iPhone kaufen auf der USA Reise

Ich habe leider über die Suchfunktion nichts gefunden, obwohl es hier sicher schon lange Diskussionen darüber gab?

Habt ihr Erfahrungen damit, ein Apple-Produkt (z.B. iPhone) in den USA auf einer Reise zu kaufen? Dass man die unlocked Dinger in den Stores kriegt ist ja bekannt, auch dass man dort je nach Bundesland noch etwas draufzahlt. Aber momentan kostet das 7Plus 32GB in den USA 769$ (+ca 54$ Taxes für NJersey) und hier 899€ (!)

Also 732€ statt 899€

Wenn man es jetzt ordentlich verzollt mit 19% liegt man bei 871€, lohnt also nur wenn man in Delaware kauft (keine Tax):
684€ - also 17,5% Eust = 814€

Ich frage mich nun, wie wahrscheinlich ist es wohl, dass der Zoll einen da rauszieht. Im Apple Store kann ich ja gleich meine Hülle drum machen, lasse mein altes iPhone einfach in DE und ziehe sofort das Backup im Hauseigenen Apple-Wifi wieder drauf.

Also die letzten 3x im US-Urlaub war nur 1x der Zoll-Schalter überhaupt besetzt und alle sind durch die grüne Tür gegangen. Theoretisch können die Beamten wohl anhand der IMEI feststellen, dass das Gerät in den USA gekauft wurde. Aber dann müssten sie ja bei jedem Reisenden die IMEIs aller Smartphones checken...

17 Kommentare

Du zahlst keinen Zoll. Aber Einfuhrumsatzsteuer.
Und da kannst du das iPhone auch in Delaware gekauft haben.

Es ist halt Steuerbetrug. Ob's auffliegt ist fraglich, das tut das Konto in der Schweiz meist aber auch nicht.

Jo - ist aber ja auch Steuerbetrug eine Ware sich aus China zuschicken zu lassen mit einer 20$ Rechnung dran wenn was viel teureres drin ist. Frage mich auch was man da so für Strafen zu erwarten hätte im Fall der Fälle. Meine mal im TV (was für ein Bildungsfernsehen...) eine Frau gesehen zu haben, die ein Macbook mit hatte und dann das doppelte an Steuer zahlen musste.

Ich habe noch nie etwas von einem Zollbeamten gehört, der Leute raus fischt und nach der Handyrechnung fragt. Generell kann man sowas nicht empfehlen, weil es Betrug ist und du dir selbst schadest, obs auffliegt, ich denke nicht. Das soll keine Anstiftung sein.

Flieg nach Andorra.Da ist die Steuer nicht so hoch. (4%) und von dort nach Deutschland

Roter Ausgang: Das iPhone wird mit ca. 120€ versteuert.
Grüner Ausgang Variante 1: Du wirst nicht kontrolliert und musst mit dem Wissen leben, dass du Steuerhinterzieher bist.
Grüner Ausgang Variante 2: Der Zoll kontrolliert dich und das iPhone wird mit ca. 120€ versteuert und wahrscheinlich das gleiche als Strafe obendrauf.


Quatsch, bei der Höhe der Hinterziehung ist das eine Steuerstraftat mit Steuerfahren, nix 120 Euro erhöhter Steuersatz. Bei einer normalen Hinterziehung würde der dann eh nochmals verdoppelt werden.

Zudem hat hat er bei einem Kauf in den USA keine weltweite Garantie auf das iPhone, bei einem nagelneuen Gerät eher schlecht; das ist schon seit 2010 so.

Und nein, Apple tauschte US-Geräte in hiesigen Stores nicht mehr aus,

Nein, wirklich nicht.

Bearbeitet von: "Alt-F4" 11. September

Zumal auch die LTE-Frequenzen andere und die Nutzung hier in D teilweise eingeschränkt ist.

Man sieht, dass das Argument "Da kostet es nur 769 $ und hier 899 €. Skandal." vollkommener Tinnef ist.

Alt-F4

Quatsch, bei der Höhe der Hinterziehung ist das eine Steuerstraftat mit Steuerfahren, nix 120 Euro erhöhter Steuersatz. Bei einer normalen Hinterziehung würde der dann eh nochmals verdoppelt werden.



Wieso?

Bis 700€ pauschalierte Abgabensätze bei Reisenden nach 29 ZollV.
Absehen von Verfolgung der Steuerstraftat wenn hinterzogener Betrag unter 130€ nach 32 ZollVG.

Schnapperfuchs

Zumal auch die LTE-Frequenzen andere und die Nutzung hier in D teilweise eingeschränkt ist. Man sieht, dass das Argument "Da kostet es nur 769 $ und hier 899 €. Skandal." vollkommener Tinnef ist.


Quelle? Die Bänder werden m. W. nach Weltweit nicht anders bestückt.

Senecavor 7 h, 57 m

Es ist halt Steuerbetrug. Ob's auffliegt ist fraglich, das tut das Konto in der Schweiz meist aber auch nicht.


Kompletter Unfug. 1. Melden die Banken in der Schweiz mittlerweile die deutschen Kunden (nicht so rigoros wie die US Bürger aber immer hin) 2. Wissen die Herren nach 2 sek am Schalter dass das Handy neu ist. Hast nämlich ein Brandbneus mit Verpackung etc dabei. Und in der Bringschuld bist du. Unsere Kameraden hatten jedes mal das Problem beim einreisen aus Auslandseinsätzen...

OliverSc

Flieg nach Andorra.Da ist die Steuer nicht so hoch. (4%) und von dort nach Deutschland


Es gibt keine Flieger nach Andorra...wenn er dorthin möchte, sollte er nach Toulouse oder Barcelona fliegen.

pantorras

Es gibt keine Flieger nach Andorra...wenn er dorthin möchte, sollte er nach Toulouse oder Barcelona fliegen.


War auch eher sarkastisch gemeint. Wenn Ei Frankreich oder Spanien landet, muss er den dortigen Steuersatz zahlen

Du könntest ja die OVP samt Ladestecker einfach im Hotel liegen lassen oder per Päckchen an deine Adresse in D. schicken

Insgesamt lohnt es sich nicht.

Die LTE Bänder werden -aller Wahrscheinlichkeit nach- andere sein und im Garantiefall hast Du viel Arbeit. Es wird immer nur 1:1 getauscht, d.h. du musst auf deine US-Teile warten.

3G4G

Quelle? Die Bänder werden m. W. nach Weltweit nicht anders bestückt.


Jo mittlerweile (seit iphone 6) gibts es nur noch die Version für Verizon/Sprint und die für T-Mobile/AT&T welche alle Amerikanischen und Europäischen Bänder abdeckt. Ich glaube seit 6S ist sogar das CDMA von Verizon mit drin in beiden Modellen. Laut Website gibt es nur noch je 2 Modelle zu 7 und 7Plus (bzw dasselbe mit 6S und 6S Plus). Der einzige Unterschied scheint das LTE-Band 30 zu sein, welches nur AT&T in den USA nutzt.

Was soll ich auch mit Verpackung und Ladestecker, hat man doch genug rumfliegen. Und selbst wenn es ordnungsgemäß versteuert wird ist noch eine Ersparnis drin, die jedem Mydealzer ausreichen würde

Hatte schonmal einen Garantiefall mit einem iPhone 5 aus UK und das hat reibungslos geklappt, gehe aber eh nicht davon aus.

florifantasy

Jo mittlerweile (seit iphone 6) gibts es nur noch die Version für Verizon/Sprint und die für T-Mobile/AT&T welche alle Amerikanischen und Europäischen Bänder abdeckt. Ich glaube seit 6S ist sogar das CDMA von Verizon mit drin in beiden Modellen. Laut Website gibt es nur noch je 2 Modelle zu 7 und 7Plus (bzw dasselbe mit 6S und 6S Plus). Der einzige Unterschied scheint das LTE-Band 30 zu sein, welches nur AT&T in den USA nutzt.Was soll ich auch mit Verpackung und Ladestecker, hat man doch genug rumfliegen. Und selbst wenn es ordnungsgemäß versteuert wird ist noch eine Ersparnis drin, die jedem Mydealzer ausreichen würde Hatte schonmal einen Garantiefall mit einem iPhone 5 aus UK und das hat reibungslos geklappt, gehe aber eh nicht davon aus.


Schmeiss alles weg, interessiert erfahrungsgemäß kein Schwein (ich fliege 3 mal im Jahr in die Staaten und 5 mal ins europäische Ausland in den letzten 3 Jahren und nie hat sich jemand mein Handy angeschaut. Käse ist das wesentlich schlimmer )
Bearbeitet von: "3G4G" 8. Oktober

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kroko Deal Jagd abschalten?1427
    2. Vertrauenswürdiger XBL Händler?33
    3. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen1323
    4. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl36

    Weitere Diskussionen