Ist das ein vollwertiger Router?

Es geht um folgendes Gerät:
amazon.de/RT-…top

Das Ding hat laut Chip nämlich bombastische Werte in Sachen WLAN, nur kann ich damit wirklich eine FritzBox ersetzen und das Teil arbeitet als vollwertiger Router? Was mich nämlich stutzig macht ist, dass bei Chip als LAN-Standard 1000 Mbit angegeben sind, die Zeile "DSL-Modem" aber verneint ist.
(http://www.chip.de/artikel/Asus-RT-N56U-WLAN-Router-Test_45962580.html ; Tabelle weiter unten)
Das Teil soll an Stelle unserer jetzigen FritzBox direkt ans Netz ohne weitere Zusatzrouter oder so.

Kurz mal die Anforderungen an das Gerät:
-100000er Leitung, die volle Leistung soll im LAN und im WLAN bestenfalls auch durchkommen
-HD-Fernsehen über Unity Media sollte möglich sein

Danke falls sich jemand die Zeit nimmt sich meinem Problem anzunehmen!

12 Kommentare

Wenn du unitymedia hast, wird das ja die kabelvariante der fritzbox sein. dann kannst du sie nicht so ohne weiteres tauschen. Beim kabelanschluss muss zwangsweise immer ein kabelmodem vorgeschaltet werden, dieses ist bei der fritzbox integriert. bei dem anderen router nicht.

du benötigst zusätzlich noch ein modem.

Der Router hat kein DSL-Modem.
"Ein DSL-Modem ist nicht integriert und muss an den WAN-Port des Routers angeschlossen werden. Dabei ist auch der WAN-Port Gigabit-tauglich, der Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router eignet sich daher auch für schnelle VDSL- und Kabelanschlüsse mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde."
Quelle: 1, 2, 3,
Du kannst die Fritzbox als DSL-Modem hernehmen und danach den Asus Router anschließen fürs WLAN Netz.

karlikarlkarl

du benötigst zusätzlich noch ein modem.


BarneyG

Der Router hat kein DSL-Modem. "Ein DSL-Modem ist nicht integriert und muss an den WAN-Port des Routers angeschlossen werden. Dabei ist auch der WAN-Port Gigabit-tauglich, der Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router eignet sich daher auch für schnelle VDSL- und Kabelanschlüsse mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde."Quelle: 1, 2, 3, Du kannst die Fritzbox als DSL-Modem hernehmen und danach den Asus Router anschließen fürs WLAN Netz.



und das asusgerät macht das ankommene lansignal quasi wlanfähig? oder funktioniert das wie eine art wlanrepeater?
und in sachen lan anschlüssen ist das gerät quasi nochmal ein switch durch die 4 anschlüsse versteh ich das richtig?

überall gibts router für 20-30 euro die reichen vollkommen aus, da brauchtm an keine monster dinger die vorallem nur eines können und das ist massig geld kosten, ich habe auch nur nen billigen und erreiche meine bandbreite auch, ebenso habe ich auch wlan drinnen^^

schnaxilein

überall gibts router für 20-30 euro die reichen vollkommen aus, da brauchtm an keine monster dinger die vorallem nur eines können und das ist massig geld kosten, ich habe auch nur nen billigen und erreiche meine bandbreite auch, ebenso habe ich auch wlan drinnen^^



dann schlag mal bitte einen vor
wir haben eine fritzbox 6320 und das wlan signal reicht kaum in den nächsten raum (kein witz)

Auf der AVM-Seite gibt's einige Hinweise, was bei WLan Problemen noch geändert werden kann. Bei anderen Routern ist sonst vermutlich davon auszugehen das du ähnliche Probleme bekommt. Alternativ mal über DLan nachgedacht? Im Zweifel hängste da dann noch nen Wlan Verteiler hinter.

Volle Bandbreite im WLan wirst du wohl nur ohne Hauswände und in der Nähe des Routers erreichen (ausgehend von 802.11n).

Stop... du hast eine Fritzbox CABLE ...

In demfall brauchst du kein DSL Modem sondern ein Kabelmodem...
Und die Box hast du von Unitymedia, die zu ersetzen kannst du vergessen.
Die provisionieren nur ihre eigenen Boxen ...

außerdem heißt ein neues gerät nicht das wlan dadurch besser wird. entweder hast du metall in den wänden oder was ich annehme, du mehr als 5 wlan netzwerke im 2,4ghz bereich findest. vieleicht ist 5ghz ja ne alternative für dich.

RB1912

Auf der AVM-Seite gibt's einige Hinweise, was bei WLan Problemen noch geändert werden kann. Bei anderen Routern ist sonst vermutlich davon auszugehen das du ähnliche Probleme bekommt. Alternativ mal über DLan nachgedacht? Im Zweifel hängste da dann noch nen Wlan Verteiler hinter.Volle Bandbreite im WLan wirst du wohl nur ohne Hauswände und in der Nähe des Routers erreichen (ausgehend von 802.11n).



genau mit der seite hab ich auch gearbeitet


SirBronko

außerdem heißt ein neues gerät nicht das wlan dadurch besser wird. entweder hast du metall in den wänden oder was ich annehme, du mehr als 5 wlan netzwerke im 2,4ghz bereich findest. vieleicht ist 5ghz ja ne alternative für dich.



hab mit hilfe der hilfeseite von avm einen kanal genommen, der noch von keinem anderen hier verwendet wird, das mit den störsignalen versteh ich nicht, weil die in jedem kanal hoch sind
und in welchem ghz bereich das wlan grad läuft weiß ich ehrlich gesagt nicht, da könnte ich wirklich mal nachsehen

wies scheint unterstützt unser derzeitiges modell (fritzbox 6320 von unity media) keine 5ghz

Es ist nunmal bekannt, dass die WLAN-Leistung der Fritzen bescheidend ist!

Ich selber betreibe den o.g. Router und bin wirklich von der WLAN zufrieden! 5Ghz könnte aber besser sein aber das ist wohl Technik bedingt. Hol dir den Router bei Amazon und teste ihn.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. 3/2 € Pizza.de / 4̶ ̶€̶ ̶L̶i̶e̶f̶e̶r̶a̶n̶d̶o̶ ̶(̶B̶e̶s̶t̶a̶n̶d̶s̶k̶)̶​̶​ / …611
    2. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?2124
    3. Smartphone für die Oma911
    4. Hilfe - alle Android Apps weg58

    Weitere Diskussionen