iPad Pro Empfehlung

9
eingestellt am 24. AprBearbeitet von:"Dave0815"
Liebe Gemeinde,

ich halte normal nicht viel von solchen Geschichten, muss jetzt aber doch mal auf die Experten zurück greifen.
Ich habe die Möglichkeit zu folgenden Konditionen an ein iPad Pro 2018 oder 2020 ranzukommen:
-ipad pro 11 zoll mit 64gb version 2018 für 625€
oder
-iPad Pro 11 zoll mit 128gb version 2020 für 760€

Was würdet ihr empfehlen, macht es eher Sinn das günstigere und ältere mit weniger Speicher zu nehmen oder soll ich beim neuen mit 128gb zuschlagen?

Kurz zu mir:

- ich werde eher keine 128gb brauchen, wäre aber nice to have
- gerne verkaufe ich meine Geräte im Jahres Rhythmus und kaufe mir dann neue d.h. Wiederverkauf spielt eine grosse Rolle
- das pro brauche ich eigentlich nicht, finde es aber super (sprich, das iPad wird nie an seine Leistungsgrenze kommen , nicht mal ansatzweise)
- im Moment habe ich das iPad 2019 mit 32gb, da wird der Speicher aber knapp.

Ich tendiere persönlich zum 2018er Modell.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

9 Kommentare
64 GB Version ist attraktiver für den Preis. Würde aber absolut zum 12,9 Zoller raten.

Unabhängig ob du Student oder professioneller Videobearbeiter bist..
Tobias24.04.2020 22:33

Kommentar gelöscht


Ich benutze das Gerät für wirklich nur banale Sachen, ist mir eigentlich schon fast peinlich aber mehr wie surfen und Netflix passiert da nicht
Hätte ich ein guten deal für das 2019 mit mehr Speicher würde ich definitiv da zuschlagen.
Nun ist dem leider nicht so und mein 32gb Gerät habe ich heute verkauft, sprich es muss Ersatz her.
Meine Überlegung war, wenn ich für 200€ mehr das pro bekomme ist das ein guter Deal (auch wenn ich es eigentlich von der Leistung her nicht brauch.)
Hab das 2018er Pro in 12,9“

Bedenke nur eins: Hast du einmal das große, kommt dir ein „normales“ iPad von der Größe wie ein iPhone vor ^^

An die Größe gewöhnt man sich schnell. Ich finde es einfach Sau angenehm, vor allem wenn man Split View nutzt.
Tobias24.04.2020 22:48

Kommentar gelöscht


Leider bin ich zu tief im Apple Kosmos verankert und habe mit Android keinerlei Erfahrungen.
War bis jetzt auch immer top zufrieden und da ich die Geräte so oft switche verliere ich mit den Apple Dingern so gut wie kein Geld.
( Für das 2019er Modell habe ich mehr bekommen wie das ich gezahlt habe )
Als Besitzer des 10.5“ iPad Pro 2017 kann ich dir sagen, dass die 120hz schon was feines sind. Ich nutze meins zum Studium (Neben der Hauptnutzung als YouTube und Internetbrowsing Machine).
Da du die Leistungsgrenze eh nicht ausreizen wirst Spielen für dich die Neuerungen und die Langlebigkeit die eher untergeordnete Rolle.
Die Frage wäre jetzt, ob sich die 128gb, die 6 statt 4gb RAM und das es die neuere Version ist nicht bei Verkauf auszahlen werden.

Was mir persönlich bitter aufstößt ist der fehlende Kopfhöreranschluss. Gerade hier ist Platz da.
ruaid0r24.04.2020 22:52

Hab das 2018er Pro in 12,9“Bedenke nur eins: Hast du einmal das große, ko …Hab das 2018er Pro in 12,9“Bedenke nur eins: Hast du einmal das große, kommt dir ein „normales“ iPad von der Größe wie ein iPhone vor ^^An die Größe gewöhnt man sich schnell. Ich finde es einfach Sau angenehm, vor allem wenn man Split View nutzt.


Kann ich so unterschreiben.
Tobias24.04.2020 22:48

Kommentar gelöscht


Gerade für diese banale Sachen ist das iPad schon ideal. Mich ärgert zwar das primitive Betriebssystem immer wieder, wenn selbstverständliches einfach nicht möglich ist - im Gegenzug klappt das banale aber um so besser.

Beim Mobiltelefon nerven mich die Einschränkungen schon deutlich mehr und würde mir privat wohl auch eher nicht in den Sinn kommen.
Moin, ich stehe gerade vor derselben Entscheidung und tendiere zum 2018er, da dass neue iPad für mich keinen wesentlichen Vorteil bringt.

Mal eine andere Frage: Wo bekommst du beide Tablets neu zu so guten Konditionen?
Ich habe das 2018er 11" Pro mit 64GB. Der Speicherplatz reicht bei mir auch locker. Das neue iPad unterscheidet sich technisch kaum von meinem, könnte natürlich in deinem Fall einen höheren Wiederverkaufswert erzielen. Mit dem 11" machst du auf jeden Fall nichts falsch. Das größere finde ich zu unhandlich für die Uni.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler