iPad (2020) oder iPad Air (2020)

27
eingestellt am 19. Okt 2020
Moin Community,

mit Beginn meines Referendariats für das Lehramt bin ich den Papierkram echt leid und wollte langsam aber sicher auf digitale Mitschriften umsteigen. Für die Seminare und für schulische Zwecke wollte ich mir dahingehend ein Tablet zulegen und werde um die Marke mit dem Apfel wohl nicht herum kommen.

Bei meiner Recherche bin ich mir nur jetzt unsicher, welches Modell es sein soll.
Entweder das (normale) iPad oder das Mittelklassemodell, das iPad Air.

Alleine von den Anwendungsgebieten würde gewiss ein iPad reichen. Ich werde damit PDF-Dokumente lesen und bearbeiten, im Netz surfen, Videos streamen und E-Mails beantworten - das war's. Mich stört beim normalen iPad, dass die kleinere Version mit 32 GB doch sehr mager ist und dass immernoch ein Lightning-Anschluss genutzt wurde.

Das Air sieht eben zeitgemäßer aus und hat den neusten Prozesser samt USB-C Anschluss bekommen.

Mit etwas Glück kann ich das Gerät auch zu 50% auch von der Steuer als Werbungskosten absetzen, da ich es ja wirklich hauptsächlich für die Schule und das Seminar kaufe.

Was meint ihr? Sind die 120 € Aufpreis (iPad 128 GB zum 64er Air) gerechtfertigt oder reicht das normale iPad (als 32 oder 128 GB Variante)?

Ich würde mich über Eure Expertise freuen.

Viele Grüße
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
27 Kommentare
Dein Kommentar