Izettel und Comdirect Wechselgeldsparen

hallo Zusammen,

falls die Idee hier schon mal aufgetaucht ist... einfach den Post löschen.

Ansonsten zu der Idee:
Soweit ich die Funktionsweise von iZettle verstehe kann man mit der Visa Karte von comdirect an einen Freund eine Zahlung von beispielsweise 1,01€ tätigen. Von den 1,01€ erhält der Freund 1,01-1,01*2,75% = ca. 0,97€(grob abgerundet). Gleichzeitig wird die Visa-Zahlung auf 2€ abgerundet, von denen 2€-1,01€=0,99€ auf das Tagesgeldkonto eingehen und nach 3 Monaten verdoppelt werden.

Ergebnis einer Transaktion mit iZettle bringt somit nach 3Monaten 0,99€- ca. 0,03€ (Gebühren von iZettle) =0,96€

Was passier, wenn ich 10...100...oder 1000 Transaktionen Monatlich durchführe?!

P.S. mir ist klar, dass die von mir geschilderte Vorgehensweise kontrovers diskutiert wird. An alle , die gleich mit Vorwürfen kommen: ich habe es nicht vor, diese Lücke auszunutzen, aber die Vorstellung, was man damit anzetteln kann, ist schon irgendwie verführerisch

7 Kommentare

hallo wo ist der Deal?

Verfasser

erstmal den Text oben durchlesen...

Eisthomas

hallo wo ist der Deal?


Wenn die Comdirect nicht völlig verblödet ist, werden die das wohl merken, dann gibts nix, da folgender Passus in Kraft tritt (Allgemeine und produktbezogene Geschäftsbedingungen)

comdirect behält sich insbesondere vor, Kunden von der Funktion Wechselgeld-
Sparen dauerhaft auszuschließen, wenn Anzeichen vorliegen, dass die
Nutzung einer möglichen Incentivierung missbräuchlich erfolgt.

Admin

Ich denke mal, dass das eher in Diverses als in Deals gehört und
mydealz.de/219…en/
"Achtung bei Missbrauch (und massenhaften Kauf von 1,01€ Gutscheinen würde ich dazu zählen) behält sich die comdirect vor einen vom Programm auszuschließen. "

weilm2

Wenn die Comdirect nicht völlig verblödet ist, werden die das wohl merken, dann gibts nix, da folgender Passus in Kraft tritt (AGB)comdirect behält sich insbesondere vor, Kunden von der Funktion Wechselgeld-Sparen dauerhaft auszuschließen, wenn Anzeichen vorliegen, dass dieNutzung einer möglichen Incentivierung missbräuchlich erfolgt.



Wollte es gerade im selben Moment posten.

Zu glauben, dass das funktionieren könnte ist, um es schmeichelhaft auszudrücken, unfassbar naiv. oO

Im Leben gibbet nix geschenkt.

Du bist schuld, wenn es zur nächsten Bankenkrise kommt. X)

Nunja, manchmal gibt es natürlich schon etwas geschenkt, aber wenn einem eine Bank etwas schenkt, möchten sie damit ein Verhalten fördern, das ihnen langfristig und über alle Kunden gemittelt Gewinn verspricht. Jedem ist klar, dass Wechselgeldsparen so etwas ist und dass man damit eine begrenzte Anzahl von Transaktionen von der Bank subventioniert bekommt, in der Annahme, dass man auch später ähnliche Transaktionen ausführen wird, an denen die Bank dann gut verdient. Das ist das gleiche, wie Startprämien bei Konten. Auch Cashback-Kreditkarten und subventionierte Wertpapierdepots funktionieren so.
Vom Standpunkt des einzelnen Kunden erfordert ein dauerhafter Gewinn eine ständige Anpassung des Verhaltens an die jeweiligen Bedingungen und damit einen permanenten Aufwand. Jeder muss für sich selbst prüfen, ob sich dieser Aufwand lohnt, oder ob man nicht mit ehrlicher Arbeit für sich und die Gesellschaft mehr erreichen könnte.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Aliexpress] Raspberry Pi 3 Modell B 31,65€22
    2. Suche guten Deal zu einer 4k fähigen DSLR Kamera34
    3. Willkommen zum neuen mydealz7162480
    4. Nintendo Switch bei Beelara3592

    Weitere Diskussionen