwischen war ...


Die ist leider etwas über meinem Budget.
screwyouup14.05.2020 19:45

Ernsthaft? Glaubst Du das sich jemand die Technik dafuer leisten kann um …Ernsthaft? Glaubst Du das sich jemand die Technik dafuer leisten kann um Deine paar Groschen abzuziehen?



Dafür reicht Technik für paar Euro.


Ich würde nicht bei jeder billigen Tastatur darauf vertrauen, dass der Übertragungsweg verschlüsselt ist.
Man sollte sich auch immer die Frage stellen, wie wahrscheinlich solch ein Angriff bei deiner Person ist.
Bearbeitest du irgendwelche wichtigen Unternehmensdaten o.ä. zu Hause? Dann lieber auf Kabel setzen.
Wegen Paypaldaten o.ä. wird das niemand machen.
thermometer14.05.2020 21:00

Heißt ja nicht, dass man deswegen noch alle seine Tastatureingaben und …Heißt ja nicht, dass man deswegen noch alle seine Tastatureingaben und seinen Internetverkehr auch ohne physische Veränderung an der Fritzbox zugänglich machen muss.


Also mindestens der Traffic kann hier abgehört werden. Es sei denn du nutzt einen State of the Art VPN. Aber dem Anbieter müsste man auch wieder vertrauen. Entsprechend hast du immer ein Sicherheitsproblem, wenn du einem in deinem Netz nicht vertrauen kannst.
achso jetzt checke ich erst, dass die ganze Frage reine Ironie ist
therealpink14.05.2020 19:31

Jo, bei mir lauern auch 2-3 Chinesen vor der Tür und warten nur auf die …Jo, bei mir lauern auch 2-3 Chinesen vor der Tür und warten nur auf die Staatsgeheimnisse, die ich in meine drahtlose Tastatur hämmere.Paranoia?


Zu mehr als dummen Sprüchen reicht es bei dir auch nicht oder?
Bearbeitet von: "Nalar" 15. Mai
quellcode14.05.2020 19:56

Auch Logitech ist nicht unbedingt sicher …Auch Logitech ist nicht unbedingt sicher (https://www.heise.de/security/meldung/Angreifbare-Logitech-Tastaturen-Antworten-auf-die-dringendsten-Fragen-4466921.html); insbesondere, wenn jemand pysischen Zugang zu Deinem Gerät hat.


Wenn jemand direkten Zugriff auf das Gerät hat, ist eine mangelhafte Verschlüsselung der Tastatureingaben das sehr viel kleinere Problem.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler