IoT "WiFi" Heizungsthermostat System

13
eingestellt am 28. Dez 2017
Hi Leute,

was könnt ihr im Bereich von Heizungsthermostaten empfehlen?
Wenn man sich dort einliest, scheint es ja bei jedem System irgendwie so viele Schwächen zu geben, oder die Leute sind bei Heizungsthermostaten einfach nur überkritisch.

Was ich benötige:
Für mein Wohnzimmer (2 Thermostate) und für mein Schlafzimmer (1 Thermostat) einfach nur eine Steuerung der Termperatur von der Ferne. ALEXA / Siri usw. wird nicht benötigt. Genausowenig wie automatische Temperaturanhebung, sobald ich mich per GPS nähere.

Es reicht, wenn ich feste Wochenprogramme habe und bei Bedarf in Urlaubsmodus bzw. auf die manuelle Regelung schalten kann. Und das eben per APP aus der Ferne,

Möglichst günstig und möglichst zuverlässig sollte es sein.

Empfehlungen?
Muss es dafür TADO sein?
Homematic, Innogy usw haben einfach nur schlechte Bewertungen...

Danke vorab!

*EDIT*:
Keine Fußbodenheizung

Relativ unisolierte Fenster; ich weiß nicht, ob es besser wäre ein Wandthermostat anzubringen, sodass tatsächlich die Raumtemperatur geregelt wird - denn die Temperatur in der Nähe der Heizung ist sicherlich deutlich höher...

Sowas wie Ankuft durch Bewegungsmelder und/oder zusätzliche Lichtsteuerung usw benötige ich nicht. Wirklich nur die Smarte Heizungssteuerung.
Zusätzliche Info
Diverses
13 Kommentare
was passt dir denn an Homematic nicht? Homematic IP ist ja eine ganz andere Kiste, falls es über die Cloud läuft.

Ansonsten ... intelligente Heizungsthermostate und gut ist. Den Smart-Home-Teil von Homematic halte ich für deinen Anwendungsfall für zu gering, und daher zu teuer ...
Thermostat-Ventile mit Appsteuerung, gab es bei Aldi, schau einfach, ob noch welche da sind?
4181228. Dez 2017

Thermostat-Ventile mit Appsteuerung, gab es bei Aldi, schau einfach, ob …Thermostat-Ventile mit Appsteuerung, gab es bei Aldi, schau einfach, ob noch welche da sind?


Aber nur falls man daheim ist, dann über App/Bluetooth oder? Ich will eben von der Ferne aus Steuern, damit schön vorgewärmt ist. Bin zeitweise relativ unregelmäßig daheim..
Wenn eine passende Fritzbox zu Hause steht, bieten sich DECT Thermostate an.

Die noch empfehlenswerten Systeme von Tado, Homematic IP und Netatmo sind da fast schon Overkill und mit 200-230€ nicht ganz günstig.
Das alte Max! von eq-3 wäre noch eine günstige Alternative, soll aber nicht besonders zuverlässig sein.
OelUndEssigZumSalat28. Dez 2017

Aber nur falls man daheim ist, dann über App/Bluetooth oder? Ich will eben …Aber nur falls man daheim ist, dann über App/Bluetooth oder? Ich will eben von der Ferne aus Steuern, damit schön vorgewärmt ist. Bin zeitweise relativ unregelmäßig daheim..


Ja, das ist der Haken, jetzt kommt das aber: Wenn die Räume nicht total ausgekühlt sind, hast du es nach 20 Min lecker warm. Also Thermostat dauerhaft am Tag auf z.B. 20 Grad, Nachtabsenkung z.B. auf 18 Grad, wenn du dann rein kommst in den Wohnräumen auf ON stellen. Bis man "angekommen" ist, ist es auch so schön warm und deutlich preiswerter zu realisieren
Konsensbrecher28. Dez 2017

Wenn eine passende Fritzbox zu Hause steht, bieten sich DECT Thermostate …Wenn eine passende Fritzbox zu Hause steht, bieten sich DECT Thermostate an.Die noch empfehlenswerten Systeme von Tado, Homematic IP und Netatmo sind da fast schon Overkill und mit 200-230€ nicht ganz günstig.Das alte Max! von eq-3 wäre noch eine günstige Alternative, soll aber nicht besonders zuverlässig sein.


Leider keine Fritzbox. Wäre vllt in Zukunft Mal eine Überlegung, wenn mein Kollege Mal auf eine neue umsteigt, sofern man darüber s sogar solche Aufgaben erfüllen kann. App Steuerung aus der Ferne folglich möglich? Danke
4181229. Dez 2017

Ja, das ist der Haken, jetzt kommt das aber: Wenn die Räume nicht total …Ja, das ist der Haken, jetzt kommt das aber: Wenn die Räume nicht total ausgekühlt sind, hast du es nach 20 Min lecker warm. Also Thermostat dauerhaft am Tag auf z.B. 20 Grad, Nachtabsenkung z.B. auf 18 Grad, wenn du dann rein kommst in den Wohnräumen auf ON stellen. Bis man "angekommen" ist, ist es auch so schön warm und deutlich preiswerter zu realisieren


Leider kühlt meine Wohnung extrem extrem auf. Bei 0-5° Außentemperatur kühlt meine Wohnung bei Stufe 2,5 (von 5) der Thermostate ca auf 17-18° herunter. Daher denke ich, dass abkühlen lassen und aufwärmen günstiger ist als dauerhaft tagsüber 20° zu halten und dann nur noch 2-3° zusätzlich aufwärmen zu müssen.

Oder denkst du hierbei anders?

Leider ginge dann folglich ein festes Tagesprogramm mit Basis 20° nicht.. auch wenn es vom Anschaffungspreis natürlich besser wäre!!
warum muss es "smart"/connected sein? dein Anwendungsfall "aus dem Urlaub steuern" ist unsinnig. Stell einfach vor dem Verlassen der Wohnung alles auf das Minimum, dass dir die Bude nicht schimmelt.

einfach Thermostate mit Temperaturfühler kaufen. Man kann sich das Programm anpassen wann man voraussichtlich in dem jeweiligen Raum ist (wenn ich weiß ich bin von 8-17 Uhr inner Arbeit stelle ich in dieser Zeit auf Sparflamme). Man kann es für jeden Tag einzeln einstellen. Wenn man wirklich mal im Urlaub fährt, kann man das ganze aufs Minimum reduzieren, das dauert manuell auch nur minuten - außer du hast einen Palast mit 100 Heizkörpern.

Ich glaube die Kosten von so einer Smart-Home Lösung bekommt man nicht wieder rein - verglichen mit nicht verbundenen Temperaturfühler-Thermostaten.
"denn die Temperatur in der Nähe der Heizung ist sicherlich deutlich höher..." dafür kann man ein Offset einstellen für den jeweiligen Fühler.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 29. Dez 2017
Eisthomas29. Dez 2017

warum muss es "smart"/connected sein? dein Anwendungsfall "aus dem Urlaub …warum muss es "smart"/connected sein? dein Anwendungsfall "aus dem Urlaub steuern" ist unsinnig. Stell einfach vor dem Verlassen der Wohnung alles auf das Minimum, dass dir die Bude nicht schimmelt.einfach Thermostate mit Temperaturfühler kaufen. Man kann sich das Programm anpassen wann man voraussichtlich in dem jeweiligen Raum ist (wenn ich weiß ich bin von 8-17 Uhr inner Arbeit stelle ich in dieser Zeit auf Sparflamme). Man kann es für jeden Tag einzeln einstellen. Wenn man wirklich mal im Urlaub fährt, kann man das ganze aufs Minimum reduzieren, das dauert manuell auch nur minuten - außer du hast einen Palast mit 100 Heizkörpern.Ich glaube die Kosten von so einer Smart-Home Lösung bekommt man nicht wieder rein - verglichen mit nicht verbundenen Temperaturfühler-Thermostaten. "denn die Temperatur in der Nähe der Heizung ist sicherlich deutlich höher..." dafür kann man ein Offset einstellen für den jeweiligen Fühler.


Danke auch dir für die Meinung.
Wollte im Eingangspost vereinfachen und der nur das Beispiel Urlaub genannt. Aber habe Fernbeziehung und bin daher 3 von 4 WEs nicht da. Komme aber manchmal Samstag und manchmal erst Sonntag heim. Wie würdest du das lösen?

Einfach Samstag aus'm Programm nehmen und Sonntag ab 14h zumindest auf 21° Heizen? Wenn ich dann Mal samstags komme, dauerts halt 2 oder 3h bis warm ist, und wenn ich Sonntag komme (unbekannte Uhrzeit) muss ich nur 1-2°dazu Heizen..

Or what?
OelUndEssigZumSalat29. Dez 2017

Einfach Samstag aus'm Programm nehmen und Sonntag ab 14h zumindest auf 21° …Einfach Samstag aus'm Programm nehmen und Sonntag ab 14h zumindest auf 21° Heizen? Wenn ich dann Mal samstags komme, dauerts halt 2 oder 3h bis warm ist,


wie groß ist denn der Raum, in dem du dich dann aufhältst? Für schnelles Aufheizen hat mein Thermostat eine sogenannte Boost-Funktion, dann heizt es 3 Minuten auf volle Power. Man kann aber auch ständig die Temperatur so einstellen wie man möchte bis zur nächsten eingestelllten Heiz-Periode. dh du kommst rein, drehst den Regler (von Grundtemperatur die du eingestellt hast) auf 21 Grad und es heizt gleich um diese zu erreichen.

die Frage ist halt, ob es dir 200Euro aufwärts wert ist, dass du statt am Thermostat auf dein Handy drückst und die Wohnung spontan nicht auf 21 Grad ist. das mit der Fernbeziehung ging mir irgendwie nicht aus dem ersten Post hervor.

ich stand auch vor der Überlegung und habe gesehen, dass niemand so wirklich 100% zufrieden ist mit den smart Home Systemen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 29. Dez 2017
Bin relativ häufig auch Mal 3, 4 Tage weg. Problem ist dann aktuell dass Wohnung auf 18° runtergeht und selbst wenn ich Thermostate auf 5 Stelle dauert es teilweise 2h bis es wenigstens 20-21° sind. Wände und Böden sind dann trotzdem noch kalt. Daher war auch meine Idee dass ich mit genug Vorlaufzeit eben für ein angenehmes Raumklima sorgen kann. Das wäre mir auch etwas wert. Andererseits habe ich auch das Gefühl dass jedes System noch irgendwie Eigenheiten und Schwächen hat und dann wiederum ist es mir den Preis nicht wert.

Vllt Versuche ich einfach die elv eq3 mit Bluetooth und mit dem gesparten Geld heize ich halt einfach mit festen WE Programmen etwas mehr auch bei Abwesenheit, dann kühlt die Wohnung weniger runter, wird bei Rückkehr schneller warm... Klar Kosten sind dann zwar höher aber ich kann schauen ob es für mich passt oder ob feste Programme eher nix für mich sind. Ist einfach Mal ein Anfang zum Testen.

Raumgröße ca 25qm. Zwei sehr große Fenster.. doppelverglast, aber so alte dinger die man noch öffnen kann. Und zwei Seiten des rechteckigen Zimmers sind außenliegend, auch nicht unbedingt vorteilhaft.

EDIT: dafür reichen doch die eq3 Bluetooth oder würde jmd speziell die eq3 Max mit Zentrale empfehlen?
Bearbeitet von: "KaRo147" 29. Dez 2017
Eisthomas29. Dez 2017

wie groß ist denn der Raum, in dem du dich dann aufhältst? Für schnelles Au …wie groß ist denn der Raum, in dem du dich dann aufhältst? Für schnelles Aufheizen hat mein Thermostat eine sogenannte Boost-Funktion, dann heizt es 3 Minuten auf volle Power. Man kann aber auch ständig die Temperatur so einstellen wie man möchte bis zur nächsten eingestelllten Heiz-Periode. dh du kommst rein, drehst den Regler (von Grundtemperatur die du eingestellt hast) auf 21 Grad und es heizt gleich um diese zu erreichen.die Frage ist halt, ob es dir 200Euro aufwärts wert ist, dass du statt am Thermostat auf dein Handy drückst und die Wohnung spontan nicht auf 21 Grad ist. das mit der Fernbeziehung ging mir irgendwie nicht aus dem ersten Post hervor.ich stand auch vor der Überlegung und habe gesehen, dass niemand so wirklich 100% zufrieden ist mit den smart Home Systemen.


Minipush.
Glaub ohne Zitat kriegst du vllt keine Benachrichtigung? Falls doch und nur zu busy zum Antworten, dann sorry
Ich habs gesehen aber kann dir mit Bluetooth keine eigenen Erfahrungen mitteilen. Hab nur welche ohne Konnektivität.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler