Ist der Anbieter "Hoteling.com" seriös? Erfahrungen ?

Hallo !
Ich habe gestern über die o.g. Seite ein Hotel gebucht und zwar geht es um eine Reise erst in Oktober dieses Jahres.

Der Preis war absolut in Ordnung und nur über Hoteling.com hatte ich die Unterkunft inkl. Frühstück,
bei sonstige Seiten waren bei ähnlichen Preisen alle ohne Frühstück.

Nun als ich das Hotel gebucht habe und über Paypal die Zahlung zugstimmt habe, wurde die komplette Summe gleich von meinem Paypalkonto abgebucht.
Die Stornobedingungen lauteten bis vor einer Woche vor der Anreise kostenlos.

Ich hab schon oft Hotels über diverse Seiten meistens lange voraus gebucht,
jedoch kenne ich das so noch nicht, dass die Summe dann sofort weg ist, obwohl die Anreise erst in 7 Monaten ist.

Es geht immerhin um 1480€.
Darum habe ich gleich storniert, als ich gesehen habe, dass die Summe schon abgebucht war.
Das Geld ist jedoch noch nicht auf mein Paypalkonto zurück.
Ich bekam allerdings ein eMail, dass die Erstattung innerhalb einer Woche passiert.

Das ist doch kein seriöses Verhalten oder?
Solche Summe ca. 7 Monate direkt vorauszubuchen.

Der Anbieter scheint relativ neu zu sein, da online kaum Erfahrungsberichte zu finden sind.

Hättet Ihr an meiner Stelle auch storniert ??
Ich meine, Paypalschutz habe ich ja nicht mehr, falls nach 7 Monaten irgendwas schiefgehen sollte.

20 Kommentare

google.de/sea…f-8

Ist jetzt nicht meine Definition von "kaum" Erfahrungsberichte

Scheint doch seriös zu sein... obwohl die Seite absolut nicht den Anschein erweckt!

Das ist doch kein seriöses Verhalten oder?

Hättet Ihr an meiner Stelle auch storniert ??



Autsch, Du hasts mir aber gegeben.
Hab Hotels meist über Booking.com und sonst über Amoma, HRS etc. reserviert.
Aber Impressum habe ich auch noch nie im Leben einmal reingeschaut.

Ich wusste je nicht, dass die Summe sofort abgebucht wird.
Bis die Summe weg war hatte ich ja auch kein Bedenken.
Dank Paypal muss ich das auch nicht immer.

Das ist ganz normal! Viele Anbieter (z.B. auch Expedia oder HRS) buchen gleich bei Buchung ab, auch wenn eine kostenlose Stornierung bis zum Datum X möglich ist. Das steht aber bei der Buchung immer dort! hab schon öfters bei hoteling.com gebucht, das letzte mal am Samstag. Wurde bei der Buchung auch explizit darauf hingewiesen, dass der Betrag gleich fällig wird, aber bei Stornierung bis X komplett erstattet wird. Man muss nur lesen.....

Admin

Das ist durchaus üblich und ja, der Anbieter ist seriös.

gerure

Aber Impressum habe ich auch noch nie im Leben einmal reingeschaut.


Eine Seite ohne Impressum ist immer das erste Anzeichen für eine Fake-Seite. Schau dir die ganzen RayBan Shops an.

admin

Das ist durchaus üblich und ja, der Anbieter ist seriös.


Really? oO
Im Ernst, der sieht sowas von nach Fake aus, dass ich da nichtmal überlegen würde, dort etwas zu buchen. Hm, es sieht auch so aus, als wenn die Weiterleitung von seriösen Seiten kommt. Das wusste ich nicht... sorry.

Das liegt sicher an der Zahlweise mit Paypal. Bei Kreditkarte wird bei anderen Anbietern bei Hotels, bei denen man nicht sofort zahlen muss, der Betrag oft zumindest reserviert. Da das bei Paypal nicht geht, wird wohl alles gleich abgezogen.

Kommentar

orcid

Das liegt sicher an der Zahlweise mit Paypal. Bei Kreditkarte wird bei anderen Anbietern bei Hotels, bei denen man nicht sofort zahlen muss, der Betrag oft zumindest reserviert. Da das bei Paypal nicht geht, wird wohl alles gleich abgezogen.



Nein, liegt nicht an Paypal. Ich Zahl dort immer mit Kreditkarte und es wird auch gleich belastet. Das liegt vielmehr an dem, was das Hotel (oder die Hotelkette) mit dem Anbieter vereinbart hat. Buchung mit Vorkasse sind meistens günstiger als bei Bezahlung vor Ort. Und bei Bezahlung vor Ort wird auch nichts auf der Kreditkarte reserviert - die wird nur hinterlegt für den Fall, dass man nicht auftaucht. Dann wird dort ein vorab bei der Buchung vereinbarter Betrag (z. B. Eine Übernachtung) für das Nichterscheinen abgebucht. Sonst könnte sich ja jeder kostenlos Zimmer frei halten und dann nicht auftauchen.

orcid

Das liegt sicher an der Zahlweise mit Paypal. Bei Kreditkarte wird bei anderen Anbietern bei Hotels, bei denen man nicht sofort zahlen muss, der Betrag oft zumindest reserviert. Da das bei Paypal nicht geht, wird wohl alles gleich abgezogen.


Ich kenne den Unterschied dieser beiden Buchungen schon. Bei Zahlungen vor Ort wird die Kreditkarte aber auch gerne mal verständlicherweise vorher geprüft. Bei meiner Prepaid Kreditkarte wurde dann schon mehrmals der Betrag reserviert (aber noch nicht abgebucht).
Ich denke halt, dass Paypal im Vergleich zu einer Kreditkarte nicht die gleiche Sicherheit für das Hotel für mögliche Abbuchungen bietet und man deshalb sofort bezahlen muss. Darauf sollte natürlich der Anbieter hinweisen.

IST DAs Rueckbuchungsverlangen automatisch ein Ruecktritt vom Reisevertrag? was sagen die agb dazu.

Nun habe ich nach mehr als 24 Stunden mein Geld wieder auf mein Paypalkonto.
Es mag sein, dass es so üblich ist.
Dennoch bin ich da skeptisch, einfach mal 1500€ für einpaar Monate vorzustrecken.
Falls der Anbieter nach einpaar Monaten Insolvenz meldet oder was weiss ich, dann sehe ich mein Geld nie wieder
und die Buchung existiert womöglich dann auch nicht mehr.
Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und behalte mein Geld auf mein Konto bis kurz vor der Reise.

orcid

Das liegt sicher an der Zahlweise mit Paypal. Bei Kreditkarte wird bei anderen Anbietern bei Hotels, bei denen man nicht sofort zahlen muss, der Betrag oft zumindest reserviert. Da das bei Paypal nicht geht, wird wohl alles gleich abgezogen.



Dass der Betrag reserviert wird liegt aber an der Tatsache, dass du eine Prepaidkarte benutzt. Wer sagt dem Anbieter denn, dass da dann zum Reisedatum auch Geld drauf ist, dass bei Nichterscheinen eingezogen wird? also wird bei Deckung vorab Geld reserviert, damit auf jeden Fall was da ist. die Veranstalter prüfen bei Eingabe natürlich, ob die Karte valide ist und was für ein Typ das ist. bei einer nicht-Prepaidkarte würde auch nichts reserviert werden, da die Zahlung garantiert ist.

und zum Op zwecks Insolvenz... hoteling verschickt zum einen einen Sicherungschein. der kommt normal sofort nach Buchung per Email. Vielleicht solltest du wirklich mal dir AGB genauer lesen bevor du Buchst, egal bei welchem Veranstalter.

elmoandzoey

Dass der Betrag reserviert wird liegt aber an der Tatsache, dass du eine Prepaidkarte benutzt. Wer sagt dem Anbieter denn, dass da dann zum Reisedatum auch Geld drauf ist, dass bei Nichterscheinen eingezogen wird? also wird bei Deckung vorab Geld reserviert, damit auf jeden Fall was da ist. die Veranstalter prüfen bei Eingabe natürlich, ob die Karte valide ist und was für ein Typ das ist. bei einer nicht-Prepaidkarte würde auch nichts reserviert werden, da die Zahlung garantiert ist.


Mir ist klar, dass es an der Prepaidkarte liergt. Genau deshalb bin ich ja auf die Idee gekommen, dass es hier an Paypal liegt. Du scheinst mich nicht ganz verstanden zu haben,

elmoandzoey

Dass der Betrag reserviert wird liegt aber an der Tatsache, dass du eine Prepaidkarte benutzt. Wer sagt dem Anbieter denn, dass da dann zum Reisedatum auch Geld drauf ist, dass bei Nichterscheinen eingezogen wird? also wird bei Deckung vorab Geld reserviert, damit auf jeden Fall was da ist. die Veranstalter prüfen bei Eingabe natürlich, ob die Karte valide ist und was für ein Typ das ist. bei einer nicht-Prepaidkarte würde auch nichts reserviert werden, da die Zahlung garantiert ist.



Wenn das deine Intension war, dann hast du das Pferd irgendwie von hinten aufgezäumt. Es liegt nicht an der Auswahl deiner Zahlart (Paypal oder Kreditkarte), wann du bezahlst, sondern der Vermittler stellt dir die Zahlarten nach den Hotelkonditionen zur Verfügung. Wenn erst vor Ort gezahlt wird, dann würde Paypal gar nicht zur Verfügung stehen, da Paypal nicht als "eventuelle Kaution, die wir nur im Falle von X zu einem späteren Zeitpunkt einziehen" benutzt werden kann. Da wäre nur Kreditkarte als Zahloption erschienen.

gerure

Nun habe ich nach mehr als 24 Stunden mein Geld wieder auf mein Paypalkonto.Es mag sein, dass es so üblich ist.Dennoch bin ich da skeptisch, einfach mal 1500€ für einpaar Monate vorzustrecken.Falls der Anbieter nach einpaar Monaten Insolvenz meldet oder was weiss ich, dann sehe ich mein Geld nie wiederund die Buchung existiert womöglich dann auch nicht mehr.Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und behalte mein Geld auf mein Konto bis kurz vor der Reise.




Im Nachhinein war es die absolut richtige Entscheidung - der Anbieter hat im Juni/Juli Insolvenz angemeldet
Mein Bruder ist betroffen und durfte sein Hotel vor Ort nochmal bezahlen und wir hoffen nun, dass der Paypal-Käuferschutz einspringt, wobei die Chancen laut Insolvenzverwalter nicht so gut aussehen... Mal abwarten

(Bin durch die Suche auf dein altes Thema gekommen und wollte es dir nur kurz berichten - dein Bauchgefühl war richtig )

gerure

Nun habe ich nach mehr als 24 Stunden mein Geld wieder auf mein Paypalkonto.Es mag sein, dass es so üblich ist.Dennoch bin ich da skeptisch, einfach mal 1500€ für einpaar Monate vorzustrecken.Falls der Anbieter nach einpaar Monaten Insolvenz meldet oder was weiss ich, dann sehe ich mein Geld nie wiederund die Buchung existiert womöglich dann auch nicht mehr.Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und behalte mein Geld auf mein Konto bis kurz vor der Reise.



Ach Du schande, hatte nochmal Glück gehabt.
Meine Reise steht immer noch bevor und hab immer noch kein Hotel gebucht.
Aber es wird mir schon noch schlecht, wenn ich nochmal daran denke.
Ich hab mich damals nicht getraut, das Geld bei denen zu lassen, nur weil es sich um eine grössere Summe gehandelt hat.
Sonst unter 500€ hätte ich es vielleicht auch riskiert und verloren.

Danke für das Berichten !
Würd mich aber freuen, wenn Du hier nochmal berichten könntest, wie es mit Paypal gelaufen ist.
Das wäre auch sehr interessant zu wissen, wie sich Paypal in so einem Fall verhält.
Bearbeitet von: "gerure" 15. September

gerure

Danke für das Berichten !Würd mich aber freuen, wenn Du hier nochmal berichten könntest, wie es mit Paypal gelaufen ist.Das wäre auch sehr interessant zu wissen, wie sich Paypal in so einem Fall verhält.



Jo, werde ich machen! In den Käuferschutzrichtlinien ist zumindest kein Hinweis auf Insolvenz zu finden, sodass ich mich/er sich erstmal auf 3.2 (immaterielle Güter/Dienstleistungen) berufen könnte. Glücklicherweise ist die Zahlung auch noch nicht so lange her, dass die Chance möglicherweise etwas höher sein könnte. Aber mal abwarten, laut dem Konfliktcenter wollte sich Paypal eigentlich gestern melden...

Okay, es hat aufgrund der Insolvenz ein paar Tage länger gedauert (laut Hotline regelt das eine gesonderte Abteilung....), aber nach etwas weniger als drei Wochen wurde das Geld komplett erstattet... Da kann er sich echt freuen, diesen Zahlungsweg gewählt zu haben

AmselKopf

Okay, es hat aufgrund der Insolvenz ein paar Tage länger gedauert (laut Hotline regelt das eine gesonderte Abteilung....), aber nach etwas weniger als drei Wochen wurde das Geld komplett erstattet... Da kann er sich echt freuen, diesen Zahlungsweg gewählt zu haben


Tja, da hat er nochmal echt Glück gehabt, da er unter dem Strich nix bezahlt und trotzdem die Erfahrung gemacht hat.
Paypal setzt sich ja für die Käufer oft durch, aber in diesem speziellen Fall hätte ich nicht gedacht.

Danke für die Rückmeldung !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd3743
    2. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf914
    3. jemand hier mit Bild + Abo?34
    4. Welcher VPN ist empfehlenswert?33

    Weitere Diskussionen