IP Router für Telekom

Servus!

Ich habe einen neuen Telekomanschluss und leider ist mein alter Alice Router scheinbar nicht kompatibel. Zumindest akzeptiert er meine Zugangsdaten nicht. Bei der Telekom Hotline konnte man mir nicht helfen - ich solle mir doch bitte einen neuen Router kaufen. Wichtig: RAM und ip-fähig.

Von der Telekom kann ich mir einen Router kaufen, der 150€ kostet oder für 5€ im Monat mieten. Das finde ich persönlich nicht so reizbar. Daher nun die Frage, welchen Router ich noch nutzen könnte.
Es ist eine 16000er Leitung. Magenta S. Ich zocke nicht und habe ansonsten keine hohen Ansprüche. In erster Linie soll er einfach funktionieren und günstig sein.

Kann mir dabei jemand helfen?
Besten Dank!

19 Kommentare

AVM FRITZ!Box 3490 über Ama WHD in Sehr Gut für 120€. Gutes Gerät.

Wie willst du den betreiben? LAN oder WLAN.


thomascanarias

AVM FRITZ!Box 3490 über Ama WHD in Sehr Gut für 120€. Gutes Gerät.


Wie soll er damit telefonieren?

Speedport W504V geht und ist gebraucht günstig zu finden. Ebenso z.B. die Fritzbox 7270.

Ist eigentlich nur für wlan gedacht. 120€ finde ich ziemlich teuer... je günstiger, desto angenehmer

kauf n gebrauchten speedport w723 bei ebay für 30-40 € ebay.de/sch…176

dann haste auch einen von der telekom..die wollten mir letze woche echt erzählen,dass ich für den techniker zahlen muss (hatte eine störung), weil ich ne fritzbox nutze X) naja,wahrscheinlich muss man sich da nicht drauf einlassen..hab dann nur gesagt, ok..schließe ich den speedport wieder an..störung ist die gleiche..dann sind se auch so gekommen

Hatte auch mal 'nen neuen Anschluss und der Router ging nicht. Dann habe ich mich im T-Punkt beschwert und ich habe ein Modem umsonst bekommen.

regnared

kauf n gebrauchten speedport w723 bei ebay für 30-40 € http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l2632.R2.TR11.TRC1.A0.H1.Xspeedport+723.TRS0&_nkw=speedport+723&_sacat=11176 dann haste auch einen von der telekom..die wollten mir letze woche echt erzählen,dass ich für den techniker zahlen muss (hatte eine störung), weil ich ne fritzbox nutze X) naja,wahrscheinlich muss man sich da nicht drauf einlassen..hab dann nur gesagt, ok..schließe ich den speedport wieder an..störung ist die gleiche..dann sind se auch so gekommen



Werde nach dem mal gucken. Habe ansonsten diesen hier für 15€ angeboten bekommen, würde der auch passen?
Telekom Speedport W701V

regnared

kauf n gebrauchten speedport w723 bei ebay für 30-40 € http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2050601.m570.l2632.R2.TR11.TRC1.A0.H1.Xspeedport+723.TRS0&_nkw=speedport+723&_sacat=11176 dann haste auch einen von der telekom..die wollten mir letze woche echt erzählen,dass ich für den techniker zahlen muss (hatte eine störung), weil ich ne fritzbox nutze X) naja,wahrscheinlich muss man sich da nicht drauf einlassen..hab dann nur gesagt, ok..schließe ich den speedport wieder an..störung ist die gleiche..dann sind se auch so gekommen



keine ahnung..schau mal da: telekomhilft.telekom.de/t5/…715 anscheinend mit splitter ja..ohne splitter nein ?!

Warum nimmst nicht den Router:

telekom.de/pri…try

Kostet im kauf 60€ und sollte doch dann reichen.

Leistungsmerkmale Der Speedport Entry ist ein DSL-Router für den IP-Anschluss bis 16 MBit/s, Technische Daten Speedport Entry Datenrate im WLAN-Netz bis zu 300 MBit/s 4 Ethernet-LAN-Schnittstellen IP-fähig (IPv4) Unterstützt IP-basierte Telefonie TAE-Steckplatz für analoges Telefon Voreingestellte WLAN-Verschlüsselung Verschlüsselung WEP/WAP/WPA 2 WPS (WiFi Protected Setup) Integrierte Firewall

Ich hab mir letztens bei Kleinanzeigen einen speedport 724 für 40€ gekauft.
Wenn man nicht zuviel Geld ausgeben will und paar tagen suchen kann, wäre es optimal.
Aber es gibt ja auch Leute die nicht auf das Telekom branding stehen und gerne die Funktionen der Fritzbox benutzen (nas, app Zugriff usw)

Es kommt natürlich darauf an, was das Gerät alles können soll. Grundsätzlich zu beachten: Für einen IP-basierten Anschluss der Telekom benötigst du einen Router der Annex J beherrscht.

Der von die erwähnte Speedport W701V kann definitiv NICHT verwendet werden. Dieser beherrscht kein Annex J. Der Splitter spielt übrigens keine Rolle - für die IP-basierten Anschlüsse brauchst du eh keinen mehr.

Als einfaches Neugerät: der bereits von Hobo2k erwähnte Speedport Entry. Allerdings kannst du an diesen nur ein analoges Telefon anschließen.

Ansonsten wurden die Modelle W723 und W724 ja auch bereits genannt.

Hier gibt es eine Übersicht, welche Speedport-Modelle Annex J - fähig sind: de.wikipedia.org/wik…ort

Als Preistipp kann ich dir noch den W503V Typ A empfehlen. Der wird zwar offiziell nicht als Annex J - fähig geführt, beherrscht ihn allerdings trotzdem. Wichtig ist der Typ A, da nur dieser von AVM produziert wurde und nur dieser funktioniert.

TIPP: Such am besten zunächst erstmal nach der "congstar komplett box". Hierbei handelt es sich um ein zum W503V Typ A baugleiches Gerät von AVM in schwarzem Gehäuse (Vorteil: die congstar komplett box wurde ausschließlich von AVM produziert - daher brauchst du auf keinen speziellen Typ achten).
Die Dinger sind um die 5-15€ auf ebay Kleinanzeigen zu haben. Habe für meine vor ein paar Monaten 10€ inkl. Versand gezahlt.

Es gibt zwar keine hundertprozentige Garantie, dass der W503V funktioniert, aber in aller Regel gibtes mit dem Gerät keine Probleme. Am Anschluss an dem ich den installiert habe läuft er tadellos.

Außerdem besteht die Möglichkeit über das flashen einer alternativen Firmware eine Fritzbox 7270 daraus zu machen, da der W503V im Grunde eine leicht abgespeckte Fritzbox 7270 ist.

arg_meyer

Es kommt natürlich darauf an, was das Gerät alles können soll. Grundsätzlich zu beachten: Für einen IP-basierten Anschluss der Telekom benötigst du einen Router der Annex J beherrscht. Der von die erwähnte Speedport W701V kann definitiv NICHT verwendet werden. Dieser beherrscht kein Annex J. Der Splitter spielt übrigens keine Rolle - für die IP-basierten Anschlüsse brauchst du eh keinen mehr. Als einfaches Neugerät: der bereits von Hobo2k erwähnte Speedport Entry. Allerdings kannst du an diesen nur ein analoges Telefon anschließen. Ansonsten wurden die Modelle W723 und W724 ja auch bereits genannt. Hier gibt es eine Übersicht, welche Speedport-Modelle Annex J - fähig sind: http://de.wikipedia.org/wiki/Speedport Als Preistipp kann ich dir noch den W503V Typ A empfehlen. Der wird zwar offiziell nicht als Annex J - fähig geführt, beherrscht ihn allerdings trotzdem. Wichtig ist der Typ A, da nur dieser von AVM produziert wurde und nur dieser funktioniert. TIPP: Such am besten zunächst erstmal nach der "congstar komplett box". Hierbei handelt es sich um ein zum W503V Typ A baugleiches Gerät von AVM in schwarzem Gehäuse (Vorteil: die congstar komplett box wurde ausschließlich von AVM produziert - daher brauchst du auf keinen speziellen Typ achten). Die Dinger sind um die 5-15€ auf ebay Kleinanzeigen zu haben. Habe für meine vor ein paar Monaten 10€ inkl. Versand gezahlt. Es gibt zwar keine hundertprozentige Garantie, dass der W503V funktioniert, aber in aller Regel gibtes mit dem Gerät keine Probleme. Am Anschluss an dem ich den installiert habe läuft er tadellos. Außerdem besteht die Möglichkeit über das flashen einer alternativen Firmware eine Fritzbox 7270 daraus zu machen, da der W503V im Grunde eine leicht abgespeckte Fritzbox 7270 ist.



Besten Dank! Hatte jetzt geguckt und gelesen, dass ich folgenden Router auch nutzen könnte: amazon.de/Net…%29
der hat gute Testergebnisse. Allerdings steht da nichts von Annex j. - ergo: geht nicht?

tramp87

Besten Dank! Hatte jetzt geguckt und gelesen, dass ich folgenden Router auch nutzen könnte: http://www.amazon.de/Netgear-WNDR3700-100PES-RangeMax-Wireless-N-GigaBit/dp/B002KLC8NY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1430834084&sr=8-1&keywords=%28WNDR3700-100PES%29 der hat gute Testergebnisse. Allerdings steht da nichts von Annex j. - ergo: geht nicht?


Das verlinkte Netgear-Gerät ist ausschließlich ein Router - d.h. es ist kein DSL-Modem eingebaut. Den kannst du also nicht einfach an die Telefondose anschließen (du bräuchtest ein separates DSL-Modem was davorgeschaltet werden müsste).

Am sinnvollsten wäre für deine Zwecke wohl ein Speedport oder eine Fritzbox. Diese Geräte sind im Prinzip mehrere Geräte in einem - DSL-Modem, (meist) Telefonanlage und (WLAN-)Router.

Du hast also nur ein Gerät für alles. Das Netgear-Gerät hingegen ist nur der WLAN-Router. An den könntest du auch keine Telefone anschließen.

tramp87

Besten Dank! Hatte jetzt geguckt und gelesen, dass ich folgenden Router auch nutzen könnte: http://www.amazon.de/Netgear-WNDR3700-100PES-RangeMax-Wireless-N-GigaBit/dp/B002KLC8NY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1430834084&sr=8-1&keywords=%28WNDR3700-100PES%29 der hat gute Testergebnisse. Allerdings steht da nichts von Annex j. - ergo: geht nicht?




So eine scheiße! Den habe ich nämlich vorhin ersteigert. Dreck! Hatte bei der telekom angerufen und die meinten, dass VoIPen das wichtige Kriterium ist.
Was mache ich mit dem Gerät nun? Wieder verkaufen oder kann ich ein DSL Modem zwischenschalten + was kostet das?
Telefon benötige ich überhaupt nicht. Es geht lediglich um das Internet.

tramp87

So eine scheiße! Den habe ich nämlich vorhin ersteigert. Dreck! Hatte bei der telekom angerufen und die meinten, dass VoIPen das wichtige Kriterium ist. Was mache ich mit dem Gerät nun? Wieder verkaufen oder kann ich ein DSL Modem zwischenschalten + was kostet das? Telefon benötige ich überhaupt nicht. Es geht lediglich um das Internet.


Wenn du kein Telefon benötigst, brauchst du auch nicht auf VOIP (Voice over Internet Protocol) achten. Dabei handelt es sich um Telefonie über das Internet.

Im Prinzip könntest du ein separates DSL-Modem vor das Netgear-Gerät schalten - bspw. das ALLNET ALL0333CJ. Kostet allerdings 25-30€ und macht somit eigentlich wenig Sinn.

Prinzipiell könntest du auch den von mir erwähnten W503V Typ A (bzw. congstar komplett box) lediglich als Modem nutzen. Allerdings weiß ich nicht, ob das mit der normalen Telekom-Firmware funktioniert. Damit hättest du dann Dual-Band-WLAN über das Netgear-Teil (also auch das 5GHz Band, was der W503V selbst nicht kann).

Der W723 und W724 könnte das aber auch von Haus aus (vorausgesetzt du hast überhaupt Geräte die das unterstützen).

Ich persönlich würde das Netgear-Gerät wieder verkaufen und einen der erwähnten Speedports kaufen. Weniger Gefrickel, alles in einem Gerät und am Ende zu weniger bzw. nahezu den gleichen Kosten wie ein separates DSL-Modem.

Also man kann auch jeden Tipp ignorieren. Warum erfährt man eigentlich erst jetzt, dass du mit dem DIng nicht telefonieren willst. Wieso voipt der Netgear? Habe ich was verpasst?

Vor allem wenn du einen Router + ein Modem brauchst, sinds ja schon zwei Geräte, welche 24/7 Strom ziehen.

Speedport W504V, W723V, W724V, Fritzbox 7360,7362L,etc... sind alles Geräte welche ich empfehlen würde.

Weniger Gefrickel, alles in einem Gerät und am Ende zu weniger bzw. nahezu den gleichen Kosten wie ein separates DSL-Modem.


Genau das ist der Punkt. Verstehe auch gar nicht, wie man beim Router immer jeden Euro dreimal sparen muss und dann ständig nachbessert, weil im Nachhinein die Probleme auftauchen. Aber naja, jedem das seine.

meloen360

Fritzbox 7360,7362L,etc... sind alles Geräte welche ich empfehlen würde.



Dem kann ich mich anschließen.
Habe auch vor kurzem einen Telekom Vertrag abgeschlossen und mir die Fritzbox 7362 (baugleich zur 7360) über ebay Kleinanzeigen besorgt und bin stand jetzt sehr zufrieden.

Preis müsste bei ca. 50 € liegen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…1525
    2. Verschenke Lieferando Gutschein22
    3. MacBook Pro 15" (Mid 2015) 512GB für 2199Euro bei Ebay - Seriös?66
    4. Rentier 2.02329

    Weitere Diskussionen