Abgelaufen

Ist Verbraucherschlichtungsverfahren sinnvoll?

16
eingestellt am 9. Jul
Ich habe bei Amazon was bestellt gehabt mit einem voraussichtlichen Lieferdatum. Mit einem Aktionsgutschein von vor einem Monat, also diese 10 Euro wenn über 25 Euro Bestellung.
Nun haben die diese 10 Euro aber auf ein BluRay anrechnen lassen, die die damals nicht liefern konnten aber so "voraussichtlich" ca 1,2 Wochen später.

Fast 1 Monat her und ich sehe, dass sie jetzt auf komplett nicht lieferbar umgestellt haben. Da habe ich jetzt einfach bei Support Chat mal zuerst gefragt wann ich endlich die Ware bekomme. Da war die Antwort schlicht : Wir haben die Ware nicht auf Lager. Und dann schildere ich die Situation mit dem Gutschein aber die Dame antwortet nichts. Ich frage nochmal nach welche Option ich dann überhaupt noch habe, dann meinte sie : Leider haben Sie hier keine andere Option.
Habe dann die Enttäuschung geäußert und Chat ausgeschaltet. Und "ausgerechnet" dieses Mal war auch nirgendwo mit dem "sind Sie zufrieden" Umfrage zu sehen.
Nun sehe ich im Postfach von der Dame eine Mail zugeschickt und es steht:

=======================
Sowohl in der Bestellbestätigung als auch in unseren AGBs (Ziffer 2 der Verkaufsbedingungen) weisen wir darauf hin, dass der Kaufvertrag erst mit der Versandbestätigung zustande kommt.

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei Amazon.de aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt.

Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. (Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.)

(Hinweis: Wir nehmen nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren teil, auch nicht an solchen bei der Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. (Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, verbraucher-schlichter.de). Selbstverständlich steht Ihnen aber der Rechtsweg offen.)

















Freundliche Grüße

==================

Meiner Meinung nach etwas unfreundliche Mail.

Und dann lese ich da, etwas mit "wir nehmen nicht an Verbraucherblabla teil".
Was ist das? Ich dachte Verbraucherzentrale ist eine Organisation, die sich bei solchen Sachen(ja jetzt bei mir halt nicht schlimm. aber generell halt) kümmert und es hat nichts mit der Teilnahme vom Händler zu tun oder?
Ist es freiwillig, ob der Händler bei solchen Verfahren teilnimmt/reagiert? Ist es nicht mehr oder weniger "pflicht" als angemeldete Händler, auf Anfragen/Verfahren von Verbraucherzentrale zu reagieren?
Wozu gibt es denn überhaupt solche Verfahren, wenn ein Händler so explizit sagen kann : ne, wir machen da nicht mit. ? Ich dachte diese Zentrale wird auch durch Steuergelder finanziert, oder?


Bin irgendwie ziemlich neugierig. Weiß jemand da etwas genauer?
Erwarte ich einfach zu viel von einer Verbraucherzentrale?

Schönen Abend.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
letsgoovor 4 m

xD Irgendwie fühl ich mich hier wohler aber jop. (Bin länger hier u …xD Irgendwie fühl ich mich hier wohler aber jop. (Bin länger hier unterwegs als auf Google xD) Vllt hätte ich einfach mal die Mail kopieren können. Bin sicher nicht der erste mit der Frage.


Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort auf dem Silbertablett serviert bekommen wollen"...
16 Kommentare
Google.de...
Du wirfst alles durcheinander. Das Schlichtungsverfahren ist ein freiwilliges Verfahren zur außergerichtlichen Schlichtung durch eine unabhängige Stelle. Da kann jeder Händler freiwillig dran teilnehmen oder eben nicht, nur den Hinweis muss er aufführen.
Verbraucherzentrale ist was völlig anderes, da kannste immer hin. Das hat mit einer Schlichtung aber rein gar nichts zu tun.
Bernarevor 2 m

Google.de...


^^;;

tehqvor 1 m

Du wirfst alles durcheinander. Das Schlichtungsverfahren ist ein …Du wirfst alles durcheinander. Das Schlichtungsverfahren ist ein freiwilliges Verfahren zur außergerichtlichen Schlichtung durch eine unabhängige Stelle. Da kann jeder Händler freiwillig dran teilnehmen oder eben nicht, nur den Hinweis muss er aufführen.Verbraucherzentrale ist was völlig anderes, da kannste immer hin. Das hat mit einer Schlichtung aber rein gar nichts zu tun.


Achso… Danke. Ich dachte dieses Verfahren ist das was die Zentrale macht.
Jo, ich hatte die Mail schon irgendwann einmal mit etwas anderem gehabt und fand es komisch. Da ich heute wieder bekam, dachte ich heute, kläre ich es mal. :-)
Schönen Abend Dir!
letsgoovor 59 s

^^;;Achso… Danke. Ich dachte dieses Verfahren ist das was die Zentrale m …^^;;Achso… Danke. Ich dachte dieses Verfahren ist das was die Zentrale macht.Jo, ich hatte die Mail schon irgendwann einmal mit etwas anderem gehabt und fand es komisch. Da ich heute wieder bekam, dachte ich heute, kläre ich es mal. :-)Schönen Abend Dir!


Dafür nicht, aber beim nächsten Mal hilft Google+Lesen tatsächlich schon.
tehqvor 5 m

Dafür nicht, aber beim nächsten Mal hilft Google+Lesen tatsächlich schon.



xD Irgendwie fühl ich mich hier wohler aber jop. (Bin länger hier unterwegs als auf Google xD) Vllt hätte ich einfach mal die Mail kopieren können. Bin sicher nicht der erste mit der Frage.
letsgoovor 4 m

xD Irgendwie fühl ich mich hier wohler aber jop. (Bin länger hier u …xD Irgendwie fühl ich mich hier wohler aber jop. (Bin länger hier unterwegs als auf Google xD) Vllt hätte ich einfach mal die Mail kopieren können. Bin sicher nicht der erste mit der Frage.


Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort auf dem Silbertablett serviert bekommen wollen"...
tehqvor 2 m

Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort …Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort auf dem Silbertablett serviert bekommen wollen"...


Na ja, ob du gleich so mit mir reden muss, weiß ich auch nicht. Trotzdem danke für die Antwort.
Bearbeitet von: "letsgoo" 9. Jul
tehqvor 33 m

Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort …Klingt eher nach "zu faul, selbst mal nachzugucken und lieber die Antwort auf dem Silbertablett serviert bekommen wollen"...


Finde dafür hat er einen ganz schönen Roman geschrieben. Ich jedenfalls hab es mir gerne durchgelesen
letsgoovor 37 m

Na ja, ob du gleich so mit mir reden muss, weiß ich auch nicht. Trotzdem …Na ja, ob du gleich so mit mir reden muss, weiß ich auch nicht. Trotzdem danke für die Antwort.


Vielleicht solltet ihr beide ein Schlichtungsverfahren anstreben.
Wenn mir jemand nen 10€ ama Gutschein gibt les ich auch den ganzen Text...
symonvor 14 m

Finde dafür hat er einen ganz schönen Roman geschrieben. Ich jedenfalls h …Finde dafür hat er einen ganz schönen Roman geschrieben. Ich jedenfalls hab es mir gerne durchgelesen



^^; Danke... Manchmal bei Online-Kauf Sachen frage ich gerne hier mit ganzer Situationsschilderung um ggf. auch selbe Erfahrung und darauf basierende Ratschläge zu hören.
Bearbeitet von: "letsgoo" 9. Jul
Tonschi2vor 4 m

Wenn mir jemand nen 10€ ama Gutschein gibt les ich auch den ganzen Text... …Wenn mir jemand nen 10€ ama Gutschein gibt les ich auch den ganzen Text...



Ne.. tehq hat mir schon erklärt, dass ich paar Sachen durcheinander gehalten habe.
Der Amazon Chat.. .

Nimm dir ein Telefon, ruf an und schilder die ganze Geschichte. Wenn dir der Gutschein nicht auf dein Kundenkonto gebucht wird, dann lass dir den Vorgesetzten geben.

Prinzipell sollte man immer anrufen, da die Chats in Drittländer outgesourced werden.


Edit: Ein Schlichtungsverfahren ist bei 10 Euro Streitwert völliger Quatsch. Da wirst du nur ausgelacht und Amazon muss sowieso nicht dran teilnehmen, wenn die nicht wollen. Deine Sorgen hätte ich gerne.
Bearbeitet von: "moritz100" 10. Jul
moritz100vor 36 m

Der Amazon Chat.. .Nimm dir ein Telefon, ruf an und schilder …Der Amazon Chat.. .Nimm dir ein Telefon, ruf an und schilder die ganze Geschichte. Wenn dir der Gutschein nicht auf dein Kundenkonto gebucht wird, dann lass dir den Vorgesetzten geben. Prinzipell sollte man immer anrufen, da die Chats in Drittländer outgesourced werden.Edit: Ein Schlichtungsverfahren ist bei 10 Euro Streitwert völliger Quatsch. Da wirst du nur ausgelacht und Amazon muss sowieso nicht dran teilnehmen, wenn die nicht wollen. Deine Sorgen hätte ich gerne.


Der Telefonsupport ist doch meist auch im Ausland ansässig, zumindestens die 3-4x, die ich den genutzt habe, war er komplett unhilfreich. Aber vielleicht muss man da wirklich etwas forscher nach dem Vorgesetzten fragen.
Und bzgl. deines Edits: OP schrieb doch extra:
Was ist das? Ich dachte Verbraucherzentrale ist eine Organisation, die sich bei solchen Sachen(ja jetzt bei mir halt nicht schlimm. aber generell halt) kümmert und es hat nichts mit der Teilnahme vom Händler zu tun oder?
Wenn es um die 10 € geht (übrigens finde ich, dass Amazons Aussagen ja an sich korrekt sind) ruf beim Support an und frage mal ganz nett, ob man dir aus Kulanz einen Gutschein gibt.

Ich denke, dass ein Aggro-Stil eher kontraproduktiv ist.
b1osvor 9 h, 10 m

Der Telefonsupport ist doch meist auch im Ausland ansässig, zumindestens …Der Telefonsupport ist doch meist auch im Ausland ansässig, zumindestens die 3-4x, die ich den genutzt habe, war er komplett unhilfreich. Aber vielleicht muss man da wirklich etwas forscher nach dem Vorgesetzten fragen.Und bzgl. deines Edits: OP schrieb doch extra: Was ist das? Ich dachte Verbraucherzentrale ist eine Organisation, die sich bei solchen Sachen(ja jetzt bei mir halt nicht schlimm. aber generell halt) kümmert und es hat nichts mit der Teilnahme vom Händler zu tun oder?


Telefonsupport ist in DE.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler