iPad Pro 11, iPad Pro 10.5 oder iPad Air 2019

20
eingestellt am 17. Apr
Hallo,

welches iPad würdet ihr empfehlen? Hauptsächlich fürs Lernen, Notieren und Zeichnen. iPad Air 2019 hat leider die Promotion Funktion nicht. Macht sich das beim Schreiben bemerkbar? iPad Pro 11 ist natürlich das bessere, aber auch schon ein ganzes Stück teuerer. Wie sind eure Erfahrungen?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Stift und Papier 2€, gespart über 500€
20 Kommentare
Stift und Papier 2€, gespart über 500€
Ich kenne das iPad 2018, iPad Pro 10.5“ und das iPad Pro 11“. Letzteres nutze ich aktuell. Auf allen habe ich den Pencil ausprobiert. Das Schreibgefühl ist auf den Pro Modellen einen Tick besser, ABER: wenn du den Unterschied nicht kennst, wird dir nichts negatives beim Schreiben mit dem iPad 2019 auffallen.

Wenn du das Geld über hast, dann greif zum iPad Pro 11“. Der größere Bildschirm und TrueTone Diaply sind schon klasse. Ansonsten machst du mit dem iPad 2019 nichts falsch.

Hast du keinen Apple Store oder Gravis in der Nähe. Dann kannste die Geräte vor dem Kauf ausprobieren...
Bearbeitet von: "danny123" 17. Apr
Kara_Bela17.04.2019 17:47

Stift und Papier 2€, gespart über 500€


Nein, für die Uni ein Segen, keine Blöcke, keine Ordner und keine Skripte mehr mitschleppen, alles Digital auf dem iPad ist einfach super
Die Erklärung hättest du dir sparen können, das versteht so ein Troll eh nicht...
An den TE: Nimm das iPad Pro 10.5, wenn du wie ich damit viel schreiben wirst, dann nützt dir Pro Motion weitaus mehr als ~ 20% mehr CPU Leistung, die bessere Kamera ist ebenfalls von nutzen um in den alten dämmrigen Hörsälen noch gute Fotos zu machen und direkt in den Mitschrieb einzufügen wenn der Dozent mal wieder viel zu schnell ist.
Die Grafik Performance des Pros 10.5 ist knapp 50% höher gegenüber des Airs, das 11er stampft natürlich beide in Grund und Boden und die 4gb RAM merke ich hier und da auch.
Plane aber noch knapp 50€ für Apps ein, meine Uni Favoriten sind.
- PDF Expert 20€
- iA Writer 10€
- Goodnotes 5 10€
- Readdle PDF Converter 8€
- Readdle Scanner Pro 5€
- Procreate 10€
- JLaw für Jura kostenlos

Bei Apple gibt es das 10.5 Pro Refurbished für 529€ und ist somit das günstigste.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 17. Apr
Kraule_Mirnsackvor 13 m

Nein, für die Uni ein Segen, keine Blöcke, keine Ordner und keine Skripte m …Nein, für die Uni ein Segen, keine Blöcke, keine Ordner und keine Skripte mehr mitschleppen, alles Digital auf dem iPad ist einfach super


Das ist auch ein wichtiges Argument. So gut wie alle Bücher und Skripte gibt es als Ebooks bzw. PDF Dateien. Ausgedruckt nehmen sie zu Hause eine Menge Platz ein. Falls man doch was wichtiges auf Papier braucht, würde ich die die entsprechenden wenigen Seiten ausdrucken. Und das Suchen in digitalen Notizen und Bücher geht schneller und einfacher.
danny12317.04.2019 17:49

Ich kenne das iPad 2018, iPad Pro 10.5“ und das iPad Pro 11“. Letzteres nut …Ich kenne das iPad 2018, iPad Pro 10.5“ und das iPad Pro 11“. Letzteres nutze ich aktuell. Auf allen habe ich den Pencil ausprobiert. Das Schreibgefühl ist auf den Pro Modellen einen Tick besser, ABER: wenn du den Unterschied nicht kennst, wird dir nichts negatives beim Schreiben mit dem iPad 2019 auffallen. Wenn du das Geld über hast, dann greif zum iPad Pro 11“. Der größere Bildschirm und TrueTone Diaply sind schon klasse. Ansonsten machst du mit dem iPad 2019 nichts falsch.Hast du keinen Apple Store oder Gravis in der Nähe. Dann kannste die Geräte vor dem Kauf ausprobieren...


Das iPad Pro 11 hat es auf jeden Fall in sich, habe auch noch das iPad 2018 mal beim MM getestet. Kein Vergleich. Finde das iPad Pro 11 bis auf den Preis Hammer. Das iPad Air 2019 habe ich noch nicht getestet.
Habe seit 2 Wochen das iPad Pro 10.5".
Bin sehr zufrieden damit. Kein einziges Blatt Papier mehr in der Uni in die Hand genommen.
Die Displaygröße reicht noch aus ein Skript/PDF und das Notizbuch nebeneinander zu legen.
Die App Notability kann ich dafür sehr empfehlen.

Meine Empfehlung wäre also auch das 10,5", auch aus den anderen bereits genannten Punkten.
castelno17.04.2019 18:53

Habe seit 2 Wochen das iPad Pro 10.5".Bin sehr zufrieden damit. Kein …Habe seit 2 Wochen das iPad Pro 10.5".Bin sehr zufrieden damit. Kein einziges Blatt Papier mehr in der Uni in die Hand genommen.Die Displaygröße reicht noch aus ein Skript/PDF und das Notizbuch nebeneinander zu legen.Die App Notability kann ich dafür sehr empfehlen.Meine Empfehlung wäre also auch das 10,5", auch aus den anderen bereits genannten Punkten.


Danke für die Info. Gibt es eine Testversion für Goodnotes und Notability?
zeno2017vor 1 h, 27 m

Danke für die Info. Gibt es eine Testversion für Goodnotes und Notability?


Wüsste ich nicht.
Gibt aber viele Videos auf YouTube die beide Apps gut vorstellen oder sogar vergleichen.
Da kann man schon ganz gut abschätzen welche der Apps besser für einen geeignet sein wird.
zeno2017vor 1 h, 43 m

Danke für die Info. Gibt es eine Testversion für Goodnotes und Notability?



nein, gibts leider nicht. Ich habe beide Apps und kann dir uneingeschränkt Good Notes 5 empfehlen. Und wenn dir die App nicht gefällt kannst du sie ja zurückgeben und bekommst das Geld zurück...
Nur so am Rande: Ich kenne deinen Geldbeutel nicht und möchte dir nur kurz meinen Eindruck vermitteln: Ich nutze seit Erscheinen des ersten 12.9er IPads kein Papier mehr. Habe mittlerweile mehrere 1000 Seiten mit Goodnotes geschrieben und würde mir kein kleineres kaufen. Das 12er ist halt so groß wie ein Blatt Papier und Übersicht ist wichtig, wenn man immer nur eine Seite gleichzeitig lesen kann. Das aber nur als Zusazinfo.
Finde das iPad 2018 langt auch vollkommen, wenn man es nur für die Uni braucht!!!
Lieber die Differenz sparen auf nen pc oder mac
zeno201717.04.2019 18:46

Das iPad Pro 11 hat es auf jeden Fall in sich, habe auch noch das iPad …Das iPad Pro 11 hat es auf jeden Fall in sich, habe auch noch das iPad 2018 mal beim MM getestet. Kein Vergleich. Finde das iPad Pro 11 bis auf den Preis Hammer. Das iPad Air 2019 habe ich noch nicht getestet.


Habe vom 10.5 zum iPad pro 11 gewechselt. Ganz ehrlich: das bringt effektiv gar nichts. Das sieht in den ersten Tagen moderner und neuer aus, aber daran gewöhnt man sich dann auch Recht schnell.
Würde auch zum Pro 10.5 raten oder zum iPad 2018. Einfach weil letzteres so günstig ist und auch alles kann..
Von der Bildschirmgröße macht das kaum einen Unterschied, da gebe ich dir Recht. Aber Face ID möchte nicht mehr missen. Auch der Apple Pencil 2 ist schon praktischer. Klar sind nur marginale Verbesserungen, die sich Apple fürstlich entlohnen lässt. Aber für mich ganz klar Argumente für das iPad Pro 11“.
danny12317.04.2019 18:31

Die Erklärung hättest du dir sparen können, das versteht so ein Troll eh ni …Die Erklärung hättest du dir sparen können, das versteht so ein Troll eh nicht...



wenn der Erfolg des Studiums davon abhängt, dass man die Scripte nicht mitschleppen möchte, dann können Klausuren unüberwindbare Hürden werden
optimuss18.04.2019 07:25

Habe vom 10.5 zum iPad pro 11 gewechselt. Ganz ehrlich: das bringt …Habe vom 10.5 zum iPad pro 11 gewechselt. Ganz ehrlich: das bringt effektiv gar nichts. Das sieht in den ersten Tagen moderner und neuer aus, aber daran gewöhnt man sich dann auch Recht schnell. Würde auch zum Pro 10.5 raten oder zum iPad 2018. Einfach weil letzteres so günstig ist und auch alles kann..


Jetzt nimmst du mir den Spaß 😩

Aber ich möchte trotzdem updaten. Aufgrund von FaceID
beckentoschvor 14 m

Jetzt nimmst du mir den Spaß 😩 Aber ich möchte trotzdem updaten. A …Jetzt nimmst du mir den Spaß 😩 Aber ich möchte trotzdem updaten. Aufgrund von FaceID


Sag aber nicht, ich hätte nicht gewarnt!
Schevor 4 h, 37 m

wenn der Erfolg des Studiums davon abhängt, dass man die Scripte nicht …wenn der Erfolg des Studiums davon abhängt, dass man die Scripte nicht mitschleppen möchte, dann können Klausuren unüberwindbare Hürden werden


Wer sagt denn, dass es davon abhängt?
Hatt Apple noch den 10.5 Pro? Beim habe ich den nicht gesehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler