Iphone SE Sperrcode vergessen, Apple ID PW vergessen und jetzt?

44
eingestellt am 3. SepBearbeitet von:"normalo"
Hi,
habe hier ein Iphone SE vom Kollegen, er hat sowohl Sperrcode als auch Apple ID PW vergessen!
Es ist ein Firmenphone und er hat mit der Rechnung bei Apple versucht irgendwas zu erreichen, bisher erfolglos. Und natürlich gibt es auch kein Backup *grrr* ich denke das Gerät war noch nie mit itunes verbunden..

Wie kann man ein solches Iphone wieder resetten? Gibt es da Tools?
Inzwischen hat er die Firma gewechselt und wir würden das Iphone gerne weiterverwenden.
Danke
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort der Apple ID zurücksetzen! sollte er auch sein Passwort seiner email Adresse vergessen haben kann man auch die Apple ID In Verbindung mit dem perso zurücksetzen Ggf die Daten stimmen mit dem perso überein, selbst mal gemacht.

Die Rechnung bringt dir garnichts da der Besitzer der ist der mit der Apple ID und dem iPhone verknüpft ist und nicht der, der die Rechnung hat.
Bearbeitet von: "Basti8519" 3. Sep
44 Kommentare
Nein, dein iPhone kannst du in diesem beschriebenen Zustand als defekt sehen oder als Ersatzteilespender.
Briefbeschwerer. Gibt keine Möglichkeit der Entsperrung.
Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort der Apple ID zurücksetzen! sollte er auch sein Passwort seiner email Adresse vergessen haben kann man auch die Apple ID In Verbindung mit dem perso zurücksetzen Ggf die Daten stimmen mit dem perso überein, selbst mal gemacht.

Die Rechnung bringt dir garnichts da der Besitzer der ist der mit der Apple ID und dem iPhone verknüpft ist und nicht der, der die Rechnung hat.
Bearbeitet von: "Basti8519" 3. Sep
Basti851903.09.2019 09:29

Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort …Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort der Apple ID zurücksetzen! sollte er auch sein Passwort seiner email Adresse vergessen haben kann man auch die Apple ID In Verbindung mit dem perso zurücksetzen Ggf die Daten stimmen mit dem perso überein, selbst mal gemacht.Die Rechnung bringt dir garnichts da da der Besitzer der ist der mit der Apple id und den iPhone verknüpft ist und nicht der, der die Rechnung hat.


Genau das sollte die einzige Möglichkeit sein.
Ich habe mich wirklich gefragt, ob das so sinnvoll ist, dass man sich bei Android neuerdings mindestens alle 72 Stunden mit seinem PIN einloggen muss. Danke an deinen ehemaligen Kollegen, dass wegen Menschen wie ihm solche Sicherheitsfeatures eingeführt werden müssen und alle normalen Menschen nerven, die ihren PIN dauerhaft wissen.
Basti851903.09.2019 09:45

Kommentar gelöscht



Nein, dafür sind eher gelockte Bootloader oder zusätzliche PIN Abfragen vor dem Bootloader gedacht. Der PIN schützt ja erst mal nur die Apps und Daten, die sich auf dem Smartphone befinden. Die meisten älteren Smartphones liesen ich in wenigen Sekunden sehr einfach ohne Eingabe eines PIN oder Passworts zurücksetzen.

Apple hat gute Arbeit geleistet, dass man nicht einfach in den Bootloader kommt und die Verknüpfung zur Apple ID weitreichend ist. In so einem Fall ist es eben richtig nervig.
Bearbeitet von: "Tobias" 3. Sep
Basti851903.09.2019 09:29

Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort …Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort der Apple ID zurücksetzen! sollte er auch sein Passwort seiner email Adresse vergessen haben kann man auch die Apple ID In Verbindung mit dem perso zurücksetzen Ggf die Daten stimmen mit dem perso überein, selbst mal gemacht.Die Rechnung bringt dir garnichts da der Besitzer der ist der mit der Apple ID und dem iPhone verknüpft ist und nicht der, der die Rechnung hat.


Mit der originalrechnung lässt sich das Gerät entsperren. Vor der Wiederinbetriebnahme werden aber alle Daten gelöscht. Habe ich mal so gemacht, weil ich das iPad aus einem Nachlass gekauft habe.
Basti851903.09.2019 09:29

Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort …Wenn es wirklich das Handy von deinem Kollegen ist, kann man das Passwort der Apple ID zurücksetzen! sollte er auch sein Passwort seiner email Adresse vergessen haben kann man auch die Apple ID In Verbindung mit dem perso zurücksetzen Ggf die Daten stimmen mit dem perso überein, selbst mal gemacht.Die Rechnung bringt dir garnichts da der Besitzer der ist der mit der Apple ID und dem iPhone verknüpft ist und nicht der, der die Rechnung hat.


Jaja, ich verstehe die Skepsis:-)
Ist aber so, er hat quasi alles vergessen, auch pw der emailadresse...
er hat auch schon paar mal mit Apple telefoniert und natürlich haben wir nur ne Rechnung von, ich glaube 25 Iphones, aber soweit ich weiß mit passender Gerätenummer. Dann egal, ist das Gerät halt nicht mehr zu gebrauchen. Sekretärin versucht auch nochmal bei Apple, ich selbst habe jetzt wondershare.com/de/…tml gefunden und würde das mal versuchen, aber das wäre ja auch zuuu einfach, dann könnte man ja jedes geklaute Iphone wieder resetten?


Vielleicht haben Sie sowohl die Apple ID als auch das Apple-Passwort verloren und wollen sie zurücksetzen. Was auch immer Ihr Ziel ist, ich garantiere Ihnen, dass Sie nach dem Lesen dieses Artikels, die Apple ID und Ihr Apple Passwort problemlos zurücksetzen können. Es gibt dann noch ein Tipp dafür, wenn Ihr iPhone den Datenverlust nach einer Rücksetzung hat.
@normalo Wenn es wirklich dienstlich ist Apple anrufen. War damit selbst immer erfolgreich. Ist ja nichts ungewöhnliches, dass Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen und an sowas nicht denken.
Bearbeitet von: "Garcia" 3. Sep
Basti851903.09.2019 09:53

Kommentar gelöscht


Was hätte ich davon, hier die Unwahrheit zu erzählen?
Am 9.4.19 kam diese Mail:

22789509.jpg
Bearbeitet von: "Fitch0815" 3. Sep
normalo03.09.2019 09:52

Jaja, ich verstehe die Skepsis:-)Ist aber so, er hat quasi alles …Jaja, ich verstehe die Skepsis:-)Ist aber so, er hat quasi alles vergessen, auch pw der emailadresse...er hat auch schon paar mal mit Apple telefoniert und natürlich haben wir nur ne Rechnung von, ich glaube 25 Iphones, aber soweit ich weiß mit passender Gerätenummer. Dann egal, ist das Gerät halt nicht mehr zu gebrauchen. Sekretärin versucht auch nochmal bei Apple, ich selbst habe jetzt https://www.wondershare.com/de/reset-iphone/reset-iphone-without-apple-id.html#targetText=Wie%20Sie%20das%20Apple%20ID,vergessen%3F%E2%80%9C%20Klicken%20Sie%20darauf. gefunden und würde das mal versuchen, aber das wäre ja auch zuuu einfach, dann könnte man ja jedes geklaute Iphone wieder resetten?Vielleicht haben Sie sowohl die Apple ID als auch das Apple-Passwort verloren und wollen sie zurücksetzen. Was auch immer Ihr Ziel ist, ich garantiere Ihnen, dass Sie nach dem Lesen dieses Artikels, die Apple ID und Ihr Apple Passwort problemlos zurücksetzen können. Es gibt dann noch ein Tipp dafür, wenn Ihr iPhone den Datenverlust nach einer Rücksetzung hat.



Den Link braucht man gar nicht anklicken, um zu sehen, dass das nur ein Fake sein kann oder die Webseite vielleicht sogar mit Skripten manipuliert ist.

Apple hat die Apple ID sowohl im System als auch die Verknüpfung zwischen Seriennummer und Apple ID auf ihren Servern gespeichert. So lange die Verknüpfung nicht aufgehoben wird, wird das nicht gehen. Die Methode, dass er seinen Perso zu Apple schicken muss, wird wohl die einzig brauchbare Möglichkeit sein, damit er wieder auf seine Apple ID zugreifen kann. Vorausgesetzt, er hat richtige Angaben beim Erstellen gemacht.
Fitch081503.09.2019 10:02

Was hätte ich davon, hier die Unwahrheit zu erzählen?Am 4.9.19 kam diese M …Was hätte ich davon, hier die Unwahrheit zu erzählen?Am 4.9.19 kam diese Mail:[Bild]


4.9.19?
Tobias03.09.2019 09:59

Den Link braucht man gar nicht anklicken, um zu sehen, dass das nur ein …Den Link braucht man gar nicht anklicken, um zu sehen, dass das nur ein Fake sein kann oder die Webseite vielleicht sogar mit Skripten manipuliert ist.Apple hat die Apple ID sowohl im System als auch die Verknüpfung zwischen Seriennummer und Apple ID auf ihren Servern gespeichert. So lange die Verknüpfung nicht aufgehoben wird, wird das nicht gehen. Die Methode, dass er seinen Perso zu Apple schicken muss, wird wohl die einzig brauchbare Möglichkeit sein, damit er wieder auf seine Apple ID zugreifen kann. Vorausgesetzt, er hat richtige Angaben beim Erstellen gemacht.


Also ich habe auch nirgends meinen Perso verknüpft!? Ich selbst habe Kreditkarte im Appstore hinterlegt aber eventuell ist das gar nicht nötig? Wir haben da sowieso eine besondere Firmenversion mit Einschränkungen (Kein Fingeabdruckscan, kein Fotostream usw) und eigenen Apps. Mhmm, Appstore sollte trotzdem KK haben. Im Prinzip ist es mir egal, ist bestimmt schon mehr an Std verbraucht als so ein Ding kostet ;-)

wg dem Link, mhmm, Wondershare gibt es aber schon länger, glaube nicht dass es eine Fake Website ist!
Bearbeitet von: "normalo" 3. Sep
normalo03.09.2019 10:13

Also ich habe auch nirgends meinen Perso verknüpft!? Ich selbst habe …Also ich habe auch nirgends meinen Perso verknüpft!? Ich selbst habe Kreditkarte im Appstore hinterlegt aber eventuell ist das gar nicht nötig? Wir haben da sowieso eine besondere Firmenversion mit Einschränkungen (Kein Fingeabdruckscan, kein Fotostream usw) und eigenen Apps. Mhmm, Appstore sollte trotzdem KK haben. Im Prinzip ist es mir egal, ist bestimmt schon mehr an Std verbraucht als so ein Ding kostet ;-)wg dem Link, mhmm, Wondershare gibt es aber schon länger, glaube nicht dass es eine Fake Website ist!



Also zumindest sind die Screenshots halbwegs aktuell, wenn von iOS 11.3 die Rede ist. Aber trotzdem bin ich da skeptisch, weil die Aktivierungssperre eigentlich auch schützen soll, dass man das iOS Gerät zurücksetzen kann, wenn man es an einen Rechner anschließt. Sonst könnte ja jeder Dieb doch noch einfach zurücksetzen.

Und spätestens dann sollte eigentlich greifen, dass noch die Verknüpfung zwischen Seriennummer und Apple ID auf Apples Servern besteht, so dass man nicht einfach eine neue angeben kann.

Wegen Perso meinte ich auch nur, dass man beim Erstellen der Apple ID zumindeste Name, Geburtsdatum und so angeben muss. Falls da falsche Angaben gemacht wurden, bringt es auch nichts,w enn man Apple eine Kopie des Persos schickt.

Wie hat er es denn überhaupt den PIN Sperrcode vergessen, wenn Fingerabdruck deaktiviert ist? Hat er das Handy nie benutzt?
Die Sperre lässt sich gegen viel Geld entfernen (letzes mal wo ich geschaut habe so 150 Euro)... is aber nicht wirklich legal..
Dodgerone03.09.2019 10:34

Die Sperre lässt sich gegen viel Geld entfernen (letzes mal wo ich …Die Sperre lässt sich gegen viel Geld entfernen (letzes mal wo ich geschaut habe so 150 Euro)... is aber nicht wirklich legal..


Na!

Dann zeig doch mal, wo du geschaut hast.
tomsan03.09.2019 11:00

Na!Dann zeig doch mal, wo du geschaut hast.


Gibt keine Methode
150€? Wenn jemand den Dienst anbieten „könnte“, würde es mehrere tausend Euro kosten
Dodgerone03.09.2019 10:34

Die Sperre lässt sich gegen viel Geld entfernen (letzes mal wo ich …Die Sperre lässt sich gegen viel Geld entfernen (letzes mal wo ich geschaut habe so 150 Euro)... is aber nicht wirklich legal..

Basti851903.09.2019 11:07

Gibt keine Methode



Natürlich. Du kannst das Freischalten für 120 Euro kaufen (neuere Geräte ab iPhone 8 150 Euro). Link stell ich hier aber nicht rein... wie gesagt ist nicht legal.

Es ist auch keine Methode. Es sitzen Leute bei Apple die die Locks rausnehmen können...geht sogar bei geklauten (blacklisted etc)... is dann aber noch teurer.
Dodgerone03.09.2019 11:13

Natürlich. Du kannst das Freischalten für 120 Euro kaufen (neuere Geräte ab …Natürlich. Du kannst das Freischalten für 120 Euro kaufen (neuere Geräte ab iPhone 8 150 Euro). Link stell ich hier aber nicht rein... wie gesagt ist nicht legal.Es ist auch keine Methode. Es sitzen Leute bei Apple die die Locks rausnehmen können...geht sogar bei geklauten (blacklisted etc)... is dann aber noch teurer.


wieso sollte es nicht legal sein, wenn die Leute bei Apple selbst sitzen und dies machen?
mydealer1203.09.2019 11:12

150€? Wenn jemand den Dienst anbieten „könnte“, würde es mehrere tausend Eu …150€? Wenn jemand den Dienst anbieten „könnte“, würde es mehrere tausend Euro kosten



22790261-FtjJY.jpg

1 Credit=1 Euro. Und du kannst nur die Sperre aufheben, sprich du musst es danach komplett zurücksetzen. Du kommst an keine Daten ran. Es wird nur die Verknüpfung von iPhone und Account entfernt.
Dodgerone03.09.2019 11:13

Natürlich. Du kannst das Freischalten für 120 Euro kaufen (neuere Geräte ab …Natürlich. Du kannst das Freischalten für 120 Euro kaufen (neuere Geräte ab iPhone 8 150 Euro). Link stell ich hier aber nicht rein... wie gesagt ist nicht legal.Es ist auch keine Methode. Es sitzen Leute bei Apple die die Locks rausnehmen können...geht sogar bei geklauten (blacklisted etc)... is dann aber noch teurer.


Für 120€ riskieren die ihren Job?
Diese Freischaltung kann doch nur das Security Team veranlassen. Bisher war der ganze Prozess immer langwierig.
jailben03.09.2019 11:15

wieso sollte es nicht legal sein, wenn die Leute bei Apple selbst sitzen …wieso sollte es nicht legal sein, wenn die Leute bei Apple selbst sitzen und dies machen?



Sorry, aber wenn ich mein iPhone geklaut melde und es sperren lasse, dann entsperrt Apple das selbst nicht, sondern das machen Leute "hintenrum"... natürlich ist das nicht legal. Wäre ja noch schöner. Ich kann auch nur den Tipp geben den Lockstatus immer wieder zu prüfen... man kann es dann nämlich wieder "relocken"... und der Kriminelle hat das Geld umsonst gezahlt
Dodgerone03.09.2019 11:17

[Bild] 1 Credit=1 Euro. Und du kannst nur die Sperre aufheben, sprich du …[Bild] 1 Credit=1 Euro. Und du kannst nur die Sperre aufheben, sprich du musst es danach komplett zurücksetzen. Du kommst an keine Daten ran. Es wird nur die Verknüpfung von iPhone und Account entfernt.


Kennst du jemanden, der den dienst schon positiv testen konnte?
Ist es überhaupt sein Handy? Soll er doch die Firma das regeln lassen, wenn es Diensthandy ist
Vertebralis03.09.2019 11:27

Ist es überhaupt sein Handy? Soll er doch die Firma das regeln lassen, …Ist es überhaupt sein Handy? Soll er doch die Firma das regeln lassen, wenn es Diensthandy ist


Ich hab ja weiter oben schon geschrieben: mydealz.de/com…479
mydealer1203.09.2019 11:20

Für 120€ riskieren die ihren Job? Diese Freischaltung kann doch nu …Für 120€ riskieren die ihren Job? Diese Freischaltung kann doch nur das Security Team veranlassen. Bisher war der ganze Prozess immer langwierig.



Offensichtlich... den Dienst gibts schon seit Jahren... geht auch über diverse Provider billiger/teurer... sieht man ja auf dem Screenshot.

mydealer1203.09.2019 11:22

Kennst du jemanden, der den dienst schon positiv testen konnte?



Der Dienst funktioniert. Das kann ich dir garantieren. Ich habe es früher ab und zu für Kunden gemacht (aber selten). Die meisten Anfragen kommen bei sowas eher von dubiosen Leuten. Deshalb hier nur mein Hinweiss... ich hab als Unlocker damals die lustigsten Geschichten erzählt bekommen.
Die Seite gibts schon seit 2007? Wieder was dazu gelernt, danke für die infos
Garcia03.09.2019 09:59

@normalo Wenn es wirklich dienstlich ist Apple anrufen. War damit selbst …@normalo Wenn es wirklich dienstlich ist Apple anrufen. War damit selbst immer erfolgreich. Ist ja nichts ungewöhnliches, dass Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen und an sowas nicht denken.


Vorgang läuft jetzt über den Dienstleister über den wir das Iphone gekauft haben.Es spielt auch keine Rolle ob die Daten anschliessend weg sind weil es eh neu aufgesetzt wird. Wie gesagt, der vorherige Nutzer benötigt es nicht mehr und es kommt als Reserve zurück in den Nutzer"Pool"
Danke, war doch wieder interessant
normalo03.09.2019 12:29

Vorgang läuft jetzt über den Dienstleister über den wir das Iphone gekauft …Vorgang läuft jetzt über den Dienstleister über den wir das Iphone gekauft haben.Es spielt auch keine Rolle ob die Daten anschliessend weg sind weil es eh neu aufgesetzt wird. Wie gesagt, der vorherige Nutzer benötigt es nicht mehr und es kommt als Reserve zurück in den Nutzer"Pool"Danke, war doch wieder interessant


So hab ich das auch gemacht - allerdings direkt mit Apple. Daten egal, Hauptsache das Gerät kann wieder verwendet werden.
Bearbeitet von: "Garcia" 3. Sep
Tobias03.09.2019 10:25

Also zumindest sind die Screenshots halbwegs aktuell, wenn von iOS 11.3 …Also zumindest sind die Screenshots halbwegs aktuell, wenn von iOS 11.3 die Rede ist. Aber trotzdem bin ich da skeptisch, weil die Aktivierungssperre eigentlich auch schützen soll, dass man das iOS Gerät zurücksetzen kann, wenn man es an einen Rechner anschließt. Sonst könnte ja jeder Dieb doch noch einfach zurücksetzen.Und spätestens dann sollte eigentlich greifen, dass noch die Verknüpfung zwischen Seriennummer und Apple ID auf Apples Servern besteht, so dass man nicht einfach eine neue angeben kann.Wegen Perso meinte ich auch nur, dass man beim Erstellen der Apple ID zumindeste Name, Geburtsdatum und so angeben muss. Falls da falsche Angaben gemacht wurden, bringt es auch nichts,w enn man Apple eine Kopie des Persos schickt.Wie hat er es denn überhaupt den PIN Sperrcode vergessen, wenn Fingerabdruck deaktiviert ist? Hat er das Handy nie benutzt?


Den Pin hat er nach Urlaub vergessen, habe ich auch schon aber liegt ja total sicher unter meiner Tastatur :-)
Wenn es sich um ein DEP-Gerät handelt (welches noch dem MDM-System zugeordnet ist) kann die Firma das Gerät selbst entsperren, da die entsprechenden Infos dann im MDM-System liegen bzw. die Freigabe darüber erfolgen kann.

Wenn es sich um ein Non-DEP-Gerät handelt (Normales Gerät) kann nur Apple das Gerät freigeben. Hierfür ist entweder die Rechnung mit genannten Seriennummer und ein Personalausweis notwendig. Zum Entsperren der Apple-ID kann man - wenn die persönlichen Daten im Konto hinterlegt sind - auch den Personalausweis einreichen. Wenn das nicht gemacht wurde, dann hilft nur die "Kennwort Zurücksetzen" Funktion. Kennt man seine Wiederherstellungsinfos nicht gibt es auch keinen weiteren Weg mehr. Das Gerät ist dann halt Schrott. Es kann dir auch niemand entsperren. Die dubiosen Angebote aus dem Netz sind meistens nur das Schreiben von sauberen Identifikationsnummern in die "alte" Hardware. Das geht früher oder später aber auch schief.
ich glaube unsere IT kann das ned
Perso scheidet ja auch aus, Dann ist das halt so
Re: Handy geklaut, und jetzt?
exec03.09.2019 09:24

Nein, dein iPhone kannst du in diesem beschriebenen Zustand als defekt …Nein, dein iPhone kannst du in diesem beschriebenen Zustand als defekt sehen oder als Ersatzteilespender.



Korrekt. Display und Akku, Gehäuse. Mainboard/Touch ID ist "bricked", wenn keine Daten, Passwörter und Emails bekannt sind.

Was bei einem Nutzer alles zusammen aber selten vorkommt.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 3. Sep
Fitch081503.09.2019 09:50

Mit der originalrechnung lässt sich das Gerät entsperren. Vor der W …Mit der originalrechnung lässt sich das Gerät entsperren. Vor der Wiederinbetriebnahme werden aber alle Daten gelöscht. Habe ich mal so gemacht, weil ich das iPad aus einem Nachlass gekauft habe.



Nope. Die Rechnung ist Apple egal, da Rechnungsinhaber- /Käufer nicht Besitzer oder Eigentümer des Gerätes sein muss.

Ist auch logisch.
Alt-F403.09.2019 16:49

Nope. Die Rechnung ist Apple egal, da Rechnungsinhaber- /Käufer nicht …Nope. Die Rechnung ist Apple egal, da Rechnungsinhaber- /Käufer nicht Besitzer oder Eigentümer des Gerätes sein muss.Ist auch logisch.


Wie gesagt: bei mir hat’s geklappt. Und ich glaube mal nicht dass es an der todesgeschichte des Vorbesitzers lag
Fitch081503.09.2019 16:50

Wie gesagt: bei mir hat’s geklappt. Und ich glaube mal nicht dass es an d …Wie gesagt: bei mir hat’s geklappt. Und ich glaube mal nicht dass es an der todesgeschichte des Vorbesitzers lag



Apple setzt keine Geräte NUR aufgrund des Ausweises und/oder Totenscheines zurück, da sie nicht überprüfen können, ob es vom eingetragenen Besitzer/Eigentümer so gewünscht bzw. gewollt ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen