iPhone in USA kaufen

47
eingestellt am 17. Okt 2019
Hallo,

Was meint ihr?
Wenn ich ein neues IPhone in USA kaufe und es drüben schon öffne und beim Rückflug das Handy Evtl. Sogar mit einer Simkarte in der Hosentasche ist, kann ich dann trotzdem Probleme beim Zoll bekommen?

Mit freundlichen Grüßen
Franz
Zusätzliche Info
Kaufen im Ausland

Gruppen

Beste Kommentare
Wurde so etwas nicht schon oft genug besprochen?
47 Kommentare
Ich würde spontan nein sagen
Wurde so etwas nicht schon oft genug besprochen?
Gegenfrage: Warum sollte es so nicht klappen?
Der Zoll kann anhand der Seriennummer rausbekommen, für welches Land das Gerät produziert wurde. Und dann kommst Du schnell in Erklärungsnot, denn dann wollen die einen Nachweis, dass dafür die Einfuhrabgaben gezahlt wurden. Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass sie Dich rausziehen.
Ist halt die Frage ob es sich wirklich lohnt?
Außer in Oregon lohnt es sich nicht
Von jedem Passagier wird das Handy geprüft und auch alle Kontakte,
"kann" kann immer!
SoCool17.10.2019 20:17

Außer in Oregon lohnt es sich nicht


Naja ich weis nicht das Pro Max kostet ohne Steuer 1099 Dollar, das sind 987 Euro + Steuer und bei uns 1249 Euro
Habe auch mal gehört für Elektronik ist die Freigrenze höher?
Habt ihr schon mal eins Originalverpackt durchgehen lassen?
franz46017.10.2019 20:50

Naja ich weis nicht das Pro Max kostet ohne Steuer 1099 Dollar, das sind …Naja ich weis nicht das Pro Max kostet ohne Steuer 1099 Dollar, das sind 987 Euro + Steuer und bei uns 1249 Euro


Wo kostet es so viel?
franz46017.10.2019 20:51

Habe auch mal gehört für Elektronik ist die Freigrenze höher?Habt ihr sc …Habe auch mal gehört für Elektronik ist die Freigrenze höher?Habt ihr schon mal eins Originalverpackt durchgehen lassen?


Schau doch einfach auf der Seite vom Zoll nach oder in der App. Da steht alles
franz46017.10.2019 20:55

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6765301_-iphone-11-pro-max-64gb-space-grey-apple.html


Wo willst du das iPhone in den USA kaufen?
New York Black Friday
In New York kommen noch Steuer in Höhe von 7 % oder so ähnlich drauf. Versprich dir nicht zu viel von den Preisen in NYC. Ich bin zweimal im Jahr in den USA, hat sich alles ein bisschen relativiert. Außer Klamotten kauf ich nix mehr drüben
8,875 % tax
SoCool17.10.2019 21:01

In New York kommen noch Steuer in Höhe von 7 % oder so ähnlich drauf. V …In New York kommen noch Steuer in Höhe von 7 % oder so ähnlich drauf. Versprich dir nicht zu viel von den Preisen in NYC. Ich bin zweimal im Jahr in den USA, hat sich alles ein bisschen relativiert. Außer Klamotten kauf ich nix mehr drüben


Das wären dann 1056 Euro mit Steuer
SoCool17.10.2019 21:02

8,875 % tax


Ok dann sind’s 1074,59 Euro
Entscheide einfach spontan in NJC
Lohnt sich einfach nicht. Ich bin am Black Friday in Orlando und hatte deswegen auch überlegt mir ein neues iPhone zu holen. Aber die Ersparnis scheint wirklich gering. Ich entscheide mich spontan.
nafspa1217.10.2019 20:06

Der Zoll kann anhand der Seriennummer rausbekommen, für welches Land das …Der Zoll kann anhand der Seriennummer rausbekommen, für welches Land das Gerät produziert wurde. Und dann kommst Du schnell in Erklärungsnot, denn dann wollen die einen Nachweis, dass dafür die Einfuhrabgaben gezahlt wurden. Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass sie Dich rausziehen.


Können sie nicht. Die achten auf Gebrauchsspuren und den Windows-Aufkleber. Oder auf das Layout. Bei einem iPhone würden die einfach unterstellen dass es aus den Staaten ist und man müsste beweisen dass es in Deutschland gekauft wurde. So war die gängige Praxis bei unseren Dienstreisen nach Kunduz oder Masar. Daher haben die Kameraden immer Belege dabeigehabt. Bei einem neuen iPhone wüsste ich aber nicht wie die den Verdacht erst bekommen sollen, da in der Hülle mittlerweile wenig Gebrauchsspuren entstehen. Solange man echt alles von der Verpackung weg wirft oder verschickt... zudem werden nicht alle Beförderungsgruppen gleich rausgezogen. Kenne Piloten etc. die oft was dabei haben. Genauso Dienstreisende. Die Jungs vom Orchester haben auch immer Koffer voll. Aber kontrolliert werden nur Urlauber und Ausländer. Eventuell weil letztere sich keinen Anwalt nehmen. Wer weiß.
Bedenke auch:

Gewährleistung gibt es für Geräte aus den USA nicht. Da die Gewährleistung auf dem Europäischen Verbraucherschutzgesetz basiert und damit nur für in der EU gekauften Geräte gewährt wird.

1 jährige Herstellergarantie: Ich meine dort schreibt Apple, dass Garantieleistungen auf das Land, in dem das Gerät gekauft wurde, beschränkt werden kann...

Du kannst natürlich „Glück“ haben und Service erhalten oder aber auch nichts...

„Make America great again.“
Bearbeitet von: "Tobi1505" 17. Okt 2019
franz46017.10.2019 20:51

Habe auch mal gehört für Elektronik ist die Freigrenze höher?Habt ihr sc …Habe auch mal gehört für Elektronik ist die Freigrenze höher?Habt ihr schon mal eins Originalverpackt durchgehen lassen?


Nein. €300 über Land, €430 bei Flug- und Seereisen.

zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html
Bearbeitet von: "quak1" 18. Okt 2019
Es ist ein Risiko, aber man wird wahrscheinlich nicht kontrolliert werden.
Andere Frage: kannst du mit dem amerikanischen Gerät in deutschen LTE-Frequenzen funken? Ich meine mal, dass das nicht ging, da die USA andere Bänder nutzt.
Theoretisch Ja natürlich wenn man sich richtig anstellt aber sehr unwahrscheinlich.
franz46017.10.2019 21:04

Ok dann sind’s 1074,59 Euro



Plus Einfuhrumsatzsteuer 19%. Immer noch günstiger?
El_Pato17.10.2019 22:15

Können sie nicht. Die achten auf Gebrauchsspuren und den …Können sie nicht. Die achten auf Gebrauchsspuren und den Windows-Aufkleber. Oder auf das Layout. Bei einem iPhone würden die einfach unterstellen dass es aus den Staaten ist und man müsste beweisen dass es in Deutschland gekauft wurde. So war die gängige Praxis bei unseren Dienstreisen nach Kunduz oder Masar. Daher haben die Kameraden immer Belege dabeigehabt. Bei einem neuen iPhone wüsste ich aber nicht wie die den Verdacht erst bekommen sollen, da in der Hülle mittlerweile wenig Gebrauchsspuren entstehen. Solange man echt alles von der Verpackung weg wirft oder verschickt... zudem werden nicht alle Beförderungsgruppen gleich rausgezogen. Kenne Piloten etc. die oft was dabei haben. Genauso Dienstreisende. Die Jungs vom Orchester haben auch immer Koffer voll. Aber kontrolliert werden nur Urlauber und Ausländer. Eventuell weil letztere sich keinen Anwalt nehmen. Wer weiß.



Kar können sie. Wahlweise anhand der IMEI oder Seriennummer, da in den USA ein anderes Modell verkauft wird. DU bist gegenüber dem Zoll in der Beweispflicht, dass das Telefon nicht in den USA gekauft und widerrechtlich nach Deutschland eingeführt wird. Bei diesen Warenwerten bist du auch ganz schnell im Steuerstrafverfahren (!). Ob es das wert ist?

Der Zoll ist nicht dumm. Neues iPhone, USA, keine Verpackung, Schäden oder Kratzer? Da lohnt sich ein Blick.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 17. Okt 2019
Die in USA verkaufte Version des iPhone 11 Pro Max ist die A2161, die in Europa A2218.

Da braucht der Zoll gar nicht nach einer Seriennummer gucken o.ä. um einen Verdacht zu haben.

Da sie u.a. die unterstützten LTE Bänder unterscheiden, würde ich es mir auch aus "technischen" Gründen überlegen. Sind zwar die meisten in D relevanten Bänder vorhanden, Band 28 aber zB nicht. Das ist die 700er Frequenz (Digitale Dividende) und wird gerade ausgebaut, besonders in ländlichen Gebieten. Einfach mal die Listen mit Specs anschauen und überlegen, wie relevant es sein kann. Bei dem Preis würde ich eher keine solchen Kompromisse machen für eine vergleichsweise überschaubare Ersparnis (ggf bei Begehen einer Steuerstraftat).
Alt-F417.10.2019 22:58

Kar können sie. Wahlweise anhand der IMEI oder Seriennummer, da in den USA …Kar können sie. Wahlweise anhand der IMEI oder Seriennummer, da in den USA ein anderes Modell verkauft wird. DU bist gegenüber dem Zoll in der Beweispflicht, dass das Telefon nicht in den USA gekauft und widerrechtlich nach Deutschland eingeführt wird. Bei diesen Warenwerten bist du auch ganz schnell im Steuerstrafverfahren (!). Ob es das wert ist?Der Zoll ist nicht dumm. Neues iPhone, USA, keine Verpackung, Schäden oder Kratzer? Da lohnt sich ein Blick.


Genau das habe ich doch geschrieben mit der Beweispflicht. Und jetzt ist es schon die imei. Nochmal. Die können das nicht überprüfen. Die unterstellen. Du musst das Gerät auch nicht an machen, da niemand bei seiner eigenen Strafverfolgung mitwirken muss.
El_Pato17.10.2019 23:07

Genau das habe ich doch geschrieben mit der Beweispflicht. Und jetzt ist …Genau das habe ich doch geschrieben mit der Beweispflicht. Und jetzt ist es schon die imei. Nochmal. Die können das nicht überprüfen. Die unterstellen. Du musst das Gerät auch nicht an machen, da niemand bei seiner eigenen Strafverfolgung mitwirken muss.



Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Einwilligung. An die IMEI kommt man auch ohne Entsperrung, Aktivierung und Co ran. Und selbst wenn gesperrt und der Zoll den Vollzugriff will: an deine Fingerabdrücke kommen sie auch so ran, deinen Finger können sie auch so auf dein Telefon legen. Gegen deinen Willen.

Der Imei/Serial-Check ist dabei unproblematisch. Wenn der Zoll den INHALT auf deinem Telefon sehen wollte, wäre das was anderes. Will er aber nicht. Er will wissen, ob das Smartphone widerrechtlich eingeführt wird.

Nur mal so: DAS ist die Maske für den normalen Anwender:

iphoneimei.info/

Was also möchtest du uns noch erzählen?
Bearbeitet von: "Alt-F4" 17. Okt 2019
Alt-F417.10.2019 23:14

Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Ei …Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Einwilligung. An die IMEI kommt man auch ohne Entsperrung, Aktivierung und Co ran. Und selbst wenn gesperrt und der Zoll den Vollzugriff will: an deine Fingerabdrücke kommen sie auch so ran, deinen Finger können sie auch so auf dein Telefon legen. Gegen deinen Willen.Der Imei/Serial-Check ist dabei unproblematisch. Wenn der Zoll den INHALT auf deinem Telefon sehen wollte, wäre das was anderes. Will er aber nicht. Er will wissen, ob das Smartphone widerrechtlich eingeführt wird.Nur mal so: DAS ist die Maske für den normalen Anwender:http://iphoneimei.info/Was also möchtest du uns noch erzählen?


Also... die IMEI ist weiterhin aufgedruckt auf dem SIM Schlitten m.W. Anstellen muss man nicht.

Aber: IMEI brauchen sie nicht. Reicht der Modellname. Steht auch auf dem Telefon.

ABER: Der Zoll wird niemals die Finger von jemanden gegen seinen Willen auf sein iPhone legen. Soweit geht die Befugnis nicht und ist ja auch nicht nötig. Darf übrigens auch die Polizei nicht.
Der Zoll kann einfach von Dir den Nachweis fordern, dass Du das Gerät bereits aus D ausgeführt hast. Dafür kann man eine vereinfachte Nämlichkeitsbescheinigung vorlegen - was bei einem in USA gekauften iphone natürlich nicht geht.

zoll.de/DE/…tml

Dann kannst Du zahlen oder der Zoll behält das Teil erstmal und Du bekommst diverse Post...
Alt-F417.10.2019 23:14

Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Ei …Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Einwilligung. An die IMEI kommt man auch ohne Entsperrung, Aktivierung und Co ran. Und selbst wenn gesperrt und der Zoll den Vollzugriff will: an deine Fingerabdrücke kommen sie auch so ran, deinen Finger können sie auch so auf dein Telefon legen. Gegen deinen Willen.Der Imei/Serial-Check ist dabei unproblematisch. Wenn der Zoll den INHALT auf deinem Telefon sehen wollte, wäre das was anderes. Will er aber nicht. Er will wissen, ob das Smartphone widerrechtlich eingeführt wird.Nur mal so: DAS ist die Maske für den normalen Anwender:http://iphoneimei.info/Was also möchtest du uns noch erzählen?


Du solltest mal mehr über deine eigenen Rechte und über die Befugnisse des Zolls lernen
El_Pato17.10.2019 23:07

Genau das habe ich doch geschrieben mit der Beweispflicht. Und jetzt ist …Genau das habe ich doch geschrieben mit der Beweispflicht. Und jetzt ist es schon die imei. Nochmal. Die können das nicht überprüfen. Die unterstellen. Du musst das Gerät auch nicht an machen, da niemand bei seiner eigenen Strafverfolgung mitwirken muss.


Anmachen muss niemand etwas. Das stimmt.
Leider wird anders ein Schuh draus. Es gibt eine Einfuhrgrenze (€300/€430). Die hat der Reisende überschritten. Ausgenommen sind s.g. "Rückwaren", d.h. Waren, die er vorher ausgeführt hat. Um diese Ausnahme nutzen zu können, ist wiederum der Reisende in der Beweispflicht. Dass er die Einfuhrgrenze überschritten hat, d.h. der Warenwert über 300 Euro liegt, kann ihn der Zoll einfach nachweisen. Danach geht der Ball zum Reisenden.
Bearbeitet von: "quak1" 18. Okt 2019
Alt-F417.10.2019 23:14

Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Ei …Doch, die können das überprüfen. Vor Ort. Mit oder ohne deine Einwilligung. An die IMEI kommt man auch ohne Entsperrung, Aktivierung und Co ran. Und selbst wenn gesperrt und der Zoll den Vollzugriff will: an deine Fingerabdrücke kommen sie auch so ran, deinen Finger können sie auch so auf dein Telefon legen. Gegen deinen Willen.Der Imei/Serial-Check ist dabei unproblematisch. Wenn der Zoll den INHALT auf deinem Telefon sehen wollte, wäre das was anderes. Will er aber nicht. Er will wissen, ob das Smartphone widerrechtlich eingeführt wird.Nur mal so: DAS ist die Maske für den normalen Anwender:http://iphoneimei.info/Was also möchtest du uns noch erzählen?


das ist ne Seite fürs illegale entsperren von iPhones. Finger nützt beim ersten Start nix und wäre dann Nötigung, Amtsmissbrauch und oder Körperverletzung. Wieso sollten die das machen, wenn die auch einfach nach einer Rechnung fragen könnten?
Ich freue mich schon auf den MIMIMIMI Thread der folgen wird..

quak118.10.2019 07:22

Anmachen muss niemand etwas. Das stimmt. Leider wird anders ein Schuh …Anmachen muss niemand etwas. Das stimmt. Leider wird anders ein Schuh draus. Es gibt eine Einfuhrgrenze (€300). Die hat der Reisende überschritten. Ausgenommen sind s.g. "Rückwaren", d.h. Waren, die er vorher ausgeführt hat. Um diese Ausnahme nutzen zu können, ist wiederum der Reisende in der Beweispflicht. Dass er die Einfuhrgrenze überschritten hat, d.h. der Warenwert über 300 Euro liegt, kann ihn der Zoll einfach nachweisen. Danach geht der Ball zum Reisenden.


Die 300Eur beziehen sich aber doch auf den Restwert. Also das iPhone ordentlich malträtieren, so dass es unter 300 Verkaufswert kommt. Dann sparste den Zoll (und der Wertverlust in den nächsten Jahren ist deutlich geringer) ;-)
quak117.10.2019 22:23

Nein. €300. h …Nein. €300. https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html#doc287806bodyText2


falsch, es sind immer 430,- bei Flugreisen
Icecreamman18.10.2019 09:45

falsch, es sind immer 430,- bei Flugreisen


Richtig, steht auch so hinter dem Link. Mal ergänzt.
Bearbeitet von: "quak1" 18. Okt 2019
jailben18.10.2019 06:51

Du solltest mal mehr über deine eigenen Rechte und über die Befugnisse des …Du solltest mal mehr über deine eigenen Rechte und über die Befugnisse des Zolls lernen


Brauche ich nicht. Die kann man sehr gut der entsprechenden Fachliteratur entnehmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler