Ist eine Powerbank schädlich für den Akku?

9
eingestellt am 18. Aug 2018
Hallo,
ich möchte gern die Frage zur Diskussion stellen, ob das (häufige) Laden eines Akkus, egal in welchem Gerät, schädlich für diesen ist.
Im konkreten Fall habe ich den Verdacht nun zum zweiten Mal. Ich besitze ein Sony Xperia Z1 Compact, dass ich seiner Zeit vor ca. 3 1/2 Jahren neu gekauft hatte. Das Gerät habe ich die ersten 2 Jahre wenig bis moderat genutzt und bin daher mit einer Ladung alle 1,5 bis 2 Tage hin gekommen. Ich habe auch meist den Akku in einem Stück geladen und nicht über Nacht an der Steckdose gelassen, wenn dann mit Zeitschaltuhr - Tatsache!
Dann habe ich eine Zeit lang intensiv Pokemon Go gezockt, wodurch der Akku schnell leer wurde. Um weiter zocken zu können habe ich dann hin und wieder eine Powerbank genutzt, wenn keine Steckdose in der Nähe war. Mit der Zeit hat sich die Kapazität des Akkus drastisch verringert. Das äußerte sich indem er angeblich in wenigen Minuten von 0 auf 100 geladen wurde und zuletzt innerhalb weniger Sekunden entladen war. Nach dem Tausch des Akkus durch eine von Sony zertifizierte Werkstatt war wieder alles i. O.
Nach nun 3 1/2 Jahren verkürzen sich wieder die Ladezyklen, der Akku wir sehr warm und ich muss bis zu 2 Mal am Tag nachladen.
Klar liegt die Lebensdauer von Li-ION Akkus heutzutage bei etwa 2 Jahren, aber ich fand es merkwürdig, dass die Akkus immer dann zur Neige gehen, wenn ich das Gerät intensiver nutze und dadurch häufiger Lade, nicht selten auch mit einer Powerbank.
Ich hatte mich damals bewusst für den Kauf eines Smartphones in einer sowohl handlichen als auch Hosentaschen freundlichen Größe entschieden. Das Sony Xperia Z1 Compact war das erste im Mini Format, dass auch den gleichen Akku wie sein großer Bruder verbaut hatte. Daher hatte ich mehr erwartet.

Was ist eurer Meinung nach die Ursache für den Akku-Tod?
Gibt es Smartphones wo der Akku eine längere Lebensdauer hat?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Mit immer dünner werdenden Akkus und den QC Technologien wird die Haltbarkeit immer kürzer und Akkus anfälliger für Hitze und Kälte.
Ich denke, beim zocken und lange am Stück gebrauchen, wird der Akku schon warm. Wenn Du jetzt auch noch gleichzeitig auflädst dann wird er heiß und Hitze ist nicht gut für einen Akku.
9 Kommentare
Wer viel spielt braucht viel Akku, ganz normal dass man dann häufiger laden muss.
Bei meinem alten IPhone 6 konnte ich ähnliches beobachten. Das hängt aber meiner Meinung nach weniger mit der Powerbank und mehr mit der intensiven Nutzung und dem Alter des Geräts zusammen. Nach 3 Jahren hat so ein Standart-Akku nunmal nicht mehr die Power, die er am Anfang bieten konnte.
Extra noch mal in die Rechnungen geschaut ,Lenovo K5 ist jetzt exakt 2 Jahre alt .
Ersatzakku ist vorhanden ,der originale hält aber wie zum Anfang und schwächelt auch nicht .
Bei vielen Smartphones sind Akkus fest verbaut ,ich kann meinen wechseln .
Ich denke, beim zocken und lange am Stück gebrauchen, wird der Akku schon warm. Wenn Du jetzt auch noch gleichzeitig auflädst dann wird er heiß und Hitze ist nicht gut für einen Akku.
Mit immer dünner werdenden Akkus und den QC Technologien wird die Haltbarkeit immer kürzer und Akkus anfälliger für Hitze und Kälte.
Dein Akku ist auch so schlechter geworden, nur hast du es wahrscheinlich nicht gemerkt, bis zum Zeitpunkt als du Pokémon go gezockt hast. Dadurch ist der Energie Verbrauch in die Höhe geschossen und dein Akku zeigte seine wahre Kapazität. Bei heutigen Akkus macht es kaum einen Unterschied, wie du sie nutzt. Nach einer gewissen Dauer ist leider Schluss.
Mein Note 4 hatte ich damals 3 Jahre genutzt und jeden Tag immer über Nacht an der Steckdose gelassen und so gut wie nie komplett entladen sondern immer wenn ich gerade lust hatte es auch manchmal tagsüber geladen. Das heißt ich bin sehr schlecht damit umgegangen meiner Meinung nach. Nach 3 Jahren war der Akku tot. Wenn er 100% hatte hielt er nur noch 20 Minuten dann war er leer. Was ich als Vergleich damit sagen möchte ist dass es glaube ich keinen GROßEN unterschied macht wie man lädt. Ich glaube ganz einfach das nach mehr oder weniger 3 Jahren die Luft raus ist bei Akkus. Mal früher, mal später. Es soll js anscheinend keinen Unterschied mehr machen wie man lädt weil der Akku das ab kann. Hab ich öfters schon gelesen im Internet.
Die Anzahl der möglichen Ladezyklen ist begrenzt, sonst hätte der Akku ja eine unendliche Lebensdauer. Wenn du ihn aktuell häufiger (oder auch permanent mit Powerbank bei der Handynutzung) lädst, nutzt er natürlich schneller ab, als es bei seltener Nutzung der Fall war. Dazu kommt die Hitzeentwicklung bei gleichzeitiger Nutzung und Ladung und die schon länger andauernden heißen Umgebungstemperaturen (Yay, Sommer! :)). Temperaturschwankungen gefallen dem Akku auch nicht, weswegen harte Sommer und Winter - gerade bei intensiver Akkunutzung - auch nochmal die Abnutzung erhöhen. Ist halt auch ein schwieriges Thema... Die Leute wollen immer mehr mit ihren Handys machen und dazu immer die höchste Leistung und bei der leistungsstarken Hardware können dann die Akkus nicht mehr lange mithalten... Meine Vermutung...!
Krische18. Aug

Die Anzahl der möglichen Ladezyklen ist begrenzt, sonst hätte der Akku ja e …Die Anzahl der möglichen Ladezyklen ist begrenzt, sonst hätte der Akku ja eine unendliche Lebensdauer. Wenn du ihn aktuell häufiger (oder auch permanent mit Powerbank bei der Handynutzung) lädst, nutzt er natürlich schneller ab, als es bei seltener Nutzung der Fall war. Dazu kommt die Hitzeentwicklung bei gleichzeitiger Nutzung und Ladung und die schon länger andauernden heißen Umgebungstemperaturen (Yay, Sommer! :)). Temperaturschwankungen gefallen dem Akku auch nicht, weswegen harte Sommer und Winter - gerade bei intensiver Akkunutzung - auch nochmal die Abnutzung erhöhen. Ist halt auch ein schwieriges Thema... Die Leute wollen immer mehr mit ihren Handys machen und dazu immer die höchste Leistung und bei der leistungsstarken Hardware können dann die Akkus nicht mehr lange mithalten... Meine Vermutung...!


Also wäre es wohl sinnvoller, wenn man wie ich nicht alle 2 Jahre das Handy tauschen oder reparieren möchte, sich bewusst zu machen, welche Funktionen man wirklich benötigt und ob nicht ein einfacheres Handy ausreichend ist.

Z.B.
18589083.jpg
Bearbeitet von: "stebac" 4. Sep 2018
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler