Iphone Verkauf EBay

22
eingestellt am 6. Mär
Ich plane, aufgrund der 1€ Gebühr bei eBay, mein iphone 7 am Sonntag einzustellen. Leider hat das Handy ein paar Kratzer. Wie kann ich mich am besten gegen betrüger absichern? Sodass nicht gesagt werden kann, nichts ist angekommen oder Handy komplett kaputt oder ähnliches.

Kein Paypal annehmen?

Versicherter Versand ist natürlich klar.

Ich danke euch.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Schick mir das Handy, ich mache alles für dich.
nur Paypal anbieten,
ins Ausland versenden,
per Nachnahme versenden,
in Vorleistung gehen (vor Geldeingang versenden)
nur an Käufer mit <5 Bewertungen verkaufen,
Bilder von Google nehmen,
nur unversichert versenden (DHL Päckchen),
Keine Abholung anbieten,


nicht.
Onkel-Mario6. Mär

Dreiecksbetrug??


Quadrat anbieten aber heimlich nur Dreieck verschicken.
oferta6. Mär

Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als …Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als 'defekt/Ersatzteil' inserierenNur Überweisung ! kein PayPal Nur nach Geldeingang versenden. (Eventuelle Screenshots der Überweisung, weil der Käufer es unbedingt braucht, können gefälscht sein)



Für die paar Kröten, die da noch hängenbleiben, wenn man das Smartphone vorsichtshalber mal als defekt inseriert und nur Überweisung anbietet, kann man‘s auch gleich wegschmeißen

Zum Thema: Ich bin grundsätzlich auch kein Freund von Paypal als Verkäufer. Im Großen und Ganzen hatte ich de facto bei > 500 Verkäufen in den letzten 10 Jahren aber lediglich bei zweien ein Problem. Und hier muss ich auch zugeben, dass ich diese durchaus hätte vermeiden können, wenn ich mich strikt an alles, was man zum Verkauf mit Paypal geraten bekommt, gehalten hätte.

Gerade die, die am Lautesten „als Verkäufer nie Paypal anbieten“ schreien, würden niemals bei eBay ohne Paypal kaufen. Dass das so nicht mehr aufgeht, wenn das jeder so macht, muss wohl nicht näher erläutert werden. Ich gehöre ebenfalls zu denen, die nie ohne Paypal auf eBay kaufen würden - wie etliche andere auch - sodass man ohne eben diese Zahlungsoption auf jeden Fall Abstriche im Verkaufserlös machen muss. Dass man aber eine regelrechte Garantie hat, abgezockt und ausgetrickst zu werden, nur weil man Paypal anbietet, ist eben bei Weitem nicht der Fall, auch wenn das auf MyDealz gerne suggeriert wird.

Ansonsten wurden die wichtigsten Dinge bereits genannt. Das A&O ist eine vernünftige Artikelbeschreibung mit mehreren hochauflösenden Bildern, auf denen alles zu erkennen ist. Schäden und Mängel müssen in jedem Fall klar angegeben werden! Ich beschreibe meine alten iPhones auch im Zweifel immer etwas schlechter, was viele eben nicht tun. Da wird dann beschreibungstechnisch das Maximum rausgeholt und sich anschließend beschwert, wenn der Käufer Paypal einschaltet, weil er mit Blick auf das verwatzte Handy nicht mehr mit der Beschreibung a la „leichte / normale Gebrauchsspuren“ konform geht.

Ansonsten solltest du natürlich die Sachmängelhaftung ausschließen und das Gerät zügig und gut verpackt an die bei eBay hinterlegte Adresse verschicken

Unabhängig davon ob du nun Paypal anbietest oder nicht, solltest du das iPhone auf jeden Fall nur zum Festpreis einstellen (optional mit Preisvorschlag) damit es am Ende kein böses Erwachen gibt.

Wenn du es nicht gerade eilig hast, kannst du durch „Qualität“ deiner Auktion und entsprechende Wartezeit einen etwaigen Abschlag wegen Nicht-Anbietens von Paypal aber auch locker kompensieren.

Viel Erfolg!


Edit: Achja, ich würde zusätzlich noch so ziemlich jedes andere Liefergebiet ausschließen. Kein Versand ins Ausland und vorzugsweise auch nicht an Packstationen. Außerdem musst du dich ohne „Paypal-Zwang“ gerade bei iPhones in jedem Fall auf Spaßkäufer einstellen.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 7. Mär
22 Kommentare
Schick mir das Handy, ich mache alles für dich.
Glaub Paypal ist als Verkäufer recht bescheiden oder?
bayernex6. Mär

Du bist einfach zu faul zum Googeln und lesen.....Warte demnächst das …Du bist einfach zu faul zum Googeln und lesen.....Warte demnächst das einer nach einer Faltanleitung für das Toilettenpapier fragt...


Deswegen knülle ich das Papier, falten ist zu kompliziert.
bayernex6. Mär

Du bist einfach zu faul zum Googeln und lesen.....Warte demnächst das …Du bist einfach zu faul zum Googeln und lesen.....Warte demnächst das einer nach einer Faltanleitung für das Toilettenpapier fragt...


Wobei das Klopapierfalten im Gegensatz zu einem iPhone-Verkauf viel komplizierter ist. Da spielen unzählige Faktoren eine Rolle:
- Wieviele Lagen hat das Klopapier
- Wie stark ist jede Lage
- Wie Reissfest ist eine Lage
- Wie behaart ist der Anwendungsort
- Wie hoch ist die Viskosität des Stuhls
- Ist er ggf. mit Körnern durchsetzt
- Restfeuchtigkeit
- etc...

Beim Verkauf auf ebay muss man hingegen nur darauf achten, dass man den Artikel ehrlich beschreibt, eventuelle Mängel gut auf den Fotos sieht, die Sachmängelhaftung ausschließt, kein PayPal anbietet und bei Überweisung die Auktionsnummer angeben lässt um Dreiecksbetrug auszuschließen.
Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängel

am besten direkt als 'defekt/Ersatzteil' inserieren

Nur Überweisung ! kein PayPal

Nur nach Geldeingang versenden. (Eventuelle Screenshots der Überweisung, weil der Käufer es unbedingt braucht, können gefälscht sein)
Dreiecksbetrug??
Verfasser
oferta6. Mär

Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als …Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als 'defekt/Ersatzteil' inserierenNur Überweisung ! kein PayPal Nur nach Geldeingang versenden. (Eventuelle Screenshots der Überweisung, weil der Käufer es unbedingt braucht, können gefälscht sein)


Danke! Endlich mal ein brauchbarer Kommentar!
nur Paypal anbieten,
ins Ausland versenden,
per Nachnahme versenden,
in Vorleistung gehen (vor Geldeingang versenden)
nur an Käufer mit <5 Bewertungen verkaufen,
Bilder von Google nehmen,
nur unversichert versenden (DHL Päckchen),
Keine Abholung anbieten,


nicht.
keeeeeevin6. Mär

nur Paypal anbieten,ins Ausland versenden,per Nachnahme versenden,in …nur Paypal anbieten,ins Ausland versenden,per Nachnahme versenden,in Vorleistung gehen (vor Geldeingang versenden)nur an Käufer mit <5 Bewertungen verkaufen,Bilder von Google nehmen,nur unversichert versenden (DHL Päckchen),Keine Abholung anbieten,nicht.



Abgesehen von den Gebühren ist Nachnahme doch in Ordnung?
Bietet doch keinen Vorteil für den Käufer.
1000e Tipps und Tricks bei Google, wie man erfolgreich bei eBay verkauft.

-mach viele Fotos (auch von den Gebrauchsspuren)
-kein PayPal anbieten
-nur an die Adresse verschicken, die bei eBay hinterlegt ist
QuantumGate6. Mär

Abgesehen von den Gebühren ist Nachnahme doch in Ordnung?Bietet doch …Abgesehen von den Gebühren ist Nachnahme doch in Ordnung?Bietet doch keinen Vorteil für den Käufer.


Gut klar, wenn du vor dem Zahlen beim Postbote öffnest und alles auf Inhalt / Funktion / beim Handy SIMLOCK / Pixelfehler / Kamerafehler usw prüfst ist es sicher, aber wer lässt den Postbote da eine Stunde stehen? Vorher dreht der dir den Hals um.

techbook.de/eas…bay
keeeeeevin6. Mär

Gut klar, wenn du vor dem Zahlen beim Postbote öffnest und alles auf …Gut klar, wenn du vor dem Zahlen beim Postbote öffnest und alles auf Inhalt / Funktion / beim Handy SIMLOCK / Pixelfehler / Kamerafehler usw prüfst ist es sicher, aber wer lässt den Postbote da eine Stunde stehen? Vorher dreht der dir den Hals um.https://www.techbook.de/easylife/web/nachnahme-trick-ebay



Du hast schon recht, aber es geht hier darum wie man sich als Verkäufer am besten absichert.
Was der Käufer macht ist relativ egal.
Der muss den Kaufbetrag zahlen, bevor er überhaupt ins Paket schauen darf.
QuantumGate6. Mär

Du hast schon recht, aber es geht hier darum wie man sich als Verkäufer am …Du hast schon recht, aber es geht hier darum wie man sich als Verkäufer am besten absichert.Was der Käufer macht ist relativ egal.Der muss den Kaufbetrag zahlen, bevor er überhaupt ins Paket schauen darf.



Aber wenn der Käufer das Paket nicht annimmt z.B. weil er es in der Zwischenzeit irgendwoanders günstiger schiesst, bleibt man auf den Gebühren sitzen, daher würde ich Nachnahme nie anbieten.
Onkel-Mario6. Mär

Dreiecksbetrug??


Quadrat anbieten aber heimlich nur Dreieck verschicken.
oferta6. Mär

Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als …Haargenaue Beschreibung und Bilder der Mängelam besten direkt als 'defekt/Ersatzteil' inserierenNur Überweisung ! kein PayPal Nur nach Geldeingang versenden. (Eventuelle Screenshots der Überweisung, weil der Käufer es unbedingt braucht, können gefälscht sein)



Für die paar Kröten, die da noch hängenbleiben, wenn man das Smartphone vorsichtshalber mal als defekt inseriert und nur Überweisung anbietet, kann man‘s auch gleich wegschmeißen

Zum Thema: Ich bin grundsätzlich auch kein Freund von Paypal als Verkäufer. Im Großen und Ganzen hatte ich de facto bei > 500 Verkäufen in den letzten 10 Jahren aber lediglich bei zweien ein Problem. Und hier muss ich auch zugeben, dass ich diese durchaus hätte vermeiden können, wenn ich mich strikt an alles, was man zum Verkauf mit Paypal geraten bekommt, gehalten hätte.

Gerade die, die am Lautesten „als Verkäufer nie Paypal anbieten“ schreien, würden niemals bei eBay ohne Paypal kaufen. Dass das so nicht mehr aufgeht, wenn das jeder so macht, muss wohl nicht näher erläutert werden. Ich gehöre ebenfalls zu denen, die nie ohne Paypal auf eBay kaufen würden - wie etliche andere auch - sodass man ohne eben diese Zahlungsoption auf jeden Fall Abstriche im Verkaufserlös machen muss. Dass man aber eine regelrechte Garantie hat, abgezockt und ausgetrickst zu werden, nur weil man Paypal anbietet, ist eben bei Weitem nicht der Fall, auch wenn das auf MyDealz gerne suggeriert wird.

Ansonsten wurden die wichtigsten Dinge bereits genannt. Das A&O ist eine vernünftige Artikelbeschreibung mit mehreren hochauflösenden Bildern, auf denen alles zu erkennen ist. Schäden und Mängel müssen in jedem Fall klar angegeben werden! Ich beschreibe meine alten iPhones auch im Zweifel immer etwas schlechter, was viele eben nicht tun. Da wird dann beschreibungstechnisch das Maximum rausgeholt und sich anschließend beschwert, wenn der Käufer Paypal einschaltet, weil er mit Blick auf das verwatzte Handy nicht mehr mit der Beschreibung a la „leichte / normale Gebrauchsspuren“ konform geht.

Ansonsten solltest du natürlich die Sachmängelhaftung ausschließen und das Gerät zügig und gut verpackt an die bei eBay hinterlegte Adresse verschicken

Unabhängig davon ob du nun Paypal anbietest oder nicht, solltest du das iPhone auf jeden Fall nur zum Festpreis einstellen (optional mit Preisvorschlag) damit es am Ende kein böses Erwachen gibt.

Wenn du es nicht gerade eilig hast, kannst du durch „Qualität“ deiner Auktion und entsprechende Wartezeit einen etwaigen Abschlag wegen Nicht-Anbietens von Paypal aber auch locker kompensieren.

Viel Erfolg!


Edit: Achja, ich würde zusätzlich noch so ziemlich jedes andere Liefergebiet ausschließen. Kein Versand ins Ausland und vorzugsweise auch nicht an Packstationen. Außerdem musst du dich ohne „Paypal-Zwang“ gerade bei iPhones in jedem Fall auf Spaßkäufer einstellen.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 7. Mär
JackLaMota7. Mär

Dass man aber eine regelrechte Garantie hat, abgezockt und ausgetrickst zu …Dass man aber eine regelrechte Garantie hat, abgezockt und ausgetrickst zu werden, nur weil man Paypal anbietet, ist eben bei Weitem nicht der Fall, auch wenn das auf MyDealz gerne suggeriert wird.


Die Abzockgarantie musst du auch extra bei der Angebotserstellung auswählen. Die kostet nochmal 4,99€, aber das ist es wert. Dafür wird deine Auktion über alle in dubiosen Kreisen respektierten Kanäle verbreitet und promoted. Wenn du nicht abgezockt wirst bekommst du sogar das Geld zurück.
Wieviele PP Gebrandmarkte müssen denn noch "...wurde betrogen..." Themen eröffnen, bis dann auch der letzte kapiert hat, das PP für Käufer und gewerblichen Verkäufer zwar etwas feines ist, aber NIX für den privaten Verkäufer?

Wer ernsthaft PP anbietet und sogar hier verbreitet, das man damit kein Problem hat, kann auch Bedenkenlos 6 Monate Garantie & Gewährleistung auf eigene Kosten anbieten, ist der selbe Effekt.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 7. Mär
Bei Kleinkram kann man ruhig Paypal anbieten (Kleinkram = Betrag, den man noch verschmerzen kann, wenn er verloren geht). Bei iPhone & Co würde ich es auch nicht riskieren. Gerade da kommen die Betrüger aus ihren löchern.
JackLaMota7. Mär

Außerdem musst du dich ohne „Paypal-Zwang“ gerade bei iPhones in jedem Fall …Außerdem musst du dich ohne „Paypal-Zwang“ gerade bei iPhones in jedem Fall auf Spaßkäufer einstellen.



So wird es vermutlich kommen.
Ich verkaufe seit ca. 5 Jahren nicht mehr per PayPal. Trotzdem bekomme ich all die Sachen weg verkauft.
Da ich immer wahrheitsgemäß angebe und die Käufer per Überweisung bezahlen,
haben die nichts zu meckern.
destan407. Mär

Ich verkaufe seit ca. 5 Jahren nicht mehr per PayPal. Trotzdem bekomme ich …Ich verkaufe seit ca. 5 Jahren nicht mehr per PayPal. Trotzdem bekomme ich all die Sachen weg verkauft.Da ich immer wahrheitsgemäß angebe und die Käufer per Überweisung bezahlen,haben die nichts zu meckern.


Das Vertrauen wird aber auch immer weniger!
Vieles wurde ja schon gesagt.

Ich würde mir noch die IMEI-Nummer vom Telefon notieren bzw. abfotografieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler