Jemand Erfahrungen mit www.textil-ankauf.com/ ?

eingestellt am 4. Feb 2013
Habe eben in einer abfallrechtlichen Fachzeitschrift den Verweis auf diese Internetseite gefunden. Hat jemand von Euch bereits Erfahrungen damit gemacht?

Gerade Kleidung, die schon länger ein tristes Dasein im Kleiderschrank pflegt, wird man ja bei Ebay eher schlecht los. Ich denke, da wäre dies eine Alternative.

So funktioniert's

Warenkorb, Punkte und Gutschrift

•Wähle auf der Startseite das zu verkaufende Kleidungsstück aus. Gib anschließend die Anzahl der Kleidungsstücke an und füge sie Deinem Verkaufskorb hinzu. Für jedes Kleidungsstück erhältst Du Punkte. Du brauchst mindestens 100 Punkte, um einen Verkaufsvorgang abzuschließen.
•Hast Du diese erreicht und schließt den Verkaufsvorgang ab, siehst Du Deinen Gutschriftbetrag. Du hast jederzeit die Möglichkeit, weitere Kleidungsstücke einzugeben oder zu entfernen.

Deine Kontaktdaten und Bestätigung

•Gib nun Deine Kontakt- und Bankdaten an, damit wir Dir das Geld überweisen können.
•Nach Verkaufsabschluss erhältst Du eine Bestätigung per E-Mail mit der Packliste und der Paketmarke zum Ausdrucken.
Registrierung
•Zusätzlich hast Du die Möglichkeit, Dich zu registrieren. Willst Du in Zukunft erneut gebrauchte Kleidungsstücke über textil-ankauf.com verkaufen, hast Du sofortigen Zugriff auf Deine Daten.

Versand und Abwicklung

•Lade die Packliste und die Paketmarke herunter und drucke sie aus. Packe die Kleidungsstücke in ein geeignetes Paket (Wie Du richtig packst, erfährst Du hier.)
•Achte darauf, dass Du ein stabiles Paket wählst und die Verklebung ausreichend ist
•Lege die Paketliste in das Paket hinein. Klebe die Paketmarke auf das Paket.
•Jetzt kannst Du das Paket in einer DHL/Post-Filiale zum Versand abgeben. WICHTIG: Beachte das Maximalgewicht von 30 kg und die Maximalgröße Deines Paketes: 120 x 60 x 60 cm (Länge/Breite/Höhe)
•Nach Erhalt und Überprüfung der Ware überweisen wir Dir Dein Geld auf Dein Konto.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
59 Kommentare
Dein Kommentar