Italienische Stadt lockt mit Gratis-Häusern

12
eingestellt am 7. Nov 2019Bearbeitet von:"Kauflustig"
Wer mit dem Gedanken spielt, ins Ausland auszuwandern und von Italien und mit seiner la dolce vita nicht abgeneigt ist, sollten diejenigen mal dieses Angebot genauer anschauen:

Die italienische Stadt Cammarata hat ein Problem!
Trotz seiner idyllischen Lage auf Sizilien verlassen immer mehr Einwohner den Ort. Um die Stadt vor dem Aussterben zu retten, hat die Stadt zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden: Durch das Verschenken von leer stehenden Häusern will er neue Menschen in die Stadt locken.

Mehr als 100 Häuser stehen nun Interessenten zur Verfügung. Für potenzielle Eigentümer gibt es allerdings einen kleinen Haken. So müssen die neuen Besitzer versichern, dass sie ihr neues Haus innerhalb von drei Jahren renovieren. Außerdem ist die Hinterlegung einer Kaution in Höhe von 5.000 Euro erforderlich. Diese erhalten sie zurück, sobald die Arbeiten abgeschlossen sind. Ein besonderes Augenmerk wurde auf junge Familien geworfen. Paare mit Kindern bekommen neben einem Gratis-Haus auch noch 1.000 Euro geschenkt.

Quelle: ntv
Zusätzliche Info
Spartipps
Beste Kommentare
gibts da alg2 ?
12 Kommentare
Das ging doch schon vor Monaten groß durch die Presse.
Aber schon eine interessante Idee. Eventuell für die eine oder andere Stadt im Osten eine Option in 10 Jahren 🙈
gibts da alg2 ?
Finde die dazu gehörigen Inserate leider nicht.
Da hatte sogar jemand einen Deal draus gemacht: mydealz.de/dea…377
Nur dass die Aktion in Mussomeli, 18km von Cammarata, stattfand/stattfindet.
und ne Mitgliedschaft in der regionalen Cammorrata
Verliert man nur die Kaution, wenn man nicht gleich renoviert? Dann wäre das ja echt eine Überlegung
darthkeiler07.11.2019 08:58

Das ging doch schon vor Monaten groß durch die Presse.Aber schon eine …Das ging doch schon vor Monaten groß durch die Presse.Aber schon eine interessante Idee. Eventuell für die eine oder andere Stadt im Osten eine Option in 10 Jahren 🙈


Wieso gerade im Osten? Duisburg und ähnliche Perlen des Westens könnten das heute schon anbieten.
BrotDasBernd07.11.2019 09:26

Wieso gerade im Osten? Duisburg und ähnliche Perlen des Westens könnten d …Wieso gerade im Osten? Duisburg und ähnliche Perlen des Westens könnten das heute schon anbieten.



In der Pfalz, Saarland, Schwarzwald etc. gibts genauso Ecken die Aussterben. NRW, Holstein kennen es auch... wo es keine Arbeit gibt, geht man weg. Das hält man auch mit Geld nicht auf. Leider haben deutsche Politiker keine Eier... sonst würde man den Leuten mal reinen Wein einschenken. Der Mensch hat immer wieder Siedlungen/Städte aufgegeben... aus unterschiedlichsten Gründen, wobei Arbeit/Wirtschaft wohl immer im Vordergrund standen.

Von der Warte her ist das Angebot verständlich, aber auch tragisch. Bin zwar als Ossi in Berlin aufgewachsen und kann mich da ja nicht beschweren, aber ich seh ja auch Orte meiner Kindheit/Jugend verschwinden bzw. in Trostlosigkeit versinken.
Ist doch alter Hut.

Der "Haken" ist doch idR, dass die Instandhaltungskosten / Reparaturen extrem hoch und unübersichtlicher werden. Zumal dann nochmal welche unter Denkmalschutz stehen können.

Evtl nicht das Schnäppchen, wie es sich manche erhoffen. ...evtl....
Gibts nun schon einige Jahre und auch schon ein paar Mal hier diskutiert.
Dodgerone07.11.2019 10:42

In der Pfalz, Saarland, Schwarzwald etc. gibts genauso Ecken die …In der Pfalz, Saarland, Schwarzwald etc. gibts genauso Ecken die Aussterben. NRW, Holstein kennen es auch... wo es keine Arbeit gibt, geht man weg. Das hält man auch mit Geld nicht auf. Leider haben deutsche Politiker keine Eier... sonst würde man den Leuten mal reinen Wein einschenken. Der Mensch hat immer wieder Siedlungen/Städte aufgegeben... aus unterschiedlichsten Gründen, wobei Arbeit/Wirtschaft wohl immer im Vordergrund standen.Von der Warte her ist das Angebot verständlich, aber auch tragisch. Bin zwar als Ossi in Berlin aufgewachsen und kann mich da ja nicht beschweren, aber ich seh ja auch Orte meiner Kindheit/Jugend verschwinden bzw. in Trostlosigkeit versinken.


Ja eben. Darauf wollte ich auch hinaus. Es gibt gerade im Westen genügend Beispiele, wo es jetzt schon so ist. Der Osten ist da gar nicht so sehr im Fokus, außer bestimmte Landstriche wie zb. in MäcPomm.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen